Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2019, 05:13   #16
flipje
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 87
Standard

Die Katzen hungern ja nicht aber was sind denn das für Mengen?

Die Fütterungsempfehlungen kommen doch nicht von ungefähr?!
flipje ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.02.2019, 06:30   #17
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.328
Standard

Doch. Die Fütterungsempfehlungen kannst du getrost in die Tonne klopfen. Leider hat sich auch bei den Futterherstellern rumgesprochen, das wenig Futter mit hochwertig in Zusammenhang gebracht wird.
Seitdem sind bei vielen Futtersorten die Mengenangaben nach unten gesetzt worden, ohne das am Futter irgendwas geändert wurde. Schon seltsam, oder?

Und dann ist keine Katze wie die andere, da kann der Futterbedarf bei gleichem Gewicht durchaus massiv schwanken.

Frage, isst du dich satt, oder hörtst du mit dem Essen auf, weil auf der Packung steht, das eine Portion 60 g sind? Wiegst du dein Essen nach den Empfehlungen auf der Packkung ab? Möchtest du immer noch hungrig vom Esstisch weggehen?
Nicht? Warum mutest du das dann deinen Katzen zu?
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 09:52   #18
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 973
Standard

Ich kann da Starfary nur beipflichten. Diese Fütterungsempfehlungen sind jenseits von Gut und Bös.
Ich selbst habe früher immer unglaublich viel gefuttert, mind das doppelte als meine Zwillingsschwester und dennoch war ich dank meines Stoffwechsels eher untergewichtig. Noch heute muss ich lachen wenn ich bei manchen Produkten sehe für wieviele Personen die gedacht sind (z.B. dieser aufbackkäse zum reindippen der angelbich für 4 (!!) leute sein soll... ) und ich diese Produkte ganz alleinen aufesse (nach wie vor, ich bin normalgewichtigt, eher ein wenig zu dünn).
Jeder braucht andere Mengen um satt zu werden, aber das ist auch ganz normal. Jede Katze ist unterschiedlich groß, bewegt sich unterschiedlich viel, hat einen unterschiedlichen Stoffwechsel. Bitte vergiss diese "tollen" Fütterungsempfehlungen, zumal auf den meisten Dosen mittelrweile sogar steht, dass diese Empfehlungen je nach Katze, deren Bewegungsdrang und Größe variieren kann.

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 10:00   #19
flipje
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 87
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Doch. Die Fütterungsempfehlungen kannst du getrost in die Tonne klopfen. Leider hat sich auch bei den Futterherstellern rumgesprochen, das wenig Futter mit hochwertig in Zusammenhang gebracht wird.
Seitdem sind bei vielen Futtersorten die Mengenangaben nach unten gesetzt worden, ohne das am Futter irgendwas geändert wurde. Schon seltsam, oder?

Und dann ist keine Katze wie die andere, da kann der Futterbedarf bei gleichem Gewicht durchaus massiv schwanken.

Frage, isst du dich satt, oder hörtst du mit dem Essen auf, weil auf der Packung steht, das eine Portion 60 g sind? Wiegst du dein Essen nach den Empfehlungen auf der Packkung ab? Möchtest du immer noch hungrig vom Esstisch weggehen?
Nicht? Warum mutest du das dann deinen Katzen zu?
Tut mir leid aber das ein Hersteller wenig mit Hochwertig in einem Zusammenhang bringt,höre ich zum ersten Mal.



Ich kann nur aus Erfahrung bei Amy sprechen das wir früher halt "mehr" zum fressen gegeben haben und Sie vielleicht aus langeweile Futtersinn bekommen hat. Die Katze hatte nachher fast 7 kg drauf. Dieses "All you can eat" hat in dem Sinne ja schon mal stattgefunden und leider zu einem negativen Ergebnis geführt. So und bei Lucky wird wegen der Pankreas alleine schon rationiertes Essen empfohlen,die kennt momentan kein Maß aufgrund des Kortisons was Sie bekommt. Wenn ich die Katzen gefüttert habe, sind sie ja auch satt;-) Haben aber natürlich Hunger wenn ich nach der arbeit nach Hause komme. Also die jammern nach Ihrer Portion nicht;-)

Mir ging es u.a ja auch darum wie die Erfahrung mit dem Futter ist..;-)

https://www.drhoelter.de/tierarzt/er...rer-katze.html
flipje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 10:29   #20
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 973
Standard

Nunja, die Frage hier ist erstens WAS hattest du ihr gefüttert, sodass sie so doll zunahm (bei Trockefnutter oder Futter mit Getreide und Zucker ist das nämlich überhaupt kein wunder) und was ihr zudem unternommen habt damit sie sich eben nicht aus langeweile aufs Fressen stürzt. Hier gibt es soviele Alternativen. Einen Spielkamerad mit dem sie toben kann, Trockenfutterbröckchen als Leckerli die man durch die Wohnung wirft sodass sie dafür rennen muss, einen Fressnturm aus welchem sich die Tiere ihr Fressen mit den Pfoten rauspföteln müssen und sich damit erstens bewegen, zweitens viel langsamer fressen udn somit auch viel schneller satt werden.
Von dem Futter aus dem link (Überwiegend Trockenfutter, RC mit Getreide und Zucker etc etc) halte ich überhaupt nichts. Damit bekämpfst du nicht nur NICHT das Übergewicht, sondern arbeitest zudem auf zukünftige gesundheitliche Probleme hin, aufgrund des Trockenfutters. Ein gesundes Sättigugnsgefühl kann sie so auch nicht entwickeln.
Tierärtze bekommen ihre Schulungen zum Thema Ernährung übrigens von...dreimal darfst du raten...genau, Herstellern wie Royal Canin. Dementsprechend ist es kein Wunder, das viele mit diesen in enger Zusammenarbeit stehen udn die Produkte den Tierhaltern ans Herz legen. Deshalb sind solche Empfehlungen, von Seiten der Tierärzte immer mit größter Vorsicht zu genießen.

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 20:13   #21
flipje
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 87
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Nunja, die Frage hier ist erstens WAS hattest du ihr gefüttert, sodass sie so doll zunahm (bei Trockefnutter oder Futter mit Getreide und Zucker ist das nämlich überhaupt kein wunder) und was ihr zudem unternommen habt damit sie sich eben nicht aus langeweile aufs Fressen stürzt. Hier gibt es soviele Alternativen. Einen Spielkamerad mit dem sie toben kann, Trockenfutterbröckchen als Leckerli die man durch die Wohnung wirft sodass sie dafür rennen muss, einen Fressnturm aus welchem sich die Tiere ihr Fressen mit den Pfoten rauspföteln müssen und sich damit erstens bewegen, zweitens viel langsamer fressen udn somit auch viel schneller satt werden.
Von dem Futter aus dem link (Überwiegend Trockenfutter, RC mit Getreide und Zucker etc etc) halte ich überhaupt nichts. Damit bekämpfst du nicht nur NICHT das Übergewicht, sondern arbeitest zudem auf zukünftige gesundheitliche Probleme hin, aufgrund des Trockenfutters. Ein gesundes Sättigugnsgefühl kann sie so auch nicht entwickeln.
Tierärtze bekommen ihre Schulungen zum Thema Ernährung übrigens von...dreimal darfst du raten...genau, Herstellern wie Royal Canin. Dementsprechend ist es kein Wunder, das viele mit diesen in enger Zusammenarbeit stehen udn die Produkte den Tierhaltern ans Herz legen. Deshalb sind solche Empfehlungen, von Seiten der Tierärzte immer mit größter Vorsicht zu genießen.

lg

Abend ,

also TF gabs hier nur das von ND Quinea Weight Managment als Wurfgeschoss, damit Sie rennt. Lasse ich jetzt aber weg wegen Lucky(Ihr Bauchspeicheldrüsenwert ist höher gegangen trotz dem Futter von Vet Concecpt Low Fat,dass hat der tA mir empfohlen und selbst nicht verkauft. Was es vorher gab,schrieb ich ja.Lucky hat sich dann ja natürlich auch das ein oder andere Bröckchen TF geangelt und das ist ja so oder so nicht so empfehlenswert bei den verdacht einer chronischen Pankreatitis.

Beide Katzen toben nur ab und an..;-) Lange Geschichte wie die beiden zusammen kamen aber Sie akzeptieren sich und teilen sich auch Ihre Plätze und fressen jeweils auch aus Ihrem Napf.

Wie gesagt zuletzt gab es Macs Sensitive mit 5,8 Fett... da kam Sie bei 200 gr am tag nachher auf 400 gramm mehr also 6,4. Jetzt bekommt Sie das neue Futter etwas über 2-3 Wochen und hält momentan Ihre 6 KG.
flipje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 20:52   #22
flipje
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 87
Standard

Ach ja:

Lucky wird 13 und ist nicht mehr so Spielfreudig und Amy spielt noch sehr schön..jagt hargummis usw und aportiert auch und trotzdem 6kg
flipje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 22:16   #23
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.186
Standard

Für Lucky ist das Mac's mit den 5,8 Prozent Fettgehalt eh etwas zu hoch.

Und das Vet, hat für dauerhaft zuwenig fett egal ob für Lucky oder Amy.

Versuch mal die Ropocat, Granatapet oder Bozita Sachen (oder auch alles drei im moderaten Wechsel) für die Beiden, von der PN, welche ich dir vor ein paar Wochen geschickt habe.

Diese Futter gehen bei Lucky für ihr Pankreas-Problem und auch für Amy mit den paar Gramm zuviel auf den Rippen.

Amy dürfte bei diesen Futtersorten trotz "all you can eat" nicht viel zulegen und Lucky sollte mit seiner BSD auch gut damit klar kommen.

Diese Futter haben viele von uns auch für gesunde Katzen häufiger im Schrank und trotz "all you can eat" gibt es hier keine Pfoten mit Übergewicht vom Futter.

Lucky schadet es zwar nicht, sein Futter in vielen kleinen Rationen über den Tag verteilt zu bekommen. Mengentechnisch sollte es aber nicht zu stark rationalisiert werden.
Und bei Amy sollte das Futter mengentechnisch auch nicht eingegrenzt werden, das sie sonst nicht ihr eigenes Sättigungsgefühl kennen lernt.

Cortison und Fressattaken kommen häufiger vor, aber gerade wenn man Cortison länger geben muss, legt sich das irgenwann wieder bzw. pendelt sich wieder ein.

Bezüglich Luckies Portionen über den Tag verteilt, wenn du arbeiten musst und nicht daheim bist, kann ich dir Futterautomaten ans Herz legen.

Das muss gar nicht der teure Surfeed sein, es gehen auch so günstige Modelle wie dieser hier:

https://www.amazon.de/Trixie-24372-F.../dp/B00106AP12

Und anstelle des Trockenfutters als Leckerli Alternative kann ich dir für Beide Katzen gefiergetrocknetes Fleisch ans Herz legen.
So Sachen hier:

https://www.zooplus.de/shop/katzen/k...SABEgLRMvD_BwE

https://www.sandras-tieroase.de/Kitt...Huehnchen-130g

https://www.sandras-tieroase.de/Doka...-mit-Fisch-70g

https://www.sandras-tieroase.de/Orij...t-Original-35g

https://www.futterplatz.de/natures-m...te-40g--cnm006
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 08:48   #24
flipje
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 87
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Für Lucky ist das Mac's mit den 5,8 Prozent Fettgehalt eh etwas zu hoch.

Und das Vet, hat für dauerhaft zuwenig fett egal ob für Lucky oder Amy.

Versuch mal die Ropocat, Granatapet oder Bozita Sachen (oder auch alles drei im moderaten Wechsel) für die Beiden, von der PN, welche ich dir vor ein paar Wochen geschickt habe.

Diese Futter gehen bei Lucky für ihr Pankreas-Problem und auch für Amy mit den paar Gramm zuviel auf den Rippen.

Amy dürfte bei diesen Futtersorten trotz "all you can eat" nicht viel zulegen und Lucky sollte mit seiner BSD auch gut damit klar kommen.

Diese Futter haben viele von uns auch für gesunde Katzen häufiger im Schrank und trotz "all you can eat" gibt es hier keine Pfoten mit Übergewicht vom Futter.

Lucky schadet es zwar nicht, sein Futter in vielen kleinen Rationen über den Tag verteilt zu bekommen. Mengentechnisch sollte es aber nicht zu stark rationalisiert werden.
Und bei Amy sollte das Futter mengentechnisch auch nicht eingegrenzt werden, das sie sonst nicht ihr eigenes Sättigungsgefühl kennen lernt.

Cortison und Fressattaken kommen häufiger vor, aber gerade wenn man Cortison länger geben muss, legt sich das irgenwann wieder bzw. pendelt sich wieder ein.

Bezüglich Luckies Portionen über den Tag verteilt, wenn du arbeiten musst und nicht daheim bist, kann ich dir Futterautomaten ans Herz legen.

Das muss gar nicht der teure Surfeed sein, es gehen auch so günstige Modelle wie dieser hier:

https://www.amazon.de/Trixie-24372-F.../dp/B00106AP12

Und anstelle des Trockenfutters als Leckerli Alternative kann ich dir für Beide Katzen gefiergetrocknetes Fleisch ans Herz legen.
So Sachen hier:

https://www.zooplus.de/shop/katzen/k...SABEgLRMvD_BwE

https://www.sandras-tieroase.de/Kitt...Huehnchen-130g

https://www.sandras-tieroase.de/Doka...-mit-Fisch-70g

https://www.sandras-tieroase.de/Orij...t-Original-35g

https://www.futterplatz.de/natures-m...te-40g--cnm006
Also bzgl. Lucky sagte mir der Ta das solange der Pankreas-Wert noch so hoch ist,so fettarm wie möglich das Futter verabreicht werden soll. Es ist ja auch extra Futter für Pankreas erkrankte Katzen.Natürlich möchte ich Ihr sobald wie möglich was anderes geben aber solange Sie noch in Behandlung ist möchte ich keine Experimente machen, da Sie das Futter ja verträgt.

Kortison bekommt Sie bald schon 2 Monate meine ich und der Heißhunger bleibt.

Das Medicare für Amy soll ja auch höchstens 6 Monate verabreicht werden.

Werde mir danach das Futter gerne mal anschauen, danke nochmal für den Hinweis:-)

Hm ja der Futterautomat ist so ne Sache: Bei den Bewertungen graut es mir ein wenig aber ich schaue mir die mal an evtl. Wir hatten früher mal einen Automaten da erschreckte Lucky sich immer vor dem öffnen der Klappe und blieb fern vom Futter...könnte sich ja nun ändern durch die Fressattacken
flipje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 09:30   #25
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 973
Standard

Zitat:
Zitat von flipje Beitrag anzeigen

Kortison bekommt Sie bald schon 2 Monate meine ich und der Heißhunger bleibt.
Ich bin leider kein Experte, deshalb berichtige mich gerne Lirumlarum, aber ich fürchte solange Katzen so doll rationiert werdne, wir der Heißhunger auch nach wie vor bleiben.

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 10:05   #26
flipje
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 87
Standard

Vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt.
Komme ich von der Schicht haben beide Hunger..Klarer Fall.

Amy ist nach dem Essen satt und legt sich hin oder spielt. Lucky normal auch, hat sich aber mit dem Kortison aber geändert...

Generell können die beiden immer essen oder denken das Sie etwas bekommen wenn es in der Küche anfängt zu "klappern"...;-)
flipje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 10:19   #27
Feli02
Forenprofi
 
Feli02
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Alter: 51
Beiträge: 2.053
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Ich bin leider kein Experte, deshalb berichtige mich gerne Lirumlarum, aber ich fürchte solange Katzen so doll rationiert werdne, wir der Heißhunger auch nach wie vor bleiben.

lg
Man kann Tiere die dauerhaft Cortison bekommen nicht ad libitum füttern
__________________
Viele Grüße

Andrea und das Katzen und Hundepack
unvergessen Dylan und Morrison
Feli02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 10:35   #28
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 973
Standard

Zitat:
Zitat von Feli02 Beitrag anzeigen
Man kann Tiere die dauerhaft Cortison bekommen nicht ad libitum füttern
Oh, ja ich weiß, das habe ich nach Lirumlarum Beitrag begriffen, sie hat es ja schön erklärt =)
Deshalb meine Aussage "zu doll" rationieren. Lirumlarums Beitrag einen Futterautomaten einzusetzen, damit Lucky immer wieder kleine Portionen bekommt finde ich sehr gut. Das ist ja immerhin ein unterschied dazu, ob du nun einmal morgens und ein bis zweimal abends ein wenig oder aber über den Tag verteilt immer wieder mal ein wenig etwas gibst, mittels Futterautomat.
Und wenn ich es richtig verstanden habe trifft da ja sowieso nur auf Lucky und nicht Amy zu, welche die Chance haben sollte ein gesundes Sättigungsgefühl zu entwickeln (da übergewichtigt), was auch durch ein Futterautomat zu erreichen sein sollte

Die TE meinte ja, sie wolle sich die Automaten mal angucken. DA hoffe ich, dass du den passenden für euch findest und Lucky nicht zusehr davor zurückschreckt.
lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 11:12   #29
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.186
Standard

Es gibt soviele Futterautomaten und viele davon haben Systeme die ohne klackernde Klappen auskommen, wenn Lucky vor sowas Angst hat.

Aber das Futter zu rationieren auf 200g ist vielen Katzen einfach zuwenig und dann schieben sie Kohldampf und Schmacht, egal ob da Kortison im Spiel ist oder nicht.
Insofern würde ich für beide Katzen die Menge an Futter erhöhen.

Wenn Lucky wegen dem Pankreas-Problem viele kleine Portionen über den Tag haben soll und dabei nicht hungern soll, dann kommst du um Automaten fast nicht drum rum, wenn du lange in der Arbeit bist.

Insofern würde ich morgens die Näpfe mit einer etwas grösseren Portion füllen und dann Automaten für über den Tag mit vielen kleinen Portiönchen bestücken, so dass in etwa alle Stunde ein Napf aufgeht und abends bevor du ins Bett gehst wieder einen Napf mit einer etwas grösseren Portion hinstellen, die dann über die Nacht vertilgt werden kann.

Desweiteren wäre auch zu überlegen, wenn sich die Fressattacken durch das Kortison bei ausreichender Futtermenge nicht legen, nochmal zu überprüfen ob das Kortison richtig eingestellt ist....

Wenn die Katzen trotz genügend Futter bettelnd in der Küche rumturnen, muss das auch nicht zwangsläufig mit dem Futter zu tun haben, sondern kann auch die Aufforderung nach Aufmerksamkeit, Spass oder Belohnung sein und man könnte überlegen, ob man das nicht durch ein paar tolle Spiele kompensiert bekommt, bzw. man könnte auch überlegen was man ihnen für die Zeit während du in der Arbeit bist, noch an Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten kann...
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist gerade online   Mit Zitat antworten

Alt 22.02.2019, 16:32   #30
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.328
Standard

Dieses Futter ist ein Diätfutter für kranke Katzen. Aber auch da ist die Menge für Lucky einfach zu wenig.

Aber Amy ist keine kranke Katze.

Du fütterst sie jetzt mit diesem Zeug. Und wenn du danach ein normales Futter füttern mußt, wird sich der typische Jo-Jo-Effekt einstellen.
Sprich, sie hungert sich jetzt 1 kg runter. Und hat dann in weiteren 6 Monaten 2 wieder drauf. Weil dann das im normalen Futter enthaltene Fett nicht verbrannt, sondern so weit wie möglich gespeichert wird. Schließlich gaukelst du ihrem Körper gerade eine Hungersnot vor. Und dann wird sich gewappnet vor der nächsten...

Wenn du unbedingt dieses Zeug mit füttern mußt - gib ihr 150 g Mac´s. Wobei es durchaus auch 2 oder 3 Marken sein dürften. Und noch 100 g von dem Zeug dazu.

Dann hältst du das Gesamtfett rel. nieder, und sie hat wenigstens etwas mehr.

An Futterautomaten hatte ich auch schon gedacht. Weil für die kranke Katze sind so lange Futterpausen ganz sicher auch nicht gesünder als besseres Futter.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer hat Erfahrung?????? Jacqui-Wolf Gefundene Katzen 11 05.05.2009 14:56
Erfahrung mit Holzpellets Swaziland Das stille Örtchen 9 12.04.2009 15:57
FIP - Wer hat Erfahrung ? GdJana FIP 10 19.01.2009 20:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:50 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.