Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2018, 08:25
  #21
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.803
Standard

Nachtrag:
Um zu kontrollieren, ob wirklich so viel getrunken wird, schlage ich dir folgenden Versuch vor. Nimm die Menge TroFu die er an einem Tag (ca.) frisst und schütte eine genau abgemessene Menge Wasser darüber. Lass es aufquellen, bis wirklich kein Wasser mehr aufgesogen wird. Dann miss das übriggebliebene Wasser und die Differenz ist die Menge an Wasser, die er alleine trinken muss um den Feuchtigkeitsmangel des TroFu auszugleichen (da schaut man nicht schlecht, wie viel das ist). Dann stellts du ihm eine genau abgemessene Menge Wasser hin und kontrollierst am Ende des Tages, wieviel er wirklich getrunken hat. Die Menge, die er nur zum "TroFu" Ausgleich braucht zählt ja überhaupt nicht, da ist schon fraglich/spannend wieviel "zusätzlich" überhaupt getrunken wird (bzw. ob er überhaupt "drüber" kommt...da täuscht gerade bei TroFu-Fressern der subjektive Eindruck nämlich meistens ganz ordentlich.)
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.07.2018, 13:24
  #22
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Rotes Gesicht

So, da bin ich wieder. Waren heute morgen beim TA. Sie hat Ultraschall und eine Blasenpunktion gemacht. Blutdruck haben wir mehrere Male an verschiedenen Stellen versucht zu messen, das Gerät wollte aber keinen Wert anzeigen...Sie sagte aber, dass sie die Urinprobe ja ins Labor schickt und auch irgendeinen Wert bestimmen lässt (habe die Bezeichnung vergessen). Wenn dieser zu hoch ist, dann müsse er sowieso den Blutdrucksenker bekommen. Beim Ultraschall kam heraus, dass die Nieren beide nicht verkleinert sind, also eigentlich normal groß, weshalb es ihm vielleicht einfach noch relativ gut geht. Trotzdem hat sie wohl irgendwie erkennen können, dass das Gewebe dort nicht mehr in Ordnung aussieht, am Nierenbecken meinte sie glaube ich. Ich habe auch nochmals gefragt, ob es nicht möglich ist, dass es eine Nierenbeckenentzündung oder irgendwas anderes ist. Aber sie wirkte sehr sehr sicher, dass es ganz einfach CNI ist. Die Leber sah übrigens normal aus.
Außerdem sagte sie noch, dass der Urin nicht gut aussieht, also sehr wässrig.
Ach ja, er wiegt inzwischen 3,99 kg. Ein halbes Kilo noch zunehmen und dann wären wir fast wieder bei seinem ursprünglichen Gewicht.
Naja. Ich muss mich also wohl damit abfinden, dass es CNI ist. Hatte mich doch etwas an die Hoffnung geklammert, dass es vielleicht doch etwas anderes, heilbares ist...
Morgen kommen die Ergebnisse vom Urin, dann berichte ich auch noch mal.
Eisen und Vitamin B12 hat sie ihm auch noch gespritzt.
Werde jetzt erstmal eine Trink-/ Futternapferhöhung und RecoActiv Renaltin bestellen. Bezüglich der Dosierung des SUC's werde ich die TÄ heute Abend nochmal fragen.
Alles in allem wurde mein Katerchen sehr gelobt. Er hat ganz still gehalten und alles perfekt mitgemacht. Wenn man bedenkt, dass er zu Beginn seines Lebens total scheu war, ist es wirklich beachtlich, wie lieb er geworden ist. Trotzdem tut er mir so schrecklich Leid, was er alles über sich ergehen lassen muss, wie wir praktisch seine Gutmütigkeit ausnutzen und ihn mit so vielen unangenehmen Untersuchungen quälen. Er hatte schon so viel Pech in seinem Leben mit so vielen Verletzungen, es ist wirklich traurig...
Liebe Grüße,
Katze12
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:25
  #23
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
Nachtrag:
Um zu kontrollieren, ob wirklich so viel getrunken wird, schlage ich dir folgenden Versuch vor. Nimm die Menge TroFu die er an einem Tag (ca.) frisst und schütte eine genau abgemessene Menge Wasser darüber. Lass es aufquellen, bis wirklich kein Wasser mehr aufgesogen wird. Dann miss das übriggebliebene Wasser und die Differenz ist die Menge an Wasser, die er alleine trinken muss um den Feuchtigkeitsmangel des TroFu auszugleichen (da schaut man nicht schlecht, wie viel das ist). Dann stellts du ihm eine genau abgemessene Menge Wasser hin und kontrollierst am Ende des Tages, wieviel er wirklich getrunken hat. Die Menge, die er nur zum "TroFu" Ausgleich braucht zählt ja überhaupt nicht, da ist schon fraglich/spannend wieviel "zusätzlich" überhaupt getrunken wird (bzw. ob er überhaupt "drüber" kommt...da täuscht gerade bei TroFu-Fressern der subjektive Eindruck nämlich meistens ganz ordentlich.)
Gute Idee, Danke!
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:31
  #24
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Mensch, ich habe irgendwie 3 eurer Beiträge übersehen und jetzt erst gelesen.
Danke für die lieben Worte!❤
Und danke auch für die Tipps bezüglich des Urinauffangens. Hat sich ja durch die Blasenpunktion heute eh schon erledigt
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.07.2018, 13:36
  #25
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.803
Standard

Mir tut Slimmy auch immer leid, wenn wir so oft zum TA müssen und sie so viele Medis schlucken muss. Aber es ist ja zu ihrem Besten....
Der Wert der jetzt bestimmt wird ist sicher der Protein-Kreatinin Quotient. Der zeigt, ob eine Proteinurie vorliegt. Ob der Urin zu "dünn" ist zeigt sich am spezifischen Gewicht. Das wird sicher auch mitbestimmt.
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 18:55
  #26
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Er muss Semintra weiter nehmen, da er eine Proteinurie hat... :/
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 20:07
  #27
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.803
Standard

Ach Mensch. Aber eine gesicherte Diagnose ist immer besser als Ungewissheit. Wie war der Wert denn genau?
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 22:00
  #28
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
Ach Mensch. Aber eine gesicherte Diagnose ist immer besser als Ungewissheit. Wie war der Wert denn genau?
Ja das stimmt...
Wir haben heute nur mitten in der Sprechstunde im vollen Wartezimmer Medikamente abgeholt, sie hat mir nur schnell gesagt, weil ich danach gefragt habe, dass er eine Proteinurie hat und Semintra weiter braucht.
Den genauen Wert hat sie also aus Zeitmangel nicht nachgeguckt, aber ich werde demnächst nochmal nachfragen😊
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 23:36
  #29
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 432
Standard

Zitat:
Zitat von Katze12 Beitrag anzeigen
Ja das stimmt...
Wir haben heute nur mitten in der Sprechstunde im vollen Wartezimmer Medikamente abgeholt, sie hat mir nur schnell gesagt, weil ich danach gefragt habe, dass er eine Proteinurie hat und Semintra weiter braucht.
Den genauen Wert hat sie also aus Zeitmangel nicht nachgeguckt, aber ich werde demnächst nochmal nachfragen😊
Hallo,

damit ist also noch nicht klar was das Labor sagt. Ist die Proteinämie festgestellt über den UPC - vermutlich.
Aber: sind Bakterien nachgewiesen? Dann ist der UPC nicht aussagekräftig.
Bitte besorge dir unbedingt die Ergebnisse und stelle sie hier ein. Die 2-3 Tage kannst du noch problemlos warten das Mittel zu geben.
Und übrigens: aus Zeitmangel nicht nachsehen, jedoch zu wissen wie der Wert ist - etwas fraglich. Kann natürlich sein, aber im gesamten Bild betrachtet auch die richtige Entscheidung?
VG
ferufe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 08:40
  #30
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.803
Standard

Aus langer, teils leidvoller, Erfahrung mit Tierärzten und Diagnosen/Behandlungen langwieriger/chronischer Erkrankungen kann ich dir nur dringend raten, dir jeden Befund schriftlich (Ausdruck oder Mail) geben zu lassen und dir auch nach jedem TA-Besuch ein Gedächtnisprotokoll anzulegen. Was wurde untersucht, was diagnostiziert, was verschrieben.
Das ist nicht nur nützlich, um selbst einen guten Überblick zu haben, sondern auch wenn man mal zu einem anderen TA oder in eine TK will/muss oder wenn Komplikationen auftreten, Medikamente nicht vertragen werden, etc.
Und keine Angst vor dem Nachfragen um Befunde. Du hast dafür bezahlt und hast ein Recht darauf, eine Kopie (Ausdruck, Mail) zu bekommen.
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 09:11
  #31
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.803
Standard

Übrigens: Falls es hier nicht ohnehin schon einmal gepostet wurde, hier eine "Wochenendlektüre" zu CNI, die dir sicher weiterhelfen wird:
http://www.felinecrf.info/
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 09:24
  #32
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.777
Standard

Bitte,
Hole auf jeden Fall noch einmal die Werte ein.
Semintra hat als Nebeneffekt, dass es die Erythrozytenproduktion hemmt...bei Anämie ist das nicht gut..
Deine Katze hat eine Anämie, Werte unter O,2 werden schon als schwere Anämie gewertet....also eigentlich nix für Semintra und Co...

Angesichts desssen, dass die Wirksamkeit von Semintra bei CNI umstritten ist, würde ich solange die Anämie noch euer Hauptproblem ist, Alles meiden, was diese verschlimmern könnte...zumal ihr immer noch keinen Blutdruck habt messen können...

Lies dir dazu den Abschnitt bei felincerf , als Tanyas Nierenhandbuch, durch.

LG
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 11:33
  #33
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Ich werde mir die genauen Werte und Ergebnisse des Urins sicherlich noch ausdrucken lassen. Stelle sie dann natürlich hier rein. Danke für eure Unterstützung!
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 11:53
  #34
snowflake
Forenprofi
 
snowflake
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 45
Beiträge: 3.103
Standard

Hab nicht alles gelesen aber klingt etwas wie bei Jady. Ihre Werte sind inzwischen komischer Weise wieder normal. Wahrscheinlich (!) war eine schwere Harnwegsinfektion ursächlich die wir noch immer mit AB behandeln. Also wenn noch keine Urinprobe untersucht wurde, die ist wichtig. Und die Zähne!! Soweit ich gelesen habe (bin auch ganz neu in dem Thema) sind Zähne und Bauchspeicheldrüse sehr oft ursächlich.

Die Dosis vom SUC erscheint mir zu wenig, ich soll täglich 3 ml geben, dazu bekommt sie noch Renes Equisitum oder so ähnlich, das sind Globuli.

Jady bekommt Reconvales Tonicum, darin kann man auch das SUC prima geben. Das nimmt sie sogar freiwillig, scheint zu schmecken.. Mirtazapin soll ich nur im Notfall geben, wenn sie gar nichts nimmt. Meine TÄ ist davon nicht so begeistert, man soll es nicht regelmäßig geben wenn es nicht unbedingt sein muss. Sie frisst aber noch ca. 20 gramm Nassfutter 3 x täglich. Ich denke zusammen mit dem Reconvales ist das ok...

Ach ja das wichtigste vergessen: Gute Besserung für deinen Schatz!!

Geändert von snowflake (23.07.2018 um 12:03 Uhr)
snowflake ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 14:51
  #35
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von snowflake Beitrag anzeigen
Hab nicht alles gelesen aber klingt etwas wie bei Jady. Ihre Werte sind inzwischen komischer Weise wieder normal. Wahrscheinlich (!) war eine schwere Harnwegsinfektion ursächlich die wir noch immer mit AB behandeln. Also wenn noch keine Urinprobe untersucht wurde, die ist wichtig. Und die Zähne!! Soweit ich gelesen habe (bin auch ganz neu in dem Thema) sind Zähne und Bauchspeicheldrüse sehr oft ursächlich.

Die Dosis vom SUC erscheint mir zu wenig, ich soll täglich 3 ml geben, dazu bekommt sie noch Renes Equisitum oder so ähnlich, das sind Globuli.

Jady bekommt Reconvales Tonicum, darin kann man auch das SUC prima geben. Das nimmt sie sogar freiwillig, scheint zu schmecken.. Mirtazapin soll ich nur im Notfall geben, wenn sie gar nichts nimmt. Meine TÄ ist davon nicht so begeistert, man soll es nicht regelmäßig geben wenn es nicht unbedingt sein muss. Sie frisst aber noch ca. 20 gramm Nassfutter 3 x täglich. Ich denke zusammen mit dem Reconvales ist das ok...

Ach ja das wichtigste vergessen: Gute Besserung für deinen Schatz!!

Hey, danke erstmal für die Infos!
Wurde die Harnwegsinfektion bei euch im Urin festgestellt? Waren die Nierenwerte auch so hoch, wie bei meinem Katerchen? Rufe heute Abend beim TA an, um die genauen Ergebnisse des Urins zu erfragen.
Ist der Urin bei deinem Kätzchen denn auch so wässrig? Das spricht ja nämlich schon sehr für CNI...Trotzdem bekomme ich immer wieder neue Hoffnung, dass es etwas behandelbares ist, wenn ich von jemandem wie dir höre, dass es ähnlich war und vermutlich was ganz anderes, als CNI.
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 17:21
  #36
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Im Anhang nun die genauen Werte von der Urinprobe...
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 17:30
  #37
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Katze12 Beitrag anzeigen
Im Anhang nun die genauen Werte von der Urinprobe...

Hm, scheint vom Handy aus nicht zu funktionieren. Schicke sie dann nachher vom Laptop
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 17:31
  #38
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.803
Standard

Seh keinen Anhang
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 23:18
  #39
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

So, jetzt nochmal der Versuch, die Werte anzuhängen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 01.08.2018, 23:22
  #40
Katze12
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 26
Standard

Hey Ist irgendjemand hier, der sich ein bisschen auskennt und eventuell noch etwas zu den Urinwerten sagen könnte? Wobei es vermutlich nicht viel dazu zu sagen gibt...Danke Trotzdem🙂 Katerle geht es eigentlich unverändert, jedoch frisst er in den letzten Tagen sehr gut. Habe dieses Reco Activ Renaltan bestellt und jetzt bereits eine Flasche geleert. Er mag es echt gerne und ist auch für mich viel einfacher als phosphatbinder, anstatt das Ipakitine Pulver immer mit etwas Malz Paste vermischen und ihn ablecken lassen zu müssen.
Liebe Grüße, Katze12 🤗
Katze12 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

blutwerte, cni, niere

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
8-j. Tigerchen: Ganz schlechte Blutwerte - CNI? gasi Nierenerkrankungen 176 02.07.2018 14:37
Kater extrem schlechte Blutwerte ~Melanie~ Nierenerkrankungen 32 07.04.2018 23:05
Schlechte Blutwerte - Lymphdrüsenkrebs? Cindybubu Krebs & Tumore 10 28.03.2018 10:53
"Schlechte" Blutwerte, aber was bedeutet das? Vendigo Innere Krankheiten 14 22.06.2013 20:53
Schlechte Blutwerte ChristianC Infektionskrankheiten 3 17.11.2010 22:37

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:08 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.