Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2019, 10:06   #496
laetisha
Forenprofi
 
laetisha
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.154
Standard

Ich drück euch dolle die Daumen.
Danke nochmal für die vielen Pn's die wir heute früh ausgetauscht haben
laetisha ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.01.2019, 10:08   #497
laetisha
Forenprofi
 
laetisha
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.154
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
So, heute um 16.30 haben wir einen Termin bei der TÄ.

Heute morgen hat Slimmy wieder klare Flüssigkeit (mit ganz leicht rosa Einschlag) erbrochen und bislang mehrfach erfolglos versucht Kot abzusetzen. Fressen mag sie auch nicht wirklich. Sitzt immer wieder in Kauerhaltung da....

Mal sehen, wie das dann heute Nachmittag wird. Die Assistentin am Telefon war mal wieder erstklassig: Slimmy soll 12 Stunden nüchtern sein. Wie soll sich das jetzt ausgehen, wenn wir den Termin um 16.30 haben und sie zumindest ein bisschen gefrühstückt hat? Und für welche Werte konnte sie auch nicht erklären, nur mal so prophylaktisch...."Sage ich immer dazu" (wörtliches Zitat) obwohl sie selbst zugegeben hat, dass sie keine Ahnung hat, bei welchen Werten das nötig ist und bei welchen nicht. Naja, für fpli und co. (das "Standardprogramm") war Slimmy noch nie 12 Stunden nüchtern, da mach ich mir jetzt keine Sorgen.
Sprechstundenhilfen sind uns auch nicht so ne grosse " Hilfe " Da wäre ich aber auch leicht angep**** gewesen, was ne Aussage
laetisha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 10:12   #498
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.362
Standard

Zitat:
Zitat von laetisha Beitrag anzeigen
Ich drück euch dolle die Daumen.
Danke nochmal für die vielen Pn's die wir heute früh ausgetauscht haben
Muss auch dir danken, da konnten wir ja wechselseitig ein paar Sorgen teilen!

Zitat:
Zitat von laetisha Beitrag anzeigen
Sprechstundenhilfen sind uns auch nicht so ne grosse " Hilfe " Da wäre ich aber auch leicht angep**** gewesen, was ne Aussage
Ja und stell dir mal vor, die macht das bei Patienten wie Chico - und dann ist es eigentlich ganz unnötig!
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 10:14   #499
laetisha
Forenprofi
 
laetisha
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.154
Standard

Kann ich mir im Moment ja nicht vorstellen,weil es kaum geht.
Ich sammel erstmal, vielleicht finden wir da schon was raus.
laetisha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 10:15   #500
Dijula
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 209
Standard

Oh weh, ich drücke euch die Daumen für den Termin nachher!
Dijula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 11:36   #501
Minki2004
Erfahrener Benutzer
 
Minki2004
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 889
Standard

Slimmy, was machst du denn? Was ist denn los Maus?

Also, wenn gefuttert wird und dennoch Blutabnahme erfolgt:

Harnstoff etwas höher
Kreatinin u.U. etwas höher
Cholesterin höher, auch durch Stress
Flpi unabhängig von der Nahrungsaufnahme

So glaube ich das in der Erinnerung zu haben. Wenn ich was falsch schreibe, korrigiert mich.

Wenn Slimmy jetzt eh schon wenig bis garnicht ist, würde ich mir darüber keine Gedanken machen.

Ich drück die Daumen
Minki2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 12:24   #502
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.362
Standard

Zitat:
Zitat von Dijula Beitrag anzeigen
Oh weh, ich drücke euch die Daumen für den Termin nachher!
Danke!


Zitat:
Zitat von Minki2004 Beitrag anzeigen
Slimmy, was machst du denn? Was ist denn los Maus?

Also, wenn gefuttert wird und dennoch Blutabnahme erfolgt:

Harnstoff etwas höher
Kreatinin u.U. etwas höher
Cholesterin höher, auch durch Stress
Flpi unabhängig von der Nahrungsaufnahme

So glaube ich das in der Erinnerung zu haben. Wenn ich was falsch schreibe, korrigiert mich.

Wenn Slimmy jetzt eh schon wenig bis garnicht ist, würde ich mir darüber keine Gedanken machen.

Ich drück die Daumen

Ja, so kenne ich das auch. Daher durfte sie gerade auch ein bisschen fressen, weil sie wollte. Viel war's eh nicht, was reinging.

Ich denke, dafür drückt es jetzt auch zu sehr im Bauch. Gerade vorher hat sie wieder im Kisterl gekramperlt...und gar nichts gemacht. Dabei dürfte jetzt nicht nur das Würstchen drücken, sondern auch die Blase, denn Urin hat sie zuletzt auch gegen 5 abgesetzt, da müsste sie jetzt eigentlich auch schon wieder müssen.
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2019, 10:27   #503
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.362
Standard

So, jetzt komme ich endlich dazu hier ausführlich zu berichten.

Gestern ging es Slimmy ja den ganzen Tag nicht gut, sie konnte nach dem Brechen nicht aufs Klo, druckste nur herum, wollte nicht wirklich fressen.

Die TÄ meinte aufgrund ihrer Untersuchung und meiner Schilderungen der Symptome auch gleich, ja das ist ein neuer akuter Schub. Auch wenn wir die Ergebnisse des geriatrischen BB noch nicht haben, glaube ich ihr das, nicht nur, weil ich es schon selbst befürchtet hatte...
Heute kommen die Blutergebnisse, selbst wenn der fpli in der Referenz ist, glaube ich ihr, dass sie gestern recht hatte, denn Slimmy hatte ja schon diverse Schübe, die nicht erkannt und nicht entsprechend behandelt wurden, weil bei ihr der fpli einfach nicht so wirklich steigen will. Aber der Ultraschallbefund war ja eindeutig. Das Pankreas wäre ja nicht eindeutig "beschädigt", wenn da nie etwas gewesen wäre.

Außer der Blutabnahme und der intensiven Untersuchung gestern hat Slimmy eine Infusion, einen Einlauf und Akupunktur bekommen. Akupunktur hatten wir das erste Mal, hat aber ganz offensichtlich gut geholfen. Dank des Einlaufs war dann auch endlich der drückende Kot draußen, das hat sie auch deutlich "erleichtert". Da war die TÄ übrigens sehr nett. Ich hatte sie gebeten, dass wir bleiben dürfen, bis der Einlauf gewirkt hat, damit Slimmy nicht im Taxi muss und dann bis zuhause in ihrem eigenen Kot sitzen muss. "Natürlich kein Problem, ich will den Kot eh sehen", hieß es gleich. Und obwohl wir als Notfall eingeschoben waren und sie sich eh schon sehr viel Zeit für uns genommen hatte, obwohl der nächste Termin draußen schon ziemlich lange wartete, hat sie uns im Behandlungszimmer gelassen, bis Slimmy fertig war. Draußen habe ich den nächsten Patientenbesitzer schimpfen hören - und wie sie ihn zusammengestutzt hat, dass er Slimmy nicht stressen soll.

Übrigens, Jutta, bevor ich es wieder zu schreiben vergesse: Die TÄ war auch entsetzt, wieviel Flüssigkeit Slimmy auf einmal erbrochen hat. Ich kenne ja nur ihre Mengen, daher hab ich es als ziemlich "normal" - mengenmäßig - empfunden....aber "normal" ist bei Slimmy wohl vieles nicht. Musste fast lachen, als die TÄ dann in einem anderen Zusammenhang meinte, eine Katze die auf Medis so empfindlich reagiert, hat sie noch nie erlebt...das stellen irgendwann alle TÄ fest, diese war von der schnellen Sorte.

Zuhause hat Slimmy sich zunächst ordentlich gebeutelt und ist ziemlich irre durch die Wohnung gerast...da dachte ich im ersten Moment, hoffentlich hat die Akupunktur da keine bösen Nebenwirkungen. Es war aber "nur" der Kot, der nach dem Einlauf wohl noch an Haxerln und Schwanz geklebt hatte, der sie so wahnsinnig gemacht hat. Sobald sie sauber geputzt war, war alles super. Dann ist sie, wenn auch mit viel Gekramperl lulu gegangen und hat gleich zweimal ordentlich gefressen. Draußen hat sie eine Maus gehört, die war auch gleich super spannend und musste belauert werden....Kurz und gut, wie ausgewechselt im Vergleich zum Tag vor dem TA-Besuch. Nachdem sie eine Weile allein im Bett geschlafen hat, ist sie dann auch zum Kuscheln aufs Sofa gekommen - ganz normal.

Auch heute Nacht war sie ganz normal, hat gefressen und mich zu den üblichen Uhrzeiten geweckt. Das Bäuchlein ist allerdings ganz offensichtlich nicht in Ordnung, vor jedem Urinieren wird ordentlich gekramperlt und heute Morgen hat sie 2x die Kisterl umgegraben und bei dritten Mal breiigen Kot abgesetzt. Aber zumindest konnte sie diesmal und jetzt ist er erstmal draußen. Und sie hat auch am Morgen schon gespielt und sitzt jetzt neben mir am Fensterbankerl...

Zusätzlich zu den Sachen, die sie bislang schon bekommen hat, bekommt sie jetzt Cichorium-Pankreas-Tropfen. Gegen die Schmerzen haben wir frisches Puls C 1000 bekommen - die TÄ meinte, die alten hätten wohl nicht mehr gewirkt, weil sie nicht frisch genug waren. Außerdem muss ich noch zwei Sachen aus der Apotheke holen. Und je nachdem was das BB zeigt, schauen wir weiter.

Ich hatte ja gestern hin und her überlegt, ob ich zur neuen TÄ oder doch wieder in die TK gehen soll. Aber "unsere" TÄ aus der TK ist immer noch in Karenz und von den anderen bin ich nicht sooooo begeistert. Und zumindest hat gestern alles was die neue TÄ getan hat Slimmy offensichtlich sehr gut getan.
Jetzt hoffe ich einfach, dass dieser ganz andere Ansatz Slimmy besser über den Schub bringt als die klassische Schulmedizin beim letzten Schub im Sommer. 3 stationäre Aufenthalte und eine Sepsis waren ja auch nicht gerade prickelnd.

Geändert von Slimmys Frauli (18.01.2019 um 10:47 Uhr)
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2019, 11:42   #504
laetisha
Forenprofi
 
laetisha
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.154
Standard

Super, das es der Maus besser geht!

ich denke das wird noch einen moment dauern bis alles wieder "normal" is. Lass ihr noch ein paar Tage, der Schub klingt ja auch nur langsam ab.
Gestern hatte sie ja Medikamente und heute muss ihr Körperchen erstmal wieder alleine klar kommen.
Lass ihr Zeit und versuch dich zu entspannen
laetisha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 10:00   #505
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.362
Standard

Gestern hat Slimmy immer wieder gespielt. Nur am Nachmittag wurde sie etwas drucksig, aber das frische Puls C 1000 hat wirklich wieder gut geholfen. Auch gefressen hat sie - mit etwas mehr nachtragen als normal - dann doch gut, sie ist fast auf eine normal Tagesration gekommen (fast 140g).

Heute morgen ist sie wieder deutlich schlapper. Mag nicht spielen und frisst auch nur schleppend (allerdings hat sie über Nacht schon nicht schlecht gefressen und der Bauch ist vielleicht einfach noch nicht "leer" genug um schon wieder richtig Hunger zu haben....)
Gerade eben war sie auch am Kisterl und hat - in eingeforderter Begleitung und nach laaaaaaaaaaaaangem Herumgegrabe - ein sehr hübsch geformtes Würstchen produziert, zum Glück nicht wieder Brei wie gestern.
Jetzt sitzt sie allerdings in Kauerhaltung neben mir. Ich denke, sie bekommt jetzt noch einmal Puls C 1000 und dann hoffen wir, dass auch das wieder besser wird. Eigentlich müsste sie sich jetzt doch wohler fühlen, aber heute tut das Bäuchlein wohl generell wieder mehr weh als gestern.
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 10:13   #506
laetisha
Forenprofi
 
laetisha
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.154
Standard

Ach man Maus, was is mit dir denn?

lässt sie sich denn grundsätzlich am Bauch anfassen? Ist er denn Hart oder weich?

Wenn sie heute Nacht so gut gefuttert hat, ist sie bestimmt noch gut satt heute Morgen
laetisha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 10:28   #507
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.362
Standard

Anfassen lässt sie sich (aber da sie Bauchkraulen liebt geht das eigentlich fast immer, außer sie hat wirklich extreme Schmerzen) und der Bauch ist nicht angespannt. Aber sie fühlt sich sichtlich nicht wirklich wohl... Wahrscheinlich wäre es auch zu viel verlangt, dass sie während eines Schubes gar keine Symptome zeigt. Puls C 1000 hat sie gerade bekommen, jetzt hoffe ich, dass das bald wirkt.
Außerdem hat sie heute auch zum ersten Mal die chinesische Kräutermischung bekommen, die ich gestern noch in der Apotheke abgeholt habe. Damit hat sie heute zum ersten Mal wirklich alle neu verschriebenen "Medis" bekommen. Die müssen sicherlich auch erst einmal alle ihre Wirkung entfalten können. Trotzdem wäre es natürlich schöner, wenn sie wieder so durch die Wohnung springen würde, wie gestern am Morgen.
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 18:17   #508
Dijula
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 209
Standard

Ach Mann, gute Besserung an Slimmy!
Dijula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 09:47   #509
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.362
Standard

Danke dir!
Puls C 1000 hat zum Glück wieder gewirkt, danach ging es ihr den Rest des Tages deutlich besser.

Was mich gestern etwas irritiert hat, war, dass sie morgens Urin abgesetzt hat und dann 12 Stunden bis zum nächsten Mal gewartet hat (für sie total untypisch). Aber dann ging sie zumindest noch ein drittes Mal und auch heute Morgen musste und konnte sie zur üblichen Zeit. Jetzt warten wir noch auf den "heutigen Kot".
Gefressen hat sie gestern auch relativ ok, wenn auch wieder mit viel "Nachgeschleppe". Einmal hat sie auch ordentlich Katzengras gefressen, aber zum Glück dann doch keine Anzeichen gemacht erbrechen zu wollen/müssen.

Wie sich gestern herausgestellt hat, kann ich ihr die chinesischen Kräuter nicht unterjubeln (die schmecken wirklich grausig). Das ist natürlich extrem blöd. Morgens muss sie ja sowieso einmal Medis per Spritze ins Maul nehmen (wegen dem Colibiogen) aber bislang hat sie die Sachen, die sie abends nehmen musste im Fressen untergemischt mitgefressen. Jetzt werde ich aber mindestens 30 Tage lang auch Abends mit der Spritze ran müssen - das ist, wie ich aus Erfahrung weiß, ein ordentlicher zusätzlicher Stress für den armen Spatz.

Nachtrag: Kaum eine Viertelstunde, nachdem ich hier geschrieben hatte, ging sie aufs Kisterl und produzierte - in eingeforderter Begleitung - sehr schnell ein sehr schönes Würstchen.

Geändert von Slimmys Frauli (20.01.2019 um 10:22 Uhr)
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.01.2019, 20:06   #510
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.151
Standard

Lattisha und du, ihr beide habt es echt nicht leicht! Ich kann nur gute Besserung wünschen und euren Katzen zu ihren tollen Besitzern gratulieren. Ich weiss nicht, ob ich dass ewige auf und ab so aushalten könnte...
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Harnsteine - evt Verschluss? Hilfe! |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Akute Pankreatitis, wir wussten nicht ob ers schafft... MuziMax Verdauungserkrankungen 61 18.07.2018 10:21
akute Pankreatitis - was beachten? tiger_bande Verdauung 31 04.06.2018 08:36
Snoopys BSP -Diät (akute Pankreatitis) lulu39 Verdauung 11 16.01.2014 14:00
Rumo, 1 Jahr, akute Pankreatitis Nonsequitur Innere Krankheiten 163 01.02.2012 14:03
Pankreatitis / akute oder chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung birgitdoll Verdauungserkrankungen 0 24.10.2006 23:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:17 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.