Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2019, 21:33   #1
Pal
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard Diätfutter

Hallo,

ich war immer der Meinung Diätfutter ist sinnlos. Lieber eine geringere Menge an normalen hochwertigen Nassfutter.

Nun ist aber folgende Situation. Meine Katze ist Freigänger und frisst sich bei irgendwelchen Nachbarn den Bauch voll. Flyer habe ich erfolglos verteilt. Vermutlich mit Trockenfutter, da sie nach Hause kommt und Durst hat. Vorher hat sie fast nie getrunken. Urinabsatz ist über Nacht jedenfalls sogar etwas geringer geworden. Weshalb ich eben darauf schließe.
Großes Blutbild ist etwa ein oder zwei Jahr her.

Zuvor gab es nur hochwertigeres Nassfutter bei mir, was sie irgendwann verschmähte. Mittlerweile gibt es 85-100 g "Schrott" am Tag, also Nassfutter, dass keinen hohen Fleischanteil hat, aber zumindest kein Zucker und Getreide deklariert ist.
Dennoch nimmt die Katze weiterhin zu.

Heute waren wir beim Tierarzt. Die Tierärztin rät dringend zur Gewichtsreduktion, da sie nun ein Gewicht von 5,75 kg hat. Die 0,75 sollen runter.
Sie empfahl Hills Presrcription Diet Metabolic Nassfutter. Davon 85g am Tag.
Hier kann man die Inhaltsstoffe nachlesen: https://www.vetena.de/Hills-Metabolic-Feline.html
Ich finde das, ehrlich gesagt, nicht optimal aufgrund der Maisstärke und der Zuckerarten.

Das Problem ist halt, sie isst das alte Futter nicht mehr wirklich. Ich könnte es noch mal versuchen. Ich hab noch ein paar Dosen hier stehen. Allerdings 400 g Dosen. Hält so eine Dose offen im Kühlschrank 4 Tage?
Naja... zum testen würde ich auch etwas wegschmeißen.
Das waren Sorten wie Macs, Mjammjam, Leonardo und was es so bei Sandras Tieroase gibt.

Was meint ihr?
Und kennt ihr ein gutes Diätfutter?
Oder habt sonst eine Idee für unsere Situation?

Liebe Grüße
Pal
Pal ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.03.2019, 01:29   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.153
Standard

Wenn sie sich bei Nachbarn den Bauch mit Trofu vollschlägt, wirst Du mit einem 85-Gramm-Beutel Hills auch nichts dran ändern können. Dann wird sie der Hunger nur noch mehr zu den Nachbarn treiben und wenn sie sich dort noch mehr Trofu einverleibt, was soll das dann bringen?

Ich würde erst einmal die Suche nach der Futterquelle intensivieren. Und vielleicht zur Abwechslung noch ein paar neue hochwertige Sorten ausprobieren. Und vielleicht einfach auch mal Tüten statt Dosen, weil da bei vielen Katzen die Akzeptanz höher ist.

Und ein neues Blutbild wäre auch nicht schlecht. Am besten lässt Du ein geriatrisches Blutbild machen. Und die Zähne mal genau checken. Stichwort FORL.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2019, 09:07   #3
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 388
Standard

400 g-Dosen 4 Tage in den Kühlschrank für die Reste?

das würde hier nicht mehr gefressen

manche frieren die Restdose dann in 100g-Portionen ein in Gefrierdosen z.B.

hier gibt es auch oft eine veränderte Akzeptanz von Futter: was mal gerne gemocht wurde, wird irgendwann nicht mehr angeguckt

allerdings hab ich auch die "Rückkehr" zu solch einem Futter dann nicht mehr beobachtet
evtl. wurde die Rezeptur geändert?

aber ansonsten, 85-100gr preiswertes Nassfutter?
normal wird davon mehr gefressen als von hochwertigem Futter

und eine 5,75 kg-Katze käme damit keinesfalls aus

wie fütterst du das denn?

nur einmal am Tag?
es steht immerzu was da?

jedenfalls geht sie irgendwohin, wo sie was frisst, davon ist auszugehen

evtl. ein GPS.Gerät? wenn du ansonsten gar nicht dahinterkommst?

hier hat ein Fori verschiedene Systeme an ihren Katzen getestet:
https://testgpspeilsenderkatzen.com/

gegen TroFu kommt man mit guten NaFu leider auch nicht an, bei meinen Katzen hier zumindest nicht

ich persönliche finde Diäten mit weniger Futter bislang auch nicht so sinnvoll:
besser hochwertiges NaFu zur freien Verfügung und dann mehr Bewegung und absolut kein TroFu, so würde meine Diät dann wohl aussehen

aber dazu müssten dann evtl. Erkrankungen auch erst mal ausgeschlossen werden, wie Maiglöckchen schreibt
__________________

Frikka und Odin

Geändert von Neris (16.03.2019 um 09:09 Uhr)
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2019, 20:04   #4
Pal
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Danke für die Antworten!

Das mit dem Einfrieren ist eine Idee. Momentan kriegt sie Pouches und Schälchen. Aber wenn ihr sagt, lieber hochwertiges Nassfutter statt Diätfutter.

Was meint haltet ihr denn von Ergänzungsfuttermittel? Die wären fettarm, allerdings ohne Zusätze. Und da ich nicht weiß, was die Katze da zu fressen kriegt, wohl eher keine gute Idee.

Ob die Rezeptur verändert wurde weiß ich nicht, wäre komisch bei so vielen Marken gleichzeitig.

Ich füttere morgens und abends je 40-50g, aber es bleibt meistens etwas liegen. Manchmal geht sie noch an die Reste über den Tag oder die Nacht. Aber ich hab mir schon überlegt, ob ich das nicht vielleicht wegschmeißen soll, da sie eigentlich mehr als satt ist.

Das mit dem GPS Gerät habe ich auch schon überlegt, aber ich habe da Bedenken, da ich selbst von Katzen mit Sicherheitshalsbändern schlimmes gehört habe. Die Tierärztin meinte dazu allerdings, das ist eine Frage des Gewichts, wann die Dinger aufgehen und das bringt die Katze doch mit. Ich hab aber mal gehört, dass der Winkel, aus dem Druck ausgeübt, wird auch ausschlaggebend ist. Ich bin da wirklich skeptisch.

Erkrankungen sind so weit ausgeschlossen. Vor einem Jahr habe ich ein Blutbild machen lassen. Nach FORL habe ich noch nicht gucken lassen. Da braucht man einen Tierarzt, der entsprechendes Gerät hat. Und wir waren in letzter Zeit so oft beim Tierarzt. Das ist sicherlich mal dran, aber nicht zur Zeit.

Ein gutes kalorienarmes Nassfutter wäre schon schön.
Pal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2019, 21:25   #5
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 388
Standard

Ergänzungsfutter würde ich nicht nehmen
und dann all "you can eat" hinstellen, damit deine Katze weiß, dass bei ihr zuhaus immer Futter steht

momentan sind meine mal wieder mäkelig und fressen insgesamt weniger..
evtl. hat es was mit dem Fellwechsel zu tun, denn im Spät-Herbst bei Fellwechsel ist es genau andersrum

normal fressen hier 2 Katzen 400-500 g Nafu und eine Handvoll TroFu in der Fummerlbox und versteckt im Zimmer

ich hab 3 feste Fütterungszeiten und stelle das Futter ca 100g im Schälchen mit etwas Wasser angefeuchtet morgens gegen 8 Uhr und abends gegen 18 Uhr frisch hin und werfe reste weg und nehme saubere Schälchen
zwischendurch fülle ich nur nach

udn nachts so gegen 24 Uhr kommen beide nochmal in die Küche um zu gucken ob es einen Futterwechsel beim Auffüllen gab, obwohl ihnen frische eingefülltes Futter jedenfalls immer besser schmeckt, auch wenn die Dose schon länger offen war

bei mir ist leider das Futter nicht so hochwertig, ich habe immer eine hochwertige 200g Dose im Anbruch und eine minderwertigere 400g Dose
der Kater frisst öfters jetzt schon hochwertig pur, ansonsten mische ich bei ihm, bei der Katze bin ich noch immer dabei das in Miniportionen reinzumogeln

meine Katze war jedenfalls auch mal dicker als ich ihr die Angst abgewöhnen konnte, dass es nach dieser Portion länger nichts mehr gibt

sie war extrem futterneidisch und hat ihre Schale und die vom Kater zum Großteil alleine gefressen, da hab ich aber nur 2x am Tag je 100 g gefüttert und dazwischen die Näpfe weggestellt

mittlerweile sind beide Häppchenfresser und gehen sehr oft an die Näpfe und fressen kleine Portionen

die harte Tour: kein TroFu und einfach nur Hochwertig und nichts anderes, halte ich nie lange genug durch, nach 12 h werde ich nervös..ist aber wohl eher mein Problem...

deine Menge von 40-50 g und dazwischen quasi nichts ist viel zu wenig..
da muss sie ja noch unbedingt woanders fressen!

klar: bei hochwertigem Futter wird weniger gefressen, da es mehr satt macht

aber nur 80-100 g am Tag?

bleibt denn immer genügend davon noch im Napf, dass sie immer mal wieder Häppchen fressen kann?

je reglementierter hier das Futter war umso dicker war die Katze ..
das hat sich erst normalisiert als immer was fressen konnte, wenn sie wollte

hat deine Katze früher denn anders gefressen zuhause, weil du schreibst , sie wäre damit mehr als satt?
__________________

Frikka und Odin
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2019, 21:49   #6
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 388
Standard

zu dem GPs-Systemen und und dem Link, den ich gepostet hatte:
die Katzenbesitzerin testet da auch, wie leicht das Halsband aufgeht, schließlich ist ihr das bei ihren eigenen Katzen auch sehr wichtig!

sie hat eine Katze, die gerne irgendwo rein geht und dann durchaus dort eingeschlossen sitzt, deshalb hat sie mit Ortungssystemen angefangen

da die Halsbänder auch oftmals verloren gehen, wird auch beschrieben, wie leicht man dann das GPS samt Halsband wiederfindet, wie schwer es ist, wie gut es von den Katzen akzeptiert wird, wie teuer monatlich und in der Anschaffung

ich hab die ersten Tests damals ausführlich gelesen, weil wir auch überlegt hatten so etwas anzuschaffen, bis die recht neu eingezogenen Katzen bzw. der Kater sich dann doch bequemte nicht die ganzen Nächte weg zu bleiben: auch das hat mich nervös gemacht..
ist er irgendwo eingesperrt? verletzt? oder hat nur schlichtweg keine Lust?

wurde übrigens auch besser, wenn hier nachts eben auch Futter zur Verfügung steht und der Napf nicht nach dem Fressen um 18 Uhr weggeräumt wurde
__________________

Frikka und Odin
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 15:24   #7
Pal
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

@Neris
Ich hab zuvor 200-250g hochwertigeres Nassfutter gefüttert. Trockenfutter gab es noch nie, lediglich als Leckerli.
Erst nach dem sie das hochwertige Futter fast komplett liegen lies und aber zu nahm habe ich umgestellt. Da ich doch wollte, dass sie zuhause frisst, aber auch von dem minderwertigem Futter lässt sie was liegen.
Die Tierärztin empfahl jedoch diese 100g am Tag noch zu reduzieren.
Gestern hat sie gekotzt und ich habe 3-eckige aufgeweichte Breckis in dem Brei gesehen.
Ihr empfehlt All You Can Eat. Das ist ja quasi der Zustand. Die Reste lasse ich liegen. Aber ich hatte mich gefragt, ob ich die nicht besser wegräumen soll, wegen der Empfehlung der Tierärztin.
Dann kann ich eigentlich gar nichts anders machen, oder?
Ich weiß theoretisch sind diese 80-100g zu wenig. Aber sie frisst zuhause nicht mehr. Und vor allem, sie nimmt stetig zu.
Funktioniert All You Can Eat denn auch mit Trockenfutter? Denn das scheint sie bei den Leuten zu kriegen. Aber abnehmen wird sie wahrscheinlich erst, wenn sie nur Nassfutter kriegt.
Bleibt mir noch die netten Nachbarn zu finden, die meinen man kann einfach so fremde Katzen füttern.

Ich werde mir bei Gelegenheit sie Seite die du verlinkt hast genauer angucken. Bisher hab ich die nur überflogen.

Danke!
Pal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 15:52   #8
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.127
Standard

All you can eat funktioniert mit trockenfutter auf keinen Fall, zudem schädigt es die nieren
Ich schlage vor du nimmst dir Maiglöckchens Ratschlag zu Herzen und steckt nochmal Energie in die Suche um die Leute aufzutreiben die sie füttern.
Du kannst aus chromoluxpapier auch ein Halsband basteln (da kannste auch n GPS Sender ran packen) und da drauf schreiben dass sie nur spezialfutter fressen darf aus gesundheitlichen Gründen und damit hoffentlich die Aufmerksamkeit der Leute erregen.
Lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diätfutter Kittykatze Ernährung Sonstiges 20 23.03.2014 16:42
Struvit - Diätfutter java1 Innere Krankheiten 2 25.01.2013 09:36
Diätfutter für Kater Tiger13 Nassfutter 6 12.03.2012 16:35
Diätfutter *tinchen* Nassfutter 13 23.02.2012 12:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.