Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2018, 08:00
  #1
NandoBea
Neuling
 
NandoBea
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard Chronische Nieren- UND Leberinsuffizienz

Hallo ihr lieben Katzenfreunde!

Ich bin neu hier und muss euch leider direkt mal um Rat bitten.

Ich habe zwei Katzen, Kater Nando und Katze Bea

Sie sind Geschwister und 5 1/2 Jahre alt

Da Nando in den letzten Wochen sehr viel getrunken hat, bin ich zum Tierarzt gefahren und habe von beiden das Blut checken lassen.

Bei Bea ist alles in Ordnung.

Bei Nando war der Nierenwert bei 1,43 (soll Max. 1,4) und der
Leberwert bei 136 (soll max 83)

Okay was das bedeutet weiss ich ja. Nur hat der Tierarzt mir null Info über irgendwas gegeben.
Ich soll Royal Canin Renal füttern und in drei Monaten nochmal kommen.
Dazu hat er mir etwas homöopathisches für Niere und Leber gegeben was ich ins Wasser mischen soll. Das wars.

Ursachenforschung oder Ultraschall hat er nicht gemacht.

Jetzt haben bekannte mir gesagt ich soll einfach darauf achten dass nicht zu viel fett oder Protein im Futter ist.
Ich bin grad etwas verzweifelt. Das Royal Canin frisst er nämlich überhaupt
Nicht.
Und das ist doch auch nur für die Niere und hat relativ viel fett !

Ich hoffe hier ist jemand mit Erfahrungen, ich hab nämlich grade absolut keine Idee was ich füttern kann/ darf.

NandoBea ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.03.2018, 09:22
  #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Bei einem Kreatinin von 1,43 würde ich ohne weitere Diagnostik noch nicht von einer Niereninsuffizienz ausgehen, sondern mich erst einmal auf Ursachenforschung konzentrieren, vor allem, was die Leber angeht. Und ich würde mir einen Tierarzt suchen, der diese Ursachenforschung auch betreibt.

Kannst Du das ganze Blutbild mal hier einstellen?

Gut geeignet wären fettarme Futter wie das Miamor Milde Mahlzeit oder das Kattovit sensitive.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 09:25
  #3
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.776
Standard

Guten Morgen,

Zur Leberproblematik kann ich nix sagen, aber zur CNI

Also von einer CNI anhand nur eines Blutwertes zu sprechen ist schon ....ähm....unprofessionell.
Erstmal..
Welche Werte wurden denn genau gemessen ?
SDMA ? ...kannste weitgehend vergessen, meiner Meinung nach
Harnstoff ??
Crea ?
Phosphat und Calcium ?
Urintests ?
Erst wenn mindestens diese Werte vorliegen und deutlich außerhalb der Norm liegen und keine andere Ursache gefunden wird, sollte man von einer CNI sprechen.
Es kann durchaus sein, dass eine Entzündung die Nierenwerte hochtreibt, das können die Zähne oder auch eine schlichte Blasenentzündung sein... Mit 5,5 Jahren sind sie für eine CNI auch noch recht jung.
Stell doch bitte einmal ALLE Werte ein. Du hast ein Anrecht darauf, dass man dir die Laborbefunde ausdruckt und mitgibt.

Und bis dahin...erstmal füttern, was geht...Hauptsache es wird gefuttert...

Geändert von ENM (06.03.2018 um 09:33 Uhr) Grund: Fehler....
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 10:09
  #4
NandoBea
Neuling
 
NandoBea
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard Danke

Hallo ihr Lieben und Danke für die Antworten.

Ich habe keine Ahnung was er gemessen hat.
Ich werde auch nochmal zu einem anderen Tierarzt gehen. Das hier scheint ja ein Idiot zu sein...

Ich finde es wirklich traurig einen so stehen zu lassen
Das gesamte Blutbild hab ich nicht, der hat nur gesagt er hat auf Niere, Leber und Blutzucker getestet
NandoBea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 10:12
  #5
romulus
Forenprofi
 
romulus
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.480
Standard

Hallo und herzlich willkommen!
Du solltest Dir immer alle Laborwerte mitgeben lassen, Du hast dafür bezahlt und das Recht, sie ausgehändigt zu bekommen.
Das ist auch sehr wichtig für spätere Vergleiche!
romulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 10:25
  #6
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.776
Standard

Auch wenn du den Tierarzt wechseln willst, was ich ehrlich auch machen würde, lass dir die Werte mitgeben.
Das erspart deine Katze eine weiter Blutuntersuchung und bildet für die nächste Kontrolle eine gute Basis.

Viele hier haben wahre Tierarztodysseen hinter sich auf der Suche nach dem Spezialisten für sein Tier. Wenn du angibst, in welcher Region du wohnst, kann man dir vielleicht Tipps geben, wer sich dort mit Innerer Medizin gut auskennt.
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 11:59
  #7
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Ich schließe mich ENM und Romulus an, besorg Dir bitte das ganze Blutbild. Das ist auch sinnvoll, wenn Du den Tierarzt wechselst.

Anhand eines einmalig leicht erhöhten Kreatinin bei einer fünfjährigen Katze eine CNI zu diagnostizieren, grenzt wirklich schon fast an Ärztepfusch. Ich nehme jedenfalls an, dass die 1,43 sich auf den Keatinin beziehen.

Und bei dem erhöhten Leberwert dürfte es sich vermutlich um den ALT handeln. Sehr dramatisch ist die Erhöhung noch nicht, aber man sollte der Ursache so schnell wie möglich auf den Grund gehen und da wäre ein Ultraschall bei einem TA, der sich damit wirklich gut auskennt, keine dumme Idee.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 07:27
  #8
NandoBea
Neuling
 
NandoBea
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard Neuer Tierarzt

Ich habe heute einen Termin bei einem anderen Tierarzt,
Der wohl sehr gut sein laut, laut einigen bekannten.

Die haben sich das
Blutbild auch direkt bei dem alten Tierarzt angefordert.

Ich bin wirklich gespannt
Aber die wollen auf jeden Fall auch den Urin untersuchen, Ultraschall macjsn
sie glaub ich auch.

Icj werden mal berichten wenn ich wieder zurück bin



Danke euch für die Antworten:-)
NandoBea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 07:28
  #9
NandoBea
Neuling
 
NandoBea
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard Koblenz

Achso und ich wohne bei Koblenz :-)
NandoBea ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 07.03.2018, 10:15
  #10
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Das klingt schon mal ganz gut. Sollte dieser TÄ aber auch nichts Gescheites zustande bringen und wenn es für Dich okay wäre, ein- oder eineinhalb Stunden mit der Katze in eine Tierklinik zu fahren, von Koblenz aus müsste die TK in Hofheim gut erreichbar sein. Da hättest du dann auf jeden Fall die entsprechenden Fachärzte.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

diätfutter, ernährung, leberinsuffizienz, leberproblem, niereninsuffizienz

« Vorheriges Thema: Nierenproblem?! | Nächstes Thema: *SOS*Streuner Kalle braucht Hilfe... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronische Leberinsuffizienz ChiDeKaDa Verdauung 12 08.01.2017 10:06
Nieren Eckbert Nierenerkrankungen 4 02.04.2015 07:06
Suche Tipps für Katze mit Leberinsuffizienz großkatzen Innere Krankheiten 16 27.07.2013 11:12
Leberinsuffizienz - Hilfe, Ratschläge ... FeLuMaCo Innere Krankheiten 11 16.05.2011 17:10
Was ist mit den Nieren??? la fatina Innere Krankheiten 8 09.05.2008 19:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:28 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.