Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2012, 07:25
  #1
Gaby1980
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2
Standard Adenokarzinom der Niere

Hallo zusammen,

ich bin hier neu und will euch kurz meine Geschichte erzählen, vielleicht hat ja jemande das gleiche erlebt und kann mir einen Rat geben.
Unsere Lea ist 15, Wohnungskatze, unser Schatz war eine handvoll groß und begleitet mich mittlerweile mein halbes Leben lang..
Sie war nie ernsthaft krank, und plötzlich das..
vor 4 Wochen bekam sie schnupfen und immer wieder Ausfluss aus einem Nasenloch, der Tierarzt behandelte mit Antibiotika was nichts half, ihr ging es immer schlechter, ging nicht mehr aufs Klo, fraß nicht, saß nur teilnamslos herum, kam nicht mehr schmusen...
Also ließ ich nicht locker und forderte ein röntgen bzw. ultraschall, da sahen wir dann das eine Niere total verändert war wahrscheinlich ein Tumor..
Nachdem unser Doc so rumdrückte und nicht genau wusste ob nicht Metastasen schon in der Nase sind etc. habe ich mir eine zweite Meinung geholt bei einer Ärztin die mir empfohlen wurde.
Die sagte gleich operieren, Niere raus, die Blutwerte sind nicht sooooooo schlecht und das machten wir, anfangs sah für sie die Niere so aus als wäre es eine Entzündung bzw. eitrig gewesen, leider ergab der histologische Befund dann das es ein Adenokarzinom, niedrigmalig ist, also mittelböser Krebs der selten bei Katzen vorkommt.
Gut das er raus ist, ihr geht es jetzt besser, 10 Tage ist die OP her, allerdings hat sie immer noch total verstopfte Nasenlöcher und schnupfen.
Jetzt zu meiner Frage, würdet ihr eurem Tier in dieser Situation eine Chemotherapie zumuten? Die Klinik rät mir dazu, da die Katze "schwer krank" ist und eventuell doch noch Krebszellen im Körper sind..
Ich weiß nicht, kann ja auch sein das nichts mehr da ist und die Chemo die eine Niere die sie noch hat mehr schädigt als was es hilft, außerdem will ich ihr nicht diesen Stress antun, alle 10 Tage Venenzugang legen, die Klinik ist 50 km entfernt, sie hat immer total stress im Kennel, die fremden Leute Gerüche etc... sie hat mir bis jetzt nicht verziehen das ich sie da jetzt 3 mal die Woche zum Doc schleppte..
Sie ist 15 und wenn wir durch die Op noch 1 schönes Jahr haben sollten wir dankbar sein oder?
Habt ihr eine Idee ob man doch nicht mit Homöophatie, Mistel oder so die evtl. noch vorhandenen Krebszellen bekämpfen kann?
Und was mach ich mit dem schnupfen, Salbeitee inhalieren hilft ihr aber nur mässig.
DANKE für eure Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gaby
Gaby1980 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.09.2012, 07:45
  #2
Chrianor
Forenprofi
 
Chrianor
 
Registriert seit: 2010
Ort: Duisburg
Alter: 45
Beiträge: 4.732
Standard

Oh mann

Also, ich würde es glaub ich vom Allgemeinzustand der Mieze abhängig machen. Wenn sie sowieso schon Anzeichen des Alterns zeigt, also recht ruhig und träge ist, Probleme mit klettern etc. hat, dann würde ich es wahrscheinlich nicht mehr machen.

Wenn sie aber immer noch regelmäßig ihre dollen 5 Minuten bekommt, aufmerksam ist und spielt etc., dann würde ich es wohl versuchen.

Ich wünsche euch viel Kraft
Chrianor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 08:42
  #3
Gaby1980
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2
Standard

Danke, genau diese Gradwanderung ist es ja, sie ist schon ziemlich gealtert in den letzten monaten aber trotzdem auch wieder fit, spielt, bringt ihre stoffmaus..
ich will halt nicht das sie zu tote therapiert wird, trotzdem will ich sie noch 1,2 jahre bei mir haben, wir bauen gerade ein Haus und unsere Katzen bekommen eigene Zimmer, nächstes jahr ist einzugstermin, mein wunsch wäre schon sie noch mitnehmen zu können, aber halt nicht für jeden Preis..
kennt ihr eigentlich diese Horvi Therapie??
Gaby1980 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: ACE Hemmer erhöht Crea Wert? | Nächstes Thema: Nierendiätfutter »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Adenokarzinom - der lange Weg zur Diagnose KarinK Innere Krankheiten 31 31.12.2014 16:15
Therapie bei Adenokarzinom-Ich brauche dringend Hilfe Yve1184 Alternative Heilmethoden 5 17.01.2013 20:48
Niere schonen! Kitty78 Ernährung Sonstiges 37 28.07.2012 09:45
Adenokarzinom - doch kein Fibrosarkom Daisy Innere Krankheiten 4 05.07.2012 08:34
Diagnose: Adenokarzinom der Mamma MonstaaaBieni Sonstige Krankheiten 10 14.10.2009 19:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:41 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.