Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2009, 12:57
  #1
buperle
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard Futterempfehlung?

Hallo,
ich habe einen 1,5 Jahre alten Freigänger (4,2Kg), der absolut nicht wählerisch ist, was sowohl TroFu als auch NaFu angeht. Bis jetzt bekommt er, da wir Studenten sind, immer nur das günstigste Futter aus Discountern. Auch sein Vorgänger Kater hat nur "Billigfutter" bekommen bis er vor 2 Jahren leider an FIV gestorben ist :-((((. Bis dahin und auch jetzt der kleine Felix waren und sind die Katzen topfit!.
Jetzt haben wir einen Hund dazu bekommen der leider Leishmaniose und eine sehr empfindliche Verdauung hat und dieser muss SEHR hochwertig bzw. durch Selbstkochen ernährt werden.
Dadurch mache ich mir jetzt, zu meiner eigenen Schande, das erste Mal um die Ernährung meiner Katze gedanken. Aber der Futterdschungel scheint sehr unübersichtlich...Ich habe keine Ahnung was gut ist und wo auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
Felix bekommt morgens und abends je etwa 200g NaFu (aus dem Supermarkt) und hat immer eine volle Schüssel mit TroFu (meistens Coshida oder Schnucki). Ausserdem verspeist er durchschnittlich 1-2 Mäuse oder Vögelchen täglich. Bei dem günstigen TroFu würd ich gern bleiben, jetzt habe ich mir überlegt, dass er dann aber ein hochwertige NaFu bekommen soll.
Welches kann man denn relativ bedenkenlos verfüttern??? Eins das im Einzelhandel (Zoogeschäft oder Supermarkt)erhältlich ist und nicht mein Studentenbudget sprengt!
Es wäre toll wenn mir jemand einen einfachen Tip geben könnte...
Ach ja, ich habe hier einen Artikel zu Futtermitteletiketten gefunden, in dem eine Empfehlung gegeben wir, was in einem Katzenfutter drin sein sollte und was nicht. Kann ich mich wohl daran halten?
http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenKatze.pdf

Kathrin mit Felix
buperle ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.09.2009, 15:01
  #2
buperle
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard Danke

Hallo, danke erstmal für die schnelle und umfangreiche Antwort! Und jetzt, der Reihe nach:
- Also das mit dem vielen Getreide hatte mich auch gewundert, da das eins der Dinge war, die ich in der ganzen Diskussion um artgerechte Katzennahrung verstanden habe, obwohl eine natürlich gefangene Maus und auch Vögel doch auch sicher den Bauch voll Getreide hat!?
- Hund und Katze fressen nie aus dem selben Napf, die Katze frisst auf dem Tisch und der Hund unterm Tisch (und vor allem alles auf einmal ;-)
- Warum ich nicht so gerne aus dem Internet bestellen will, kann ich logisch nicht wirklich erklären. Vielleicht wegen der Mengen, die man bestellen muss, damit es sich rechnet und das finde ich merkwürdig. Ich kaufe für mich auch nix so auf Vorrat. Und was wenn die Katze ihren Geschmack ändert. Das soll ja schon mal vorkommen…
- Was ist denn mit NaFu von Christopherus??? Ich habe im Zoogeschäft gesehen, dass es davon TroFu im Laden gesehen, weiss aber nicht mehr genau obs auch Dosen gab!?
- Auf der futterinsel schau ich mich gleich mal genauer um. Der Preis (1€/400g) ist aufjeden Fall ok!
- Zum barfen: ich denke, dass kommt für mich einfach nicht in Frage. Dem Hund geht es mit seinem gekochten Rezept richtig gut und Felix geht’s ja auch sehr gut mit seinem Futter und ihm schmeckts, da ist mir der Aufwand und die potenzielle Fehlerquote zu hoch. Und ich sehe am Hund, dass man viel zu viele Zusätze über Umwege besorgen muss und die sind auch teuer…
- Zum Trockenfutter denke ich einfach, dass es ihm schmeckt und er ist es gewöhnt, jedes Mal wenn er reinkommt ein paar Bröckchen zu fressen und ehrlich gesagt ich ess auch mal gern ne Tiefkühlpizza, die auch ungesund ist und meinem Körper nix gutes tut…
Vielen dank für die Hilfe, ich schau mich mal um, was ich noch so interessantes hier im Forum finde!
Gruß Kathrin
buperle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 15:35
  #3
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Ich würde das TroFu streichen. Ist eh ungesund.
Klar isst Du auch mal ne Pizza, aber doch nicht jeden Tag, oder?
Dann reicht das Geld auch für etwas hochwertigeres.
Ich empfehle Mac's, Ropocat Gold, oder eben Christopherus. Liegt alles so um die 80 Cent bis einen Euro, aber eine Katze braucht dann auch nur 200g am Tag.

Zum Barf, gib der Katze einfach hin und wieder rohes Fleisch. Wenn es nicht über 20% hinaus geht, brauchst Du auch nicht zusetzten. Bitte Schwein immer kochen vorher.
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 17:03
  #4
Maggie+Bart
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.055
Standard

ICh hab die Erfahrung gemacht, dass hier von allem gleich viel gefressen wird. Da ist es egal obs Kitekat oder TigerCat ist...

Ich finde, die Hauptsache ist es schmeckt, die Katze wird satt und man hat lieber etwas mehr Geld dür den TA übrig...

Anfangs hab ich mich auch verrückt machen lassen, aber inzwischen bin ich froh, wenn die Katzen fressen und es vertragen...

TroFu gibts hier allerdings keins... Zur Zeit füttere ich 800-1000g NaFu am Tag für 4 Katzen. Das reicht vollkommen... Für die Neuen gibts immer mal ein paar Bröckchen TroFu
Maggie+Bart ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 17:46
  #5
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Ich würde Dir empfehlen, nicht das Pferd von hinten aufzuzäumen.
Bevor Du über Marken spekulierst, solltest Du Dich damit vertraut machen, was in gutem Katzenfutter drin sein soll oder muß und was man in Fertigfutter erwarten kann und darf. Was bedeuten die Etiketten, die Analysen, was ist Werbungschaum usw.

Lies verschiedene Quellen, nicht nur 1 Link.
Ich empfehle üblicherweise diese Seiten

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Kohlenhydrate

Fertigfutter

Erklärung Tierfutteretiketten

Futterbewertung (kretakatzen)

Ernährung (savannahcats)

Trockenfutter (tatzenladen.de)

Du kannst Dich auch über Barfen informieren, ich bin aber der Ansicht, man sollte vorher etwas über Katzenernährung wissen.
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 21:13
  #6
lyssamelandru
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Yuna87 Beitrag anzeigen
Na zum Glück kann das jeder handhaben wie er möchte...

Da ich mittel- bis hochwertig füttere (von diesem Futter wird bei mir wesentlich weniger vertilgt, als vom "billigen" Futter) und mittlerweile teil-BARFe, muss ich mir - was das Futter angeht - keine Gedanken über den TA machen und Geld bleibt trotzdem übrig, vor allem, wenn ich bald soweit bin und komplett BARFen kann

Das mit dem TA stimmt aber auch nur zum Teil. Nicht alles ist abhängig vom futter.
Und darüber sollte man sich auch gedanken machen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 21:23
  #7
lyssamelandru
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich denke da sind die meinungen verschieden.
Ich füttere mittelklasse futter und denke mir das auch da nicht unbedingt weniger kosten anfallen als wenn ich jetzt anders füttern würde.
Das vom Trockenfutter Blasensteine ect. entstehen können will ich auch nicht abstreiten und das da die kosten des TA höher werden können.
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2009, 09:19
  #8
buperle
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard

Hallo, also ich habe gestern gleich mal drei verschiedene Dosen(christopherus:Lamm und Pute; animonda Carny: Rind und Huhn; Schmusy Thunfisch und Reis(mind 5%) für Felix gekauft und jetzt soll er entscheiden ob er es auch mag...die erste mahlzeit von Christopherus hat er jedenfalls schon mal verschlungen. Da Felix topfit ist und sich ja auch täglich eine Mahlzeite draussen dazufängt, denke ich, dass es so ok ist-auch mit den ca. 100g TroFu am Tag.
Zum Thema online bestellen: ich war gestern im Zoogeschäft um die Ecke und dort habe ich die meisten der "Marken" gefunden, die hier im Forum als Mittel- bis Gutes Futter gehandelt werden. Das ist mir lieber als zu bestellen und so habe ich auch besser die Möglichkeit zu varrieren...
Heute morgen hab ich darüber nachgedacht ob es wohl soetwas wie eine Nahrungspyramide für Hunde und Katzen gibt.
Und warum brauchen Hund und Katzen eigentlich soviele Futterzusätze. Ich nehme ja auch keine Vitamintabletten o.ä???
Ich finds schön zu lesen, dass sich so viele Menschen so viele Gedanken zum Thema Tiernahrung machen. Denn ich sehe, dass es unserem Hund nur Dank gutem Futter so gesund ist...
buperle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2009, 09:40
  #9
shantira
Erfahrener Benutzer
 
shantira
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Beiträge: 4.217
Standard

Ich glaube nicht, daß es eine Nahrungspyramide für Hund und Katz gibt.

Bei der Katze gibt es ja dafür die Maus.

Ganz vereinfacht gesagt, bemüht sich jedes Fertigfutter, jede Barf-Mischung darum, ein natürliches Beutetier nachzuahmen.
Also würdest Du für die Ernährungspyramide bei der Katz die genaue Zusammenstellung der Maus brauchen, also x% Muskelfleisch, y% Innereien, z% Fell, a% Mageninhalt usw.
Dann hast Du die Idealernährung. Du könntest sicherlich auch eine Ratte oder einen Vogel als Grundlage nehmen. Im Prinzip funktioniert das ja bei allen Tieren gleich.

Beim Hund isses nochmal bissel komplizierter zu erklären, aber deutlich einfacher umzusetzen.

Aber ganz davon ab: Wieso fütterst Du 100gr Trockefutter am Tag?
Die meisten Trockefutter, die ich kenne, haben eine Futterempfehlung von 50-70gr für eine 4-5kg schwere Katze. Wobei diese Fütterungsempfehlung darauf basiert, daß die Katze kein Nassfutter bekommt.
Ich gebe gelegentlich auch Trockenfutter, nämlich immer dann, wenn ich mehr als sechs Stunden aus dem Haus bin, weil die Kleinen dann das NaFu nicht mehr fressen wollen, wenn kein TroFu da ist. Und da gebe ich nicht ganz 20gr für drei Katzen...
shantira ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.09.2009, 13:44
  #10
Maggie+Bart
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.055
Standard

Zitat:
Zitat von Yuna87 Beitrag anzeigen
Na zum Glück kann das jeder handhaben wie er möchte...

Da ich mittel- bis hochwertig füttere (von diesem Futter wird bei mir wesentlich weniger vertilgt, als vom "billigen" Futter) und mittlerweile teil-BARFe, muss ich mir - was das Futter angeht - keine Gedanken über den TA machen und Geld bleibt trotzdem übrig, vor allem, wenn ich bald soweit bin und komplett BARFen kann
Na hoffentlich bricht sich keine deiner Katzen mal ein Bein, oder holt sich ne Erkältung oder nen Magen-Darm-Virus...

Aber das passiert ja nicht, wenn man nur hochwertig füttert

Ich bin der Meinung hochwertig füttern ist schön und gut... Ich würds sicher auch machen wenn ich es mir leisten könnte, aber ich nehm mir das Geld lieber beiseite und bezahle dafür eventuelle TA Kosten... (Wovon übrigens sicher nicht mehr anfallen ;-) )
Zitat:
Zitat von lyssamelandru Beitrag anzeigen
Das mit dem TA stimmt aber auch nur zum Teil. Nicht alles ist abhängig vom futter.
Und darüber sollte man sich auch gedanken machen.
Rrrrichtig, aber das wird hier gerne mal vergessen...
Zitat:
Zitat von buperle Beitrag anzeigen
Da Felix topfit ist und sich ja auch täglich eine Mahlzeite draussen dazufängt, denke ich, dass es so ok ist-auch mit den ca. 100g TroFu am Tag.
Also 100g TroFu plus NaFu am Tag finde ich ganz schln viel
TroFu macht nämlich dick ;-)
Maggie+Bart ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2009, 17:02
  #11
buperle
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard

Puh, das mit den 100g TroFu am Tag muss ich wohl dringend korrigieren. Da hat mein Augenmaß mich wirklich verlassen!!! Ich habs grad nachgewogen, Felix hat immer eine Schale TroFu da stehen und jetzt hab ich grad mal die Ration nachgewogen die etwa 3 Tage gefressen wird, das sind nicht mal 100g!!! Felix ist aber auch ungefähr 12 std am Tag draußen und manchmal denke ich noch, dass er zu mager ist (die TÄ sagt, er sei völlig Normalgewichtig - sie liebt unser Katerchen ;-)
buperle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 16:11
  #12
Maggie+Bart
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.055
Standard

Überlesen habe ich es nicht, aber ich bin ja froh, dass man so gut wie allen Krankheiten durcht hochwertige Ernährung ausschließen kann ;-)

Ich weiß wir hatten das Thema schon ein paar mal, aber ich weiß immernoch nicht welche Krankheiten durch SuMa-Futter begünstigt werden... Du bist ja leider nicht bereit mich darüber zu informieren
Maggie+Bart ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 22:16
  #13
Maggie+Bart
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.055
Standard

Zitat:
Zitat von Yuna87 Beitrag anzeigen

CNI oder Diabetes z.B.
*möööp* vll. duch TroFu, aber sicher nicht durch NaFu

Zitat:
So, damit wäre das "Thema" nun auch beendet.
Finde ich übrigens schade, dass du es nicht schaffst, meine Threads/Beiträge zu ignorieren, wo ich dich doch unmissverständlich drum gebeten habe... Aber wenn du es nicht kannst, ich kann es in Zukunft - und werde es.
Das finde ich schade... Ich habe immer sehr viel Spaß mit dir
Maggie+Bart ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2009, 10:29
  #14
melinda
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 18
Standard

Hallo,
was für hochwertige Sorten fütterst du denn? Bin nämlich auch gerade dabei das Futter umzustellen. Schmusy und Almo Nature gefallen mir ganz gut (obwohl bei den Fischsorten von Schmusy "Ergänzungsfutter" steht - also nur zu anderem Futter mischen??) im Gegensatz zu Animonda, das sieht dem Supermarktfutter irgendwie doch sehr ähnlich aus...
Bin also weiter auf der Suche und mich würde mal interessieren was du/ihr so an hochertigen Sorten füttert..
Merci!
melinda ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2009, 11:07
  #15
Kitty1988
Benutzer
 
Kitty1988
 
Registriert seit: 2009
Ort: Gießen
Alter: 31
Beiträge: 79
Standard

Hallo,
ich bin auhc gerade am umstellen, jetzt habe ich gesehen, dass es bei futterinsel24 mixpakete gibt, was hat es damit auf sich? ist das alles in einem gemischt oder sind es verschiedene probepäckchen?
__________________
Liebe Grüße

Jasmin mit British Shorthair Kater Gismo

Hunde kommen her, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen es zur Kenntnis
und kommen gelegentlich darauf zurück


http://ticker.7910.org/as1cR4H0g0011...dlaHJ6ZWl0.gif
Kitty1988 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futterempfehlung bei Nierenproblemen Gast123 Ernährung Sonstiges 3 22.11.2014 19:10
Futterempfehlung für Kitten gesucht! _Schneewittchen_ Nassfutter 41 26.01.2013 20:48
Umstellung und Futterempfehlung? Silja Nassfutter 1 19.09.2012 20:17
Futterempfehlung Fressnapf Merlin2005 Nassfutter 35 28.01.2010 14:37
! Futterempfehlung ! Katzenmama89 Nassfutter 89 14.12.2009 16:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:08 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.