Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2018, 11:14   #1
kittystrophe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Sehnde
Beiträge: 2
Standard Nassfutter von Rossmann schädlich?

Hallochen,

ich hab mich vorhin kurz vorgestellt. ich weiss nicht so richtig, wie das in Foren so läuft und ob ich den Sprech drauf hab, aber schaden kann es nicht, also dachte ich, ich frage hier mal ein paar Experten.

Mein Wissen ist begrenzt. Nun geht es um meinen Kater Werner-Jürgen. Ich weiß nicht genau, wie alt er ist, TA schätzt ihn auf 11 Jahre oder sowas in der Art.
Gesundheitlich ist Werner-Jürgen angeschlagen und der TA meinte nun, dass es vielleicht an fehlenden Nährstoffen und angeschlagenem Immunsystem liegen könnte. Auch gibt es öfter Durchfall und Erbrechen.
Er ist ein Freigänger, kommt jeden Abend heim. Ich füttere die Eigenmarke von Rossmann Winston. Wahrscheinlich kriege ich jetzt hier einen auf den Deckel, aber dass das so ohne Getreide oder so Zeug ist - da achte ich drauf.

Vielleicht frisst er auch unterwegs was, was er nicht sollte. Da er vor allem mit Verdauung Schwierigkeiten hat, poste ich das mal in Nassfutterbereich.

Liebe Grüße, bin gespannt
kittystrophe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.11.2018, 11:34   #2
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 488
Standard

Wurde denn der Kot mal untersucht wenn er häufig Durchfall hat? Das wäre wichtig.

Das Futter von Rossmann kenne ich nicht, aber ich habe mir die Zusammensetzung mal angeschaut:

Sorte Wild und Ente: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 4% Wild, 4% Ente), Mineralstoffe.Analytische Bestandteile:
Rohprotein 8%, Fettgehalt 4,5%, Rohasche 2%, Rohfaser 0,4%, Feuchtegehalt 82%

Sorry aber dieses Futter ist leider Schrott. Da kann alles mögliche an tierischem Abfall drin sein, lediglich 4% müssen von Wild und von Ente sein, beim Rest hat man keinerlei Ahnung, was das sein könnte. Hochwertig ist definitiv was anderes.

Schau mal als Vergleich die Zusammensetzung von z.B. Catz Finefood:

Rind & Ente:
50% Rind (bestehend aus ca. 70% Herz & Muskelfleisch, davon 2/3 Muskelfleisch und 1/3 Herz; ca. 30% Innereien, davon 1/2 Lebern und 1/2 Lungen), 24,15% Trinkwasser, 20% Ente (bestehend aus 1/2 Herz und 1/2 Leber), 3% Cranberries, 2% Aloe Vera, 0,5% Rosmarin, 0,2% Rapsöl, 0,15% Taurin.
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 11:36   #3
andacover
Forenprofi
 
andacover
 
Registriert seit: 2016
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 20
Beiträge: 1.620
Standard

Hallo

Was genau hat denn der Tierarzt alles untersucht?

Zucker und Getreide enthält das Nassfutter von Rossman zwar nicht, ist allerdings extrem schlecht deklariert und besteht damit hauptsächlich aus billigsten Schlachtabfällen.
Vielleicht magst du dich mal im Futterhaus oder Fressnapf nach wirklich hochwertigen Nassfuttermarken umschauen, auf denen genau deklariert ist, was drin steckt.
Außerdem sollte man mindestens 3-5 verschiedene Marken im Wechsel geben, um einer Nährstoffüber - oder Unterversorgung vorzubeugen, da kein Nassfutter perfekt ausgewogen ist.

Trotzdem sollte seinen gesundheitlichen Problemen zunächst mit einer anständigen Diagnostik entgegengewirkt werden, daher meine Frage, was genau gemacht wurde bisher.

Liebe Grüße
__________________
flint - jack - loki - prit - koks
andacover ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 12:00   #4
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 12.052
Standard

Die Frage eines Nährstoffmangels oder auch von potentiellen Gründen für ein angeschlagenes Immunsystem kann man tierärztlich im Regelfall gut aus einem großen Blutbild ersehen. Eventuell wären noch zusätzliche Labortests zu machen - bei einem erwachsenen und unkastriert gewesenen Ex-Streuner beispielsweise mag es zu einer FIV-Infektion gekommen sein beim Kampf mit anderen intakten Katern. So etwas müsste man als Labortest gesondert beauftragen.

Ansonsten ersieht der TA solche Werte aus dem Blutbild, und das können viele TÄe auch im eigenen Labor anfertigen.

Ich persönlich würde das Rossmann-Futter in der Zusammensetzung, die oben aufgeführt wurde, nicht direkt als Schrottfutter bezeichnen, sondern ebenfalls eher als mangelhaft deklariert. Das Fehlen von Getreide und Zucker ist durchaus vorteilhaft, und die Maus als solche (biologisch betrachtet die Haupternährungsquelle der Katze) besteht auch nicht allein aus Filet. ^^
Eine Katze kann auch mit Supermarktfutter der Qualität von Rossmann hinreichend ernährt werden; sonst dürfte das Futter nicht als Alleinfuttermittel für Katzen deklariert werden.
Allerdings ist es durchaus wünschenswert, genau zu wissen, was in der Dose drin ist, um die Katze hochwertig und möglichst artgerecht versorgen zu können, wenn BARF nicht gewünscht oder möglich ist. Deswegen wird hier im Forum gern hochwertiges Futter mit guter Deklaration empfohlen und Supermarktfutter entsprechend kritisiert.

Und: mehrere Futtersorten im Wechsel zu füttern, verhindert, dass die Katze - als "Bauer", der nicht frisst, was er nicht kennt - unbekanntes Futter verweigert. Gerade wenn aus gesundheitlichen Gründen eine Futterumstellung notwendig ist (Diätfutter, z. B. Renal zur Schonung der Nieren), ist die Verweigerung der unbekannten Sorten ein häufiges Problem, das im Vorfeld mit einer Gewöhnung an abwechslungsreiche Fütterung vermieden werden kann.

Am wichtigsten erscheint mir erst einmal, dass Werner-Jürgen vom Tierarzt gründlich unter die Lupe genommen wird, besonders labortechnisch. Denn in seinem Alter ist er ja schon ein werdender Seniorkater, und da kann es auch ohne weiteres zu Erkrankungen kommen. Ein geriatrisches Blutbild (wo auch die Schilddrüsenwerte mit erhoben werden) wäre angemessen, ebenso vorsorglich die Untersuchung der Nieren-, Leber- und Pankreaswerte, weil es dort im fortgeschritteneren Alter öfter zu Problemen kommen kann. Auch eine Röntgenaufnahme des Abdomens kann bei der Suche nach Ursachen der Verdauungsprobleme sinnvoll sein.

Das alles kostet zwar Geld, aber eine gute gesundheitliche Versorgung von Werner-Jürgen sollte es dir schon wert sein.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 12:56   #5
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.517
Standard

Bitte bekomme keinen Schrecken falls bei den Tests FIV festgestellt werden sollte. Das haben viele ehemalige Streuner und können bei guter medizinischer Versorgung genauso alt werden wie andere Katzen auch.

Mir hat da mal eine TÄ echt Angst gemacht. Deshalb schreib ich das jetzt hier.

Wenn du die Laborwerte hast, gibt es hier ganz tolle Leute die das sehr gut lesen und erklären können, sollte dein TA nicht zu den guten Erklärern gehören.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 13:13   #6
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.161
Standard

Mich interessiert auch, was wurde denn genau gemacht?
Wäre es mein Kater, dann würde ich ein geriatrisches Blutbild machen lassen, inklusive Schilddrüse (T4) und inklusive FIV und FeLV Test - diese Werte nenne ich extra, da man sie alle auch extra in Auftrag geben muss.
Dann würde ich die Zähne genauer anschauen lassen, viele Katzen haben extrem schlechte Zähne.
Zuletzt sollte bei DF ein Kotprofil angelegt werden.

Wenn du alle diese Ergebnisse hast, dann ist das schonmal hilfreich.

Am Futter kannst du natürlich trotzdem etwas ändern, wenn du möchtest. Zu einseitige Ernährung ist bei Katzen nie gut und vielleicht verträgt er das Futter auch einfach nicht (mehr).
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 23:17   #7
Nimsa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 996
Standard

Ich denke schädlich ist das Futter nicht wirklich, nein.
Es ist nicht das hochwertigste Futter, aber es sind Millionen Katzen mit Whiskas großgeworden und da ist noch mehr Schund drin.

Andererseits reagiert da halt auch jede Katze unterschiedlich. Zudem können sich Unverträglichkeiten entwickeln.

Es kann auf jeden Fall nicht schaden etwas mehr Abwechslung reinzubringen. So hast du eine bessere Abdeckung der Nährstoffe. Also ruhig mal andre Marken ausprobieren.
Wenn es wichtig ist, dass es nicht zu teuer wird, gibt es folgende Futtersorten, die mir spontan einfallen:

Cachet Select (in 200 g Dosen) von Aldi Süd
Smilla von zooplus.de (meine fressen besonders gerne die Sorte mit Ente, daher gibts das hier immer wieder)
Viel mehr fallen mir gar nicht ein - diese zwei Sorten sind extrem günstig.

Weitere bezahlbare Marken, die dann schon etwas besser von der Zusammensetzung sind (und auch Nährstoffreicher) wären folgende zum Beispiel:

Feringa, Macs, Leonardo, Grau (kriegt man alles bei zooplus.de)
Premiere aus dem Fressnapf geht auch gut.

Vielleicht schaust du mal ob was davon in Frage kommt und testest es am Katerchen, wie´s ankommt. Ich kann nur empfehlen größere Mengen / Dosen zu kaufen - dann wirds direkt um einiges billiger. So ne Dose Nassfutter von 200 g kann man auch notfalls anbrechen und noch bis in den nächsten Tag geben - ohne Probleme. Die kleinen Tütchen mit 75 g irgendwas sind dagegen hammer teuer.

Wie lange lebt er denn schon bei dir? Und was hat der Tierarzt alles feststellen können? In dem Alter sind wirklich ein paar Grundchecks ratsam, insbesondere wenn solche Probleme auftauchen. Ein großes Blutbild kann ich daher auch nur klar empfehlen.

Geändert von Nimsa (13.11.2018 um 23:19 Uhr)
Nimsa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 09:44   #8
sishi
Neuling
 
sishi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Verl
Beiträge: 10
Standard

Mit dem Futter hast du Werner-Jürgen sicher nicht krank gemacht, obwohl es da - wie die anderen schon angedeutet haben - Optimierungsbedarf gibt.
Nimsa hat gute Marken empfohlen, ich füttere auch Animonda gern, aber auf jeden Fall die Dosen, nicht die Tüten. Das ist sonst extrem teuer. Auch TroFu nur in Maßen und als Belohnung oder mal zum Knuspern.
Ergänzend muss ich auch noch mal anbringen, dass Barfen sehr, sehr günstig ist, wenn man es runter rechnet - du kaufst einmal und dann taust du den Monat über nur noch auf (dazu mehr, wenn du magst). Aber wahrscheinlich stoße ich auf nicht so viel Widerhall, oder? Ist auch eine Frage, ob Werner-Jürgen das annimmt, wenn er schon so alt ist.

Hat der TA ein Blutbild angefertigt? Eigentlich müsste er auch eine Vergiftung ausschließen, finde ich. Das kann neben FIV bei Freigänger sehr schnell passieren.

Wie geht es ihm mittlerweile? Wie lange hat er schon Durchfall?
__________________
Oft verliert man das Gute, wenn man besseres Sucht!
sishi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Nassfutter Dosen total verbeult | Nächstes Thema: Jungkater verweigert Nassfutter »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nassfutter für Jungkatzen (Rossmann) Mommyof3 Nassfutter 15 04.09.2018 11:21
Nassfutter Leber schädlich? Boby Ernährung Sonstiges 16 02.07.2014 08:11
Spot-On von Rossmann alisea Parasiten 2 03.06.2012 21:44
Winston von Rossmann northia Nassfutter 6 21.08.2009 13:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.