Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2019, 11:09   #31
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 436
Standard

gut, dann drücke ich der kleinen Maus die Daumen für eine jetzt komplikationslose Genesung

zumindest bekommt sie dann jetzt auch ein Schmerzmittel, dann sollte das mit dem Fressen auch etwas besser gehen

zur AB-Depotspritze:

hab hier eine Zusammenfassung von einem TA:
http://www.tierarzt-wagemann.de/inde...on-antibiotika

also so rein prinzipiell

bei Nutztieren ist das sicherlich sehr sinnvoll um keine resistenten AB-Stämme ranzuzüchten

und klar, eigentlich dann auch bei Hund und Katze, denn auch denen ist besser geholfen, wenn bei einer bakteriellen Erkrankung ganz klar ist auf welches AB das Bakterium reagiert und auf welches nicht (also bei welchem es resistent ist)

aber erst mal dauert so ein Antibiogramm bis man Ergebnisse hat, dann weiß jeder selber, dass es schwer sein kann ein AB in das Tier zu bekommen
Convenia war eben einfach..und wie weit es da tatsächlich resistente Keime gab bei den Haustieren, kann ich natürlich auch nicht sagen

es ist letztlich für alle besser, wenn wir uns keine resistenten Keime "ranzüchten", aber wie weit da überreagiert wurde mit dem Gesetz, kann ich nicht sagen

für die bisherige Medikation bei Blasenentzündung war es jedenfalls auch kontraproduktiv, wie man da liest

Geändert von Neris (18.04.2019 um 11:31 Uhr)
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.04.2019, 12:26   #32
lippo
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
gut, dann drücke ich der kleinen Maus die Daumen für eine jetzt komplikationslose Genesung

zumindest bekommt sie dann jetzt auch ein Schmerzmittel, dann sollte das mit dem Fressen auch etwas besser gehen

zur AB-Depotspritze:

hab hier eine Zusammenfassung von einem TA:
http://www.tierarzt-wagemann.de/inde...on-antibiotika

also so rein prinzipiell

bei Nutztieren ist das sicherlich sehr sinnvoll um keine resistenten AB-Stämme ranzuzüchten

und klar, eigentlich dann auch bei Hund und Katze, denn auch denen ist besser geholfen, wenn bei einer bakteriellen Erkrankung ganz klar ist auf welches AB das Bakterium reagiert und auf welches nicht (also bei welchem es resistent ist)

aber erst mal dauert so ein Antibiogramm bis man Ergebnisse hat, dann weiß jeder selber, dass es schwer sein kann ein AB in das Tier zu bekommen
Convenia war eben einfach..und wie weit es da tatsächlich resistente Keime gab bei den Haustieren, kann ich natürlich auch nicht sagen

es ist letztlich für alle besser, wenn wir uns keine resistenten Keime "ranzüchten", aber wie weit da überreagiert wurde mit dem Gesetz, kann ich nicht sagen

für die bisherige Medikation bei Blasenentzündung war es jedenfalls auch kontraproduktiv, wie man da liest
Danke Dir, auch für die Erklärung zum AB-Depot.

Sie wirkt deutliche fitter als gestern, möchte immer raus (ist ja eine Freigängerin), lasse sie heute aber noch drin. Mal schaun wie es sich mit dem Fressen weiterhin verhält, Huhn wurde geholt, mal zur Abwechslung, falls sie sonst nur TroFu fressen sollte.
lippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 13:02   #33
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.288
Standard

Convenia ist bequem, ja.

Wenn aber die Katze dieses AB nicht verträgt, was durchaus vorkommen kann, dann hat man ein ganz, ganz dickes Problem, weil man nicht wechseln kann.

Sofern man also irgendwie Tabletten in die Katze bekommt, sollte man das immer vorziehen.

Außerdem kann es bei der Kombi von Convenia und Metacam zu Wechselwirkungen kommen, was etwas mit der Proteinbindung zu tun hat.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 08:45   #34
Solaria
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 297
Standard

Wenn ich das alles so lese...
Also ich würde nicht mehr in diese Klinik gehen glaube ich.
Ich finde es unverantwortlich ein Tier in dem Zustand schon wieder nach Hause zu lassen (würde meine TÄ auch nie machen, da bekomme ich meine Tiere nur komplett wach wieder).
Das auf der Rechnung nicht drauf steht was die Katz bekommen hat finde ich auch nicht gut... Falls man nach der OP zum Notdienst muss ist es bestimmt schon gut zu wissen was so gegeben wurde. Und ich als Halter generell möchte das auch wissen.
Generell scheint die Informationspolitik in dem Laden ja nicht die beste zu sein
Solaria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach Zahn op Sandrine75 Augen, Ohren, Zähne... 10 08.08.2016 17:52
Tod nach Zahn OP Rumburak Tierärzte 6 28.03.2016 15:02
nach Zahn OP tina1972 Augen, Ohren, Zähne... 9 15.04.2012 12:54
Kastration so kurz nach dem Einzug?? LucyundKrümi Sexualität 16 24.08.2009 20:02
Erst Zahn-OP, und jetzt Katze kurz vorm Sterben?? cosmicgirl Ungewöhnliche Beobachtungen 67 13.07.2009 09:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.