Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2013, 06:36   #91
Brunhildi
Erfahrener Benutzer
 
Brunhildi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 30
Beiträge: 577
Standard

Guten Morgen!!

Leider sind wir immer noch nicht weiter. Mittlerweile bekommt India wieder Kortison Dieses bekommt sie in Tablettenform. Wir sollten dir Dosis langsam reduzieren... Als wir dann auf 0,74 mg täglich waren, kam die Kinnakne wieder (Tierarzt vermutet, dass diese mit der Allergie zusammenhängt) und sie fing wieder übermäßig an zu kratzen. Dann haben wir wieder auf 1,25 täglich erhöht die Kinnakne ging weg. Dann zwei Wochen sind wir dann auf alle zwei Tage umgestiegen. Nun hat sie seit ein paar Tagen wieder die Akne und kratzt und kratzt und kratzt. Der Tierarzt meinte nun, wir sollen ihr 2,5 mg alle zwei Tage geben. In der Phase sind wir jetzt gerade.

Wir füttern nur Pferd. Dieses fressen sie leider nicht roh und da wir nun schon so lange rum machen mit dem ganzen sch*** dachte ich auch, dass es nicht gut sein kann, nur Ergänzungsfutter ohne Zusätze zu füttern. Deshalb gibt es Ergänzungsfutter Pferd + Animondo Integra Pferd + Ropocat Pferd. Alles sortenrein, aber mit Zusätzen. Bin schon am überlegen, ob wir auf Känguruh von VetConcept umsteigen sollen. Eine Auschlussdiät macht ja eigentlich keinen Sinn, solange sie Kortison bekommt, oder doch?

Hoffe ihr könnt mir helfen
Brunhildi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.11.2013, 14:49   #92
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was für Sorten kann man eigentlich noch für einen Ausschlussdiät-Beginn nehmen?
Unsere Katzen kennen sowohl Strauß, Känguru und Büffel (sie fressen diese Exotic Dinger recht gerne), als auch Pferd z.B. (haben sie erst einmal erhalten).
Und dann natürlich die üblichen Verdächtigen wie Rind, Huhn, Pute, Fasan, Fisch, Schalentiere etc.

Könnte man rein theoretisch dann nochmal Pferd geben bzw. damit starten?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2013, 15:37   #93
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Zitat:
Zitat von Ignisetferrum Beitrag anzeigen
Was für Sorten kann man eigentlich noch für einen Ausschlussdiät-Beginn nehmen?
Unsere Katzen kennen sowohl Strauß, Känguru und Büffel (sie fressen diese Exotic Dinger recht gerne), als auch Pferd z.B. (haben sie erst einmal erhalten).
Und dann natürlich die üblichen Verdächtigen wie Rind, Huhn, Pute, Fasan, Fisch, Schalentiere etc.

Könnte man rein theoretisch dann nochmal Pferd geben bzw. damit starten?
Theoretisch ja. Praktisch hängt der Erkenntnisgewinn dann vom Ergebnis ab.

Mach dir doch nochmal den Grund klar, warum man eine Ausschlussdiät normalerweise mit einer unbekannten Proteinquelle anfängt: Weil der Körper im allgemeinen auf eine unbekannte Proteinquelle nicht allergisch reagiert.
Und warum man eine Ausschlussdiät überhaupt macht: Damit man 1. rauskriegt, ob die Symptome vom Futter kommen oder von was anderem; und wenn vom Futter, damit man 2. rauskriegt, welche Proteinquellen (oder andere Futterbestandteile) genau die Symptome verursachen.

Also was kann jetzt passieren, wenn du bei einer Katze mit möglichen Allergiesymptomen mit einer bereits bekannten Proteinquelle anfängst:

- Entweder die Symptome gehen weg - dann hast du gewonnen, denn du kannst dir (wenn sonst nix verändert wurde) sicher sein, dass die Symptome a) tatsächlich vom Futter kommen, und dass die Miez b) auf deine gewählte Proteinquelle nicht allergisch reagiert.

- Oder die Symptome bleiben - und dann stehst du genauso schlau da wie vorher. Denn du weißt dann nicht, ob die Symptome von deiner Fleischsorte kommen oder von was anderem. Während du bei einer unbekannten Proteinquelle dann immerhin sagen könntest, dass die Symptome wohl nix mit dem Futter zu tun haben und du woanders weitersuchen musst.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 15:24   #94
Lilly17
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 14
Standard

Hallo!

Ich bräuchte mal einen Rat..
Hab mit meiner Mietze jetzt auch mit Ausschlussdiät begonnen, sie kriegt jetzt gerade von Animonda Integra das Pferd und Amaranth und es sieht seeeeehr gut aus, bisher hat sie nicht mehr erbrochen und sich nicht mehr großartig gekratzt. Ich gebe ihr seit 4 Tagen je 3 Tütchen am Tag.
Wie lange sollte ich ihr das jetzt geben? Und wie mache ich dann am Besten weiter?

Und: Ist das eiegentlich ein Alleinfutter? Oder sollte ich ihr noch irgendetwas an Vitaminen/Mineralien etc. dazu geben?

Vielen Dank!

Geändert von Lilly17 (20.03.2014 um 15:28 Uhr)
Lilly17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 11:45   #95
aimee_stuttgart
Erfahrener Benutzer
 
aimee_stuttgart
 
Registriert seit: 2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 608
Standard

Gib es ihr ruhig mal 2-3 Wochen, besser 4 Wochen.
Auf der Dose sollte draufstehen ob's ein Alleinfutter ist
Wenn du merkst sie reagiert auch nach 3 Wochen gar nicht mehr mit Kratzen kannst ihr ein anderes Futter geben. Achte auch auf die Zusatzstoffe im Futter, das du besser ausschließen kannst auf was sie reagiert.
Da zur zeit wieder Pollen unterwegs sind könnte deine Katze auch darauf reagieren - das aber nach zu Weisen dauert Jahre
Ich weiß bis heute nicht auf was Mariano alles reagiert - nur teilweise ist es bereits *erforscht*. Vor paar Tagen hatte er dennoch nen kurzen Anflug von Katz-und Haare ausreißen - vermutlich waren mal wieder die Pollen Schuld. Man weiß es nicht, aber am Futter sollte es nicht gelegen haben.
Wenn du also von zeit zu zeit das Futter umstellst um zu testen was sie vertragt und was nicht, lass dir immer n paar Dosen da von dem Futter das sie wirklich verträgt. Darauf kannst dann zurück greifen.
Wichtig: wenn sie auf ein Futter reagiert und du zu nem verträglichen Futter wechselst, füttere dies wieder so lange bis sie mindestens 1 Woche ohne jegliche Symptome ist! Erst danach wieder eine neue Sorte.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen!
Ihr schafft das
__________________
aimee_stuttgart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 12:43   #96
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Zitat:
Zitat von Lilly17 Beitrag anzeigen
Wie lange sollte ich ihr das jetzt geben? Und wie mache ich dann am Besten weiter?

Und: Ist das eiegentlich ein Alleinfutter? Oder sollte ich ihr noch irgendetwas an Vitaminen/Mineralien etc. dazu geben?
Eine richtige Ausschlußdiät ist es ja nicht, weil du so einzelne Inhaltsstoffe nicht gezielt ausschließen kannst. In den Alleinfutterdosen sind neben den verschiedenen Fleischsorten ja auch noch diverse Zusatzstoffe enthalten.

Ich würde das jetzt ersteinmal weiterfüttern, bis die Symptome komplett verschwunden sind. Bekommt sie momentan irgendwelche Medikamente?

Das Integra ist Alleinfutter, daher musst du nichts zugeben.

Was bekam sie denn vorher für ein Futter, daran könnte man vielleicht erahnen, worauf reagiert wurde.
__________________
Labahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 17:33   #97
NalaMogli
Forenprofi
 
NalaMogli
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kettig
Alter: 30
Beiträge: 4.566
Standard

Bei uns ist es genauso, wir füttern auch seit 5 Tg. Animoda Integra Känguru&Amaranth u. die Symptome sind besser geworden.

Da wir vorher fast in jedem Futter Lamm hatten, wäre es dann evtl. sinnvoll direkt ein sortenreines Futter mit Lamm zu füttern um zu gucken, ob die Symptome wieder kommen? Dann wüsste ich ja das es auf jeden Fall
das Lamm der Übeltäter ist.. ?

Gibt es Katzen die eine Futtermittelallergie haben ohne kahle Stellen?
Dh "nur" hektisches Putzen, zucken des Fells, wegrennen. (Cortison hat nicht geholfen)
__________________
Die Augen einer Katze sind Fenster,die uns in eine andere Welt blicken lassen.

Geändert von NalaMogli (23.03.2014 um 17:52 Uhr)
NalaMogli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 06:13   #98
Lara-Andrina
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 94
Standard

Hallo,

wir müssen jetzt auch eine Ausschlußdiät beginnen.

Meine Katze hat sich den Bauch und die Innenschenkel kahl geleckt und kratzt sich viel.

Habe gestern bei Sandra Ropocat Sensitive Gold feines Pferd pur bestellt.

Hier im Forum habe ich gelesen das ich 6 Wochen ohne Zusätze füttern kann.

Und was muß ich nach diesen 6 Wochen dazugeben ? Ich soll die Dosen ja 12 Wochen füttern. Sandra schreibt auf ihrer HP das Ropacat Pferd wäre Alleinfutter. Muß ich vielleicht gar nichts supplementieren ?

Und was nehme ich als Leckerchen ? Brauche ja was fürs TroFu jagen oder das Fummelbrett.
Lara-Andrina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 08:49   #99
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Genau Ropocat Sensitive ist Alleinfutter, da musst du nichts supplementieren. Hat sie denn vorher schonmal Pferd gefressen? Was wurde wegen der kahlen Stellen bereits anderweitig ausgeschloßen? Bekommt sie momentan Cortison?

Bei Alleinfutter musst du bedenken, dass eben nicht nur auf das Fleisch reagiert werden könnte, falls sie dieses schonmal hatte, sondern eben auch auf die vorhanden Zusatzstoffe in der Dose. Daher kann es euch passieren, dass ihr im Schlimmsten Fall, falls sie weiterhin reagiert, nicht schlauer seid als zuvor. Verschwinden die Symptome ist alles gut, wenn nicht muss man wirklich eine unbekannte Fleischsorte ohne jegliche Zusätze testen und wenn das auch keine Besserung bringt die Diagnose (Futtermittel-)Allergie überdenken.

Wegen der Leckerli müsstest du schauen, ob du Trockenfleisch ohne Zusätze vom Pferd bekommst, ansonsten sind Leckerli vorerst gestrichen. Trockenfleisch kann man aber notfalls auch selbst herstellen.
__________________
Labahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 14:43   #100
Lara-Andrina
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 94
Standard

Danke für Deine Antwort.

Soweit ich weiß hat sie noch nie Pferd bekommen. Jedenfalls bei mir nicht, habe sie ja erst mit 8 Jahren bekommen. Ich weiß sie hat diese Pouches Exotic bekommen, weiß die Firma nicht. Aber als Pferd gibt es die nicht. Eigentlich habe ich immer, auch bei den Hunden darauf geachtet das es kein Pferd gibt eben wegen eventueller Ausschlußdiäten.

Die Kleine hat gestern eine Cortisonspritze bekommen. Ich dachte wenn ich jetzt mit der Pferdedose anfange und sie darauf nicht reagiert nachdem das Cortison nicht mehr wirkt, dann ist es ok. So würde sie dann gar nicht mehr anfangen zu kratzen.

Du meinst sie könnte auch auf die Minaralstoffe ( Inhaltstoffe: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100% Pferd), Mineralstoffe )und
Zusatzstoffe je kg:
Vitamin A 3.000 I.E., Vitamin D3 200 I.E., Vitamin E 30.00 mg, Taurin 1500 mg

reagieren ?

Es wurde beim TA nichts weiter ausgeschlossen. Der kahle Bauch und die Schenkel, des kleine blutuge Stelle am Kopf vor dem Ohr und die tränenden Augen wären alles typische Symptome.

Im INet hatte ich noch gelesen das Bauch kahl lecken auch von verstopften Analdrüsen kommen kann. TA meinte Katzen hätten, im Gegensatz zu Hunden, damit eigentlich keine Problem. Ich habe aber darauf bestanden das er sie ausdrückt und die waren sehr voll.
Lara-Andrina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 15:05   #101
Anni2013
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lara-Andrina Beitrag anzeigen
Es wurde beim TA nichts weiter ausgeschlossen. Der kahle Bauch und die Schenkel, des kleine blutuge Stelle am Kopf vor dem Ohr und die tränenden Augen wären alles typische Symptome.
Dein TA hat kein Test auf Parasiten oder Pilzbefall gemacht?
Das wäre das Mindeste was man testen sollte, bevor man eine Ausschlussdiät beginnt.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 15:13   #102
Lara-Andrina
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 94
Standard

Er hat sie mit dem Flohkamm gekämmt und in die Ohren und Augen geschaut, das wars.

Am 27.08 kommt eine THP, klassische Homöopathin hierher und schaut sich die Kleine auch nochmal an.
Lara-Andrina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 15:25   #103
Anni2013
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn er einen Pilz- und Parasitenbefall ausgeschlossen hat, sollten aber trotzdem noch weitere Untersuchungen gemacht werden um die Ursache zu erforschen.

Ob eine Allergie vorliegt könnte ein Blutbild zeigen. Dann sind normalerweise die Eosinophilen erhöht. Die Eosinophilen können allerdings auch bei Parasiten erhöht sein, so dass auch zusätzlich zur Sicherheit ein Kotprofil gemacht werden sollte.

Lies dich hier mal im Wartezimmer - Äußere Krankheiten - ein; da sind einige Threads dabei, bei denen es um ähnliche Fälle geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2014, 14:38   #104
Cardia
Neuling
 
Cardia
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 12
Standard

Hallo zusammen!

Ich weiß, das Thema wurde schon x mal durchgekaut, aber im Moment fühle ich mich etwas überfordert

Ich habe vor einem halben Jahr einen Kater übernommen. Als er ankam, hatte er die typischen Wunden um Kopf/Hals und immer pampigen Kot. Alle sonstigen Untersuchungen waren normal.

Seit ein paar Wochen frisst und verträgt er Pferd von Hermanns. Huhn geht nicht und Thunfisch pur im eigenen Saft macht solchen Durchfall wie ich ihn noch nie gesehen habe Pferd von Vet Concept und Ropocat geht ebenfalls nicht. Ok, bei Vet Concept ist noch allerlei zugemischt, aber bei Ropocat? Wie soll man denn Vitamine und Taurin umgehen? So langsam würde es Zeit werden zu suplementieren. Ich habe hier Felini Complete stehen, trau mich aber nicht

Ich hab bisschen Angst vor einem Mangel und auch finanziell ist ausschließlich Hermanns nicht ewig durchzuhalten; vorallem im Zusammenspiel mit den Medikamenten meines HCM-Katers.

Habt ihr ein paar Tips für mich?
Cardia ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 30.11.2014, 14:55   #105
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 44
Beiträge: 4.574
Standard

Wie sieht es mit Rohfleisch aus? Natürlich supplementiert! Am Anfang fühlt es sich an, als schafft man das nie, aber nach ein paar mal geht das fast blind
Barfen (siehe zB Barf-Unterforum)ist nach den Erstanschaffungen recht günstig, günstiger als durchschnittliches Dosenfutter!

Wenn er Pferd mal verträgt und mal nicht, könnte das auch mit Verdickungsmitteln (zB Cassia Gum) zusammenhängen. darauf reagieren wohl auch einige allergisch.

Lunderland hat auch sortenreine Fleischdosen als Ergänzungsfutter.

Taurin, Salz, etc würde ich nach und nach einschleichen. Das macht den wenigsten Probleme.

von einer Fertigmischung wie Feeling Complete würde ich abraten, Du kannst nur herausfinden worauf er reagiert wenn Du alles schrittweise zufütterst. Eine Woche Taurin, nächste Salz dazu, Ballaststoffe ......



Zitat:
Zitat von Cardia Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Ich weiß, das Thema wurde schon x mal durchgekaut, aber im Moment fühle ich mich etwas überfordert

Ich habe vor einem halben Jahr einen Kater übernommen. Als er ankam, hatte er die typischen Wunden um Kopf/Hals und immer pampigen Kot. Alle sonstigen Untersuchungen waren normal.

Seit ein paar Wochen frisst und verträgt er Pferd von Hermanns. Huhn geht nicht und Thunfisch pur im eigenen Saft macht solchen Durchfall wie ich ihn noch nie gesehen habe Pferd von Vet Concept und Ropocat geht ebenfalls nicht. Ok, bei Vet Concept ist noch allerlei zugemischt, aber bei Ropocat? Wie soll man denn Vitamine und Taurin umgehen? So langsam würde es Zeit werden zu suplementieren. Ich habe hier Felini Complete stehen, trau mich aber nicht

Ich hab bisschen Angst vor einem Mangel und auch finanziell ist ausschließlich Hermanns nicht ewig durchzuhalten; vorallem im Zusammenspiel mit den Medikamenten meines HCM-Katers.

Habt ihr ein paar Tips für mich?
Trifetti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausschlussdiät... Denisichen Ernährung Sonstiges 4 12.12.2013 09:22
Ausschlussdiät Brunhildi Nassfutter 23 02.05.2013 14:19
Ausschlussdiät stecknadel Ernährung Sonstiges 15 03.12.2012 13:24
Ausschlussdiät Lizzley Nassfutter 4 30.08.2012 15:14
Ausschlussdiät phoebe81 Nassfutter 3 31.01.2012 12:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:01 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.