Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2019, 22:39   #16
Moggies
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Rhein-Erft-Kreis
Beiträge: 432
Standard

Meine Katze hatte mit 15 eine Zahn-OP mit erhöhten Nierenwerten und hat es gut überstanden (TA in der Klinik war dagegen, habe es dann woanders machen lassen).
Moggies ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.03.2019, 22:40   #17
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.311
Standard

Zitat:
Zitat von cfisch Beitrag anzeigen
Warum wird das dann nicht nur gemacht?
Was meinst du? Inhalationsnarkose? Ich kenne ehrlich gesagt keinen Zahnspezialisten, der nicht damit arbeitet.
Bei anderen TA ist mir das schon untergekommen, liegt am Ende am fehlenden Equipment und das letztlich an der fehlenden Zahlungsbereitschaft der überwiegenden Kundschaft. So eine Narkose kostet dann natürlich auch.

Es scheint ja so zu sein, dass deine TA beides anbietet oder nicht? Dann könntest du deine Bedenken ja nochmal ansprechen und dir genau erklären lassen, warum sie bei deinem Kater jetzt Vorteile in der Injektionsnarkose sieht und was gegen die Inhalation spricht.

(Meine Tiere waren nach ihren FORL-OPs sofort wieder fit, konnten unverzüglich fressen und sind durch die Wohnung gelaufen - keine Übelkeit, keine Orientierungslosigkeit oä. Deshalb würde ich nie wieder eine reine Injektionsnarkose machen - gleichwohl es da Qualitätsunterschiede gibt.)

Am Ende musst du nach deinem Gefühl entscheiden.
Ich habe auch dennoch Angst vor jeder Narkose bei meinen Tieren. Davon wird man wohl nie frei.
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 01:29   #18
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.161
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Was meinst du? Inhalationsnarkose? Ich kenne ehrlich gesagt keinen Zahnspezialisten, der nicht damit arbeitet.
Ich kenne Zahnspezialisten, die nicht damit arbeiten und stattdessen auf flache Narkose, örtliche Betäubung und Aufwachspritze setzen.

Das waren sogar die besten Narkosen, die ich jemals bei meinen Katzen erlebt habe.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 01:40   #19
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten..

Ja, meine Ärztin sieht eine Chance. Vor allem aber eben die einzige Chance um die Nieren nicht weiter zu schädigen...
Der Termin ist morgen um 11h.

Ich habe das Gefühl ich kann es nur machen oder nicht. Jetzt bei einem Zahnspezialisten einen Termin zu erfragen wird zu lange dauern. Mickey baut schleichend ab und wenn dann muss es jetzt sein denke ich.

Trotzdem – das Gefühl ihn dem auszusetzen und quasi dem möglichen Tod auszuliefern macht mich WAHNSINNIG.

@Maiglöckchen
So ca hat sie mir das auch beschrieben... Also, flache Narkose etc.

@doppelpack
Meine Ärztin sagt, die Injektionsnarkose ist stabiler und ruhiger und sie kann viel schneller arbeiten...

Geändert von cfisch (25.03.2019 um 01:43 Uhr)
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 06:58   #20
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.968
Standard

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, die sich für Dich richtig anfühlt.

Sollte er aus der Narkose nicht aufwachen, weißt Du, Du hast versucht, was geht.
Ich könnte mir vorstellen, dass, wenn Du es nicht wagst, Du Dir irgendwann auch Vorwürfe machst und Dich fragst, wie es gewesen wäre, wenn Du anders entschieden hättest.

Es ist eine verdammt schwere Entscheidung.

Ich hatte vor vielen Jahren eine Katze, die 23 Jahre alt geworden ist. Als sie einen "Knubbel" an der Milchleiste hatte, sollte sie auch operiert werden. Direkt am Tag der OP machte die TÄ einen Rückzieher, weil sie meinte, wir sollten sie dem nicht mehr aussetzen.
Irgendwann später sagte diese TÄ zu mir: wir hätten sie doch operieren sollen, sie hätte es wahrscheinlich geschafft. Das ist Jahrzehnte her, daran denke ich heute noch.

Ich wünsche Euch alles, alles Gute und falls Du bei der OP bleibst, drücke ich Deinem Kater ganz fest die Daumen, dass er alles gut übersteht!

Vielleicht hilft es, wenn Du ganz tief atmest, versuchst, Dich zu entspannen und innerlich ein Zwiegespräch mit Deinem Kater machst. Vielleicht spürst Du dann, was die passende Entscheidung für heute ist.

Ganz herzliche Grüße
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 10:47   #21
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.161
Standard

Wenn Du es nicht machst, dann lieferst Du ihn auch dem sicheren Tod aus, nur mit dem Unterschied, dass er vorher noch Schmerzen hat - wegen der Zähne.

Daher hast Du in meinen Augen kaum eine andere Wahl und wir können alle nur die Daumen drücken, dass der kleine Schatz es schafft.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 10:51   #22
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.968
Standard

Danke Maiglöckchen. Da ich mich mit CNI usw. nicht auskenne, wollte ich nicht direkt dazu raten. Aber das was Du schreibst, ist genau auch mein Gefühl.

Ich drücke ganz fest die Daumen.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 18:51   #23
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.968
Standard

Zu was hast Du Dich denn nun entschieden? Wie geht es Deinem Kater?
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 19:42   #24
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Hallo zusammen,

erstmal nochmal vielen Dank für Eure lieben Tipps!

Mickey ist wieder zu Hause und hat alles – soweit – wunderbar überstanden!!!

Die Ärztin sagt, die Narkose war überhaupt kein Problem. Er hat gleich Infusionen bekommen, morgen nochmal. Und dann sehen wir ob er sich erholt bzw zumindest stabil bleibt...

Ganz subjektiv: Ich habe das Gefühl er ist erleichtert. Ganz verrückt...
Manchmal ist das natürlich auch ein bisschen so eine Art Euphorie bei Katzen wenn sie dann wieder zu Hause sind und Gott sei Dank weg vom Tierarzt durften... So gesehen bin ich erstmal vorsichtig.

Ich habe ihn um 11h da hingebracht, gegen halb 12 war dann Narkose, und das war wirklich, wirklich nicht leicht... Meine Ärztin hat mir dann geraten nach hause zu fahren, versprochen ihn keine Sekunde aus den Augen zu lassen und sofort anzurufen wenn was ist. Es wäre besser sich nicht im Wartezimmer verrückt zu machen.......
Ich bin ihrem Rat gefolgt und habe mich dann zu Hause verrückt gemacht.....
Um 16h habe ich ihn abgeholt – und anstatt ein Häufchen Elend vorzufinden, saß er in seinem Transporter und randalierte!
Es wurden 3 übel entzündete Backenzähne gezogen, er hat jetzt nur noch die Fangzähne, eh nicht wild bei Katzen. Zu Hause ist er gleich aus der Box, fast gar nicht wackelig, verrückt, wirklich...
Tja – ohne euphorisch sein zu wollen (denn wer weiß was nun kommt...) denke ich zumindest die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Zumindest für den Moment. Und ich habe alles getan was in meiner Macht stand............

Nun muss man sehen wie er sich macht...

Liebe Grüße!
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 25.03.2019, 20:11   #25
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.968
Standard

Ich bin ja sooooooo froh.

Du glaubst gar nicht, wie sehr ich bei Dir mitgelitten habe.

Nun wünsche ich Mickey, dass er alles gut "verdauen" kann und sich auch seine Nierenwerte wieder etwas erholen.

Dir wünsche ich eine erholsamen Abend und Nacht. Du bist doch bestimmt völlig fertig.

Herzliche Grüße
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 21:06   #26
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 173
Standard

Hallo,

ich freue mich auch sehr, dass du diese Entscheidung getroffen hast.

Mag er denn auch schon fressen? Meist ist dies kein Problem und auch Schmerzmittel brauchen ganz häufig nicht eingesetzt werden oder nur ganz gering doseirt für 1- 2 Tage.
Mit der Infusion morgen: wenn es i.V. ist, ist sie ja gut steuerbar. Es könnte aber auch sein, dass er Flüssigkeit unter die Haut bekommt - falls der Zugang schon gezogen wurde. Da muss man ein wenig aufpassen, nicht dass es dann für den Kreislauf zuviel wird. Deine TA scheint aber insgsamt recht umsichtig.

Auf jeden Fall freue ich mich sehr und drücke dem tapferen Mickey die Daumen, dass er jetzt gaaaanz lange keinerlei Beschwerden mehr bekommt.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 21:24   #27
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Ach, Ihr seid echt süß......
Danke Euch!!!

Also, er hat vorhin mal so ein paar Happen Nassfutter gefressen, eben etwas Vitaminliquid geschleckt... Will ihn jetzt nicht überfordern. Er schläft tief und fest auf dem Sofa neben mir und soll sich erstmal erholen....

Er bekommt die Flüssigkeit unter die Haut, erstens hat das bisher super geklappt und zweitens macht er ein so schreckliches Theater bei einem Zugang, dass ich gesagt habe ich möchte das nicht mehr. Alles was ich jetzt für ihn tue mache ich nur noch wenn es keinerlei Quälerei mit sich bringt. Denn das hat er einfach nicht verdient...

Allerdings hast Du Recht ferufe – mir fällt gerade auf, dass meine Ärztin auf den Terminzettel Mittwoch geschrieben hat zur Infusion! Also erst Übermorgen... Da hätte ich mich fast vertan...

Ich bin VOLLKOMMEN FERTIG, das könnt Ihr mir glauben...
Die innere Unruhe geht auch irgendwie nicht ganz so weg, aber das liegt wohl auch daran dass damit die Kuh ja noch lange nicht vom berühmten Eis ist!
Aber: egal wie lange er jetzt noch hat, er lebt nicht mit permanenten Zahnschmerzen, einer permanenten Entzündung im Körper und schluckt nicht andauernd Bakterien...

Irgendwie kommt er mir entspannter vor.... Hm.....

Und ich brauche jetzt ein großes Glas Wein!!!

Geändert von cfisch (25.03.2019 um 21:26 Uhr)
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 21:51   #28
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.968
Standard

Dann lass es Dir gut schmecken.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 23:43   #29
cfisch
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 49
Standard

Hihi, danke........

Er ist jetzt etwas verspannter. Tut wohl doch weh... Hm. Schläft aber hier neben mir.
cfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 10:51   #30
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.207
Standard

Toll, dass er es so gut Überstanden hat! Ich freue mich für dich.

Zum Thema Injektionsnarkose : mein TA operiert fast nur mit Injektionsnarkose. Grund : Es wird in der Regel bei kurzen OP`s viel besser vertragen und eben auch viel schneller abgebaut, meine Katzen waren spätestens nach 1-2 Std. wieder fit.
Als ich ihn gefragt habe, warum keinen Inhalationsnarkose, sagte er mir, dass wäre in erster Linie für wirklich langandauernde OP's und bei TA's, die es nicht gewöhnt sind schnell und sauber zu operieren. Er war, bevor er die Praxis von seinem Vater übernommen hat, 10 Jahre Oberarzt an der Tieruniklinik in Wien und sagte mir, statistisch gesehen, sterben mehr Katzen an - und an den Folgen danach - einer Inhalations-OP als durch Injektionsanästhesie und er bevorzugt diese Methode eben fast immer. Da er schon viele OP's bei meinen wüsten Freigängerkatzen, die immer mal mit Verletzungen nach Hause kamen, gemacht hat, kann ich nur positives darüber berichten.
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zweite Katze ist da - und nun völlig verzweifelt BlueOcean Die Anfänger 175 09.07.2014 15:11
völlig verzweifelt und überfordert Lotta Miez Katzen Sonstiges 43 04.03.2014 22:54
Nierenschäden. Völlig verzweifelt :( M.Loveless Nierenerkrankungen 21 17.02.2014 00:17
Völlig verzweifelt! Stine88 Die Anfänger 39 09.08.2012 22:58
bin völlig verzweifelt mona96 Glückspilze 54 29.05.2007 19:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.