Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2019, 13:19   #1
DieOmer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard Mac‘s NaFu=Verstopfung suche Alternative

Hallo,
da ich neu bin kurz zu mir.
37 oder 38 Jahre bisschen männlich und heiße Dennis.
Einige Katzen schon gehabt aktuell zwei Wiskas BKH Kater die demnächst 3 Jahre werden.

Zu meiner Nachfrage:
Einer der Kater hat zum wiederholten Male eine Verstopfung. So mit schlapp, erhöhter Temperatur und Magenschmerzen und ohne Kot absetzen. Tierarzt waren wir schon, gab Schmerzmittel und einen kleinen Einlauf.

Beide haben die Möglichkeit im Garten ca 200 qm und 110qm Haus zu durchstreunern.

Füttern nur Mac‘s NaFu. Jetzt überlege ich, den Ballststoffanteil zu erhöhen um den Kot weicher zu halten. Flohsamenschalen und Wasser mische ich jetzt derzeit unter. Würde aber dennoch gerne wechseln um nicht so schwankende Mengen zu haben.

Da ich noch nicht ganz fit bin in Inhalsstoffen und Zusammensetzung hoffenich hier auf Vorschläge. Ich selber tendiere etwas dazu, mal Grau mit Reis zu versuchen.

Liebe Grüße
Dennis

Geändert von DieOmer (16.01.2019 um 13:21 Uhr)
DieOmer ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.01.2019, 07:26   #2
DieOmer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

So. Etwas mehr gelesen.

Der Beitrag:
NaFu mit erhötem Rohfaseranteil

Hat wo möglich auch etwas geholfen.
Ich dachte der Reis im Grau Futter würde auch die Ballaststoffe erhöhen - ist wohl ein Trigschluss gewesen.
Jedenfalls wenn ich mir aufgrund der Anslyse den Rohfaseranteil ansehe.

Und dann das:

Rohfaser: Für die Bestimmung der Rohfaser wird die organische Masse nach einem bestimmten Verfahren mit Säuren und Basen versetzt. Übrig bleibt der unverdauliche Bestandteil des Futtermittels. Dieser ist jedoch nicht mit den Ballaststoffen gleichzusetzen.
(Infos von permutiere.de)

Mit denn Infos vom TA ist auch so eine Sache. Ich versuche meiner Freundin nahe zu bringen, was hier im Forum (und nicht nur hier) geschrieben wird, und muss mir anhören: „... dass du immer glaubst, schlauer zu sein als ein Arzt...“


Sie hat sich mal eine zweite Meinung von einem TA geholt und hat für 18,xx€ Lachsöl verkaufen lassen um es unter das futter zu mischen...
Ach... und zu meinem Gedanken, dem Futter etwas Flohsamenschalen beizumischen wurde vom TA gesagt, es währe kontraproduktiv, da dem Körper dadurch Wasser entzogen wurde. Gelesen hab ich, man solle die Flohsamenschalen in Wasser quellen lassen - weil sonst Blähungen die Folge währen. Und wenn ich diesen „Kleister“ untermische, ist mir nicht einleuchtend, warum das Wasser entziehen sollte. Ist doch dann viel mehr Wasser „gebunden“
Es ist echt nicht einfach sich für einen Weg zu entscheiden...

Geändert von DieOmer (17.01.2019 um 07:57 Uhr)
DieOmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 08:36   #3
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 624
Standard

Zitat:
Zitat von DieOmer Beitrag anzeigen
Mit denn Infos vom TA ist auch so eine Sache. Ich versuche meiner Freundin nahe zu bringen, was hier im Forum (und nicht nur hier) geschrieben wird, und muss mir anhören: „... dass du immer glaubst, schlauer zu sein als ein Arzt...“


Sie hat sich mal eine zweite Meinung von einem TA geholt und hat für 18,xx€ Lachsöl verkaufen lassen um es unter das futter zu mischen...
Ach... und zu meinem Gedanken, dem Futter etwas Flohsamenschalen beizumischen wurde vom TA gesagt, es währe kontraproduktiv, da dem Körper dadurch Wasser entzogen wurde. Gelesen hab ich, man solle die Flohsamenschalen in Wasser quellen lassen - weil sonst Blähungen die Folge währen. Und wenn ich diesen „Kleister“ untermische, ist mir nicht einleuchtend, warum das Wasser entziehen sollte. Ist doch dann viel mehr Wasser „gebunden“
Es ist echt nicht einfach sich für einen Weg zu entscheiden...
Das musste ich mir von meinem Freund auch immer anhören allerdings setzt er mittlerweile meine Vorschläge, die ich aus dem forum habe ohne zu murren um, da Ich Stunden investiere mich über die Problematik schlau zu lesen und sehr wohl behaupten darf mehr Ahnung zu haben als mein Freund. Und wenn mein Tierarzt auf Verdacht antibiotikum spritzt, ich mich bei 3 Krankenschwestern und einer Ärztin (aus dem Freundeskreis) dazu erkundige und mir alle sagen was geht denn mit dem TA falsch, dann denke ich dass ich in manchen Belangen doch ein klein wenig mehr ahnung habe.
Deine Freundin soll sich selbst mal kritisch damit auseinander setzen und ihre eigene Meinung bilden. Oder er ist der Zeitaufwand zu hoch und sie vertraut dir
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 08:38   #4
DieOmer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Ne ne... der Zeitaufwand ist ihr zu hoch, aber Ärzte sind grundsätzlich schlauer wenn es um Gesundheit geht....
DieOmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 08:50   #5
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 624
Standard

Zitat:
Zitat von DieOmer Beitrag anzeigen
Ne ne... der Zeitaufwand ist ihr zu hoch, aber Ärzte sind grundsätzlich schlauer wenn es um Gesundheit geht....
Oje ;O Was hat der Tierarzt denn gesagt?
Man sollte sich übrigens nie auf nur eine Quelle verlassen (damit würdest du in der Wissenschaft zerrissen werden), jeder macht Fehler, aber dessen bist DU dir ja bewusst.

Also ich habe bisher "nur" mit Durchfall zu kämpfen, Thema Verstopfung, da kenne ich mich nicht aus. Aber die Tipps die ich gegen den Durchfall (zu weicher Kot) anwende sollen auch gegen Verstopfungen helfen?
Naja ich denke es wird sich noch ein erfahrener fori melden =)
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 08:57   #6
DieOmer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Was hat der TA gesagt?

TA 1:
Hills empfiehlt er ganz gerne... ist ein super Futter....

TA 2:
18€ Lachsöl über das Futter zusetzen... das schmiert...

TA 3:
Flohsamenschalen entziehen dem Körper Wasser

TA 1+3 arbeiten gemeinsam (je nachdem wer Dienst hat)
TA 2 ist eine andere Praxis
DieOmer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Dibo Nassfutter | Nächstes Thema: Gibt es ein Monoproteinfutter Kaninchen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alternative zu Royal Canin Nafu? Paradiize88 Nassfutter 2 13.04.2018 11:56
Welches NaFu bei Tendenz zur Verstopfung sebastiang Nassfutter 18 05.05.2017 08:32
Suche Erfahrung mit Verstopfung und Einlauf Bingo Verdauung 32 16.04.2013 07:56
Suche Alternative zu Pfotenliebe Somy Nassfutter 21 11.01.2013 10:19
Suche Alternative zum Cats*n :) Nadisa Das stille Örtchen 3 25.06.2011 17:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:23 Uhr.