Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2011, 11:15
  #1
Nozi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 217
Standard Getreide / Zucker usw

Hey

Ich hab mich hier mal ein bisschen durch die Gegend gelesen, der Futterthread ist wirklich klasse

Jetzt hab ich noch ein paar Fragen. Ich tausch mich natürlich auch mit Katzenhaltern in der Verwandtschaft und Bekanntschaft aus, aber irgendwie erzählt jeder was anderes ^^

Katzenfutter vom Lidl, Opticat, schlecht wegen Zucker, ja?
Dann heißt's "Ei dann gib einmal die Woche Trockenfutter das hilft die Zähne sauber zu halten"
Dann kauf ich Kitekat, weil kein Zucker aufgelistet ist, aber Getreide.
Warum dürfen meine Katzen kein Getreide fressen? ^^

Und dürfen die mit ihren knapp 12 Wochen auch schon mal rohes Hack oder Schinken usw fressen?
Nozi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.05.2011, 11:26
  #2
Eloign
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 4.609
Standard

Zitat:
Zitat von Nozi Beitrag anzeigen
aber irgendwie erzählt jeder was anderes ^^
Wichtig ist, dass du auf deinen eigenen Verstand hörst.
Biologische Fakten: Katzen sind Fleischfresser, die auf hochwertige tierische Proteine und wenig bis keine Kohlenhydrate angewiesen sind.
Mehr braucht man eigentlich nicht zu wissen.

Zitat:
Dann heißt's "Ei dann gib einmal die Woche Trockenfutter das hilft die Zähne sauber zu halten"
So etwas ignorieren. Ich habe noch nie eine Katze gesehen, die sich getrocknete Getreidebröckchen zur Zahnreinigung zusammengetragen hat.

Zitat:
Dann kauf ich Kitekat, weil kein Zucker aufgelistet ist, aber Getreide.
Welche Sorte ist das? Könntest du die Zusammensetzung hier posten?
(Wichtig ist auch, dass das Futter keine weiteren ominösen Dinge wie "pflanzliche Nebenerzeugnisse" oder "pflanzliche Eiweißextrakte" enthält. Hinter diesen Dingen verbergen sich Soja oder Abfallprodukte aus der Müsliproduktion, die als billige Proteinquelle eingesetzt werden, auf die Katzen aber allergisch reagieren.)


Zitat:
Warum dürfen meine Katzen kein Getreide fressen? ^^
Sind sie Fleisch- oder Pflanzenfresser?

Aber:
Gegen einen geringen Getreideanteil von etwa 4-5% im Nafu spricht in meinen Augen gar nichts. Jedoch muss dieser Anteil genau deklariert sein (z.B. "4% Reis" oder "5% Quinoa"). Bei den von dir aufgezählten Futtersorten wird der Getreideanteil ganz simpel als "Getreide" deklariert und das ohne Sortennennung oder Prozentsatz angegeben.
Man kann sich daher an dieser Stelle nicht sicher sein, wie viel Getreide/Kohlenhydrate überhaupt in dem Futter enthalten ist. Und das ist bedenklich, denn zu viel Kohlenhydrate führt zu Übergewicht und anderen gesundheitlichen Schäden.

Edit:
Zu Zucker: Viele Hersteller wissen, dass einige Verbraucher darauf achten, dass das Futter zuckerfrei ist.
Deshalb wird es bei vielen Firmen mittlerweile so gehandhabt, dass enthaltener Zucker nicht mehr direkt als "Zucker", sondern als "Karamell", "Inulin" oder Farbstoff deklariert wird. Daher sollte man auch darauf achten, dass das Futter keine Farb- und Konservierungsstoffe enthält.
__________________
Spektable
spanische Schönheiten suchen Schutz.

Melusina und Primar -
wunderschöne Fellchen auf Suche.

Geändert von Eloign (15.05.2011 um 11:51 Uhr)
Eloign ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 11:47
  #3
MioLeo
Forenprofi
 
MioLeo
 
Registriert seit: 2009
Ort: Zürich
Beiträge: 4.162
Standard

hello

eloign hat ja eigentlich schon fast alles geschrieben.

es stimmt. eigentlich ist es ganz einfach. katzen brauchen hochwertiges protein, ausreichend fett und ballaststoffe (ungleich! getreide!).

katzens stoffwechsel basiert auf der verarbeitung von protein und fett.
fett macht katzen nicht dick.
getreide macht katzen dick.

zahnreinigung: gerne rohes fleisch nehmen, gulaschgrösse.
nicht schinken da = schwein.
man darf alles geben ausser schwein.
also: gualschgrösse, rind, huhn, pferd, lamm, kalb, wild, usw. usw.
kein schwein.

nafu sollte möglichst hochwertiges protein enthalten, keine nebenerzeugnisse, keinen zucker.

trofu: schonmal zähne mit butterkeksen gereinigt? mit was schlechtem?
ausserdem: spritzer zahn trifft etwas hartes. was passiert? das harte zerspringt. keine reinigung.
daher: rohes fleisch reissen. das reinigt.

wenn man denn unbedingt trofu geben will, kann man meinetwegen 4-5 bröckchen am tag zum werfen benutzen. aber das wars in meinen augen auch schon. sowas kommt hier nicht auf den tisch.
hier gibts neben barf mal als leckerlie: hüttenkäse, quark, trockenfleisch, trockenfischchen, ab und an mal ein stückchen hartkäse, parmesan, sowas.

liebe grüsse
__________________
Liebe Grüsse von Sandra, Leo und Mio
MioLeo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 11:53
  #4
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

Zitat:
Zitat von Nozi Beitrag anzeigen
Und dürfen die mit ihren knapp 12 Wochen auch schon mal rohes Hack oder Schinken usw fressen?
Zu dieser Frage noch: Ja, dürfen sie sehr gerne. Umso früher Du ihnen etwas anbietest, umso eher kommen sie auf den Geschmack, umso leichter hat man es später. Allerdings würde ich von dem genannten Fleisch als Mahlzeit absehen. Ich pers. füttere kein rohes Schweinefleisch. Gekochtes gibt es, wenn, nur im Nassfutter. Kaufe lieber Hühnerherzen & Mägen, Rindfleisch (z.B sortenreines Rindhack), mal ein halbes Huhn, usw. Das findet man alles im Supermarkt. Falls es mehr sein sollte, würde ich allerdings zum Metzger oder zum Fleischversand raten, denn das kommt auf Dauer etwas günstiger.
Bitte achte darauf, nur 20% zu füttern (etwa jede 5te Mahlzeit). Mehr sollte man besser supplementieren.
Liebe Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 11:54
  #5
Nozi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 217
Standard

Zitat:
Zitat von Eloign Beitrag anzeigen
Welche Sorte ist das? Könntest du die Zusammensetzung hier posten?
.
Also ich hab bei Zooplus die "Bunte Vielfalt" Box bestellt mit 48 x 100g Packungen.

Kitekat mit Rind
Zusammensetzung:
Fleisch und Tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Rind)
Getreide
plfanzliche Eiweisextrakte
Mineralstoffe

Kitekat mit Ente und Huhn
Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Huhn, mind 4% Ente)
Getreide
pflanzliche Eiweisextrakte
Mineralstoffe

Kitekat mit Huhn und Leber
Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Huhn, mind 4% Leber)
Getreide
pflanzliche Eiweisextrakte
Mineralstoffe

Kitekat mit Lacks und Forelle
Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Lachs, mind 4% Forelle)
Getreide
pflanzliche Eiweisextrakte
Mineralstoffe


Inhaltsstoffe:
(%)
Rohprotein: 7
Rohfett: 4,5
Rohasche: 2,5
Feuchtigkeit: 82

Zusatzstoffe:
Vitamin E: 8mg/kg
Nozi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 11:56
  #6
Nozi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 217
Standard

Okay da bin ich ja wieder schlauer
Ihr seid echt fix, dankeschön
Nozi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 11:56
  #7
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Nur zur Erklärung zum Thema Schwein: Rohes Schweine- und Wildschweinfleisch kann in seltenen Fällen das für Katzen und Hunde tödliche Pseudotollwutvirus übertragen, deshalb sollte man das nicht unbedingt füttern.
Es ist allerdings seit (glaub ich) 2000 kein Fall in Deutschland mehr bekannt geworden, wo sowas durch Schweinefleisch passiert ist. Das ist also eine Restrisikoabwägung - wenn deine Katzen aus Versehen mal ein Fitzelchen rohes Schweinefleisch erwischen, musst du ihnen nicht gleich den Magen auspumpen. Einige Leute füttern ihren Katzen rohes Schwein, weil sie das Risiko für vernachlässigbar halten. Die meisten lassen es, weil's ja genug Alternativen gibt.
Und gekochtes oder sonstwie durchgegartes Schweinefleisch kannst du bedenkenlos füttern. Speziell (Koch-)Schinken würd ich aber höchstens mal als Leckerli geben, weil der oft gesalzen oder sonstwie nachverarbeitet ist.
Rohes Rinderhack ist prima, hat aber nicht den o.g. Zahnreinigungseffekt, denn das kann man ja ähnlich schnell runterschlingen wie Dosennassfutter.

Ganz allgemein fressen Katzen in der Natur komplette, kleine Beutetiere wie Mäuse, und ihr Verdauungstrakt ist von der Evolution her nun mal auf diese Art von Nahrung getrimmt. Halbwegs hochwertiges Dosenfutter mit geringem pflanzlichen Anteil (3-5%) kommt von der Zusammensetzung recht nah an eine Maus heran, bis auf den Unterschied, dass es gekocht ist und nicht roh. Trockenfutter unterscheidet sich dagegen grundlegend von der natürlichen Nahrung der Katze (sehr viel höherer Kohlenhydratgehalt, sehr viel niedrigerer Wassergehalt, dazu denaturierteste Zutaten, alles zu Pulver zermahlen und mit Proteinhydrolysaten bespritzt, damit es überhaupt gefressen wird) und ist deswegen ungeeignet.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 11:58
  #8
Nozi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 217
Standard

So im großen und ganzen klingt das alles gar nicht so kompliziert, man muss es nur erstmal wissen
Nozi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 12:05
  #9
Eloign
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 4.609
Standard

So...alles weitere wurde schon beantwortet.

Zitat:
Fleisch und Tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Rind)
Diese Deklaration deutet natürlich nicht darauf hin, dass nur 4 % Fleisch enthalten ist. Sie sagt aus, dass min. 4% der geschmacksgebenden Sorte Rind enthalten sind. Der Rest besteht aus anderen Fleischsorten.
(Man stelle sich aber vor, man gehe in ein Restaurant und der Kellner preist ein Schnitzel mit "Jetzt neu, Schnitzel mit unglaublichen min. 4% Schweinefleisch!" an.)
Mich stört diese ungenaue Deklaration, denn ich persönlich möchte wissen, wie viel Fleisch welcher Sorte ich meiner Fleischfresserin gebe.

Zitat:
Getreide
Hui. Welches? Wie viel?
Das beantwortet der Hersteller nicht.

Zitat:
plfanzliche Eiweisextrakte
Wie erwähnt - Soja, das Allergien auslösen kann.
Würde man die genaue Prozentzahl des Getreides und der pflanzlichen Eiweißextrakte kennen, so würden diese einen bedenklich hohen Anteil erreichen und vielleicht sogar die Menge des enthaltenen Fleisches übersteigen.

Zitat:
Mineralstoffe
Welche? Wie kann man sich aufgrund einer solchen Deklaration sicher sein, welche Mineralstoffe überhaupt enthalten sind und wie viel davon?
Kann ich mir sicher sein, dass meine Katze nicht unter- oder überversorgt wird?

Zitat:
Rohprotein: 7
Ein bisschen wenig für meinen Geschmack. Ob sich ein auf hochwertige tierische Proteine angewiesener Fleischfresser damit begnügen wird?

Zitat:
Zusatzstoffe:
Vitamin E: 8mg/kg
Und sonst nichts weiter?

Zusammenfassend: Mülltonnenfutter.
Eloign ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.05.2011, 12:10
  #10
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Also das Kitekat ist fast ein Musterbeispiel dafür, wie Dosenfutter nicht zusammengesetzt sein sollte

Zitat:
Fleisch und Tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4% Rind)
Da könnte man sich jetzt fragen: Was sind die restlichen 96% für Tiere? Wie hoch ist der reine Fleischanteil, wie hoch der Nebenerzeugnisanteil? Und was für Nebenerzeugnisse werden verwendet - hochwertige Innereien wie Herz und Leber, oder eher Fell, Schnäbel und Augen? Die Zusammensetzung ist ein einziges Rätsel.
Wie kommt man überhaupt darauf, eine Zutat vorne auf die Dose zu schreiben, die nur zu 4% garantiert auch im Futter drin ist? Die Katze schmeckt das Rind da garantiert nicht raus. Und ich persönlich finde es nicht toll, ein Futter mit so weitgehend unbekannten Zutaten zu füttern.

Zitat:
Getreide
Was für welches? Und wieviel davon? Katzen sollten nicht mehr als 5% Getreide im Futter haben. Viele Katzen reagieren allergisch auf Weizen und Mais und rupfen sich dann z.B. das Fell aus.

Zitat:
plfanzliche Eiweisextrakte
Da fragt man sich natürlich erstmal, was das überhaupt ist; und wenn man dann weiß, dass es sich hauptsächlich um Abfälle aus der Sojaverarbeitung handelt, fragt man sich als nächstes, was das im Katzenfutter zu suchen hat. Antwort: Ganz einfach, da werden Abfälle aus der Lebensmittelproduktion gewinnbringend entsorgt. Abwägungen über gesunde Katzenernährung spielen da keine Rolle.

Zitat:
Rohprotein: 7%
Ist sehr, sehr niedrig. Gutes Katzenfutter fängt bei etwa 10% Rohprotein an. Und das sollte fast komplett tierischen Ursprungs sein, pflanzliche Proteine sind anders zusammengesetzt als tierische Proteine und für Katzen (die an die fast ausschließliche Verarbeitung tierischen Proteins angepasst sind) schlechter verwertbar.

Zitat:
Rohfett: 4,5%
Ist für mich am unteren Rand des Akzeptablen. Katzen brauchen Fett für ihren Energiehaushalt und werden von fettreicherem Futter nicht fett, sondern z.B. von dem Getreide, das in diesem Futter entsorgt wird. 6-7% Rohprotein wär ein guter Wert.

Edit: Eloign war schneller mit den gleichen Aussagen

Geändert von Nonsequitur (15.05.2011 um 12:12 Uhr)
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 12:11
  #11
Nozi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 217
Standard

Da willste deinen Monstern was gutes tun und dann das Oo
Aber danke, jetzt weiß ich wenigstens auf was zu achten ist
Nozi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 12:28
  #12
Sirija
Forenprofi
 
Sirija
 
Registriert seit: 2009
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.516
Standard

Du kannst es aber ruhig immer noch ab und zu füttern, must das ja nicht gleich wegwerfen.
Hier gibt es auch ab und zu sowas, ich esse ja auch ab und zu einen Hamburger.

Ansonsten kriegen meine zu 90% barf (rohes Fleisch+Mineralien, Vitamine ect.)
Und ansonsten LUX, Bozita(nur Dosen), Smilla, Ropocat, Mac's, Cosma und Schmusy.
Das mag man hier momentan, ist alles Getreide- und Zuckerfrei und nicht allzu teuer, bzw. ich bekomme es irgendwo in größerem Gebinde günstiger.
__________________

Das Böse triumphiert allein dadurch,
dass gute Menschen nichts unternehmen. (Edmund Burke 1729-1779)
Sirija ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 12:41
  #13
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Zitat:
Zitat von Nonsequitur Beitrag anzeigen
Nur zur Erklärung zum Thema Schwein: Rohes Schweine- und Wildschweinfleisch kann in seltenen Fällen das für Katzen und Hunde tödliche Pseudotollwutvirus übertragen, deshalb sollte man das nicht unbedingt füttern.
Es ist allerdings seit (glaub ich) 2000 kein Fall in Deutschland mehr bekannt geworden, wo sowas durch Schweinefleisch passiert ist. Das ist also eine Restrisikoabwägung - wenn deine Katzen aus Versehen mal ein Fitzelchen rohes Schweinefleisch erwischen, musst du ihnen nicht gleich den Magen auspumpen. Einige Leute füttern ihren Katzen rohes Schwein, weil sie das Risiko für vernachlässigbar halten. Die meisten lassen es, weil's ja genug Alternativen gibt.
Bei Wildschwein ist der letzte bekannte Fall diesen Winter gewesen.

Bitte kein Risiko eingehen und einfach gar kein rohes Schwein füttern, egal ob Hausschwein oder Wild.
Wenn sie n Fitzel Schwein aus der Kühltheke klauen macht das nicht viel, da die Kontrollen gut sind, aber extra geben würd ichs nicht. Der Virus ist für Menschen nicht so sehr gefährlich (wenn auch anzeigepflichtig wie BSE oder MKS), aber für Katzen in jedem Fall tödlich.
Das Risiko ist es einfach nicht wert, eingegangen zu werden. Es gibt genug anderes Fleisch
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 13:56
  #14
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Mundgerecht vorgekaute Antworten habe ich keine für dich, nur den Tipp dich umfassend einzulesen.

Frü den Anfang:
Ernährung (savannahcats)

Futterbewertung (kretakatzen)

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Fertigfutter (Hauptsache-Tierschutz.de)

Erklärung Tierfutteretiketten (miau.de; erklärt hier auch "Das 4% Märchen")

Dosen- oder Trockenfutter - was ist wirklich besser für Katzen? (erklärt die Bedeutung von Kohlenhydraten und das Problem eines KH Überschuß)

Die Wahrheit über Trockenfutter (tatzenladen.de)

Trockenfutter (hauspuma.de)

Ei, Fisch, Milch

Zitat:
Zitat Nonsequitur
Supermarktfutter hat generell das Problem, dass es von den großen Lebensmittelkonzernen hergestellt wird, die damit nur gewinnbringend ihren Produktionsabfall entsorgen - nur die haben die Vertriebswege und die Produktionsmengen, um Supermärkte bundesweit beliefern zu können. Dementsprechend minderwertig ist das Zeug von da.

Allgemein ist Rohfleisch keine schlechte Idee, es ist die hochwertigste natürliche Katzennahrung, es reinigt die Zähne wesentlich besser als Trockenfutter und schmeckt den meisten Katzen auch. Bis zu 20% der wöchentlichen Futtermenge kann man unsupplementiertes Rohfleisch geben (nur eher kein Schwein, das kann in seltenen Fällen die tödliche Pseudotollwut übertragen). Bei mehr als 20% müsstet ihr bestimmte, genau dosierte Zusätze hinzufügen, z.B. Calcium, Eisen, Vitamin E ..., da wärt ihr dann beim Barfen (siehe Unterforum "Barfen").
Eine einfache und schnelle Zusammenfassung findet du auch hier:
http://www.mietzmietz.de/ernaehrung-...-katzenfutter/
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 14:04
  #15
keg
Forenprofi
 
keg
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.290
Standard

Ich habe zur Zeit auch gerade genau diese Kitekat-Sorten da, weil meine Oma sie gekauft hat in der Annahme, was Gutes zu tun. Ich habe ihr gesagt, dass sie es nicht nochmal kaufen braucht, aber wegwerfen tue ich es nun auch nicht. Meine Katzen fahren natürlich drauf ab
keg ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Nafu + Trofu | Nächstes Thema: verstrahlter Fisch??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zucker und getreide - warum schlecht für katzen? Tigerlilly94 Ernährung Sonstiges 92 20.01.2015 22:45
Kitekat, Felix & Co OHNE Zucker/Getreide?! Leela Nassfutter 55 16.10.2012 09:39
Welches Nafu ist ohne Zucker und Getreide? loveislive Nassfutter 14 28.11.2011 16:35
Zucker und Getreide im Futter unbedenklich? January54 Nassfutter 20 16.11.2010 00:52
Zucker vs. Getreide Babyboubou Ernährung Sonstiges 2 25.06.2010 17:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.