Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2016, 16:47   #16
Jaboticaba
Forenprofi
 
Jaboticaba
 
Registriert seit: 2013
Ort: Osterzgebirge
Beiträge: 3.564
Standard

Habt ihr schon mal über Barfen nachgedacht? Gäbe es dort denn die notwendigen Supplemente?
__________________
LG

Hanne mit José, Max und Maika



Freddy (31.08.2013 - 29.10.2016), mein Augenstern, du bleibst unvergessen.

Rúbio, du warst meine erste grosse Katzenliebe.
Jaboticaba ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.07.2016, 19:04   #17
zoeytrang
Forenprofi
 
zoeytrang
 
Registriert seit: 2016
Ort: Berlin/Leipzig
Beiträge: 3.986
Standard

Zitat:
Zitat von Jaboticaba Beitrag anzeigen
Habt ihr schon mal über Barfen nachgedacht? Gäbe es dort denn die notwendigen Supplemente?
Bestimmt oder? Ich meine das Barfen kommt ursprünglich aus den USA?
__________________
Butzi Nicky
Unser Leben in Klein Paris


zoeytrang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2016, 19:38   #18
Maurice87
Erfahrener Benutzer
 
Maurice87
 
Registriert seit: 2016
Ort: Connecticut, USA
Alter: 31
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von zoeytrang Beitrag anzeigen
Bestimmt oder? Ich meine das Barfen kommt ursprünglich aus den USA?
Ich denke das wuerde es hier alles geben. Allerdings traue ich mir 100% BARF nicht zu (habe mich mal ein kleines bisschen eingelesen). Wuerde gerne 80% Hochwertig und 20%rohfleisch fuettern da man da nicht supplementieren muss
__________________
sonnige Gruesse, Jas mit den 3 Musketieren

Maurice87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 00:53   #19
Milkbeard
Erfahrener Benutzer
 
Milkbeard
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 151
Standard

Huhu,
ich schleiche schon eine Weile um diesen Faden herum, weil ich auch zu den "Betroffenen" gehoere. Zwar Kanada, aber hier ist es genauso.
Keine genauen Deklarationen auf den Dosen, jedenfalls habe ich noch keine gefunden und ich habe inzwischen eine Menge Labels gelesen...

"Grain Free" scheint ja das ganz grosse Ding zu sein. Dafuer haben dann die meisten Sorten sowas wie Sonnenblumenoel, Olivenoel, Cranberries, Karotten, Erbsen, Kale und haste nich gesehen drin. Was das in einer Katze zu suchen hat, erschliesst sich mir ehrlich gesagt nicht so ganz. Da ist mir "mein" Supermarktfutter dann doch immer noch symphatisch,

Ansonsten ist Weruva sicher ne gute Wahl. Ich wuerde mir auch noch das Wild Calling ansehen & Wellness (die Signature Select Serie ist shredded, vielleicht was fuer Nicolettes Miezen )

Aber sagt mal, ist das bei Euch auch so teuer? Ich geb das nur ab und an, sonst werd ich arm....
__________________
Hat das Blümchen einen Knick, war das Bienchen wohl zu dick
Milkbeard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 02:17   #20
Nicolette
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.377
Standard

Hi,

Danke für den Tipp, das werde ich mal probieren!

Uns hat es übrigens nach Michigan veeschlagen, Metro Detroit.

Ich füttere ziemlich queerbeet, da ist auch schon mal Purina bei (wenn ich in den PetSmart fahre, nehm ich ein paar Paletten alles Mögliche mit)

Ich finde es doof, dass oft nur in einen Shop geliefert wird, und bei der Deklaration kratz ich mir schon mal anne Kopp. Barfen, dazu haben wir ein zu kleines Gefrierfach, sollten wir mal aus unserer Mietwohnung ausziehen, sicher eine Option. Grainfree ist auch hier der Hype (ich sag nur Rachael Ray-Futter *augenverdreh*). Fast alle die ich kenne mit Katzen fütter trocken, von Einzelhaltung und declawing fang ich gar nicht erst an...

Ich hatte mal einen Blog gefunden, wo amerikanisches Futter bzw deren Deklaration meiner Ansicht nach sehr fachmännisch auseinsndergenommen wurde, ich such den noch mal, dann poste ich den Link.

Edit: hier ist er: consciouscat.net

LG
Nicolette

Geändert von Nicolette (18.07.2016 um 02:33 Uhr)
Nicolette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 03:08   #21
Milkbeard
Erfahrener Benutzer
 
Milkbeard
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 151
Standard

Ja, das ist hier auch so...Du kannst beim PetSmart bestellen, musst aber im Laden abholen....doof, so ohne Auto....

Rachael Ray kannte ich jetzt noch nicht, macht aber auch nix
Irgendwie bekommt man das Gefuehl, dass es sich hauptsaechlich fuer den Menschen gut lesen muss...

M.E. ist gegen Meat By Products ja eigentlich auch nichts einzuwenden. Deswegen denke ich, ist "mein" Supermarktfutter so uebel nicht:

Chicken, meat by-products, poultry by-products, animal liver, dried egg product, salt, guar gum, potassium chloride, vitamins (vitamin e supplement, thiamine mononitrate, niacin, vitamin B12 supplement, d-calcium pantothenate, pyridoxine hydrochloride, vitamin D3 supplement, riboflavin supplement, vitamin a supplement, biotin, folic acid), minerals (ferrous sulfate, zinc oxide, copper proteinate, manganous sulfate, sodium selenite, potassium iodide), choline chloride, carrageenan, added color, taurine, sufficient water for processing.

Mit ungenauen Deklarationen werden wir wohl leben muessen...

Danke fuer den Link btw guck ich mir gerne mal an

Greetings from the Prairies
__________________
Hat das Blümchen einen Knick, war das Bienchen wohl zu dick
Milkbeard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 06:04   #22
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.714
Standard

Zitat:
Zitat von Nicolette Beitrag anzeigen
Fast alle die ich kenne mit Katzen fütter trocken, von Einzelhaltung und declawing fang ich gar nicht erst an...
Mal kurz OT.
Wenn das Krallenziehen bei Euch offiziell erlaubt ist, wuerde ich persoenlich eigentlich Schritte dagegen unternehmen. Wenn ich selber Leute mit Katzen kenne, die deren Krallen amputieren lassen, was, wie es sich liest, auf Dich zutrifft, wuerde ich aber ganz ernsthaft etwas unternehmen. Das wundert mich, wenn Du das so lapidar hinnehmen kannst, zumal es sich hier so liest, als waere Krallenamputation die Regel.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 18:25   #23
Maurice87
Erfahrener Benutzer
 
Maurice87
 
Registriert seit: 2016
Ort: Connecticut, USA
Alter: 31
Beiträge: 270
Standard

Mahlzeit zusammen,

ebenfalls Danke fuer den Link .

Von Wild Calling haben mir beide gespuckt und ruehren es seitdem nicht mehr an.
Katzenfutter finde ich hier wirklich teuer. Ich fuettere Applaws und Wellness Signature (kostet zwischen 2 - 2,5 Dollar pro Dose). Inzwischen haben sie ein Saettigungsgefuehl entwickelt und ich kann die Menge nun reduzieren. Die letzten 6 Wochen haben sie zusammen pro Tag 4 x 5oz. Dosen verdrueckt. Das ging ganz schoen ins Geld .
Gestern habe ich ein paar Dosen Weruva gekauft. Macht rein optisch einen guten Eindruck und wird begeistert gefressen. Wenn das so bleibt werde ich auf hauptsaechlich Weruva und Applaws als "Topping" umsteigen.


Als ich zum ersten Mal vom Declawing gehoert habe ist mir direct schlecht geworden. Was soll der Sch*** eigentlich? Auch vom ersten Tierarzt habe ich zu hoeren bekommen: " Der Kater hat Durchfall, bitte nur noch Trockenfutter fuettern" .... genau, das ihm noch mehr Wasser entzogen wird.

Auch bei dem ganzen Adoptionsvorgang beim TS muss man tausende Seiten Papierkram ausfuellen (erst mal richtig) aber mit Fragen bei denen ich dachte "ist das nicht selbstverstaendlich?". Allgemein haben hier einige Leute ein sehr seltsames Verhaeltnis zu ihren Tieren. Das macht mich wirklich sauer und Tierbedarfslaeden wo man Katzen- und Hundebabys kaufen kann boykottiere ich .
__________________
sonnige Gruesse, Jas mit den 3 Musketieren

Maurice87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 19:00   #24
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.714
Standard

Bei uns im PetSmart gab es zwar keine Tiere zu kaufen, aber am Wochenende liefen dort immer Vermittlungen verschiedener Orgas.
Fuer Prissy wurden uns auch Loecher in den Bauch gefragt, fand ich aber in Ordnung und bei dem Bildungsniveau dort durchaus berechtigt.
Papierkram hielt sich in Grenzen.

Wir hatten ja eine sehr gute TAin, wohl die beste von ganz Florida, man kann aber auch an recht unterirdische geraten.

Futter geht ganz schoen ins Geld, da dachte ich, als wir nach D kamen, dass wir wohl im Schlaraffenland gelandet sind, mit Lebensmitteln ist es ja das gleiche.
Wir hatten ausser unseren zwischen 4 und 6 zaehlenden Katzen immer noch mindestens 10, manchmal bis 15, darunter auch noch zu paeppelnde, Streuner mit gefuettert, da kann man bei den Wildchen fast nur billigeres fuettern. Das gleiche war bei OC, wenn kein NaFu da war und ich mein eigenes fuer die Heimtiere mitbrachte. Da wird man arm, wenn man nicht was Preiswertes nimmt.

Wenn Dein kleiner Schelm noch in seine Ohren hineingewachsen ist, wird er dem Manfred wohl noch aehnlicher sehen; Manfred hatte als kleiner Kater auch ganz schoene Segelohren.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.07.2016, 19:00   #25
Maurice87
Erfahrener Benutzer
 
Maurice87
 
Registriert seit: 2016
Ort: Connecticut, USA
Alter: 31
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von Milkbeard Beitrag anzeigen
Greetings from the Prairies
Saskatchewan oder Alberta?
Haben Bekannte in beiden Provinzen und auch BC
__________________
sonnige Gruesse, Jas mit den 3 Musketieren

Maurice87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 19:27   #26
Nicolette
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.377
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Mal kurz OT.
Wenn das Krallenziehen bei Euch offiziell erlaubt ist, wuerde ich persoenlich eigentlich Schritte dagegen unternehmen. Wenn ich selber Leute mit Katzen kenne, die deren Krallen amputieren lassen, was, wie es sich liest, auf Dich zutrifft, wuerde ich aber ganz ernsthaft etwas unternehmen. Das wundert mich, wenn Du das so lapidar hinnehmen kannst, zumal es sich hier so liest, als waere Krallenamputation die Regel.
Rickie, lapidar nehme ich das ganz sicher nicht. Ich kenne nur einen Fall (und das ist schon hundertfach zuviel) und hätte fast geheult. Mit Katzenbesitzern hier rede ich mir eh den Mund fusselig. Einzelhaltung, Trofu, erst ab 12 Wo von der Mutter weg, you name it.

Declawing ist hier nicht illegal, die Regel ist es nicht, aber jeder Fall ist einer zuviel, und wenn ich dann höre, ja, wir kassen ja nur die zwei mittleren Krallen ziehen, kann ich gar nicht so viel essen. In den Köpfen ist das einfach keine Tierquälerei. Es ist frustrierend.
Nicolette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 20:01   #27
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.714
Standard

Zitat:
Zitat von Nicolette Beitrag anzeigen
Ich kenne nur einen Fall ...
Ach so, das las sich fuer mich naemlich, als waere das in Deinem Bekanntenkreis gang und gaebe.
Der naechste liest dann naemlich daraus, dass in den USA wohl so gut wie jeder Katze die Krallen amputiert werden, was doch wohl nicht der Wahrheit entspricht und eine gehoerige Backpfeife an alle ist, die beruflich und ehrenamtlich sehr engagiert dagegen vorgehen.

Bei uns stand uebrigens jeden Tag ueber den Kleinanzeigen in der Tageszeitung, dass Katzen erst ab 10 Wochen inseriert warden duerfen; im Vergleich zu Deutschland ein enormer Fortschritt. Ich glaube, in den USA sind die jeweiligen regionalen Verhaeltnisse doch weitaus mehr ein Spiegel des Engagements der Bewohner, als in D, wo vieles recht starr ist.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2016, 01:11   #28
Milkbeard
Erfahrener Benutzer
 
Milkbeard
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 151
Standard

Zitat:
Zitat von Maurice87 Beitrag anzeigen
Saskatchewan oder Alberta?
Haben Bekannte in beiden Provinzen und auch BC

Alberta (obwohl ich z.Z. gern woanders waere, seit knapp 4 Wochen jeden Tag z.T. schwere Gewitter, auch mit Tornadowarnungen. Ich habe hier die Kennel alle einsatzbereit stehen....)

Schade, dass Deine das Wild Calling nicht moegen. Dann druecke ich mal die Daumen, dass das Weruva angesagt bleibt. Ich wuerde aber trotzdem versuchen, noch ein, zwei Sorten mehr mit aufzunehmen.

Ja, die Preise sind echt heftig. Wuerde ich nur das fuettern, kaeme ich auf umgerechnet ca. 300 Euro im Monat, das geht einfach nicht, zumal ja auch der TA ein paar Tacken mehr kostet als in DE. Leider faellt auch die Option, durch den Kauf grosser Dosen zu sparen, weg. Bei 374 g ist einfach Schluss und selbst die gibts halt nicht fuer alle Sorten.
Barfen hatte ich auch schon ueberlegt. Unsere essen ja sehr gern mal was Rohes. Aber da gehts mir wie Nicolette, solange kein Platz fuer ne anstandige Kuehltruhe da ist...

Bezueglich des Declawing musste ich gestern erst mal schlucken. Ich dachte naemlich, das waere hier verboten. Mein Mann meinte dann aber, nein ist es nicht. Das Verbot soll allerdings demnaechst kommen. Gut so!
Zum Glueck kenne ich niemanden hier, der das seinen Katzen antun wollen wuerde.


Nachtrag: Grad ist der naechste Sturm ruebergerollt. Hagel, alles kaputt auf dem Balkon. Sieht grad aus, wie im WInter. Heul. Sorry fuer OT
__________________
Hat das Blümchen einen Knick, war das Bienchen wohl zu dick

Geändert von Milkbeard (19.07.2016 um 03:51 Uhr)
Milkbeard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2016, 06:11   #29
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.714
Standard

Groessere Buechsen (374 g) haben bei uns nichts gebracht, weil die QQQualitaet zwar schlechter als die von kleinen Buehsen war, der Preis aber der gleiche wie der von 3 Buechsen, die das gleiche Gewicht ergaben.

Milkbeard, Tierarzt war bei uns auch heftig, wobei es auch sehr grosse Spannen gab. Eine Katzenkastra fuer $330 muss nicht sein, wenn ich all die Streuner auch fuer eine $30-Spende oder einen Arbeitseinsatz bei der Aktion kastrieren lassen kann. Als ich neu in D war und zum ersten Mal mit einem TA zu tun hatte, hat es mich fast umgewedelt, weil alles fast zum Nulltarif zu bekommen ist I'm Vergleich zu den USA. Wobei unser TA hier in D sehr OK ist, ich habe ihm zweimal eine Katze vorgestellt, die sich am Ende als gesund herausgestellt hat, dafuer hat er mir beide Male nichts berechnet.

Dass Dir alles zerhagelt wurde, tut mir Leid. GG war oft im Tornadogebiet, wenn man solch Ding anbrausen sieht, wusste er nie, ob es besser ist, im Auto zu bleiben oder zu Fuss einen Unterschlupf zu suchen. Wir haben in der Hurricane-Allee gewohnt, auch nicht viel besser.

Barfen war fuer uns keine Option, da Fleisch auch recht teuer war und wir zu oft Stromausfall, im Sommer in Florida auch gern mal eine Woche und laenger, hatten.

Das Uebelste war fuer mich uebrigens mal eine Langhaarkatze, total verfilzt, mitten in der Pampa, halb verhungert, ohne Krallen.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2016, 14:48   #30
Maurice87
Erfahrener Benutzer
 
Maurice87
 
Registriert seit: 2016
Ort: Connecticut, USA
Alter: 31
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von Milkbeard Beitrag anzeigen
Alberta (obwohl ich z.Z. gern woanders waere, seit knapp 4 Wochen jeden Tag z.T. schwere Gewitter, auch mit Tornadowarnungen. Ich habe hier die Kennel alle einsatzbereit stehen....)

zumal ja auch der TA ein paar Tacken mehr kostet als in DE.
Bezueglich des Declawing musste ich gestern erst mal schlucken. Ich dachte naemlich, das waere hier verboten.


Nachtrag: Grad ist der naechste Sturm ruebergerollt. Hagel, alles kaputt auf dem Balkon. Sieht grad aus, wie im WInter. Heul. Sorry fuer OT
Ach herrje . Ich druecke die Daumen das es bald aufhoert!
Oh nein, das tut mir Leid das ihr so heftigen Hagel hattet.

Bei uns gab es die letzten Tage auch Unwetterwarnungen -> kann auch ganz boese werden hier aber was da runterkam/vorbeizog war zum Glueck goldig.


Von nicht-deutschen TA-Kosten kann ich ein Lied singen. Teilweise ist das einfach nur unverschaehmt -> Tierversicherung absolut notwenig sonst bist unter Umstaenden bei einem groesseren TA-Besuch pleite.


Ich kapier nicht wie man ueberhaupt auf so einen Schwachsinn wie declawing gekommen ist -> da haben wir wieder das Thema Bildungsniveau . Wenn der Tiger an den Moebeln kratzt vielleicht mal drueber nachdenken warum er das tut und nicht Krallen weg und gut ist.
Einzelhaltung und so "Kaefige" wo Hund und Katz tagsueber, wenn Dosi arbeiten ist, eingesperrt werden sind ganz gross. Die Kaefige werden auch noch schoen angepriesen "Keep your pets save"..... ganz ehrlich machmal koennte ich sie alle umhauen.
__________________
sonnige Gruesse, Jas mit den 3 Musketieren

Maurice87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
günstiges aber qualitativ gutes Nassfutter gesucht Maria88 Nassfutter 37 01.12.2014 21:31
100 Gramm-Produkte gutes Nassfutter gesucht Molily Nassfutter 20 23.06.2014 05:26
Suche gutes und gesundes Trockenfutter XjackieX Trockenfutter 21 03.01.2014 22:10
Gutes getreidefreies Nassfutter gesucht ;) Goldmädchen Nassfutter 6 19.07.2012 15:43
SEHR GUTES Nassfutter gesucht MyPolly Nassfutter 11 04.11.2010 20:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.