Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2018, 08:20
  #1
Schattenwanderer
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Unglücklich Katze mag ihr Futter nicht mehr

Hallo ihr lieben,

Ich verstehe seit kurzem meine Katze nicht mehr. Kurz zu ihr: sie ist eine 19 Jahre alte Dame, vollkommen Gesund und hat noch alle Zähne im Maul.
Seit kurzem (ca. 1Woche) mag sie ihr Futter nicht mehr. Bisher mochte sie Nassfutter mit Gelee. Das war ihr dann nicht mehr recht und sie hat lediglich das Gelee herunter geleckt und das Fleisch liegen lassen. Ich habe dann auf Pasteten gewechselt, die hat sie anfangs auch förmlich verschlungen. Mittlerweile mag sie die auch nicht mehr und lässt es unberührt im Napf liegen. Ich habe dann sogar angefangen für sie zu kochen. Lecker Hähnchen Teile und Innereien (eigentlich ihr absolutes Lieblingsessen) auch hier anfangs großer Appetit und nach kurzer Zeit wieder nicht mehr angerührt.
Ich bin nun am Ende mit meinem Latein und hab ihr erstmal wieder nur Trockenfutter hingestellt. Dafür scheint sie sich mehr zu begeistern als für verschiedenes Nassfutter.
Ihre Zähne sind in Ordnung und durch gecheckt wurde sie auch erst vor kurzem vom Tierarzt.

Ich bedanke mich schon mal für all eure Ratschläge und Tipps. Falls noch Fragen sind, beantworte ich sie gerne

PS: Entschuldigt den langen Text mit eventuellen Rechtschreib- und Grammatikfehlern
Schattenwanderer ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.11.2018, 09:12
  #2
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.342
Standard

Wenn sie erst durchgecheckt wurde, gehe ich mal davon aus, daß sie gesund ist und keine Schmerzen hat, also das Fressen auch nicht mit etwas Unangenehmen verbindet.
Wurde auch ein Blutbild gemacht und ist ausgeschlossen, daß ihr nach dem Essen übel ist?

Vielleicht wird ihr einfach langweilig beim Essen: bei 5 Katzen hier, davon auch eine Seniorin, darf ich nie 2 Tage hintereinander das gleiche Futter anbieten, besser, es wird auch am Tage immer von Mahlzeit zu Mahlzeit gewechselt.
Von daher würde ich mal versuchen, nur kleine Dosen und Tüten zu kaufen und bei jeder Mahlzeit oder doch wenigstens jeden Tag etwas anderes anbieten, wenn sie das verträgt. Und zwischendurch auch mal Dinge wie Trockenfleisch (gibt es auch als kleine Katzenleckerchen), verschiedene Sorten Rohfleisch (außer rohes Schwein), auch mal gekochtes Huhn, wenn sie das hin und wieder mag, Hühnersuppe kommt auch oft gut an...
Wenn sie mental noch sehr gut drauf ist, auch mal Leckerchen verstecken oder Wurfspiele mit machen; Erbeutetes schmeckt ja besser.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 10:05
  #3
Schattenwanderer
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Nein ein Blutbild wurde nicht gemacht.

Sie bekommt eigentlich immer abwechslungsreich, aber wie gesagt in letzter Zeit kann ich es ihr nicht recht machen und gekocht hab ich auch schon.
Manches Futter verträgt sie auch nicht gut und bekommt Ausschläge, da bin ich was einen Wechsel angeht auch etwas eingeschränkt
Schattenwanderer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 10:41
  #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.911
Standard

Für mich klingt das „durchchecken“ beim TA ziemlich nach Sichtbefund, was nur relativ wenig aussagt.
Zudem können Erkrankungen oder Organprobleme-gerade im Alter- urplötzlich auftreten. Von daher würde ich ein aktuelles, geriatrisches (!) Blutbild machen lassen. Je nach Ergebnis kann man dann weiterschauen.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 10:56
  #5
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.342
Standard

Dann würde ich auch mal ein Blutbild machen lassen.
Übelkeit oder Freßunlust kann sonstwoher kommen. Leber, Nieren, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse; alles Schwachpunkte im Alter.
Zahnprobleme würde ich auch nicht unbedingt ausschließen; Katzen zeigen nicht gern Schmerzen.

Wenn manches Futter zu Ausschlag führt, ist klar, ja, dann ist man schon eingeschränkter.

Der Miez trotz der momentanen Probleme noch ein schönes Seniorendasein.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 11:57
  #6
Schattenwanderer
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Es war ein ordentliches durchchecken auch die Zähne wurden kontrolliert. Das Blutbild werde ich machen lassen nur hilft mir das jetzt auch wenig, ehe das fertig ist dauert es ebenso.

Naja was solls ich werde mit dem Futter solange probieren da sie was essen muss

Danke trotzdem für die Hilfe
Schattenwanderer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 12:06
  #7
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.342
Standard

Bei unserer alten Dame probiere ich an manchen Tagen auch 3 Futter durch, bis eines der kredenzten von ihr geduldet wird.
Aber dann soll man nicht immer denken, daß die anderen 4 das Verschmähte fressen würden, neee, es wird im Kollektiv gemäkelt.
Aber einem auffälligen Sprung im Freßverhalten würde ich schon nachgehen, also gut, daß Du ein Blutbild machen lassen willst.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 12:07
  #8
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.328
Standard

Wie wurden denn die Zähne kontrolliert? Es kann auch Probleme geben, die von oben und außen nicht sichtbar sind.

Und ohne Blutbild bei so einer alten Katze ist nicht wirklich "ordentliches Durchchecken". So lange dauert das doch nicht bis die Ergebnisse da sind.

Im Notfall könntest Du mit Reconvales zufüttern, da sind dann zumindest die nötigen Vitamine mit drin.

Alles Gute für Euch!
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 12:21
  #9
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.342
Standard

Zitat:
Zitat von NicoCurlySue Beitrag anzeigen
Wie wurden denn die Zähne kontrolliert? Es kann auch Probleme geben, die von oben und außen nicht sichtbar sind.
Ja, auf FORL checken muß man schon dentalröngten lassen. Und da muß man schon abwägen, ob man eine 19-jährige Katze ohne direkt zwingenden Verdacht in Narkose legt, das ist ja dann auch nicht mehr so ohne.
Also schwere Entscheidung, was man in welchem Umfang machen läßt.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 05.11.2018, 12:35
  #10
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.328
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Ja, auf FORL checken muß man schon dentalröngten lassen. Und da muß man schon abwägen, ob man eine 19-jährige Katze ohne direkt zwingenden Verdacht in Narkose legt, das ist ja dann auch nicht mehr so ohne.
Also schwere Entscheidung, was man in welchem Umfang machen läßt.
Ja, da gebe ich Dir recht. Da würde ich auch nicht so ohne Weiteres ohne Verdacht in Narkose legen lassen. Aber ich würde zumindest ein geriatrisches Blutbild machen lassen.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 15:05
  #11
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.911
Standard

Ein Blutbild dauert nur wenige Tage, wichtige Werte bekommt man sogar sofort, insofern der TA dementsprechend ausgestattet ist.
Dann kann auch entschieden werden, ob die Katze Infusionen braucht, ein Appetitanreger oder ein Aufbaufutter gegeben wird.
Wie gesagt, Erkrankungen kommen manchmal ganz plötzlich. Vielleicht kann der Ta auch am Magen etwas tasten oder an den Lymphknoten oderoder. Je nach Sachlage wird dann auch ein Röntgenbild angefertigt.
Geht sie noch auf Klo? Sonst auch in Richtung Darmverschluss denken.
Nur, weil sie vor kurzem gesund war, muss sie es ja jetzt nichtmehr sein. Wenn die Katze also urplötzlich seit einer Woche das fressen einstellt, würde ich sie auf den Kopf stellen lassen.

Der TA wird dir da weiterhelfen können.

Alte Katzen und sehr junge Katzen sind leider deutlich „gefährdeter“, von daher lieber einmal zu viel als zu wenig zum Ta.
__________________

Geändert von doppelpack (05.11.2018 um 15:09 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

futter ablehnen, nassfutter, wechsel

« Vorheriges Thema: Fragen | Nächstes Thema: Frisches Nassfutter, auch wenn ich tagsüber weg bin... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich weiß nicht mehr weiter .....Katze kommt nicht mehr petra.15 Katzen Sonstiges 46 25.11.2018 16:24
HILFE!!! Katze nimmt Futter nicht mehr an! Tweeny013 Ernährung Sonstiges 10 27.01.2016 16:11
Kater will durch neue Katze nicht mehr mit mir spielen und beachtet mich nicht mehr. Murphy2014 Verhalten und Erziehung 13 13.12.2014 15:29
Meine Katze frisst plötzlich ihr Futter nicht mehr Daschakatze Die Anfänger 4 19.03.2012 23:56
Will Futter nicht mehr Laily Nassfutter 19 10.10.2010 12:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:29 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.