Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 14:31   #21
Madgordon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wolfurt / Vbg / Österreich
Beiträge: 203
Standard

Zitat:
Zitat von inaro Beitrag anzeigen
danke auch für die konkreten futtermarkentipps, ich schau mich jetzt mal nach etwas gutem anderem um und bestelle was. und bin gespannt, ob und wie sich das gewicht dann verändert oder ob die bäuche einfach natur sind. ich danke euch sehr für die vielen guten ratschläge!
Günstig und Gut:

Premiere Meat Menu (Fressnapf)
Leonardos (bezieh ich bei Zoopus)
MAC's (Zooplus oder Fressnapf)

Sehr gut:
Granata Pet (Zooplus)
CAT's Finefood (Zooplus)

Aktuell warte ich auf:

Wild Freedom (Zooplus)

Soll gut bis seh gut sein.

LG

Günter

PS: Deine Schwarze Katze / Kater sieht wie unser Blacky aus...
Madgordon ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.02.2018, 14:38   #22
Solaria
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 274
Standard

Zitat:
Zitat von Fida Beitrag anzeigen
Auch sind sie mit 9 Monaten inzwischen so alt, dass man den Kitten-Effekt nicht mehr so hat. Die Mägen sind inzwischen so groß, dass sie locker größere Portionen schaffen und du nicht ständig kleine Mengen geben musst.
Auch so einen Kugelbauch nach dem Fressen sieht man kaum noch.

Aber eine gute Empfehlung ist morgens den Napf ordentlich voll zu hauen.
Bei mir kommen für 4 Katzen immer 400 g rein.
Wenn ich nachmittags nach Haus komme, geht es zuerst zum Napf um zu schauen, ob noch Futter da ist. Wenn nicht, wird sofort mit weiteren 400 g nachgelegt oder eben erst später. Damit kommen sie auch wunderbar über die Nacht. Nach meiner Erfahrung kommen meine eher kleinen ausgewachsenen Katzen auch mit 800 g pro Tag gut aus.
Jeder Jeck ist anders
Ich halte das auch so mit den 400g bevor ich aus dem Haus gehe (ebenfalls für 4 Katzen), es sei denn ich weiß es wird ein langer Arbeitstag, dann gibts auch schon mal ein wenig mehr.
Bei mir unterscheidet sich nur die Tagesgesamtmenge. Da komme ich am Tag eher auf 1200 g, wenn die Winterspeckphase los geht sogar oft mehr. Im Sommer dafür auch gerne mal deutlich weniger.

Deine Katzen werden dir schon zeigen wie viel sie brauchen.
__________________
Liebe Grüße von Solaria
... mit Diva Tammy, Würstchen Zorro, Pummelfee Kira und dem Wirbelwind Robbie
Solaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 14:40   #23
inaro
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 7
Standard zeiten

ja, eure fotos überzeugen mich total, ich hatte nur keine ahnung, dass so ein bäuchlein normal sein könnte. ich bin echt erleichtert ! danke auch für die futtertipps, ich hab mir jetzt mal drei futtersorten rausgeschrieben, die ich gleich mal testweise besorgen werde und dann schau ich mal, wie die ankommen. und ich werde ihnen reichlich geben
und ja stimmt, 12 stunden kommen selten zusammen, im moment ist es 6 uhr - 12 uhr - 18 uhr - 22 uhr - ich dachte erst, ich reduziere nun auch gleich auf drei mal, aber damit kann ich auch noch bisschen warten bis sie noch größer sind. prima - ich danke euch allen sehr!!
inaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 14:50   #24
Madgordon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wolfurt / Vbg / Österreich
Beiträge: 203
Standard

Hi,

vielleciht noch ein kleiner Tipp:

wenn 2 Näpfe verwendet werden, würde ich 2 unterschiedliche Sorten füttern. (Sorten und Marken immer abwechseln).

LG

Günter
Madgordon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:17   #25
DreiM
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 850
Standard

und nicht aufgeben, wenn das Futter beim ersten mal nicht gefressen wird. Geschmäcker ändern sich. Was heute bäh ist wird morgen vielleicht trotzdem gerne gefressen und umgekehrt.

Meine fressen sehr gerne Bozita. Ist zwar nur ein Mittelklassefutter aber immerhin ohne Getreide und Zucker und es ist hat schön viel Sosse.
DreiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:19   #26
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 258
Standard

Zitat:
Zitat von Cassis Beitrag anzeigen
Der Schwabbelbauch deiner Teenie-Katzen hat vermutlich nichts mit Übergewicht zu tun - das ist die abdominal flap oder primordial pouch, in diesem Beitrag *Klick* liebevoll “Urwampe“ genannt. Das ist genetisch veranlagtes Binde- und Fettgewebe, das die Katze zum Schutz ihrer Eingeweide und für bessere Beweglichkeit braucht.
Das lese ich zum ersten mal, wer hat sich das denn ausgedacht?

Natürlich wirft das Bauchfell (je nach Körperhaltung) von Natur aus diese Falten, aber dass es sichtbar runterhängt wie bei kastrierten Hauskatzen, das sieht man bei Wildkatzen nie.

Wild herumschlenkernde Haut verlangsamt die Katze beim laufen und springen und auch das Verletzungsrisiko ist dadurch erhöht. Meinem ersten Kater musste seine ausgeprägte Wampe mehrmals genäht werden, er muss mit den Hautlappen irgendwo - Gartenzaun vielleicht? - hängengeblieben sein und hatte riesige Risse. Evolutionär ist das sicher kein Vorteil.


Aber unsere domestizierten Kastraten haben diesen Schwabbel nunmal, das können wir auch mit Diäten nicht ändern.
Die beiden hier gezeigten Damen wirken auf mich jedenfalls absolut nicht übergewichtig.
__________________
Myma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:13   #27
Fida
Erfahrener Benutzer
 
Fida
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 176
Standard

Hier kann man ein Foto einer echten Wildkatze mit Schwabbelbauch sehen.
http://www.wildland-bayern.de/wp-con...9-1600x500.jpg
Fida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:38   #28
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 258
Standard

Zitat:
Zitat von Fida Beitrag anzeigen
Hier kann man ein Foto einer echten Wildkatze mit Schwabbelbauch sehen.
http://www.wildland-bayern.de/wp-con...9-1600x500.jpg
Tatsächlich, ein kleiner Schwabbelansatz, höchst ungewöhnlich! Vielleicht eine ältere Dame, die schon mehrmals Junge hatte? Auch bei alten Löwinnen in Gefangenschaft meine ich das schon gesehen zu haben.
Aber auf Fotos und in Wildtier-Dokumentationen sind die Bäuche in aller Regel straff.
Kürzlich hatte ich einen Stapel Wildkatzenpelze in der Hand, auch da waren die Bäuche nicht "ausgeleiert".
__________________
Myma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:58   #29
Cassis
Forenprofi
 
Cassis
 
Registriert seit: 2015
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Das lese ich zum ersten mal, wer hat sich das denn ausgedacht?
Das kann man bei Wikipedia (unter “Skin“) nachlesen, die sich auf diese Quelle beziehen: https://pets.thenest.com/primordial-...ats-11178.html, wo auch ein paar Referenzen genannt sind.
Auch Tierkliniken in den USA ordnen den Schwabbelbauch so ein - anscheinend ist das dort bekannter als hier?

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Aber auf Fotos und in Wildtier-Dokumentationen sind die Bäuche in aller Regel straff.
Bei Model-Fotos nimmt man dafür Photoshop. Die Doku-Filmer werden doch wohl nicht...
__________________


Viele Grüße, Cassis
mit Singha und Nelli
______________________________________
Katzenschnurren ist eine kugelrunde Freude,
die mit sich selbst zufrieden ist.
Eugen Skasa-Weiß
Cassis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 21:32   #30
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 258
Standard

Zitat:
Zitat von Cassis Beitrag anzeigen
Das kann man bei Wikipedia (unter “Skin“) nachlesen, die sich auf diese Quelle beziehen: https://pets.thenest.com/primordial-...ats-11178.html, wo auch ein paar Referenzen genannt sind.
"After cats are spayed, it often looks as if their stomachs hang lower. Along with this, their skin flaps appear elongated. [...] The sagging largely is a skin elasticity issue. Cats who lose a lot of weight, be it through disease dieting, still have these flaps, too. "
Das bedeutet doch, dass die natürlichen Falten erst durch Kastration, starken Gewichtsverlust oder hohes Alter zum Hängeschwabbel werden.

Ich hatte bisher drei komplett ausgewachsene, aber noch un- bzw. frisch kastrierte Katzen, die waren alle straff. Erst nach der Katration konnte man quasi zuschauen wie innerhalb weniger Monate das Schwabbelbäuchlein gewachsen ist.
Rein optisch stört mich das überhaupt nicht, ich finde es sieht irgendwie niedlich aus wie es hin- und herschwingt wenn Katz auf einen zuläuft. Aber "Katratenschwabbel" klingt für mich immer noch treffender als "Urwampe".

Zitat:
Zitat von Cassis Beitrag anzeigen
Bei Model-Fotos nimmt man dafür Photoshop. Die Doku-Filmer werden doch wohl nicht...
__________________
Myma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
diät, futter umstellen, junge katze zu dick, welches nassfutter, wie viel nassfutter


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diät-welche Menge Nassfutter? *NaTi* Ernährung Sonstiges 21 28.03.2015 21:42
Diät bei der Katze mo5 Verhalten und Erziehung 5 18.10.2013 20:24
Futtermenge - Futterqualität - Main Coon Lisa789 Nassfutter 17 17.12.2012 17:39
Menge Nassfutter = Menge Frischfleisch PaddyLynn Barfen 4 07.10.2012 19:46
Dicke Katze auf Diät: Was ist gut und was ist übertrieben? toxicbiosphere Ernährung Sonstiges 19 07.11.2011 20:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:21 Uhr.