Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2016, 19:09
  #1
MAX09
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Ausrufezeichen medizinisches Rätsel - brauche dringend Rat und Hilfe

Hallo!

Unser Tierarzt steht vor einem medizinischen Rätsel. Dachte mir, vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der schon etwas Ähnliches mit einem seiner Lieben erlebt hat...

Folgendes:
Unserem Kater (4 Jahre) geht es seit ein paar Tagen nicht gut. Er hat sich eines nachts ein paar mal erbrochen und irgendwie öfters aus seinem Mäulchen "geschleimt". Wir sind auf alle Fälle am nächsten Tag zum Tierarzt. Leider war gerade Wochenende und wir mussten in eine Nottierarzt-Praxis. Dort wurden dann ganz schrecklich hohe, laut dem TA nicht mehr messbare Harnwerte festgestellt. Er wurde zweieinhalb Tage lang an eine Infusion gehängt. Dann, am Montag darauf sind wir zu unserem Tierarzt mit dem Kleinen. Der hat ein Blutbild veranlasst, das sich wie folgt darstellt (gebe nur die Werte an, welche sich nicht im Referenzbereich befinden:

- CK 189,0 U/l (Referenzbereich: <130)
- A/G-Quotient 1,22 (RB: 0,6 - 1,2)
- Harnstoff 53,1 mmol/l (RB 5,0-11,3)
- Kreatinin 1.264,0 (RB 0-168,0)
- Phospat-anorg 3,4 mmol/l (RB 0,8-1,9)
- Kalium 5,4 mmol/l (RB 3.0-4.8)
- Eisen 47,6 (RB 8-31)

Blutbild:
- Hamatokit 0,27 l/l (RB 0,3-0,44)
- Thrombozyten 122 G/l (RB 180-550)

Differenzialblutbild:
- Monozyten 0,2 G/l (RB 0,04-06)

So, das waren jetzt alle "Ausreißerdaten".

Jetzt zum medizinischen Rätsel:
Wenn man es nicht wüsste, würde man die Krankheit Max gar nicht ansehen. Er springt und tollt umher wie sonst auch immer. Er hat ein wunderbares Fell, ist nicht dehydriert, zeigt keinerlei Anzeichen irgendwelcher Schmerzen... Niemand kennt sich wirklich aus, was los ist....

Habt ihr schon mal von so etwas gehört oder selbst mit eurem Katerchen erlebt? Für die beiden Tierärzte gibt es keine schlüssige Erklärung dafür? Habt ihr eine Idee, was es sein könnte (Infektion, etc...)

Wir sind ganz fertig, haben wir unseren Max doch sehr in unser Herz geschlossen die letzten knapp vier Jahre. Er ist für uns wie ein Familienmitglied...

Hoffe auf eure Ideen...
LG K

Geändert von MAX09 (22.09.2016 um 19:46 Uhr)
MAX09 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.09.2016, 19:46
  #2
Cat'sChild
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 552
Standard

Waren beim Blutbild auch die Bauchspeicheldrüse, also fPli dabei?

Sinnvoll ist es, das komplette Blutbild einzustellen.
Cat'sChild ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 20:12
  #3
MAX09
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

hab jetzt den Laborbefund raufgeladen, hoffe es klappt...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
MAX1.jpg (176,2 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg
MAX2.jpg (174,9 KB, 12x aufgerufen)
MAX09 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 20:13
  #4
MAX09
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

So wie es ausschaut ist die Bauchspeicheldrüse nicht dabei beim Blutbild!?!
MAX09 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 20:26
  #5
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.360
Standard

Zumindest nicht der Wert, der eine Erkrankung dort anzeigen würde.
(Glukose und Fructosamin gehören auch zur BSD. Die sind soweit in Ordnung.)

Was ist - außer dem BB - denn an Diagnostik gemacht worden?

Abtasten?
Ultraschall Abdomen? Hier speziell der Nieren?
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 20:29
  #6
MAX09
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Ja genau, das alles wurde gemacht. Er hat auch keinerlei Schmerzempfinden bei der Niere. Keine Nierensteine. Man sieht nichts Auffälliges.
MAX09 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 23:08
  #7
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.360
Standard

Das ist zwar grundsätzlich gut, in diesem Fall hier aber mal ausgesprochen doof.
Interessanter Fall.
(Mir geht's da jetzt wie Deinem TA.)

Ich wünsch Euch jetzt einfach mal, das sich das ganze einfach von alleine auflöst.
Und Max noch mindestens 15 Jahre bei Euch bleibt.
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2016, 01:13
  #8
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.920
Standard

Was mir spontan einfällt..
Ist dein Kater Freigänger?
Kann es sein, dass er einen Unfall hatte und aufgrund des Schocks die Nierenwerte so hoch waren?
Der Kater meiner Schwiegereltern hatte nach einem Unfall eine akute Niereninsuffizienz.
Nur so ein Gedanke..
CutePoison ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2016, 07:13
  #9
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.948
Standard

Hallo,

bei dem Crea würde ich ganz stark auf eine ANI (akute Niereninsuffizienz)tippen.Harnstoff und Phosphat sprechen auch dafür.
Das ist schnellestens wieder Tropinfusion angesagt, wenn ihr die LMU in der Nähe habt, könnt ihr auch nach einer Dialyse fragen. Man kann das wieder hinkriegen, aber du musst jetzt wirklich schnell reagieren.
Das wird bei Katzen in Ausnahmefällen und einer schlimmen ANI gemacht.

Alles Gute für euch.
Regine ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.09.2016, 10:20
  #10
MAX09
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Hallo zusammen!

Danke euch vielmals für eure Antworten!
Max ist letztes Wochenende schon zweieinhalb Tage am IV-Tropf gehangen. Leider haben sich dadurch die Nierenwerte überhaupt nicht verbessert. Jetzt ist er bei uns zuhause und bekommt 1xSemintra zur Steigerung der Nierentätigkeit ins Essen (was er auch ganz brav zusich nimmt). Weiters bekommt er als Futter nunmehr Babynahrung. Die Behandlung beschränkt sich eigentlich nur auf die Kontrolle der Blutwerte. Wir hoffen auch sehr, dass er sich "einfach" wieder erholt.

Das mit dem Unfall ist wirklich eine interessante Idee. Werde ich auf alle Fälle mit unsrem Tierarzt besprechen!

LG K
MAX09 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2016, 10:29
  #11
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Semintra ist aber meines Wissens bei einer ANI nicht indiziert und nach ANI sieht es, da gebe ich Regine recht, bei Euch sehr stark aus. Wenn Du da auf Nummer sicher gehen willst, dann ruf den Hersteller an und frag, ob man es auch in dem Fall geben kann..., was ich nicht glaube.

SUC ist da meines Wissens nach sinnvoller.

Und ich würde daher darüber nachdenken, ggf. eine Zweitmeinung in einer guten Tierklinik einzuholen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2016, 12:25
  #12
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.948
Standard

Bitte lies mal hier selber nach und gehe mit ihm erneut zur Infusion. Zumindest subcutan sollte mit Infusion behandelt werden.

Du kannst den Link auch gerne dem TA geben.

http://www.felinecrf.info/akute_niereninsuffizienz.htm

Hier wird dir auch deutlich gesagt, wie ernst es bei diesem erhöhten Crea wirklich ist und welche Behandlung es gibt.
Regine ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Crea Wert Frage | Nächstes Thema: Bereits CNI? Bitte mal Blutwerte ansehen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Rätsel um die Ani rowlf79 Ungewöhnliche Beobachtungen 7 27.05.2010 21:25
Großes Rätsel Sandra F Freigänger 1 01.05.2008 18:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:28 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.