Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2018, 13:08
  #1
DaniMe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Frage Brauche dringend eure Hilfe, CreaWert bei 7,7mg/dL

Hallo ihr Lieben,

Unsere Katze Thelma (12 Jahre), top fitt, war am Dienstag beim Tierarzt, eigentlich um eine Alopezie zu kontrollieren. Also gut, Blut abgenommen und dann kam der Schreck, Creatinin bei 7,7mg/dL, BUN bei 85mg/dL. Alle anderen Werte top, könnten nicht besser sein. Nur electrolyte wurden nicht getestet.
Laut Tierarzt liegt die Nierenfunktion nur noch bei 30%. Der Katze geht es sonst aber wirklich prächtig, frisst gut, zieht sich nicht zurück, nichts. Nur trinken tut sie ein wenig mehr und dementsprechend auch pinkeln.
Nun sind wir alle ein wenig verwirrt, nachdem ich hier das Forum durchstöbert habe. Bei so schlechten Werten müsste sie sich doch ganz anders verhalten?
Urin Probe wurde nicht gemacht, gehe heute aber zum Tierarzt und lasse mir das spezielle Streu geben.
Was sagt ihr dazu? Wir sind mit diesen 30% echt am Ende.
Bedanke mich jetzt schon mal für eure Hilfe.
DaniMe ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.04.2018, 14:29
  #2
FrauBre
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Hallo liebe Dani,

ich bin im Moment in einer ähnlichen Situation wie du, allerdings sieht es mit den Werten bei meinen Katzen etwas anders aus.
Ich würde an deiner Stelle versuchen, Ruhe zu bewahren, auch wenn das schwer fällt...ist mir auch nicht leicht gefallen Warte die Urinprobe und alle wichtigen Untersuchungen ab, wenn es deiner Katze noch so super geht, dann ist auf jeden Fall noch nichts verloren. Soweit ich das nun verstanden habe, kann man über die tatsächliche Nierenfunktion wirklich nur etwas sagen, wenn man den Proteingehalt im Urin und dementsprechend den Protein/Creatinin-Quotienten hat.
Erste Maßnahmen ist dann sicherlich eine Umstellung auf eine Nierendiät, eventuell Infusionen, um akut erstmal Abhilfe zu schaffen. Empfohlen wurde mir jetzt auch die SUC-Therapie der Firma Heel, damit haben wohl schon viele Leute gute Erfahrungen gemacht.

Es gibt hier eine Menge liebe Menschen, die ganz viel Ahnung von dem Thema haben und sich ganz bestimmt noch melden. Ich wünsche dir und deiner Thelma alles Gute
FrauBre ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 15:23
  #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Hallo,

wenn es vorher keinerlei Anzeichen gab, dann könnte es auch eine akute Niereninsuffizienz sein. Und die kann auch wieder ganz ausheilen, also lass Dich im Moment von den 30 Prozent nicht verunsichern.

Für die Behandlung wäre es aber ganz wichtig, die Ursache zu kennen. Es könnte eine Nierenbeckenentzündung dahinter stecken, ein Harnwegsinfekt, eine Vergiftung und, und, und....

Wieso hat der Tierarzt denn die Elektrolyte nicht bestimmt? Wenn er das selbst nicht kann, dann hätte der das Blut in ein externes Labor schicken können. Es wäre sehr, sehr wichtig zu wissen, wie hoch Phosphat im Blut ist.

Was hat der Tierarzt denn als Behandlung vorgeschlagen? Und wieso hat er Thelma nicht gleich an den Tropf gehängt? Wenn es ihr trotz dieses Kreatinins und des Harnstoffs noch so gut geht, dann stehen die Chancen recht gut, dass die Erkrankung noch nicht so weit fortgeschritten ist.

Ich würde wohl bei so einem Kreatinin heute noch in eine Tierklinik fahren und versuchen, einen Ultraschall und eine Urinuntersuchung machen zu lassen. Man kann beim Schall auch die Blase punktieren, um den Urin zu untersuchen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 10:42
  #4
DaniMe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Vielen Dank für eure Antworten!

Gestern kam das Ergebnis der Urin Probe. Laut Arzt auch nicht besonders gut, Es müsste Thelma eigentlich richtig schlecht gehen, weshalb er nun in drei Wochen erneut ein Blutbild machen will und gleichzeitig einen Ultraschall der Nieren wegen Verdacht auf Nierenkrebs.
Thelma geht es immer noch blendend, deshalb wohl kein Tropf u.Ä.
Wir haben nun das Futter auf spezielles Nierenfutter umgestellt, Thelma bekommt eine halbe Tablette vom Blutdrucksenker täglich und SUC, diese homöopathischen Mittel.

Ich stelle euch hier mal die Ergebnisse vom Urin rein, vielleicht könnt ihr da noch was zu sagen.

Spez. Gewicht 1013
Blut ca 50
Bilirubin normal
Protein negativ
Keton negativ
Glucose negativ
pH 6

Idexx Catalyst Blutchemie
UPRO 35mg/dL
UCRE 81mg/dL
UPC 0,43

Ich danke euch für eure Hilfe, LG von mir und Thelma.

Geändert von DaniMe (17.04.2018 um 10:45 Uhr)
DaniMe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 10:48
  #5
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.675
Standard

Hat der Tierarzt überhaupt Blutdruck gemessen bzw wie oft? Was kam dabei raus?

Oder warum bekommt Sie gleich einen Senker?
Piepmatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 10:54
  #6
DaniMe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Blutdruck wurde nicht gemessen, zu uns hiess es, dass der Senker extrem wichtig sei bei einer CNI damit die Nieren besser entlastet werden.
DaniMe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 11:03
  #7
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.775
Standard

Argrr...

Ja, kann sein..muss aber nicht sein. Das mit dem Blutdrucksenker ist halt immer erstmal das erste, was wenig wissende TÄ machen..

Wurde bei Kedi auch erstmal einfach gegeben....und dann brach sie fast zusammen, weil sie einen niedrigen Blutdruck hatte, der dadurch noch weiter gesenkt wurde...so apathisch habe ich sie danach nur in der ANI Krise noch einmal gesehen.

Ich muss leider jetzt erstmal eine Stunde weg, aber Piepmatz und Maiglöckchen sind ja auch schon am Start...
Ich würde bei den Werten 7,7 bei vermutlich Grenzwert von 2 , infundieren....täglich und intravenös ..um den Krea runter zu bekommen und die Nieren zu entlasten.
Und das Semintra oder Fortekor oder was auch immer gegeben wird wieder ausschleichen..

Meld mich wieder...

P.S
Scan mal alle Blutwerte ein und stelle sie hier ein...man braucht auch die Referenzwerte um sie zu beurteilen.

Geändert von ENM (17.04.2018 um 11:05 Uhr)
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 11:09
  #8
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Es ist eine Proteinurie vorhanden, von daher sind Semintra oder Fortekor prinzipiell schon sinnvoll (anders wärs mit Amlodipin...).
Die Frage ist nur, ob das momentan bei so hohen Kreatininwerten nicht mehr Risiko als Nutzen bringt.

Für mich gehört die Katze auch stationär an den Tropf, um den Kreatinin wieder runterzubringen.
Wobei ich, wenn die Werte so gar nicht zum Befinden passen, wohl auch den Kreatinin noch ein zweites Mal messen würde.

Geändert von JFA (17.04.2018 um 11:19 Uhr)
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 11:37
  #9
DaniMe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Hier die Blutwerte vom 10.04.2018

WBC 5,75 (5,5-19,5)
LYM 0,88 (0,4-6,8)
MONO 0,55 (0,15-1,7)
NEU 3,73 (2,5-12,5)
EOS 0,56 (0,1-0,79)
BASO 0,02 (0-0,1)

HCT 35,9% (30-45)
RBC 6,31 (5-10)
HGB 10,6 (9-15,1)
RETIC 46,4 (3-50)
%RETIC 0,7%
MCV 56,9 (41-58)
RDW 17,7% (17,3-22)
MCHC 29,5 (29-37,5)
MCH 16,8 (12-20)
PLT 229 (175-600)
PDW 30,9%

ALB 3g/dL (2,3-3,9)
ALKP 34U/L (14-111)
ALT 30U/L (12-130)
BUN 85mg/dL (16-36)
CREA 7,7mg/dL (0,8-2,4)
GLOB 4,9G/dL (2,8-5,1)
GLU 101mg/dL (71-159)
TBIL 0,2mg/dL (0-0,9)
TP 7,9g/dL (5,7-8,9)
ALB/GLOB 0,6
BUN/CREA 11
TT4 1,5 (0,8-4,7)

Hoffe das hilft... Und wie gesagt, Thelma geht es unverändert blendend, sie frisst, kann kaum genug diät nassfutter haben, ist nicht apathisch, lethargisch oder sonst etwas.
DaniMe ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.04.2018, 11:54
  #10
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Sehe ich das richtig, war da Blut im Urin? Das kann den UPC meines Wissens verfälschen. Ich finde es nämlich schon etwas merkwürdig, dass Protein negativ ist, aber der UPC deutlich über Referenz liegt.

Dass ein Blutdrucksenker in Eurem Fall offenbar nicht die Lösung ist, zeigt sich daran, dass Kreatinin noch weiter gestiegen ist.

Und dass der Tierarzt noch drei Wochen warten will, um einen Schall zu machen, halte ich auch für etwas leichtfertig.

Ich würde mir eine gute Tierklinik mit fähigen Internisten suchen.

Du kannst Dich auch in der yahoo group nierenkranke katze anmelden. Ich würde aber unbedingt dazu schreiben, dass Kreatinin bei 11 liegt und Verdacht auf eine ANI besteht, damit die Helfer dort einschätzen können, wie dringend es ist.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 12:27
  #11
DaniMe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Vielen Dank Maiglöckchen. Woran siehst du, dass kreatinin erneut angestiegen ist?

Die Blutergebnisse sind vom 10.04.18, die UrinErgebnisse von gestern 16.04.18.

Unser Tierarzt wurde mir von einer bekannten empfohlen, sie kennt ihn und hat damals mit ihm in einer grossen Tierklinik zusammengearbeitet und schwört eigentlich auf seine Kompetenz.

Hmmm, ich stelle mir ehrlich die Frage, warum es thelma so gut geht und keine Symptome zeigt.

Und so wie ihr schreibt, reden wir wohl von einer ANI und nicht von CNI?

Wäre es denn theoretisch möglich, dass das von einer Vergiftung kommt? Wir haben vor ca drei Wochen garnelen für uns gekocht und Madame bekommt da immer ein paar davon ab, natürlich ohne Würze etc, aber ich hatte davon eine Fischvergiftung mit Durchfall, Krämpfen etc. Thelma hat sich innerhalb von 10 Minuten nach fressen direkt übergeben. Könnte es daran liegen?
DaniMe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:10
  #12
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.775
Standard

Vergiftungen können Leber und Niere schädigen.
Gerade damit sollte intensiv medizinisch therapiert werden um die Gifte auszuschwemmen.
Aber ob das die Ursache ist...
Infusionen, ein Nierenultraschall und eine Blutdruckmessung würde ich definitiv machen lassen.

JFA
Bei einem Krea über 4 -5 sollten weder Semintra noch Fortekor gegeben werden.So kenne ich das zumindest aus Helens Liste..
Und bei einer ANI schon gar nicht...

Und ich denke, dass es hier eine ANI ist.
Wenn die Werte stimmen
Ked hatte einen Krea von über 400 innerhalb von 2 Wochen quasi die Werte verdoppelt und war dabei noch weitgehend fit...erst in der Krise wurde sie apathisch.

Ich denke Maiglöckchen meint den BUN/CREA scorewert der bei 11 liegt.
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:11
  #13
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Sorry, ich hatte mich verguckt, das war nicht crea, sondern bun/crea. Dass die TÄ in einer großen Tierklinik gearbeitet hat, heißt noch nicht zwangsläufig etwas - davon kann ich auch ein Liedchen singen. Es hängt immer davon ab, was es für eine TK ist (es gibt auch ziemlich miese Tierkliniken) und auch davon, worauf sich die TÄ dort spezialisiert hat. War sie vor allem chirurgisch tätig, heißt das nicht, dass sie internistisch kompetent ist. Wäre sie das, hätte sie vor Verordnung von ACE-Hemmern eigentlich den Blutdruck messen müssen. Meines Wissens sind die bei einem so hohen Kreatinin eben nicht mehr indiziert. Wo wohnst Du denn ungefähr? Vielleicht kann Dir jemand eine gute TK oder einen guten Internisten in Deiner Nähe nennen.

Wenn es nicht schon seit Monaten nierentypische Symtome gab, ist eine ANI zumindest sehr naheliegend. Es sei denn, es liegen Tumore, Zysten etc. vor.

Ob eine Fischvergiftung auch für einen erhöhten Kreatinin sorgen kann, weiß ich nicht. Aber es bilden sich Toxine, die können die Nieren belasten, warum also nicht.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:29
  #14
DaniMe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Vielen Dank für eure Antworten. Wir kommen aus Karlsruhe und sind momentan bei Dr Brand in Behandlung, veilleicht ist ja tatsächlich jemand aus der Nähe hier.

Habe mal nachgeschaut welchen Senker Thelma bekommt, das ist Nelio 5mg, jeweils täglich eine halbe Tablette.
DaniMe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:37
  #15
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Das ist ein ACE-Hemmer und da hätte vor der Verordnung der Blutdruck gemessen werden müssen.

In der Nähe von Karlsruhe kenne ich leider keine gute Tierklinik, Hofheim ist vermutlich zu weit weg, oder?
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich brauche dringend eure Hilfe.... flosse86 Sonstige Krankheiten 108 12.04.2014 21:57
Brauche dringend eure Hilfe!!! tico2chiva Sonstige Krankheiten 17 07.07.2013 21:21
Brauche dringend eure Hilfe Frettchen123 Verhalten und Erziehung 12 06.12.2012 19:45
Brauche dringend Eure Hilfe!! die_anna Unsauberkeit 8 10.03.2008 17:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.