Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2006, 22:33
  #1
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard Macht Knoblauch Rindfleisch attraktiv?

Ich konnte es heute kaum fassen!
Meine beiden haben bisher Rindfleisch kathegorisch in jeder Form von jeder Firma, roh oder angebraten,
und wie auch immer nicht zweimal angeschaut! So, als würden sie sagen, was für eine Dosi!!!!!

Als ich mir für die Spaghettisoße Rinderhack anbriet mit etwas frischem Knoblauch drin, dachte ich, ok versuchst Du es mal wieder....Knoblauch ist ja auch oft in TROFU drin...

Dann hab ich das Fleisch nicht ganz fertig gebraten, hab es auskühlen lassen und Cäsar ein Bischen davon gegeben....
Und - für mich unglaublich- schwupps war es weg!
Ich kanns ja kaum glauben! Hab dann zwei kleinere Schüsseln hingestellt.....

Alles weg! Obwohl es eigentlich ihre NAFU Ration schon gab, die auch weggefressen war!

habt Ihr eine Erklärung dafür?
Liegt es am Knoblauch? Oder daran, dass es Hackfleisch war?
Was denkt Ihr?
lg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.12.2006, 22:49
  #2
camille
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Heidi,

habe folgendes gefunden:


Knoblauch gehört ebenso wie Lauch, alle Zwiebelsorten, Frühlingszwiebel, Schnittlauch und Bärlauch zu den Lauchgewächsen. Alle diese Gewächse enthalten Schwefelverbindungen, die beim Tier zur so genannten "Hämolyse", also zur Zerstörung der roten Blutkörperchen führen.

Hunde, Katzen, Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Ziervögel und Pferde zeigen folgende Symptome: Erbrechen, Durchfall, Blutharnen, Anämie (Sauerstoffkapazität des Blutes ist eingeschränkt: bleiches Aussehen, speziell in den Hautfalten, Mundwinkeln und den Augenliedern) Ikterus (Gelbsucht).

Bitte beachten: Knoblauch ist trotzdem häufig in Katzenfutter in Form von Knoblauchpulver enthalten und lt. Aussage der Hersteller unbedenklich, weil getrocknet ! Die Giftzentrale Zürich (Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie) rät dringend von einer Verfütterung ab (Begründung: Knoblauch wird durch Trocknung nicht entgiftet) !

Auch mit dem äußerst bedenklichen Gerücht, dass Knoblauch das beste und natürlichste Entwurmungsmittel sei, muss in diesem Zusammenhang aufgeräumt werden. Zwar wird sich nach Verabreichung von Knoblauch bei Hund und Katze der erwartete Durchfall einstellen, aber er ist nicht als Folge einer erfolgreichen Entwurmung zu sehen, sondern als Symptom einer massiven Vergiftung, an der nicht die Würmer, sondern möglicherweise Hund oder Katze zugrunde gehen.

Die Gefahr, die für Vierbeiner von den Lauchgewächsen ausgeht, beschränkt sich nicht nur auf Hunde und Katzen, sondern betrifft auch Kleintiere wie Hamster, Meerschweinchen und Farbmäuse.

Beantwortet nicht deine Frage, ich weiß

Liebe Grüße
Ralf
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 22:52
  #3
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

ist doch aber sehr seltsam, oder?
dann bin ich ja mal gespannt ob sie vergiftungserscheinungen haben.....
hab jetzt auch ein wenig gegoogelt und ganz unterschiedliche Aussagen gefunden!
Die einen preisen es an, die anderen verteufeln es.....dann bleibt nur abwarten....bis jetzt geht es beiden noch ziemlich gut......

lg
heidi

Geändert von NellasMiriel (15.12.2006 um 22:57 Uhr) Grund: neue Infos
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 23:05
  #4
camille
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von NellasMiriel Beitrag anzeigen
ist doch aber sehr seltsam, oder?
dann bin ich ja mal gespannt ob sie vergiftungserscheinungen haben.....
hab jetzt auch ein wenig gegoogelt und ganz unterschiedliche Aussagen gefunden!
Die einen preisen es an, die anderen verteufeln es.....dann bleibt nur abwarten....bis jetzt geht es beiden noch ziemlich gut......

lg
heidi
Hallo Heidi,

stimmt, die Aussagen sind wirklich sehr unterschiedlich.

Ich stehe aber trotzdem auf der Seite derer die ES verteufeln.
Weiß allerdings nicht warum. Ist so 1e Gefühlssache.

Liebe Grüße
Ralf
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 23:22
  #5
pünktchen
Forenprofi
 
pünktchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Beiträge: 5.639
Standard

Ralf,

was mich mal interessieren würde:
bei welcher Menge kommt es denn zu Vergiftungserscheinungen?

Hast du darüber etwas gelesen?

Mein Sternenkater Romeo liebte Knobi nämlich auch und er ist 16 Jahre alt geworden (und nicht an Vergiftung gestorben).

Solche Aussagen lassen mich immer etwas zweifeln. Das ist wie die Blausäure in Tomaten, ist auch giftig. Aber Mensch müßte 50kg davon essen, bevor es zu nennenswerten Vergiftungserscheinungen kommt.
Du verstehst, was ich meine?
__________________
Liebe Grüße von Antje

und Mr. Bond als Gastkater

Für immer im Herzen:
Romeo + Julia; Toni + Tienchen, Paulinchen + Mütze; Füchschen + Sunny
pünktchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 23:24
  #6
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

Hallo Heidi,

ich habe auch schon gehört und gelesen, das Knoblauch schädlich ist. Wir haben unserem Pferd jahrelang frischen Knoblauch gefüttert, das wurde empfohlen um Mücken, Bremsen und sonstiges Getier fernzuhalten und wir sind der Meinung es hat auch wirklich geholfen. (Kein Wunder, so wie das Tier gestunken hat, hätte ich als Bremse auch einen großen Bogen drum gemacht )

In diesem Jahr habe ich dann in einer Fachzeitschrift gelesen, man soll kein Knoblauch füttern, da es zu schweren Vergiftungserscheinungen kommen kann. Na, unserem Pferd hat es all die Jahre nicht geschadet und ich denke, Deinen Katzen wird die kleine Menge auch nicht gleich umhauen.
__________________
Liebe Grüße
Dorothee mit Murphy, Shirley, Orlando u. Medea

Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 23:28
  #7
camille
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von pünktchen Beitrag anzeigen
Ralf,

was mich mal interessieren würde:
bei welcher Menge kommt es denn zu Vergiftungserscheinungen?

Hast du darüber etwas gelesen?

Mein Sternenkater Romeo liebte Knobi nämlich auch und er ist 16 Jahre alt geworden (und nicht an Vergiftung gestorben).

Solche Aussagen lassen mich immer etwas zweifeln. Das ist wie die Blausäure in Tomaten, ist auch giftig. Aber Mensch müßte 50kg davon essen, bevor es zu nennenswerten Vergiftungserscheinungen kommt.
Du verstehst, was ich meine?
Hallo Antje,

gelesen habe ich einiges aber, wie Heidi schon meinte, sehr viel Widersprüchliches. Da weiß man in der Tat nicht was man glauben soll.

Liebe Grüße
Ralf
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 23:31
  #8
aLuckyGuy
Forenprofi
 
aLuckyGuy
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Alter: 54
Beiträge: 2.604
Standard

Ich denke, es kommt auf die Menge an. Wenn man einer Katze mehrere Knoblauchzehen zum fressen geben würde, kann ich mir schon vorstellen das dies zu Vergiftungserscheinungen kommt. Aber die Menge die man normalerweise auch für menschliche Nahrung verwendet, wird bestimmt keine Auswirkungen haben.
__________________
Viele Grüsse
Frank + Floyd, Jano & Bailey
Salem & Floyd - Homepage
aLuckyGuy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2006, 23:36
  #9
camille
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von aLuckyGuy Beitrag anzeigen
Ich denke, es kommt auf die Menge an. Wenn man einer Katze mehrere Knoblauchzehen zum fressen geben würde, kann ich mir schon vorstellen das dies zu Vergiftungserscheinungen kommt. Aber die Menge die man normalerweise auch für menschliche Nahrung verwendet, wird bestimmt keine Auswirkungen haben.
Hi Frank,

siehste du sagst auch, dass du denkst. Und im gleichen Atemzug sagst du bestimmt

Vielleicht findet sich ja irgendwo eine zuverlässige Quelle die das Schädliche od. Unschädliche von Knoblauch beweisen kann. Was ich aber eher nicht glaube.

Liebe Grüße
Ralf
 
Mit Zitat antworten

Alt 15.12.2006, 23:42
  #10
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

......
und ich hab schon gedacht, ich hab die ultimative Möglichkeit gefunden meinen Beiden Rindfleisch zu verpassen......
Im Netz hab ich Knoblauchpaste für Katzen und Hunde gefunden....Knoblauchpulver ebenso......hmmmm
sehr seltsam....
ich frage mich grad, ob mein gesunder Menschenverstand, der da sagt, wenn es so wäre, hätten viel mehr Menschen darüber berichtet......nicht doch auch ein Gradmesser sein kann????!!!!

lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 10:08
  #11
aLuckyGuy
Forenprofi
 
aLuckyGuy
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Alter: 54
Beiträge: 2.604
Standard

Zitat:
Zitat von camille Beitrag anzeigen
siehste du sagst auch, dass du denkst. Und im gleichen Atemzug sagst du bestimmt
Na jaaaaaaaaa... fast alles was ich schreibe stellt meine ganz persönliche Meinung dar. Ja, du hast recht und nein, ich weiss es natürlich nicht mit Sicherheit. Meine Bemerkung bezog sich auch mehr auf "ich glaube das ist bestimmt so".

Zitat:
Zitat von camille Beitrag anzeigen
Vielleicht findet sich ja irgendwo eine zuverlässige Quelle die das Schädliche od. Unschädliche von Knoblauch beweisen kann. Was ich aber eher nicht glaube.
Soll das ein Witz sein? Ich finde ja noch nicht mal eine zuverlässige Quelle über einen einigermassen aussagekräftigen Katzenfuttertest. Man kann zwar mindestens eine Million Links zu Online-Shops finden aber wehe man sucht eine seriöse, wissenschaftliche Quelle.

Dennoch glaube ich das es wie bei allen Dingen, eine Sache der Menge ist. Das ist sogar beim Menschen nicht viel anders. Wenn man will kann man einen Menschen mit eigentlich harmlosen Nahrungsmitteln umbringen. Allein die Menge macht das Gift.
aLuckyGuy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 10:35
  #12
JoRiNi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen,

zum Thema Knoblauch und Zwiebeln habe ich auf http://www.felinecrf.info folgendes gefunden:

Zitat:
Zwiebeln

Bitte füttern Sie Ihrer Katze NIEMALS ETWAS das Zwiebeln enthält. Zwiebeln enthalten eine alkaloide Schwefelverbindung, die bei Katzen Heinz Antikörper hervorrufen kann. Diese Antikörper verursachen eine ernsthafte Form der Anämie, die tödlich verlaufen kann. Bei dafür besonders empfänglichen Katzen könnte das bereits durch eine kleine Zwiebelmenge ausgelöst werden. Manche Leute glauben, dieselbe Vorsicht ist bei Knoblauch angebracht, der ebenfalls ein Mitglied der Zwiebelfamilie ist.

Bei Pet Education finden Sie Informationen über Zwiebeln und Knoblauch.

Bei ASPCA finden Sie ausführliche Informationen über Zwiebeln, auch Knoblauch wird erwähnt.

Allium species poisoning in dogs and cats (2005) Cope RB Veterinary Medicine 100 (8) pp562-566 ist eine neuere Studie, die erwähnt, dass Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und Schnittlauch potentiell giftig sind für Hunde und Katzen, und dass nach dem Genuß einer einzigen großen Portion bereits Probleme auftreten können oder durch den häufigen Konsum regelmäßiger kleiner Portionen, selbst nur durch Nahrungsergänzungsmittel statt direkt durch Knoblauch oder Zwiebeln.


Pet Diets ist die Seite von Dr. Rebecca Remillard, einer Veterinärernährungsexpertin, die feststellt, dass "die Möglichkeit, eine hämolytische Heinz Antikörper Anämie zu entwickeln scheinbar unterschiedlich bei Tieren ist, und dass es unmöglich ist vorherzusagen, welche Tiere damit auf Zwiebeln oder Knoblauch reagieren oder auch auch nicht.


San Francisco Chronicle hat den Artikel eines Tierarztes über Zwiebeln und Knoblauch.

Heinz body anaemia in cats ist eine Information von J. Tarigo-Martinie und P. Krimer von der University of Georgia College of Veterinary Medicine


Leider funktionieren die Links mit den Quellen nun nicht mehr, sind aber hier http://www.felinecrf.info/diaet_und_...g.htm#zwiebeln unter Punkt 9. Futterwarnungen zu finden. Ich hoffe, das hilft euch weiter.

lg
Vera
 
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 12:16
  #13
aLuckyGuy
Forenprofi
 
aLuckyGuy
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Alter: 54
Beiträge: 2.604
Standard

*Aaarrrrrgggghhhh*

Sorry, aber das musste mal sein.
Ich habe es sowas von satt. Wir leben im 21. Jahrhundert, die Katze hat sich in Deutschland zum beliebtesten Haustier entwickelt aber wenn man denkt das nun auch etwas mehr Klarheit über die eigentlichen Bedürfnisse, Ernährung und Fressverhalten besteht - absolute Fehlanzeige.

Stattdessen kann man auf jeder Internetseite etwas anderes lesen. Angefangen von veralteten Weisheiten von vorvorgestern, wilden Spekulationen und wüsten Hypothesen bis zu angeblichen wissenschaftlichen Tatsachen die sich letztendlich doch nur als Werbetrick der Futtermittelhersteller entpuppen. Die einen werben für ihr Produkt extra mit dem Hinweis auf Knoblauch, andere prophezeien den sofortigen Tod einer Katze schon bei der Aufnahme von Kleinstmengen - na toll! Und was soll ich jetzt davon halten, was stimmt nun?

Bei jeden blöden Rindvieh ist auf das Mikrogramm genau geregelt wieviel von welchen Vitamin es zu bekommen hat. Und obwohl die Futtermittelindustrie einen noch nie dagewesenen Milliardenumsatz mit Katzenfutter macht, wenn man wissen möchte was eigentlich im Futter drin ist und vor allem weshalb - Fehlanzeige.

Ich glaube ich werde mich in Zukunft aus jeglicher Futterdiskussion heraushalten. Bringt ja doch nichts. Wie war der Spruch noch gleich. "Jeder macht was er will - keiner macht was er soll - aber alle machen mit."

Geändert von aLuckyGuy (16.12.2006 um 12:21 Uhr)
aLuckyGuy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 12:26
  #14
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Hallo Frank!
Ich schrei mit!!!!!!
Verstehen kann ich das auch nicht! Warum wird das nicht besser untersucht und geforscht?
Ist da zu wenig Geld drin? Kann ich ja fast nicht glauben, nachdem die Futtermittelindustrie doch boomt!
Das heißt es bleibt letztendlich einfach uns selber überlassen......

Wenigstends hatte keiner Durchfall heute morgen....
Meine Hausärztin sagte neulich zu mir, man solle nicht Alles glauben was im Internet steht! Nicht jede aktuelle Studie wird online veröffentlicht oder kommt beim Googlen an vorderster Stelle........das ist wohl das Problem!
lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2006, 12:55
  #15
aLuckyGuy
Forenprofi
 
aLuckyGuy
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Alter: 54
Beiträge: 2.604
Standard

Zitat:
Zitat von NellasMiriel Beitrag anzeigen

Meine Hausärztin sagte neulich zu mir, man solle nicht Alles glauben was im Internet steht!
Mein TA hat neulich auch zu mir gesagt: "Wo haben sie das gelesen? Im Internet? Also Internet ist ganz schlecht".
aLuckyGuy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


« Vorheriges Thema: Was haltet ihr von "Felix" | Nächstes Thema: Tiger Menue Auslese bei Sandras Tieroase »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie mache ich eine frisch gewaschene Liegedecke attraktiv? nettgendorfer Verhalten und Erziehung 11 19.11.2014 16:44
Wie mach ich den Schrank attraktiv? - Catwalk MaltaCats Kratzmöbel und Co. 3 13.03.2012 20:39
Hände weg von Knoblauch-Präparaten!! xela75 Ernährung Sonstiges 16 27.05.2011 00:24
Knoblauch gegen Flöhe? Stefanie v. Parasiten 9 31.01.2010 21:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.