Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > > >
petSpot Netzwerk

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2018, 19:39   #1
anjashephard
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard Meine Lilly 14 Jahre CNI - was kann ich noch tun???

Hallo ihr Lieben, war bislang stiller Leser, aber jetzt schreib ich auch mal was :-)

Seit Januar ist bekannt, dass Lilly CNI hat - eine Zufallsdiagnose! Vorher habe ich noch nie was davon gehört! Sie war auch nie groß krank und musste nur selten zum Tierarzt.

Anfänglich war der Wert noch leicht erhöht (Crea 2.1) dann hat sie einen ACE Hemmer bekommen, und 4-6 Wochen später war der Crea bei fast !!!7!!! Ich war schockiert.... Nach 4 Tagen Infusion in der Klinik war der Wert wieder bei 2,5.

Seitdem ist es ein Auf und Ab. Jetzt gerade ist der Wert bei 5,8 - was schon wieder sehr schlecht ist. Dazu ist der Harnstoff bei 200, vor 4 Wochen noch bei 50.

Sie bekommt fast täglich eine kleine subkutane Infusion mit Ringerlösung (mache ich selbst). Manchmal auch alle 2 Tage. 50-100 ml
Alle 2 Tage bekommt sie SUC. Seit heute bekommt sie noch einen B-vitamin Komplex. Ulmenrinde habe ich bestellt und warte sehnsüchtig. Dazu bekommt sie seit heute Pantropazol, weil ich gelesen hab, das hilft gegen die Säure (1/4 der Tablette).

Ich habe die Laborwerte nicht hier, aber die Leberwerte sind auch nicht so dolle, genau wie Phosphat. Letzteres versteh ich nicht, da sie in den letzten 4 Wochen nur Nierendiätfutter bekommen hat. Leider frisst sie ganz schlecht, so dass ich sie leider derzeit mit der Spritze ernähren muss. Da bekommt sie Royal Canin renal.

Fällt wem noch was ein, oder sieht, was ich besser machen könnte? Sie ist mein Ein und Alles, und ich habe erst letzten Dezember ihre Schwester verloren (Krebs), so dass es mir mein Herz zerreißt, so hilflos zu sein. Die Tierärzte sagen, da geht nicht mehr viel, was ich machen kann. Aber von Ulmenrinde, Vitamin B und Säureblockern haben die mir auch nichts erzählt. Alles selbst erlesen.

Vielen Dank für eure Meinung!!! Auch wenn es bestimmt schon Dutzende Einträge über CNI gibt!!!

Lieben Gruß, Anja
__________________
Wo immer eine Katze sich niederlässt, wird das Glück sich einfinden
anjashephard ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.08.2018, 20:13   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.594
Standard

Hallo Anja,

ich kann Dir nur raten, Dich bei der yahoo group nierenkranke Katze anzumelden, die Helfer dort sind sehr kompetent und haben - so traurig es ist - mehr Ahnung von Nierenerkrankungen als viele Tierärzte.

Schreib bitte in der Anmeldung dazu, dass der Kreatinin massiv erhöht ist, damit Euer Fragebogen vorangig bearbeitet wird. Du müsstest Dir dafür aber alle Blutwerte in Kopie besorgen, sonst kann man Dir in der Liste nicht helfen.

Bei Euch scheint mir einiges schief gelaufen zu sein. ACE Hemmer ohne klare Indikation ist ein no go, da hätten der Blutdruck gemessen und der Urin untersucht werden müssen...Aber mehr dazu wirst Du von den Helfern der Liste erfahren.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (15.08.2018 um 20:17 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 20:28   #3
anjashephard
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank Maiglöckchen, das werde ich direkt morgen machen, nachdem ich mir die Laborwerte besorgt habe.

Blutdruck würde gemessen, war auch bei 190 - aber eine Urinuntersuchung haben die bis heute von alleine nicht vorgeschlagen. Auch das habe ich alles nur durch Foren. Als ich beim letzten Mal gefragt habe, nach einer Urinuntersuchung, wurde nur gesagt (Also sinngemäß) das würde ja jetzt keinen Sinn mehr machen. Wäre ja klar was mit der Niere ist. Da fällt einem nichts mehr ein!!!
Vielen Dank und Lieben Gruß!
__________________
Wo immer eine Katze sich niederlässt, wird das Glück sich einfinden
anjashephard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 20:48   #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.594
Standard

Wurde der Blutdruck denn mehrmals gemessen und ein Mittelwert daraus erechnet? Viele TÄ können bei Katzen den BD nicht richtig messen. Wurde er vor und nach der Gabe des ACE-Hemmers gemessen?

Bei einer klassischen CNI steigt der Kreatinin in der Regel nicht so schlagartig und schnell an, sondern steigt langsam und kontinuierlich.

Das müsste ein Tierarzt eigentlich auch wissen. Und wenn er dann nicht sofort weiterführende Diagnostik betreibt, hat er internistisch nicht allzu viel auf der Pfanne. Du kannst in der Group auch nachfragen, ob Dir dort jemand einen Tierarzt oder eine Tierklinik, die in SAchen Nieren gut aufgestellt ist, in Deiner Nähe empfehlen kann.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seniorin 14 Jahre kann da eine Vergesellschaftung noch klappen? DianaDo Senioren 4 31.07.2015 21:07
Kann ich meine Lilly mit einer anderen Katze zusammenführen? Lamitaria Die Anfänger 6 20.05.2014 17:32
Deutschland Lilly (weiblich, ca. 7 Jahre) und Shlomo (mänlich, ca. 7,5 Jahre), Essen Duni1978 Wohnungskatzen in Not 3 20.03.2013 15:35
Meine Lilly beißt- was kann das sein??? Sabrina82 Die Anfänger 5 17.11.2008 14:48
Wie kann ich meine Miau noch auslasten? Sayaendou Spiel und Spaß 11 31.08.2008 08:50

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:33 Uhr.