Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2017, 20:12   #16
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.721
Standard

Hier mal von Anne die Laborergebnisse:


tigerlili ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.11.2017, 18:40   #17
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.769
Standard

So
Morgen um 10:45 hab ich einen Termin beim Nierenspezi...
Ich bin mal gespannt, was der zu unsere kleinen roten Schönheit sagt.

Wir werden das Blutbild besprechen, wenn noch Werte fehlen nochmal zur Ader lassen. Dann noch Urinentnahme direkt aus der Blase...der kann das wirklich gut, hab ich bei meiner alten Katze Mutz in der Studie oft genug gesehen und dann sehen wir ob noch geschallt werden soll oder was er sonst so anrät.
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 18:52   #18
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.302
Standard

Dann drücke ich mal ganz fest die Daumen, dass der Spezi den CNI-Verdacht vom Tisch fegt.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 14:07   #19
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.769
Standard Seufz.....da hätt ich lieber CNI

Kedi hatte heute ihren Termin beim Nierenspezi - leider fand sie es sinnvoll, auf dem Weg in die Box zu pulllern und damit eine Blasenpunktion zu vereiteln.
Der wirklich gründliche Schall des Bauchraumes wurde dann gemacht.
Nieren sind gut definiert aber unterschiedlich groß, an der kleineren befindet sich eine kleine Flüssigkeitsansammlung - nur wirklich wenig, aber gehört da einfach nicht hin.
Daraufhin haben wir besprochen, was die Ursachen sein können - in Verbindung mit den erhöhten Globulinen und dem nicht so guten Alb/Quotienten, könnte das ganz leicht auf FIP hindeuten.
Wir haben zur Sicherheit noch einmal die Blutwerte checken lassen, Kreatinin ist weiter im Steigeprozess - umgerechnet auf die Laborwerte um ca 10 % und auch Globulin ist weiter angestiegen. Beides nicht rasant , aber eben doch deutlich.

Die Werte könnten auch auf Leishmaniose hindeuten, sie ist ja ein Mittelmeertier - und da ist inzwischen auch bei Katzen diese Krankheit häufiger anzutreffen. Wäre es DAS, hätten wir eine gute Chance, das in den Griff zu bekommen.

Wir haben jetzt im Fremdlabor die Eiweißphorese, FIP Test und der Test auf Leishmaniose bestellt - am Donnerstag oder Freitag wissen wir da hoffentlich mehr.
Sie ist heute als Tagesgast in der Klinik, wir lassen zur Unterstützung der Nierenfunktion eine Infusion durchlaufen - ebenso in den nächsten beiden Tagen. Mehr können wir zur Zeit nicht tun.

Ich bin ehrlich erst einmal platt... CNI hätte mir völlig gereicht. An FIP mag ich einfach nicht glauben, aber ich weiß, dass es durchaus möglich ist. Leishmaniose hatte ich bei Katzen noch nie im Blick, aber die Literatur verweist inzwischen auf zunehmende Fallzahlen...

Bitte drückt die Daumen, dass es sich als behandelbar herausstellt.
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 14:30   #20
Rosalee
Ostamazone
 
Rosalee
 
Registriert seit: 2016
Ort: Bayern
Beiträge: 5.850
Standard

Zitat:
Zitat von ENM Beitrag anzeigen

Bitte drückt die Daumen, dass es sich als behandelbar herausstellt.
Daumen sind bis zum Anschlag gedrückt für die süße Kartonkatze.
Rosalee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 16:04   #21
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.302
Standard

Ach, Du Sch****. Ich hätte Euch so etwas Banales und gut Behandelbares wie eine BE gewünscht. Und drücke die Daumen, dass es kein FIP ist.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 16:08   #22
Delora
Erfahrener Benutzer
 
Delora
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 851
Standard

Ich drücke die Daumen auch bis zum Anschlag.
Delora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 19:47   #23
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.721
Standard

Verdamm nochmal, das ist kein FIP!! Darf einfach nicht!
tigerlili ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 19:59   #24
Tante Mien
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 498
Standard

Ich druecke Euch auch die Daumen - ganz fest!!!
Tante Mien ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 28.11.2017, 20:06   #25
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.769
Standard

Kedi ist jetzt für die Nacht wieder zuhause.

Sie hat auf dem Rückweg empört gemault, das werte ich mal als gutes Zeichen und frisst jetzt erstmal ordentlich Nassfutter und Trockenfutter.
Ich hole gleich noch Hähnchen und dann gibts noch ein Leckerlie zur Nacht - ohne Zusätze, egal.
Sie soll futtern und genießen.

Morgen früh um 11.00 ist die nächste Infusion, ich hoffe sie zieht sich über Nacht nicht selbst die Nadel , aber ich wollte und konnte sie nicht dort über Nacht lassen. Okay in einem lebensbedrohlichen Zustand natürlich - aber schon die Infusion ist eine zusätzliche Unterstützungsmaßnahme und war noch nicht überlebensnotwendig. Mutz ist in der Klinik dort verstorben. Mit ihr haben wir einen 10 tägigen Höllentrip durch verschiedene Diagnosen von FIP bis Cholangiohepatitis und dann letztlich einen fiesen tödlichen Bauchtumor hinter uns gebracht. Ich konnte Kedi heute nicht da lassen, es kam mir die Erinnerung an Mutz zu stark hoch....die wir nicht wieder nach Hause holten, da sie sowohl die Autofahrt hasste, als auch uns Menschen nicht wirklich als lebensnotwendig ansah und in der Klinik auch gut zurecht kam. Kedi ist zu menschenbezogen, um das ohne absolute Not durchzumachen.
Sie ist nun in der Einliegerwohnung meines Sohnes und darf dort den Rundumservice des Hauses S. genießen.

Wenn noch jemand Ideen hat, was im Fremdlabor unbedingt untersucht werden sollte, bitte melden. Ich kann morgen sicher noch nachfordern
Eine Katzenfreundin meinte, Leptospiren könnten auch ein Grund sein, da sie ja so gerne aus Pfützen trinkt.

Vergiftung schließt er übrigens weitgehend aus, da dann beide Nieren gleichmäßig betroffen sein müssten und wir ja eine deutlich kleinere Niere eben mit der kleinen Flüssigkeitsansammlung haben. Ich könnte mir noch eine ältere Verletzung durch Tritt oder ähnliches mit freier Flüssigkeit im Bauchraum vorstellen - sie war anfangs hier ausgesprochen empfindlich bei Berührungen am Bauchraum....

Wir müssen abwarten
Gerade höre ich sie übrigens oben an der Tür randalieren....Madamme behagt es nicht eingesperrt zu sein.....kleine eigensinnige Rotmaus

LG
Anne
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 20:10   #26
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.721
Standard

Anne, Liebes, wenn es einen Gott gibt, dann sollte er jetzt mal bitte gefälligst was Gutes tun!
tigerlili ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 22:23   #27
Mausemiez
Forenprofi
 
Mausemiez
 
Registriert seit: 2006
Ort: Hall i.T.
Alter: 56
Beiträge: 2.665
Standard

Für die süße KartonKedi werden Pfoten und Daumen ganz fest gedrückt. KariKedi wünscht tüm iyi.
liebe Grüße
Mausemiez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 17:32   #28
Jorya
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 5.364
Standard

Ich wurde gebeten die Links die ich gefunden habe zu Lepospirose hier einzustellen.

Ich hatte Anne in einem WhatsApp-Chat darauf hingewiesen:


Zitat:
28.11.17, 17:13 - Annika: Ich schaue auf vox oft die Tierklinik und erinnerte mich gerade in Zusammengang mit Pfützenwasser trinken, das es da auch was gibt Lepospirose Das solltest du auch mal ansprechen
28.11.17, 17:18 - Annika: http://www.tiermedizinportal.de/tier...im-hund/030503
28.11.17, 17:19 - Annika: Neben allgemeinen Krankheitszeichen wie Schwäche und Appetitlosigkeit werden bei dieser Form der Leptospirose beim Hund besonders häufig die Nieren geschädigt.
28.11.17, 17:24 - Annika: Am Rande sei erwähnt, dass Katzen mit Nierenerkrankungen nicht selten an Leptospiren erkrankt sind.
28.11.17, 17:25 - Annika: http://www.wir-sind-tierarzt.de/2015...-und-therapie/

Wie geht es Kedi heute?
Jorya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 17:34   #29
Miezi 63
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.614
Standard

Das möchte ich auch gerne fragen!
Miezi 63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 17:47   #30
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.302
Standard

Ich kenne mich zwar mit solchen Erregern überhaupt nicht aus, aber danke, dass Du das hier eingestellt hast, Jorya, das könnte irgendwann auch für die Besitzer von anderen Katzen mit erhöhten Nierenwerten hilfreich sein.

Ansonsten kann ich nur weiter Daumen drücken.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Cni? | Nächstes Thema: Felix hat Arthrose, CNI und nun auch SDÜ »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Diagnose: Niereninsuffizienz PuschL Nierenerkrankungen 3 22.05.2017 11:52
Diagnose Niereninsuffizienz Shuffle Nierenerkrankungen 12 20.10.2014 14:19
Diagnose: Beginnende Niereninsuffizienz silvermoonshine Nierenerkrankungen 25 04.07.2013 20:21
Persermädchen-17 Jahre-Niereninsuffizienz oder doch nicht? Modog Innere Krankheiten 4 29.12.2011 16:15
Persermädchen-17 Jahre-Niereninsuffizienz oder doch nicht? Modog Nierenerkrankungen 1 29.12.2011 15:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.