Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2019, 10:36   #1
Majella
Neuling
 
Majella
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Wirkstoff Benazeprilhydrochlorid

Hallo,
habe eine Frage zum Medikament Fortekor flavour 5 mg mit dem Wirkstoff Benazeprilhydrochlorid. Denselben Wirkstoff gibt es auch in Medikamenten für Menschen, in der gleichen Dosierung. Ein befreundeter Apotheker meinte nun, wir könnten unserem Kater z. B. auch Benazepril verabreichen, dass, da es für Menschen ist, viel preisgünstiger ist als das oben genannte der Tierpharmazie. Hat jemand damit Erfahrungen? Meine Bedenken rühren daher, dass zwar der gleiche Wirkstoff enthalten ist, aber daneben auch ganz verschiedene weitere Wirkstoffe.

Danke für jeden Hinweis.

Majella
Majella ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.02.2019, 10:58   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.941
Standard

Hallo Majella,

Benazepril ist meines Wissens durchaus für Katzen geeignet. Hier findest Du mehr Informationen:

http://www.felinecrf.info/behandlung_sonstiges.htm

Aber: Leider dürfen Tierärzte von Gesetzes wegen keine Medikamente aus der Humanmedizin verschreiben, so lange Medikamente zur Verfügung stehen, die die veterinärmedizinische Zulassung haben.

Ich hoffe, die Fortekor-Gabe bei Euch ist auch wirklich indiziert, sprich, der Blutdruck wurde gemessen und der Urin auf eine Proteinurie untersucht.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 15:39   #3
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.735
Standard

Grüß Dich,
Herzlich willkommen hier im Forum!
Das Fortekor ist aromatisiert, dann nimmt es die Katze lieber.
Billiger ist das Nelio, gleicher Wirkstoff.
Was hat Deine Katze, dass es ihr verschrieben wurde?
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 19:27   #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.941
Standard

Zitat:
Zitat von ottilie Beitrag anzeigen
Was hat Deine Katze, dass es ihr verschrieben wurde?
Da wir hier im Nierenforum sind, vermute ich mal, dass ihr Katze an CNI leidet.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 21:35   #5
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von Majella Beitrag anzeigen
Hallo,
habe eine Frage zum Medikament Fortekor flavour 5 mg mit dem Wirkstoff Benazeprilhydrochlorid. Denselben Wirkstoff gibt es auch in Medikamenten für Menschen, in der gleichen Dosierung. Ein befreundeter Apotheker meinte nun, wir könnten unserem Kater z. B. auch Benazepril verabreichen, dass, da es für Menschen ist, viel preisgünstiger ist als das oben genannte der Tierpharmazie. Hat jemand damit Erfahrungen? Meine Bedenken rühren daher, dass zwar der gleiche Wirkstoff enthalten ist, aber daneben auch ganz verschiedene weitere Wirkstoffe.

Danke für jeden Hinweis.

Majella
Hallo Majella,

ich habe bei einem meiner Kater auch das Humanpräparat gegeben. Mein TA hatte mir damls ein Dauerrezept ausgestellt.
Heute sind die TÄ sehr stark in der Prüfung der Umwidmung, da ist ein Dauerrezept eine gute Sache.
Wie es aussehen kann in einer pn.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 22:42   #6
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.135
Standard

Mein Kater bekommt das Benazepril seit Jahren statt Fortekor für seine Herzerkrankung. Ist wesentlich günstiger, aber manchmal schwierig, ein Rezept vom TA zu bekommen. Am Fortekor verdient er anscheinend deutlich besser.... ist natürlich nicht zugelassen, klar, weil für Menschen. Aber auch der Kardiologie hat (inoffiziell) gesagt, er hätte da keine Bedenken.

Für Niere? Da kenn ich mich nicht aus...
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 22:44   #7
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.135
Standard

Zitat:
Zitat von ferufe Beitrag anzeigen
Hallo Majella,

ich habe bei einem meiner Kater auch das Humanpräparat gegeben. Mein TA hatte mir damls ein Dauerrezept ausgestellt.
Heute sind die TÄ sehr stark in der Prüfung der Umwidmung, da ist ein Dauerrezept eine gute Sache.
Wie es aussehen kann in einer pn.

VG
Die PN hätte ich auch gern. Ich bekomme alle paar Monate ein Neues und zahle jedesmal dafür.
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 00:31   #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.941
Standard

Zitat:
Zitat von tigerlili Beitrag anzeigen
Am Fortekor verdient er anscheinend deutlich besser.... ist natürlich nicht zugelassen, klar, weil für Menschen. ...
Ich glaube eher weniger, dass es daran liegt, dass die Tierärzte besser dran verdienen. Unsere TÄ würde z.B. nur zu gerne wieder die humanmedizinischen SDÜ-Medis verschreiben, weil sie weniger Nebenwirkungen haben.

Aber die TÄ sind gesetzlich dazu verpflichtet, die veterinärmedizinischen Medis zu verschreiben. Verdienen tut daran vor allem die Pharmaindustrie. Da werden Wirkstoffe aus der Humanmedizin über Jahrzehnte mit Erfolg erprobt, dann bringen die Pharmas die erprobten Wirkstoffe mit Vet-Zulassung auf den Markt und die kosten dann mal locker flockig das Dreifache.

Mittlerweile sind die Kontrollen, ob die TÄ sich auch ans Gesetz halten, wohl ziemlich scharf geworden. Es drohen Geldstrafen in z.T. fünfstelliger Höhe.

Und ja, ACE-Hemmer gibt man auch bei Niereninsuffizienz, falls ein erhöhter Blutdruck vorliegt, weil der die Nieren noch weiter schädigen kann.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 15:14   #9
Majella
Neuling
 
Majella
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Danke für die vielen Antworten!

Nun ist dies der dritte Versuch, meine Antwort und meinen Dank hier einzustellen - mache wohl was falsch.
Erst einmal vielen Dank für Eure Infos. Mittlerweile bin ich dadurch beruhigt - habe auch nochmal mit dem Apotheker gesprochen.
Zu meinem Kater: Oskar ist 9 Jahre (wird im April 10) und hat sich letztendlich an einer Amaryllis vergiftet. Als auch der Tierarzt nicht auf die Ursache seiner Symptome kam, hat mein Mann unseren Oskar in eine Tierklinik gebracht, die ca. 90 km von unserem Wohnort (leben auf dem Land) entfernt ist und die es kostentechnisch vom "Lebendigen" nimmt. Das war uns aber egal, weil wir unseren Oskar nicht verlieren wollten. Es sah zunächst echt hoffnungslos aus, dann schlug die Behandlung an und nach 5 Nächten bzw. 6 Tagen konnten wir unseren Oskar wieder nach Hause holen. Es hatte sich herausgestellt, dass er ohnehin eine Schrumpfniere hat und nun die andere durch die Vergiftung geschädigt ist. Daher muss er dieses Medikament dauerhaft nehmen, um das Herz zu entlasten und die Nierenfunktion zu unterstützen. Da wir fast arm geworden sind durch die Klinikkosten und die zusätzlichen Tierarztkosten, schlug unser Apotheker vor, ihm ein humanmedizinisches Mittel mit dem selben Wirkstoff in gleicher Dosierung zu geben. Nun las ich den Beipackzettel und entdeckte weitere Zusatzstoffe, die z.T. doch andere waren als in dem Medikament für Tiere. Das machte mir Sorgen - deshalb hier meine Anfrage. Nun bin ich aber beruhigt und hoffe, dass unser lieber Oskar noch lange bei uns und unserem anderen Kater bleiben kann. Otto ist drei Jahre älter als Oskar und sehr auf ihn fixiert.
Liebe Grüße und alles Gute für Euch und Eure Katzen!
Majella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 19:19   #10
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.735
Standard

Beim Einloggen auf „angemeldet bleiben“ klicken , dann funzt es

Hier noch Tanyas CNI Seite, vielleicht hilft Sie Euch noch irgendwie weiter...

http://www.felinecrf.info

Alles Gute fürs Katzi!
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
medikament fortekor flavour, nierenkrank

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blasenentzündung, kein Wirkstoff im Blut Annika21 Innere Krankheiten 1 27.05.2018 13:15
Fipronil (Wirkstoff von EFFIPRO und FRONTLINE) war tödlich tscso Parasiten 59 27.04.2018 10:39
Spot on mit giftigem Wirkstoff Perron Parasiten 6 23.02.2016 20:46
Erfahrungen mit AB Clinacin (Wirkstoff Clindamycin)? pünktchen Augen, Ohren, Zähne... 18 12.09.2010 22:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:44 Uhr.