Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2017, 14:07
  #1
Kleinmiez
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Unglücklich Niereninsuffizienz und alleine gelassen

Hallo Ihr Lieben,
ich habe letzte Woche erfahren, dass meine 11 jährige Katze eine Niereninsuffizienz hat ☹. Meine Katze leidet zudem an einer Allergie und hat vor 1,5 Jahren das Medikament Cyclavane verschrieben bekommen mit dem Wirkstoff Ciclosporin gegen den Juckreiz. Ich hatte wirklich alles Versucht den Auslöser der Allergie zu finden, damit Sie keine Medikamente braucht aber das war leider erfolglos. Lt. Tierärztin wäre Cyclavance besser verträglich als Cortison. Auf meinen Vorschlag hin, wollten die Tierärztin und ich jedes Jahr ein Blutbild machen lassen damit wir die Auswirkungen des Medikaments „überwachen“ können. Wir hatten auch direkt zu Beginn ein Blutbild machen lassen und diese war lt. TA in Ordnung.
Jetzt habe ich ein neues Blutbild machen lassen. Ich wollte es ja eh machen lassen und zudem war mir aufgefallen, dass meine Katze Momente hat wo sie mehr trinkt als früher. Es ist nur aufgefallen weil sie mit dem Wassernapf „spielt“. Naja…und jetzt die Diagnose der Niereninsuffizienz, Irgendwie 3 Werte über dem normalen (ich habe das Blutbild gerade nicht bei mir), Stadium 3. Über die anderen Werte des Blutbilds die außer Kontrolle geraten sind hat die TA mir nichts erklärt.

Ich habe angefangen mich etwas mehr mit dem lesen von Blutbildern zu beschäftigen und mir das erste Blutbild noch einmal angesehen. Im ersten Blutbild waren ihre Krea-Werte schon ganz an der Grenze. Also schlechter sollte es nicht werden. Ich habe mir daraufhin auch direkt die Packungsbeilage von Cyclavance durgelesen und dort wir als Vorsichtsmassnahme folgendes angegeben: Bei schwerer Niereninsuffizienz sollten die Kreatininwerte genau überwacht werden.
Was auch immer mir die Packungsbeilage damit sagen will…Lt. Tierärztin kann ich Cyclavance ruhig weitergeben. Aber das mache ich erstmal nicht. Solange der Juckreiz nicht wieder auftritt.
Ich habe dann von der Tierärztin wg dem CNI das Medikament Semintra bekommen und Sie wollte mir noch ein Vitamin-B-Präparat mitgeben welches wir beide aber vergessen haben. Zudem soll jetzt alle 3 Monate ein Blutbild gemacht werden. Ich habe mich dafür entschieden hierzu eine mobile Tierarzt-Praxis einzuschalten, welche zu mir nach Hause kommen, damit alles stressfrei für die Katze ist (sie hasst Autofahren usw.) Und natürlich möchte ich eine 2te Meinung. Ich fühle mich irgendwie alleine gelassen mit diesem Problem und nicht gut/ausreichend beraten ☹ Nächsten Montag habe ich den Termin.
Wen ich im Internet dieses Thema recherchiere, sehe ich wieviel es dazu gibt und wieviel Katzenbesitzer sich mit dem Thema auseinandersetzen und wissen. Ich werde am Wochenende versuchen mich in dieses Thema auch einzuarbeiten…damit ich überhaupt weiß, wovon die Tierärztin am Montag spricht und welche Fragen ich vielleicht noch stellen sollte. Aber für eine paar Ratschläge vorab von euch wäre ich echt dankbar. So habe ich gestern gelesen, dass es wichtig ist das die Katze nun viel trinkt und man ruhig etwas Wasser ins Futter mischen kann. Außerdem ist es wohl wichtig, dass die Katze immer genug isst, damit die Niere richtig arbeitet?? Sowas muss man doch wissen ☹ Habt Ihr Vorschläge was ich in jedem Fall dem dem TA abklären sollte?
Leider hat meine Katze auch gestern Nebenwirkungen von dem Semintra bekommen. Sie war wie auf Drogen und hat nur durch den Raum gestarrt, hat sich langsam und vorsichtig bewegt, wollte sich nicht anfassen lassen, war wackelig auf den Beinen und musste sich übergeben. Nach 3 bis 4 Stunden war wieder alles okay. Ich denke ich werde zuerst mit der neuen Tierärztin sprechen, bevor ich das Medikament weitergebe. Das Mittel senkt den Blutdruck und die vorherige Tierärztin hat den Blutdruck überhaupt nicht vorab gemessen. Ich weiß nur, dass Sie immer sagte „Meine Katze ist Tiefenentspannt“ wenn Sie das Herz abgehört hatte…und das obwohl Sie vom verhalten her Angst hatte.

Ach das ist einfach alles Mist…es macht mich traurig, wütend und ängstlich! Es tut gut, dass zu schreiben.

Viele Grüße
Kleinmiez
Kleinmiez ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.12.2017, 17:05
  #2
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.775
Standard

Hallo Kleinemiez,
Ich bin noch ein Frischling auf dem Gebiet der Niereninsuffizienz, aber ich wollte dir zumindest ein kurze Rückmeldung geben.

Stell bitte alle Blutbilder, die du hast hier ein incl. Aller Referenzwerte..kannst du entweder abtippen oder als Bild anhängen.
Erst dann kann dir erklärt werden, was die Werte bedeuten und worauf du achten solltest.
Fressen ist wichtig.. sollst du Nierendiät geben oder sind die Phosphatwerte in Ordnung?
Dievon dir beschriebenen Nebenwirkungen bei Semintra hatten wir beim Fortekor..und haben es jetzt erst einmal wieder abgesetzt, da Kedi nur noch apathisch war.
Blutdruck messen steht auch bei uns auf der To do. Liste.
Bei uns wurden die Nieren geschallt um Veränderungen, z.b. Tumor ..auszuschließen.
Ked bekommt zur Zeit SUC Therapie um die Nierenfunktion zu stärken, wir haben den Eindruck, dass es hilft.
Wegen der Allergie.... was wurde denn damals versucht um die Ursache zu finden ? Wenn das Cortison bei Niereninsuffizienz besser nicht gegeben werden sollte, wäre es ja sinnvoll die Ursache zu finden.

Aber erst einmal die Blutwerte...gibt es auch Urinwerte ? Dann bitte auch die einstellen...sonst möglichst bald auch eine Urinprobe genau untersuchen lassen..
Es gibt hier einen CNI. Bereich im Forum...mal da einlesen, da sind täglich die erfahrenen CNI Dosis unterwegs und helfen gerne....hier mal ein DANKE an euch...

LG
Anne
ENM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 18:04
  #3
Birkenreh
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 2.044
Standard

Hallo Kleinemiez, das ist natürlich ein Schock! Ich möchte Dir die Seite felinecrf.info ans Herz legen: dort findest Du ganz viele Informationen. Sie wird auch von Tierärzten gelesen und empfohlen. Ich denke, neben einem Blutbild sollte immer auch ein Ultraschall der Nieren, eine Untersuchung des Urins (spez. Gewicht und bakteriologisch) und eine Blutdruckkontrolle erfolgen. Nicht jede Praxis hat das, also vorher mal erkundigen. Hast Du für eine gründliche Diagnostik (internistisch) eine gute Tierklinik in Deiner Nähe?
Birkenreh ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 18:13
  #4
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 54
Beiträge: 17.276
Standard

Hallo Kleinemiez, wende dich mal hier im Forum an Maiglöckchen und Regine, die sind beide Koryphäen in Sachen CNI. Vielleicht können sie euch weiterhelfen!
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 19:50
  #5
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.959
Standard

@ Plum rotwerd

Achje, Kleinemiez, das tut mir sehr leid!

Als erstes solltest du mal schauen, ob es bei dir in der Gegend eine gute Tierklinik gibt, möglichst mit einem Kardiologen und dort einen Termin machen. Die mobile TÄ wird dich nicht viel weiter bringen.

Ich fange mal hinten an beim Blutdruck messen und Semintra.
Leider gibt es da verschiedene Dinge zu beachten, das gilt auch für Fortekor.
Bevor man seiner Katze eines dieser Medikamente gibt, sollte man immer das Herz untersuchen lassen. Viele TÄ wissen das nicht.
Beispiel Püppi: sie bekam Fortekor bzgl der CNI. Schon nach der ersten Gabe hatte ich einen Zombie zu Hause sitzen. Sie versteckte sich, frass nicht und war kaum ansprechbar. Ich habe es abgesetzt und bin zum Kardiologen. Ultraschall war unauffällig, Blutdruck bisschen niedrig, aber das EKG zeigte dann einen AV Block. Ein Tag länger mit Fortekor und ihr Herz wäre stehen geblieben.
Eine ähnliche Wirkung kann Semintra haben, daher gibt man das nur und ausschließlich bei einer nachgewiesenen Proteinurie im Urin.
Auch hier gebe ich nur eine minimale Dosis und lange nicht die vorgeschriebene Menge. Die Proteinurie ist trotzdem weg

Beide Medikamente führen im übrigen oft zu einer Erstverschlechterung der Nierenwerte.
Ziel muss also sein, erst eine vernünftige Diagnostik und dann entsprechende Behandlung einleiten.
Zur Diagnostik gehört, für mich, das Blutbild, der Ultraschall und die Urinuntersuchung.
Bei der Reaktion deiner Katze auf Semintra würde ich auch das Herz untersuchen lassen.
BB hast du schon, lass es dir aushändigen oder mailen ( es gehört dir, du hast es bezahlt). Ultraschall und Urin kannst du in einer Tierklinik machen lassen, gegebenenfalls auch das Herz. Zur Gewinnung des Urins ist am besten eine Blasenpunktion, das tut kaum weh (der Pieck) und so hat man sterilen Urin.
Den würde ich auf alles untersuchen lassen, also Protein-Creatinin-Quotient, spezifisches Gewicht, Bakterien, Kristalle und PH Wert.

Je nach Ergebnis kannst du dann behandeln.
Es gibt diverse Mittel die den Nieren helfen, länger durchzuhalten. Heilen kann man es nicht.
CNI hat oft Begleiterkrankungen, die auch behandelt werden müssen. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung, Magenprobleme und und und.
SUC wurde schon genannt, Phosphatbinder, Infusionen, Magensäureblocker etc. sind alles Dinge die helfen können, die Lebensqualität möglichst lange aufrecht zu erhalten.
Aber eins nach dem anderen.

Wenn du uns sagst, aus welcher Stadt du kommst, kann man dir vielleicht eine Tierklinik empfehlen.

Und verliere nicht den Mut! Es hört sich schlimm an, es ist eine große Aufgabe, man wächst da rein.
Meine Püppi lebt jetzt seit über 3,5 Jahren damit, ja, es gibt schlechte Phasen, aber weitestgehend geht es ihr ganz gut.
Regine ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

cni, cyclavance, niereninsuffizienz, semintra, tierarzt

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater kann nicht "alleine" gelassen werden Blyton Freigänger 8 08.11.2016 01:29
Nudeln stehen gelassen... Mimilein Sonstige Krankheiten 15 28.05.2010 13:08
Wie lange habt ihr eine Wohnungskatze(n) alleine gelassen? Felice Wohnungskatzen 25 01.10.2009 16:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.