Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2019, 15:46
  #1
Majanne
Forenprofi
 
Majanne
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rhede
Alter: 50
Beiträge: 1.419
Standard Fair Cat von Green Petfood

Meine Tochter hat mir gerade einen Link von einem neuen Katzenfutter geschickt. Ein Futterhersteller der unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten produziert.
Ist vielleicht für den ein oder anderen hier interessant.
Hat natürlich seinen Preis!

https://www.green-petfood.de/shop/katzenfutter.html
__________________

Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
Majanne ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.08.2019, 18:50
  #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.944
Standard

Auf den ersten Blick nicht teurer als andere Hersteller mit hochwertigem Futter.
Muss ich mir mal en Detail anschauen, bisher noch nichts davon gehört.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 19:18
  #3
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 803
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Auf den ersten Blick nicht teurer als andere Hersteller mit hochwertigem Futter.
Stimmt, wenn man den Preis für Beutel vergleicht. Aber viele (die meisten?) Hersteller bieten auch Dosen an, die dann deutlich billiger sind.
Was machen berufstätige Durchschnitts-Katzenhalter überhaupt mit 85g Beutelchen? Morgens und Abends jeweils 4-5 Stück aufzureißen, um die Näpfe voll zu machen, erscheint mir doch sehr umständlich.

Aber insgesamt eine sehr gute Idee! Wenn es für mich leistbar wäre, würde ich es vielleicht testen (größere Gebinde fände ich trotzdem praktischer).
__________________
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 19:32
  #4
Oregano
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 74
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Stimmt, wenn man den Preis für Beutel vergleicht. Aber viele (die meisten?) Hersteller bieten auch Dosen an, die dann deutlich billiger sind.
Was machen berufstätige Durchschnitts-Katzenhalter überhaupt mit 85g Beutelchen? Morgens und Abends jeweils 4-5 Stück aufzureißen, um die Näpfe voll zu machen, erscheint mir doch sehr umständlich.

Aber insgesamt eine sehr gute Idee! Wenn es für mich leistbar wäre, würde ich es vielleicht testen (größere Gebinde fände ich trotzdem praktischer).
Wir machen genau das.. Morgens zwei Beutel, nachmittags zwei Beutel, abends/ nachts zwei Beutel und wenn aufgefressen gibt's nochmal einen Beutel...

Beutel werden bei uns durchweg gut genommen und auch aufgefressen. Es bringt uns nichts, dosen zu kaufen, die kaum gefressen werden und wo wir viel wegwerfen müssen..
Oregano ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 09:39
  #5
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.944
Standard

Ich verfüttere nur maximal 200g Dosen (weil meine nur maximal 400g am Tag fressen und bei größeren Dosen werde ich extrem viel weg), sodass ich natürlich sowieso schon recht viel „draufzahle“. 400g Dosen sind auch schon deutlich günstiger.

Was mich da aber eher stört, ich mache ein Ökofutter und produziere dann so viel Müll. Schon aus dem Aspekt wären größere Gebinde ja sinnvoll.

Insofern das Futter aber sonst den eigenen Kriterien entspricht und von den Katzen angenommen wird, wäre das aber ja durchaus eine Anregung, die man an den Hersteller weiterleiten könnte.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 16:25
  #6
BluCat
Benutzer
 
BluCat
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 60
Standard

Ich habe das Probepaket bestellt (je ein Beutel der 6 Nassfuttersorten und 2 kleine Beutel TroFu)

Es ist vorgestern angekommen.

Der erste Beutel Nassfutter wurde ohne zu zögern gierig verschlungen.
Ich war echt erstaunt.
Gerade beim Nassfutter ist meine sehr mäkelig.
So gierig hab ich sie noch nie fressen sehen.
Vor allem hab ich sie nie vorher 85g auf einmal fressen sehen.
Normalerweise frisst sie in zig kleinen Portionöchen über den Tag verteilt.

Das Trockenfutter wurde genauso gern gefressen.
Mit der Folge, dass sie heute morgen schon vorwurfsvoll geguckt hat, als ich ihr die bisherige Sorte vorgesetzt habe.

Eben gabs den 2. Beutel Nassfutter. War auch ratzfatz weggefressen.

Damit hat das Futter mein Hauptkriterium schonmal voll erfüllt.

Zur Zusammensetzung kann ich nichts weiter sagen, da bin ich kein Experte.
Und hab mich gerade hier eingeloggt um zu sehen ob es schon Meinungen dazu gibt.

Kostentechnisch habe ich gerade ausgerechnet, dass mich eine reine Ernährung mit dem Nassfutter ca 110 Euro/Monat kosten würde. Eine reine Ernährung mit dem Trockenfutter ca 15 Euro/Monat und eine gemischte Ernährung irgendwas dazwischen.

Meine einzigen Bedenken sind jetzt, dass ich dann auf online Bestellung angewiesen bin und nicht mal eben vor Ort Futter nachkaufen kann und , dass der Hersteller ganz neu am Markt ist.
Was wenn er sich nicht hält, oder es Lieferschwierigkeiten gibt.
Könnte Probleme geben mit einer Katze, der man nicht mal eben alles vorsetzen kann.
BluCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 08:13
  #7
Kastanie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 183
Standard

So wie es aussieht, gibt es das Futter wohl u.a. auch bei dm und tegut.

https://www.green-petfood.de/shop/haendlersuche.html

Ich habe mal meine PLZ eingegeben und bei mir gäbe es das im Futterhaus.

Allerdings muß ich sagen, dass mir das für einen Beutel viel zu teuer ist, da bin ich bei 4 Katzen ja ruiniert

Aber vielleicht gibt es das ja in absehbarer Zeit in Dosen, dann würde ich das evt. auch mal testen.
Kastanie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 09:51
  #8
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 59
Beiträge: 12.214
Standard

Klingt interessant - aber bei drei Katern die am Tag zwischen 600 und 1000 gr. Nassfutter wie Mjam Mjam oder Grau etc. fressen bin ich sehr schnell sehr pleite
Paty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 12:34
  #9
Ronjakatze
Erfahrener Benutzer
 
Ronjakatze
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hohenbrunn
Alter: 56
Beiträge: 969
Standard

Gibt's auch bei "DM", da kostet ein 85g Beutelchen 1,25 €.
Also nicht grade preiswert.
Drei Sorten, zweimal verschieden "Huhn pur", einmal gemischt mit Lachs.
Obwohl Geflügel hier bei allen dreien eigentlich sehr präveriert ist, wurde nur die "mit Lachs-Variante üüüüberhaupt, von den zwei Herren, beachtet und das auch nur määäßig.
Kommt bei uns also nicht auf den Futterplan.
__________________
Liebe Grüße

Susanne

mit den "Plüschpopos" Emma, Felix & Paulchen, "Koboldhund" Polly, den Herzens-Sternchen Silvester, Otti & Hubs und den anderen Sternentieren für immer im Herzen
Ronjakatze ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: MjAMjAM | Nächstes Thema: KALTES Futter? Essen in Dose lassen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aldi Nord Lux (saturn petfood) und animonda (carny) - gleicher Hersteller? Kati1337 Nassfutter 24 22.01.2012 12:56
Ist das überhaupt fair?! PolPi Verhalten und Erziehung 27 15.10.2010 13:58
Nassfutter Topic und Athena?? (Saturn Petfood GmbH) schoki Nassfutter 8 04.03.2010 12:06
Neues aus dem Hause Petfood - Acana getreidefrei!!! lostsoul777 Trockenfutter 11 09.02.2009 01:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.