Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2019, 00:06
  #1
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 283
Standard Ratlos

Hallo zusammen,
da Ihr mich schon so oft unterstützen konntet, hier dann mal mein nächster Hilferuf (klingt etwas zu dramatisch).

Vor knapp einem Jahr sind Mia und Emil, Geschwister, jetzt 2,5 Jahre alt, bei mir eingezogen.
Zu Anfang haben sie Pferd und Känguru von Mjamjam bekommen, das schmeckt ihnen auch sehr gut, aber ich möchte von Mjamjam Abstand nehmen, da in letzter Zeit immer wieder Qualitätsschwankungen auftragen, was bei mir zu Misstrauen führte.

Ich habe mich dann für Catz Finefood purrr entschieden, Känguru schmeckt ihnen sehr gut, das ist also schon mal im Programm aufgenommen. Aber es sollen noch 2 weitere Sorten hinzu.....

Was ich sagen kann:
- Emil ist ein wenig empfindlich und quittiert z.B. zu schnellen Futterwechsel mit ungeformten Stuhl. Wird zu viel Wasser unter das Futter gemischt, das gleiche.
- Rind mögen beide nicht so besonders.
- Huhn geht so, dann vermutlich eher Pute.
- Pferd ist lecker, Känguru ist lecker, Wild geht scheinbar auch
- Thunfisch lieben sie, aber das soll man ja nicht regelmäßig geben
- Da vermutlich beide mit Herpes infiziert sind, muss das Futter schon hochwertig und ausgewogen sein.
- Aktuell fressen sie bis zu 800 gr zusammen am Tag. Daher eher keine 85 gr/100 gr Tütchen.
- Ich habe schon mal Wild von Catz Finefood unter gemischt, aber scheinbar war das nicht so lecker.
- Es sollte nichts in Soße sein, da Emil ja zu viel Flüssigkeit nicht verträgt und dieses doch recht trockene Känguru schmeckt beiden ja sehr gut.
- Kohlenhydrat sollte enthalten sein, aber möglichst kein Kürbis

Was nehme ich denn jetzt noch für Futter hinzu, ich habe schon das komplette Internet umgekrempelt *heul*

Hermanns find ich nicht gut, da oft Kokosnuss enthalten ist, dafür aber kein Taurin.
MAC's? Ist das hochwertiges Futter?
Sandras Schmankerl würde ich noch testen, aber in vielen Futter ist Kürbis, find ich jetzt auch nicht so dolle. Kaninchen gibt es nur in 100 gr Schälchen, auch doof.
Leonardo wird oft erwähnt, aber da finde ich die Deklaration unzureichend.

Habt Ihr eine Idee?

Und sollte man 3 Futtersorten auf Dauer füttern, oder 3 Fleischsorten?




-
Pottpourie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.10.2019, 01:16
  #2
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.030
Standard

Huhu,

also mein einer Kater hat eine Unverträglichkeit, weshalb wir auch immer sehr damit zu kämpfen haben, neue Futtersorten zu erschließen, die auch vertragen werden.
Neben Mjamjam und CFF wird hier auch Sandras Schmankerl super vertragen und ist qualitativ sehr hochwertig. Wird zwar nicht super geliebt, aber da haben sie Pech gehabt, denn bei unseren kleinen Sortiment an Futter, welches vertragen wird, können wir es uns nicht auch noch leisten sie zur Mäkeligkeit zu verziehen
Überraschenderweise wird sogar Feringa ganz gut vertragen (Eigenmarke von zooplus).

lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 01:31
  #3
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 283
Standard

Uhi, danke für die schnelle und zeitlich späte Antwort :-)

Findest Du nicht, dass bei Mjamjam die Qualität, je nach Charge, sehr variiert?

Feringa…….das hatte ich mir noch gar nicht angeschaut. Aber es ist doch nicht gut, wenn Jod und Selen hinzu gefügt wird, oder? Habe ich hier im Forum zumindest schon oft gelesen.
Pottpourie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 02:07
  #4
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.030
Standard

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Uhi, danke für die schnelle und zeitlich späte Antwort :-)

Findest Du nicht, dass bei Mjamjam die Qualität, je nach Charge, sehr variiert?

Feringa…….das hatte ich mir noch gar nicht angeschaut. Aber es ist doch nicht gut, wenn Jod und Selen hinzu gefügt wird, oder? Habe ich hier im Forum zumindest schon oft gelesen.
Huhu!
Kein Problem
Also mir ist das bisher nicht so aufgefallen (ich bestelle außerdem die 800g Dosen, vlt sind die dann nochmal unterschiedlich?). Mjamjam ist heiß begeehrt bei meinen Vierbeinern, es ist bezahlbar und qualitativ sehr hochwertig, weshalb ich damit sehr zufrieden bin.
Was die Dazugabe von Jod und Selen angeht, kenne ich mich leider nicht so super aus. Durch die Unverträglichkeit sind wir sowieso schon begrenzt in dem was wir geben können, da bin ich froh wenn ich Sorten finde, auch ohne auf jedes winziges bisschen Jodzusatz zu achten
lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 07:10
  #5
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.701
Standard

Doch, Jod und Selen sollte schon zugesetzt sein. Oder alternativ dadurch ausgeglichen werden, das gezielt z.B. Hälse mit Schilddrüsen zugegeben werden (Jod).
Die Frage ist eher, wieviel davon im Futter enthalten sein sollte. Bei Jod ist in vielen Futtersorten 0,75 mg zugesetzt, was zuviel ist. 0,3 dagegen ist ok.

Bei Selen weiß ich es jetzt nicht so genau, kenne auch keine Werte. Aber ganz allgemein ist D ein Selenmangelgebiet. Von dem her würde ich sagen, ein bisschen zugesetztes Selen ist nicht verkehrt.
Ich habe aber noch nie was davon gelesen, das man auf den Selengehalt im Futter achten sollte.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 07:52
  #6
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.115
Standard

Ich schliesse mich bzgl. Jod Starfairy an.

Vielen Futtern wird leider die Höchstmenge zugesetzt von 0,75mg, was leider in meinen Augen etwas zuviel ist. Es gibt Futterhersteller, die weniger zugeben oder den Jodgehalt über die verwendeten Zutaten regeln.
Ich mische deshalb die Futtermarken etwas durch, zwischen denen mit dem hohem Gehalt und denen welche einen geringen Gehalt haben.

Futter mit wenig Jod oder Jod aus den verwendeten Zutaten sind z.B
MjamMjam
TastyCat
Sandras Schmankerl
Pfotenliebe
Herrmans


Darf ich dich Fragen warum kein Kürbis oder Kokos enthalten sein darf?

In geringen Mengen als Ballaststoff beigefügt ist Beides nicht schlecht.
Kokos finde ich nur aus der ökologischen Sicht etwas doof, weil das über die halbe Welt gekarrt wird... da finde ich Karotte, Kürbis, Leinsamen etc. als Ballaststoff etwas besser.

Einige gute Futtermarken die du noch ausprobieren kannst sind:

Pfotenliebe
TastyCat
Canelis
Leonardo
Grau
Granata Pet
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 17:02
  #7
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 283
Standard

Danke für Eure umfangreichen Informationen erst mal vorab!

Kürbis möchte ich nicht geben, weil eine bekannte von mir die Erfahrung gemacht hat, dass ihre Katzen schon bei kleinsten Mengen gleich Durchfall bekommen. Ich habe lese auch immer unterschiedliches über Kürbis, mal heißt es, es ist stopfend, dann heißt es wieder, es ist Verdauungsfördernd. Daher dachte ich mir, dann versuch ich einfach mal es weg zu lassen.

Kokosnuss ist doch mittlerweile ebenso in Verruf beraten, wie Palmfett und es heißt auch, dass es früher gerne als günstiger Füllstoff genutzt wird und es heute bessere Dinge gibt. Falsch?

Hermanns geht meiner Meinung nach leider gar nicht, weil kein Taurin enthalten ist.

Ich habe mich jetzt erst mal für Sandras Schmakerl Wild entschieden, dass muss ich ja dann erst mal einschleichen. Wenn das dann geklappt hat, wage ich mich mal an die anderen Marken heran.

MAC's ist nicht so dolle?
Pottpourie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 17:07
  #8
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.030
Standard

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Danke für Eure umfangreichen Informationen erst mal vorab!

Kürbis möchte ich nicht geben, weil eine bekannte von mir die Erfahrung gemacht hat, dass ihre Katzen schon bei kleinsten Mengen gleich Durchfall bekommen. Ich habe lese auch immer unterschiedliches über Kürbis, mal heißt es, es ist stopfend, dann heißt es wieder, es ist Verdauungsfördernd. Daher dachte ich mir, dann versuch ich einfach mal es weg zu lassen.

Kokosnuss ist doch mittlerweile ebenso in Verruf beraten, wie Palmfett und es heißt auch, dass es früher gerne als günstiger Füllstoff genutzt wird und es heute bessere Dinge gibt. Falsch?

Hermanns geht meiner Meinung nach leider gar nicht, weil kein Taurin enthalten ist.

Ich habe mich jetzt erst mal für Sandras Schmakerl Wild entschieden, dass muss ich ja dann erst mal einschleichen. Wenn das dann geklappt hat, wage ich mich mal an die anderen Marken heran.

MAC's ist nicht so dolle?
Schwer zu sagen. Mein Problemkater verträgt MACs leider nicht, die anderne beiden aber sehr gut und es wird von allen heiß geliebt.
Ich würde nicht auf irgendwelche Marken verzichten nur weil die Katzen anderer das nicht vertragen, denn deine sind individuell und solang du nicht weißt warum deiner was schlecht verträgt würde ich alles probieren, bis du es weißt
Ropocat sensitiv z.B. wäre auch noch ne gute Marke, hat meiner nur leider so gar nicht vertragen ;(

lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 17:18
  #9
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 283
Standard

Ich lese mir gerade alles zu "Pfotenliebe" durch, da ich von dem Futter noch nie etwas gehört hatte.

Ich da nicht zu viel Taurin drin????
Pottpourie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.10.2019, 17:23
  #10
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.030
Standard

Zitat:
Zitat von Pottpourie Beitrag anzeigen
Ich lese mir gerade alles zu "Pfotenliebe" durch, da ich von dem Futter noch nie etwas gehört hatte.

Ich da nicht zu viel Taurin drin????
Mach dir keinen so großen Kopf über "zuviel Taurin" zu wenig dies oder jenes. Wenn du abwechslungsreiche Marken füttert, dann gleicht sich das alles ganz gut aus.
lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 17:44
  #11
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 283
Standard

OK :-)

Das von Pfotenliebe hört sich ja recht gut an, ich denke, da werde ich mal ein Probierpaket bestellen. Toller Tipp, danke!
Pottpourie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 20:08
  #12
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.115
Standard

Ich finde auch, dass du vor lauter lesen und Unverträglichkeiten etwas zu sehr in Panik bist. Das ist durchaus verständlich. Aber einige Dinge vor lauter Angst zu verteufeln, macht es auch etwas schwerer für dich.

Teste in Ruhe an und wenn du merkst etwas bekommt deinen Schlingeln nicht, kannst du es weg lassen.

Was das Kokos angebelangt bin ich ökologisch ganz bei dir. Ich finde das muss nicht sein.
Beim Kürbis (allen voran weil er auch gerne bei vielen sehr guten Futtermarken beigefügt ist) würde ich mich da nicht auf Hörensagen verlassen, sondern schauen ob und wie ihn deine Katzen vertragen.

Meine jetzigen Katzen, waren beim Einzug auch sehr futtersensibel und hatten einen äusserst klapprigen Darm. Kürbis im Futter ging bei uns sehr gut, weder hat er gestopft noch das Gegenteil bewirkt. Ich finde Kürbis als Ballasstoff im Futter immer noch recht gut.
Natürlich ist das von Katze zu Katze indivudell, aber Kürbis ist ähnlich wie Karotten, eigentlich für Katzengedärm sehr schohnend und gut verwertbar.

Auch mit dem Taurin muss man ein bisserl querlesen. Einige Futter haben aufgrund der natürlichen Zutaten aussreichend Taurin enthalten, so dass kein synt. Taurin zugefügt werden muss. Solche Futter haben dann auf der Verpackung auch nicht stehen, dass Taurin zugefügt wurde.

Also wenn bei Vollfuttern wie z.B Herrmanns kein Taurin in der Beschreibenung der zugesetzten Zusatzstoffe augeführt ist, heisst das nicht das kein Taurin enthalten ist, sondern lediglich das kein extra Taurin zugesetzt wurde, weil der Tauringehalt über die verwendenten natürlichen Zutaten ausreichend enthalten ist.

Vorsicht ist hier nur geboten, wenn ein Futter als "Ergänzungsfutter" deklariert ist, da hier in der Tat viele wichtige Zusatzstoffe für den täglichen Bedarf nicht enthalten sind.
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 22:15
  #13
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.170
Standard

Ich hab auch das Gefühl, dass du dir zu viele Gedanken machst. Es ist ja nicht verkehrt, wenn ma damit beschäftigt, was man füttert, aber irgendwann bleibt nichts mehr übrig. Denn das perfekte Futter wird es kaum geben, wenn man nur sucht, wird man immer was finden, woran man was aussetzen kann.

Ich denke auch, dass es letzlich die Mischung macht.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 02:38
  #14
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 283
Standard

Vermutlich habt Ihr recht...…

Ich bin bei Darmgeschichten (ungeformten Stuhl) leider wirklich übersensibel und ängstlich, meine letzte Katze Lena litt 1,5 Jahre unter ungeformten Stuhl. 3 TAs, 2 HPs und mehrere Ausschlussdiäten haben nichts gebracht, letztendlich ist sie elendig an einem Milztumor verreckt und das hat mir ordentlich zugesetzt. Damit hat leider wirklich niemand gerechnet, weil sie bis fast zuletzt topfit war und wunderschönes Fell hatte. Somit wurde nie ein US gemacht.

Jetzt bei Emil schrillen immer gleich die Alarmglocken, wenn ich ins Klo schaue und wieder ungeformten Stuhl sehe...… Der TA (ein anderer) hat aber wirklich ziemlich viel abgecheckt, zwangsläufig, als er einen Katzenschnupfenschub hatte und wir erst nicht wussten, was mit ihm los war. Er wurde geröntgt, der Kot wurde mehrfach untersucht (Parasiten, Darmflora), sowie auch das Blut. Laut TA könnte man "jetzt nur noch eine Endoskopie" in Erwägung ziehen. Ich bin hin und her gerissen, denn letztendlich bedeutet das auch wieder, dass er wieder einen Schub bekommt, denn der letzte wurde auch durch einen TA-Besuch ausgelöst. Und so wie es der TA formuliert, scheint er es ja nicht wirklich für erforderlich zu halten.

Ach ja...…

A

Geändert von Pottpourie (30.10.2019 um 02:41 Uhr)
Pottpourie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 10:21
  #15
Grinch2112
Erfahrener Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 275
Standard

Falls all das schon erwähnt wurde, dann einfach ignorieren.

Ich kann dir folgende Seite wärmstens ans Herz legen.
Die Tests sind sehr aufschlussreich und somit kannst du, wenn du Marken findest die zum Beispiel Känguru oder ähnliches, was deine gerne fressen, einfach mal suchen auf der Seite und die Tests dazu durchlesen.

https://www.vom-taubertal.de/blog/ka...bertalpersern/

Zusätzlich gebe ich dir mal eine Futterampel, die zwar noch nicht ganz fertig ist, weil noch einiges fehlt, die wurde aber ganz aktuell mit Hilfe der Tests der von mir empfohlenen Seite erstellt. Allerdings nicht von der Seite, sondern von einer unabhängigen Katzenliebhaberin.



Was ich auf jeden Fall empfehlen kann, ist die Marke Feringa, sie ist eine gute Marke. Nicht sehr gut, aber gut. Und unsere Mäkeltante hat das Feringafutter sofort und komplett aufgefressen, während sie bisher bei allem anderen an Marken immer erstmal schaut ob sie nicht doch was anderes von uns bekommt und auch immer nur wenige Happen frisst und dann tut als wäre sie satt um dann bei unserem Essen zu betteln. Aber ich weiß nicht, ob es da all die Geschmacksrichtungen gibt, die du suchst und wie die Verträglichkeit bei Sensibelchen ist.
__________________
Liebe Grüße von Mogli, Mila, Merle, Miles und Grinch.

Tiere haben etwas, was einigen Menschen fehlt.
Treue, Dankbarkeit und Charakter.

Grinch2112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Nicht zu viele Komponenten mischen ? | Nächstes Thema: Ausschlußdiät - Zusatzstoffe »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ratlos-Dringende Frage zum Kauf, Rasse etc. Bin ratlos SucheAntworten Die Anfänger 0 01.06.2018 14:31
Ratlos 1barb Sonstiges 10 07.11.2013 21:42
Bin Ratlos Sabrina8181 Verhalten und Erziehung 28 20.09.2013 06:06
Tierarzt ratlos, ich ratlos ... HILFE! :( Talyx Innere Krankheiten 15 28.05.2012 21:36
Ich bin ratlos!!! felicitas 81 Das stille Örtchen 9 07.11.2009 15:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.