Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2019, 20:34   #106
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.835
Standard

Die Situation ist sehr schwer und das Hadern bleibt recht lange. Irgendwann, akzeptiert man es besser, weil einem klar wird -es war wirklich die richtige Entscheidung, aber auch dieser Erkenntnis braucht seiner Zeit.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.04.2019, 23:29   #107
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.491
Standard

Wir sind alle nur Menschen.
Wir lieben unsere Tiere.
Wir wissen nicht was kommt, deshalb entscheiden wir im Hier und Jetzt aufgrund der Fakten, die wir haben.
Und so ist es auch gut und richtig - mehr können wir nicht tun.
Wir können sie nur lieben und versuchen zu helfen, aber wir sind einfach nur Menschen ...

Geändert von tiha (10.04.2019 um 23:40 Uhr)
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 11:35   #108
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Ich danke Euch.......

Ich bin wieder zu Hause und er ist hier überall, ich sehe ihn überall...
Das ist so schwer.
Es waren 5 Wochen Kampf und es war nicht alles schön für ihn, er hat sich zwischendurch nochmal ganz OK gefühlt glaube ich, sonst hätte ich ihn frühe erlöst... Trotzdem ist er nun nicht mehr da, ach, ihr kennt das alle... Es macht mich wahnsinnig und wir kaum mal besser. Vor allem kommt jetzt dieses Gefühl dass man Dinge vergisst, Kleinigkeiten wie er war, das ist so schlimm...
Hätte ich ihn doch retten können.
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 12:44   #109
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.842
Standard

Es ist 8 Wochen her, dass ich meinen Silbi gehen lassen musste. Ich vermisse ihn furchtbar, selbst der Einzug eines neuen Katers kann das nicht ändern. Ich habe Silbis Kuscheldeckchen bei mir auf der Couch, es riecht aber nicht mehr nach ihm
Mir fehlt sein Miauen, sein Betteln bei Tisch und seine Pfoten um meinem Hals. Ich hab mir ein 3D Bild von ihm machen lassen, das steht neben meinem Bett, es schaut so real aus, dass ich das Gefühl habe, wir schauen uns direkt in die Augen.
Wir werden mit unseren Verlusten leben müssen. Irgendwann treffen wir sie wieder.
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 13:18   #110
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Ach man, das tut mir so leid............. Mein Beileid.

Ich weiß gerade auch gar nicht weiter.
Ich sehe mir Bilder von ihm an wie er mal war als er gesund war und froh.
Ich kann es einfach nicht fassen...
Meine anderen beiden sind ganz normal, evtl etwas irritiert, aber das hilft etwas, dass sie nicht auch noch suchen oder so.
Es wäre so schön wenn er wirklich bei seiner Mama wäre jetzt und irgendwo wieder froh herumtollen würde.
Und die Bilder aus der Tierarztpraxis haben sich so fest eingebrannt... Ich werde sie nicht los...
Und das Bild von seinem Grab im Garten meiner Eltern.
Und dass er noch warm war...
Und wie er aussah als es vorbei war.

Geändert von cfisch (13.04.2019 um 13:46 Uhr)
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 19:41   #111
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Hallo zusammen,

ich wollte mich doch nochmal melden.
Auf eine merkwürdige Art ist es seit heute etwas besser.
Ich habe so eine Grundtraurigkeit in mir – aber das Gefühl ihn überall zu sehen wird weniger.
Und ich mache innerlich ein wenig meinen Frieden mit dem was passiert ist.

Ich bin froh für ihn, dass er sich nicht mehr gegen das Füttern wehren muss, dass ihm nicht mehr ständig übel ist, dass er nicht mehr zwanghaft zum Trinknapf laufen muss, dass er nicht mehr mit seinen traurigen, eingefallenen Augen neben mir liegen muss und sich nicht wirklich wohl fühlt........

Ich hätte sonstwas dafür gegeben ihm noch ein paar wirklich schöne Wochen oder Monate zu geben – aber das wäre nicht passiert.
Er wurde ja so wackelig und ich hätte ihn nicht mehr raus lassen dürfen, wir haben hier einen von Mauern umzäunten Garten, und auf dem Weg auf die Mauer war er vor einer Woche schon fast abgestürzt... Ihm aber seinen Garten zu verwehren wäre die Qual schlechthin gewesen.
Nun wird das Wetter auch noch schöner und natürlich denke ich immer, könnte er doch hier in der Sonne liegen.........

Meine Mutter hat Blumen auf sein Grab gepflanzt und ich hoffe dass er nun seinen Frieden hat und nicht mehr leidet.

Diese Grundtraurigkeit bleibt.

Ich denke an Euch und Danke für alles.
Claudia
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zweite Katze ist da - und nun völlig verzweifelt BlueOcean Die Anfänger 175 09.07.2014 15:11
völlig verzweifelt und überfordert Lotta Miez Katzen Sonstiges 43 04.03.2014 22:54
Nierenschäden. Völlig verzweifelt :( M.Loveless Nierenerkrankungen 21 17.02.2014 00:17
Völlig verzweifelt! Stine88 Die Anfänger 39 09.08.2012 22:58
bin völlig verzweifelt mona96 Glückspilze 54 29.05.2007 19:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.