Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2017, 12:50
  #1
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard Brauche dringend eure Meinung und eure Ratschläge

Hallo ihr Lieben,

ich habe lange mit mir gehadert ob ich mich an eine Community wenden soll oder nicht. Letztlich habe ich mich dafür entschieden, da ich wahrscheinlich sonst noch verrückt werde und ich hoffe es hilft mir all' das von der Seele zu schreiben.

Ich habe einen 3,5 Jahre alten BKH Kater der mir im Moment große Sorgen macht. Am Montag vor einer Woche konnte er plötzlich nicht mehr urinieren. Er lief ganz seltsam und hatte scheinbar nachts auch schon einige Urintröpfchen verloren und in der Wohnung verteilt. Da ich bereits einen Kater hatte, der einmal mit Harnsteinchen zu kämpfen hatte, dachte ich an etwas ähnliches und hab den kleinen direkt eingepackt und zum Tierarzt gebracht. Dort wurde erst einmal eine Blasenentzündung diagnostiziert und ihm Antibiotikum, ein Entzündungshemmendes Mittel und ein Schmerzmittel gespritzt.

Der Arzt hat außerdem den kleinen zum urinieren gebracht und wollte anschließend den Urin auf evtl. Steinchen untersuchen. Der Schnelltest hatte bereits gezeigt, dass es sich um eine Infektion o.ä. handelte.

Da wir schon einmal da waren wurde er gleich auch gewogen. 4,1 kg für einen kastrierten BKH Kater fand der Arzt etwas dürftig, aber erstmal nicht bedenklich. Gibt ja auch einfach dünnere Kater. Zudem habe ich entschieden ihm gleich auch Blut abzunehmen um im Allgemeinen auch zu schauen ob alles in Ordnung ist.

Nachmittags kam dann der Anruf vom Tierarzt und der Schock. Mein Bärchen hatte laut Blut schlechte Nierenwerte. Der Arzt sagte ihm wäre beim Tasten schon aufgefallen, dass er etwas kleine Nieren hätte. Ich war total geschockt. Der Arzt sagte mir, dass es sehr schade sei, da mein Katerchen noch sehr jung wäre und diese Diagose eben nicht besonders positiv wäre...

Das ganze beschäftigt mich jetzt seit einer Woche. Seine Blasenentzündung ist bereits besser geworden und er ist auch wieder viel agiler. Beim Wasserlassen benötigt er allerdings noch etwas länger Zeit, aber es ist bereits deutlich besser.

Kommenden Freitag haben wir einen erneuten Arzttermin zum Blut abnehmen um die Nierenwerte zu checken.

Jetzt meine Frage an euch: Kann es sein, dass der Nierenwert nur auffällig war aufgrund der bestehenden Blasenentzündung? Und auf was soll ich beim nächsten Arzttermin achten? Insbesondere, wenn sich das negative Ergebnis bestätigt?

Ich bin total durcheinander und gehe irgendwie nur vom schlimmsten aus :-(

Vielen Dank für eure Hilfe!
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.10.2017, 12:52
  #2
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Bitte mal die kompletten Blutwerte (samt Referenz) hier einstellen. Ohne diese kann keiner hier was Konkreteres dazu sagen
Wenn du diese nicht hast, dann fahr zum TA und lass dir eine Kopie geben oder er soll sie dir mailen oder faxen.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 13:08
  #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Schlechte Nierenwerte kann alles Mögliche heißen, je nachdem, von welchem Tierarzt diese Aussage kommt. Für manche Tierärzte ist bereits ein erhöhter Harnstoff ein Grund, eine Katze für nierenkrank zu erklären.

Daher auch von mir der Rat: Besorg Dir das Blutbild und stell es hier ein. Und lass Dir auch genau nennen, welche Medikamente da genau gespritzt wurden.

Und ja, ein Harnwegsinfekt kann Nierenwerte durchaus mal in die Höhe treiben.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 16:24
  #4
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Huhu,

ich komme gerade vom Arzt und habe mir die Unterlagen abgeholt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nur Bahnhof verstehe. Ich hoffe das hochladen der Fotos klappt!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
IMG_3159.jpg (194,0 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg
IMG_3161.jpg (193,2 KB, 17x aufgerufen)
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 16:41
  #5
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Du hast zwei identische Bilder eingestellt
Wahrscheinlich ist auf der 2. Seite das kleine Blutbild.
Wurde der T4-Wert gemacht? Wenn nicht, dann sollte das unbedingt beim nächsten Blutbild nachgeholt werden (T4 = Schilddrüse).
Generell ist das eine recht gute Seite, wenn man überhaupt mal einen Überblick bzgl. den Abkürzungen und Bedeutungen von Blutanalysen braucht http://www.miezfidel.de/allg_healthcheck.shtml


Im ersten Moment sieht das für mich (bin aber kein Profi) schon nach beginnender CNI aus, leider. Inwieweit eine Blasenentzündung die entsprechenden Werte in diesen Bereich hochtreiben können, weiß ich allerdings nicht. Ich würde noch sicherheitshalber den Urin untersuchen und den Urinprotein-Creatinin-Quotienten und das spezifische Gewicht ermitteln lassen.

Und wichtig wäre auch, dass man mal den Blutdruck ermittelt.

Und dann solltest du dich hier einlesen http://www.felinecrf.info/
Das ist sehr viel und auch schwierig, aber nach und nach kommt dann schon das Verständis und Wissen.

Und jetzt erst mal nicht verzweifeln. Das ist - wenn es so sein sollte - keine schöne Diagnose und dein Tierchen wird wahrscheinlich nicht uralt werden. Aber es sind durchaus noch einige gute und lebenswerte Jahre drin

Geändert von tiha (23.10.2017 um 16:45 Uhr)
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 17:37
  #6
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank für die liebe Antwort. So ein kleines Fellknäuel kann einem ganz schön Sorgen machen... Irgendwie lässt sich die andere Datei nicht hochladen. Bekomme immer eine Fehlermeldung. Aber soweit ich es sehe sind dort alle Werte im Referenzereich. Nur "RDW" ist etwas unter dem Wert.

Am Freitag haben wir wieder einen Termin um Blut abzunehmen. Da werde ich das alles ansprechen!

Drückt mir die Daumen! Das Bärchen hat ja noch kein hohes Alter erreicht :-/
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 17:43
  #7
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Überall wo + oder - steht, ist eine Abweichung zur optimal Ref. gegeben. In eurem Fall ist das der Harnstoff, der in der Regel bei einer CNI als erstes ansteigt, dann der Crea, der als nächstes drüber geht und Ca ist leider auch drüber (zum hochen Calcium steht auf der Miezfidel-Sitewas unter anorganisches Phosphat.

Edit... du hast die zweite Seite gemeint, jetzt erst verstanden, sorry

Daumen sind ganz ganz fest gedrückt für deinen kleinen Spatz. Es kann durchaus sein, dass wenn die Blasenentzündung weg ist und auch das Metacam und das AB, die Werte sinken, insofern würde ich 4 Wochen nach der nächsten Kontrolle nochmals nachtesten.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 17:46
  #8
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank!

Eine Sache ist mir beim stöbern auf den von dir empfohlenen Seiten noch aufgefallen. Es heißt vor der Blutabnahme muss die Miez 12 Stunden nichts gegessen haben. Ich habe heute extra beim Tierarzt nachgefragt und die Sprechstundenhilfe meinte er muss nicht nüchtern sein. Jetzt bin ich etwas verunsichert und überlege ihn sicherheitshalber vorher doch nicht zu füttern...
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 17:49
  #9
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Doch, es macht schon Sinn, dass das Tier nüchtern ist, wir schauen, dass es bei uns immer mindestens 8 Stunden sind. Zum einen sind manche Blutwerte verfälscht durch Nahrungsaufnahme, zum anderen lassen sie sich im Verlauf besser vergleichen, wenn das Tier immer nüchtern ist.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.10.2017, 17:56
  #10
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank!!

Ich werde berichten!
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 17:57
  #11
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Für den Harnstoff ist es relevant, ob die Katze nüchtern ist oder nicht. Auch für einige Leberwerte kann es sinnvoll sein, aber die sind bei Euch ja alle in Ordnung (das sind übrigens die fünf ersten Werte im Blutbild).

Für den Kreatinin hingegen spielt es keine Rolle, ob Katze nüchtern war oder nicht. Und das ist eigentlich der wichtigste Nierenwert.

Mit 3 Jahren ist Euer Kurzer für eine"klassische" CNI noch zu jung. Aber es gibt auch Erkrankungen, die bei jungen Katzen die Nieren stark schädigen können. Sollten die Nierenwerte beim nächsten Blutbild nicht wieder in der Norm sein, dann wäre weitere Diagnostik sinnvoll. Urinuntersuchung und Blutdruck hatte tiha ja schon genannt, auch ein Ultraschall kann unter Umständen sinnig sein.

Aber ich wünsche Euch jetzt einfach mal, dass die Nierenwerte durch die Blasenentzündung erhöht waren und beim nächsten Blutbild wieder in Ordnung sind.

@tiha: T4 ist in dem Alter eigentlich noch kein Thema. Da aber ein Geriatrie-Profil kaum mehr kostet als ein kleineres Blutbild, kann es auch nicht schaden.

Geändert von Maiglöckchen (23.10.2017 um 18:16 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 20:08
  #12
Khitomer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
Zitat von Miehzi Beitrag anzeigen
Der Arzt sagte ihm wäre beim Tasten schon aufgefallen, dass er etwas kleine Nieren hätte.
Diese Aussage würde mich persönlich dazu veranlassen, die Nieren schallen zu lassen.
Khitomer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 11:33
  #13
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank für eure Tipps und Unterstützung. Ich bin sehr gespannt wie die Werte sich entwickelt haben und kann den Freitag einerseits kaum abwarten und andererseits hab ich natürlich auch ziemlichen Bammel davor...

Nunja ich habe mich nun etwas in die Thematik eingelesen und versuche einfach mal zuversichtlich zu sein!

Danke!!
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 15:04
  #14
Miehzi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Hallo ihr lieben,

Endlich kann ich mich wieder melden. Durch den Feiertag haben die Ergebnisse etwas auf sich warten lassen. Der Arzt ist leider erst morgen wieder da, aber ich konnte die Ergebnisse eben abholen.

Kreatinin 1,9 Referenz 0,9 - 2,3
Harnstoff 35 Referenz 16 - 38
Calcium 3,3 Referenz 2,2 - 2,9
Anorganisches Phosphat 1,4 Referenz 0,8-2,2
SDMA 11 Referenz 0-14

Was haltet ihr davon?

Geändert von Miehzi (01.11.2017 um 15:12 Uhr)
Miehzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

blasenentzündung, junges tier, nierenkrank

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche eure Meinung!!!!! sweetkasia Eine Katze zieht ein 10 07.04.2015 11:27
Brauche dringend eure Meinung SabbisTess Kitten 5 13.10.2014 15:27
Brauche dringend eure Meinung SabbisTess Kitten 16 05.10.2014 02:32
Außengehege-brauche eure Meinung NalaMogli Die Sicherheit 9 26.04.2011 14:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:56 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.