Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2019, 10:58   #1
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard Nassfutter mit oder ohne Getreide/Zucker wissenschafltiche Quellen

Hallo ihr Lieben!

Ich habe gerade eine kleine Diskussion mit jemanden, der darauf pocht, dass Getreide und Zucker im Futter absolut okay sind und laut dr. Hölter (https://www.drhoelter.de/tierarzt/er...zenfutter.html) auch überhaupt nicht schlimm sind.
Es gäbe keinen Grund hochwertiges (getreidefreies und zuckerfreies) Futter zu füttern. ICh komme mit meinen Argumenten nichtmehr weiter. Dieser Person ist die bessere Dekleration bei hochwertigen Futtersorgen (wie z.b. mjamjam) völlig egal.
Ich habe nun ein wenig gegooglet und auch nach papern gesucht, allerdings beziehen sich diese soweit ich gesehen habe immer nur auf Vergleiche bei Trockenfutter.
Hättet ihr vlt noch ein paar gute Quellen für mich, welche gut begründen (außer Katze frisst in der natur doch auch kein getreide) dass GEtreide und Zucker in der Katze nichts verloren hat?
ich wäre euch sehr dankbar!

lg Polar
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.03.2019, 11:16   #2
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.592
Standard

Auf der Seite Katzenfieber gibt es einige Quellen, ich hab leider gerade nicht die Zeit mehr zu suchen ...
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:02   #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

Vielen dank schonmal dafür!

Leider hält sie den Absatz über Zucker für unseriös, da dort nur vermutet wird und nichts belegt wird =/
Und über Getreide konnte ich dort nichts finden.

lg
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:37   #4
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

Kennt zudem jemand gute Belege dafür, dass der Test durch Stift und Warentest (der whiskas und co ja gut einstuft) nicht ausreichend bzw einfach falsch ist? SWT hält diese Sorten (sheba, whiskas und co) ernähungsphysiologisch für ausreichend, TROTZ grottenschlechter dekleration und den verwendeten Inhaltsstoffen. Kann jemand dazu etwas sagen?

lg
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:38   #5
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.630
Standard

Und wo sind die Belege in dem Dr.-Hölter-Artiekl?
Überles ich des grad?

Tja, ich find leider auch nur Schwachsinn... z.B.:
Zitat:
Getreidehaltiges Katzenfutter sichert eine sehr ausgewogene Ernährung. Getreide enthält viele wertvolle Nährstoffe, z.B. lebenswichtige Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe. Wird Getreide zudem nährstoffschonend gegart, bildet es einen besonders gut verdaulichen Bestandteil der Katzennahrung. Die enthaltenen Kohlenhydrate liefern Ihrer Katze Energie. So kann die Katze Aminosäuren für die Energiegewinnung einsparen und diese stattdessen im Stoffwechsel für Erhaltung des Gewebes und des Immunsystems nutzen. Die in Getreide enthaltenen Ballaststoffe fördern eine gesunde Verdauung Ihrer Katze.
Mag ja alles sein - für den Menschen. Nur leider ist der Katzendarm mit 2m Länge schlicht und ergreifend zu kurz um Getreide effektiv zu verwehrten.

Kühe fressen auch Gras am laufenden Band und es schadet ihnen wohl nicht im geringsten. Warum? Weil ihr Verdauungsappart ein ganz anderer ist.

Heißt das im Umkehrschluss jetzt, dass ich meine Katzen auch mit Gras ernähren kann??
Nur weil es Kühen nicht schadet? Sind doch alles Säugetiere! Hau rein!


Und die Sache mim Zucker... Blabla, ja, dass Katzen süß net schmecken, is ja bekannt.
Dennoch kann es süchtig machen. Mir ist nicht bekannt, dass harte Drogen für den Menschen deswegen konsumiert werden, weil sie so lecker sind. Zumindest hab ich noch nie nen Artkel gelesen/gesehen, in dem ein Heroinjunkie erzählt, er macht sich das Zeug warm und haut sichs in die Venen, weil es gar so köstlich schmeckt...? Ergo: auch geschmacklose oder sogar wirklich widerlich schmeckende Sachen können süchtig machen, Klebstoff, Nasenspray. Wird alles nicht gegessen, oder?

Ausgehend von diesen Fakten isses mir persönlich fast egal, was andere über meine Ausgaben für hochwertiges Futter sagen. Mir tun halt nur deren Tiere leid!
Bei uns gibts auch ma n Leckerchen, dass kein Trockenfleisch is, ja sicher.
Ich bin sogar voll stolz, dass ich meine kleine Ex-Streunerin dazu gebracht hab, auch mal n Dreamie oder bissle Schleck-Snack zu futtern. Hat sie anfangs nämlich gar nicht und ich musste immer frische, rohe Pute im Kühlschrank haben, damit Madame mal weng näher rückt.
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:41   #6
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.630
Standard

https://www.katzenfutter-tests.net/k...-unserioes-ist
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:43   #7
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

https://www.scribd.com/document/1743...-Katzennahrung das hier soll wohl die Quelle dazu sein.
Und die Quellen auf welche sich diese bezieht sind nichtmal so schlecht. ICh habe mich allerdings nicht überall durchgeklickt und kann nicht sagen von wem die finanziert werden und co.

Diese Argumente werden nur nichts bringen bei ihr
Sie wäre wohl offen für eine gute Ernährung ihrer Katze, sieht die ihrige aber mit der genannten Quelle belegt und hält meine für nicht ausreichend.
Da sehr viele Leute mit Katzen bei dieser Diskussion mitlesen wollte ich nur nicht einfach da Handtuch werfen udn sagen "ja mei, arme Katze" und es dabei belassen sondern sachlich und fundiert argumentieren.
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:45   #8
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

Danke für den Link! hab den mal weitergegeben.
lg
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:50   #9
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.630
Standard

Zitat:
Sind Lockstoffe im Katzenfutter eigentlich notwendig?
Eine sehr interessante Frage, die klar mit NEIN beantwortet werden kann. Sie tragen nur dazu bei, dass die minderwertige Rohstoff- und Zutatenverarbeitung im Futter nicht auffällig wird. Denn keine Katze würde minderwertiges Futter einfach fressen. Ist das minderwertige Futter aber mit diversen künstlichen Aroma- und Geschmacksstoffen vereint, sieht das Fressverhalten des Tieres anders aus.

Wie sind die künstlichen Aroma- und Geschmacksstoffe erkennbar? Sie sind klar auf der Verpackung deklariert, denn sie weisen eine E-Nummer auf. Auch das klassische Hefeextrakt gilt als Geschmacksverstärker und ist deshalb in vielen unterschiedlichen Futterarten enthalten.

Die natürlichen Aroma- und Geschmacksstoffe gehen immer mehr verloren, was bleibt, ist wenig hochwertiges Katzenfutter, das mit künstlichen Aroma- und Geschmacksstoffen aufgebessert wird. Darum sollte die Deklaration auf der Verpackung immer den Vermerk tragen: Keine künstlichen Aroma- und Geschmacksstoffe. Auf die Angabe des Herstellers über die verwendeten Zutaten darf sich jeder Halter stützen.
Quelle:https://hochwertigeskatzenfutter.de/...-katzenfutter/
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:53   #10
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

Link wird abgetan mit den Worten:

"Den link kenne ich schon. Kann ich nicht ernst nehmen. Das einzige was unseriös ist, ist der Artikel.
1) Thema Zucker
2) Thema Schlachtabfälle wie klauen oder Haare. Wenn die den Test gelesen hätten, wüssten sie dass das nicht gefunden wurde
3) thema Getreide
4)wütender Facebookpost als Beleg für unseriösität. WTF?
5)Futter ist günstig, muss also schlecht sein"
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 13:00   #11
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.630
Standard

Zitat:
"Den link kenne ich schon. Kann ich nicht ernst nehmen. Das einzige was unseriös ist, ist der Artikel.
1) Thema Zucker
Wie gesagt, nur weil man was nicht schmeckt, heißt es nicht, dass es nicht süchtig machen kann.
2) Thema Schlachtabfälle wie klauen oder Haare. Wenn die den Test gelesen hätten, wüssten sie dass das nicht gefunden wurde
Ähm, woraus besteht Futter denn sonst? Soweit mir bekannt ist, dürfen für Tiernahrung nicht extra Tiere getötet werden. Es wird auch in hochwertigem Futter das verwendet, was sich, meist aus wirtschaftlichen Gründen, für den menschlichen Verzehr nicht eignet. Sonst gäb es doch Mäuse in Dosen...
3) thema Getreide
Kann aufgrund der Kürze des Katzendarms nicht verwertet werden. Siehe Kühe fressen Gras, mach das mal ne Woche nach... Das Ergebnis will ich sehn...
4)wütender Facebookpost als Beleg für unseriösität. WTF?
Es ist ein Kommentar...
5)Futter ist günstig, muss also schlecht sein"
Nö, ich fütter auch das Aldi Futter. Weil es einfach ein sehr günstiges fast mittelklasse Futter is und mein Kater es liebt
Ich seh schon, hartnäckiger Fall...
Warum isses Dir so wichtig, gerade diese Person zu überzeugen?
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 14:21   #12
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

Zitat:
Zitat von GroCha Beitrag anzeigen
Ich seh schon, hartnäckiger Fall...
Warum isses Dir so wichtig, gerade diese Person zu überzeugen?
mir ist nicht diese Person per se wichtig. Sondern all die anderen Personen, die da mitlesen. Auf dieser Platform sind sehr viele Katzenbesitzer und viele davon haben sich noch nie zur Thematik Katzenhaltung belesen. Jemand hat gestern die Futterthematik bei Hunden und Katzen aufgebracht und ich habe dazu ein paar Agumente gesetzt. Und diese eine Person hat dann angefangen dagegen an zu diskutieren =/ Und das kann eben jeder mitlesen und ich fände es schade wenn viele Menschen, die vlt offen für ein Umdenken wären sich dann dagegen entscheiden weil ich zu schlecht im diskuttieren und Argumente finden bin...
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 14:44   #13
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.630
Standard

Verstehe. Das ist natürlich ein guter Grund.

Das ist also auch ein Forum, kein Chat. Also das bleibt stehen und wird nicht einfach wieder weg gewischt?

Dann versuch irgendwo an "den vernünftigen Menschenverstand" zu appellieren.
Viel Leute können es nicht leiden, wenn sie wegen ihrer Einstellung für dumm gehalten werden. Und eine Tatsache, egal wie mans dreht und wendet, ist die Sache mit der Länge des Darms der Katze.
Es ist anatomisch einfach nicht möglich, in dieser kurzen Distanz und damit Zeit, die die Nahrung im Katzenkörper ist, da irgendwas vernünftiges raus zu ziehen. Da kann man das beste, tollste, super-aller-wundervollste Getreide rein kippen: wenn es nicht verwertet werden kann, bringt das nicht.
Ich kann auch Diamanten fressen, sauteuer, super schön, Naturprodukt; nur verreck ich da trotzdem dran, wenn ich nix anderes krieg und Nährwert haben sie für mich auch keinen.
Es ist nicht nur die Qualität von dem, was wir reinkippen, es ist auch das, was der Körper damit anfangen kann.

Achja, und wenn sie so auf TA-Meinungen steht...:

Zitat:
Wir dürfen uns nichts vormachen: Die ideale Mahlzeit für eine Hauskatze ist und bleibt eine fangfrische Maus. Freigänger-Katzen haben die Möglichkeit, die von ihren Besitzern angebotene Nahrung entsprechend zu ergänzen, während Katzen in reiner Wohnungshaltung auf Gedeih und Verderb das fressen müssen, was wir ihnen vorsetzen. Da es meines Wissens keine Dosen mit eingemachten Mäusen gibt, werden wir und unsere Katzen wohl oder übel Kompromisse eingehen müssen. Es gibt viele Kritikpunkte an der Zusammensetzung von Katzen-Fertigfutter, unter anderem den meist viel zu hohen Kohlenhydratanteil. Nichtsdestotrotz werden die meisten von Ihnen um Fertigfutter nicht herumkommen, denn eine selbst zusammengestellte Futterration für die Katze korrekt hinzubekommen ist bei weitem schwieriger als beim Hund. Es geht, dafür gibt es genug Beispiele, aber es ist mit einem Aufwand verbunden, der diesen Weg für die meisten von uns unmöglich macht. Wer es trotzdem angehen möchte, muss sich unbedingt gründlichst einlesen und informieren. Ein Ausweg aus der speziell das Trockenfutter betreffenden Misere mit viel zu viel Kohlenhydraten kann die Rohfleischfütterung allemal sein. Was übrigens im Gegensatz zum Hund gar nicht geht: Vegetarische oder gar vegane Ernährung! Die Katze ist und bleibt ein echter Fleischfresser.
Quelle: https://www.tierarzt-rueckert.de/blo...dul=3&ID=18223
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 15:05   #14
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
mir ist nicht diese Person per se wichtig. Sondern all die anderen Personen, die da mitlesen. Auf dieser Platform sind sehr viele Katzenbesitzer und viele davon haben sich noch nie zur Thematik Katzenhaltung belesen. Jemand hat gestern die Futterthematik bei Hunden und Katzen aufgebracht und ich habe dazu ein paar Agumente gesetzt. Und diese eine Person hat dann angefangen dagegen an zu diskutieren =/ Und das kann eben jeder mitlesen und ich fände es schade wenn viele Menschen, die vlt offen für ein Umdenken wären sich dann dagegen entscheiden weil ich zu schlecht im diskuttieren und Argumente finden bin...
Guck mal:

https://www.ausliebezumhaustier.de/k...en-krank-macht
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 13.03.2019, 16:03   #15
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 1.006
Standard

Zitat:
Zitat von Sunflowers und Lilli Beitrag anzeigen
Danke auch dir! (ging alleridngs perse gar nicht um Trockenfutter)


Das Probem ist, diese Person argumentiert damit, dass von Stiftung Warentest Futtersorten wie z.B. Whiskas als gut erachtet wurden. Sie findet Stiftung Warentest seriös und wischt meine Argumente diesbezüglich gekonnt zur Seite. Sie gibt zwar zu, dass fehlende Dekleration ungünstig ist, merkt aber an, dass selbst WENN da Getreide und Zucker drin ist, kann dsa ja nicht schlimm sein, da Stiftung Warentest meint alles wichtige wäre drin und das Futter super.

@GroCha: ja genau. Es ist eine App, in welcher die Beiträge, welche von allen möglichen Leuten verfasst wurden stehen bleiben, sodass sie jeder lesen und kommentieren kann.
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Leckeres und gesundes Nassfutter gesucht | Nächstes Thema: Diätfutter »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nassfutter ohne Zucker, Getreide und sonstige unnötige Zusatzstoffe Alwaysloveyou Nassfutter 12 12.10.2017 17:21
Rewe eigenmarcke ( ja! ) OHNE ZUCKER UND GETREIDE!! bissy Nassfutter 31 10.10.2017 13:44
Katzenmilch ohne Zucker und Getreide gibts das? Pepemaus Ernährung Sonstiges 11 23.03.2015 13:53
Kitekat, Felix & Co OHNE Zucker/Getreide?! Leela Nassfutter 55 16.10.2012 09:39
Welches Nafu ist ohne Zucker und Getreide? loveislive Nassfutter 14 28.11.2011 16:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:00 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.