Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2013, 11:21
  #1
DanielaToasty
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26
Standard Der alte Whiskas Streit

Hallo liebe Gemeinde

habe meiner Mieze lange Zeit Carny (90% Fleisch und relativ teuer) gefüttert aber sie mochte es nicht besonders und ich musste immer ein dreiviertel der Dose wegschmeißen.

Bin jetzt seit wenigen Monaten auf Whiskas umgestiegen. Ich weiß ich weiß Schrottfutter etc.
ABER hat jemand von euch mal auf den Unterschied zwischen den großen und den kleinen Dosen geschaut? Die großen Dosen sind Schrott da stimme ich jedem zu, der das behauptet. 4% Fleisch und all so nette Inhalte.
In den kleinen Döschen hingegen sind laut Kleingedrucktem hinten bei einem Beispiel mind. 65% Huhn und mind 4% Hühnerleber enthalte, also fast 70% Fleischanteil. Auch kann ich nichts über Zuckerartige Zusätze finden.

Deshalb frage ich mich gibt es da irgendein Geheimnis welches ich nicht kenne weshalb immer alle so auf Whiskas schimpfen? Habe noch in keinem Bericht oder Forum gelesen, dass jemand einen Unterschied zwischen den großen und kleinen Dosen macht obwohl es meiner Erkenntnis nach einen sehr großen Unterschied gibt.

Ich würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße Daniela mit Toasty
DanielaToasty ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.08.2013, 11:28
  #2
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Das ist halt so ein Forenmantra, das sich irgendwie hält und bei dem nicht differenziert wird.

Einige von den kleinen Dosen sind schon vertretbar.
Mir wäre es für das, was draufsteht, nur zu teuer - bei der Deklaration weißt du ja nicht, welche Teile vom Huhn enthalten sind, also, wie sich Fleisch und Nebenprodukte aufteilen (das ist aber auch bei vielen hier als hochwertig angesehenen Futtersorten so).
Ebenso vertretbares Futter gibts auch für 35 Cent/200 g bei Aldi, Netto, Müller und Fressnapf (da weißt du dann halt zusätzlich nicht, von welchem Tier das Fleisch stammt)
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 11:31
  #3
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Die 4% beziehen sich nicht auf die insgesamt enthaltene Menge an Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen in der Dose, sondern entsprechen lediglich den gesetzlichen Vorschriften für die Namensgebung. Denn dafür müssen mind. 4% der entsprechenden Tierart vorhanden sein. Welche Teile von dem Tier ist dabei allerdings egal. Grundsätzlich sind aber mehr alls lediglich diese 4% "Fleisch" enthalten.

Kannst du vielleicht mal die Deklaration der Whiskassorte posten? Wird darin auch der Wasserzusatz (Kochbrühe) mit angegeben, oder was sind sonst die anderen 35%?

Zucker ist da oft das kleinere Übel, denn oft werden noch Getreide oder pflanzliche Eiweißextrakte zugesetzt. Und das gehört nun wirklich nicht ins Katzenfutter. Ebenso ist die geschlossene Deklaration des Futters ein Grund, denn für den Preis kann man mehr Transparenz erwarten. Denn Fleisch ist ja nicht gleich Fleisch, aber was genau verwendet wird kann man nicht herauslesen.
__________________

Geändert von Labahn (04.08.2013 um 11:34 Uhr)
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 11:35
  #4
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von DanielaToasty Beitrag anzeigen
Die großen Dosen sind Schrott da stimme ich jedem zu, der das behauptet. 4% Fleisch und all so nette Inhalte.
In den kleinen Döschen hingegen sind laut Kleingedrucktem hinten bei einem Beispiel mind. 65% Huhn und mind 4% Hühnerleber enthalte, also fast 70% Fleischanteil. Auch kann ich nichts über Zuckerartige Zusätze finden.
Ich glaube auch nicht, dass in den großen Dosen nur 4% Fleisch drinnen ist, die Rezeptur wird ähnlich sein.

Mir gefällt daran, dass die Hersteller von Katzenfutter offensichtlich doch Spione in Katzenforen haben und wissen, was wir wollen. Mir ist schon klar, dass es ihnen darum geht, ihr Produkt möglichst billig herzustellen und möglichst teuer an die Katze zu bringen (das ist ja bei anderen genauso), aber immerhin reagieren sie auf die Wünsche/ Bedürfnisse der Käufer.
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 11:42
  #5
DanielaToasty
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26
Standard

Also ich schreib jetzt einfach mal auf was da hinten draufsteht.

Vorne steht übrigens 60% Fleisch de Viandes. Was auch immer das genau heißen mag.

Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (ua mind 65% huhn, mind 4% Hühnerleber), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse.
Analytische Bestandteile (%): Protein 11, Fettgehalt 3.5, Anorganische Stoffe 2, Rohfaser 0.2, Feuchtigkeit 82, Vitamin A 1000 IE/kg

Und dann noch einige Zusatzstoffe wie calciumjodat wasserfrei, eisensulfat monohydrat, mangan-(|||)- sulfat-monohydrat, zinksulfat monohydrat und cassia-gum

Meine güte da muss man ja Chemiker sein um das zu kapieren
Ich werde demnächst auch wieder auf ein richtig gutes Futter umsteigen aber für mich klangen diese fast 70% Fleischanteil nicht so schlecht deshalb wollte ich mal eure Meinung dazu hören. Meine kleine mag das recht gerne weil da so viel Feuchtigkeit drin ist. Das carny war total trocken und das hat sie meistens links liegen gelassen.
DanielaToasty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 11:51
  #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Mich würden da die pflanzlichen Nebenerzeugnisse abschrecken, so etwas käme mir nicht in den Napf. Das können, da nicht genau deklariert ist, was und wie viel das ist, durchaus 30 Prozent Sojaextrakt oder Weizen sein. Also das, was in einer Katze nichts zu suchen hat. Der Fettgehalt wäre mir auch viel zu niedrig.

Da fährst Du mit dem Lux oder den 100-Gramm-Dosen Cachet vom Aldi deutlich besser und günstiger.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 11:52
  #7
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Fütterbar ist es auf jeden Fall, aber m.M.n. enthält es einfach zu wenig Fett. Und für den Preis ist die Deklaration einfach zu schwammig, das kann man auch schon für weniger Geld haben.

Allerdings solltest du dich auch nicht nur auf eine Marke festlegen, sondern zwischen 3-5 verschiedenen Marken abwechseln. Das beugt Mäkeligkeit und Mangelerscheinungen vor.

Fleisch ist übrigens kein geschützter Begriff, das können am Ende auch 100% Nebenerzeugnisse sein, die mal irgendwann an richtigem Muskelfleisch vorbeigetragen wurden. Da hilft nur eine bessere Deklaration weiter.

Die Feuchtigkeit, also im Grunde das mitbezahlte Wasser, kannst du auch selber nachträglich zufügen, indem du etwas übers Futter gibst und durchmatschst.
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 11:55
  #8
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Mich würden da die pflanzlichen Nebenerzeugnisse abschrecken, so etwas käme mir nicht in den Napf.
Die pflanzl. NE sind mit Sicherheit lediglich Inulin, da sie mengenmäßig noch hinter den Mineralstoffen auftauchen. Brauchen tut man es natürlich nicht, aber als schädlich würde ich es auch nicht unbedingt einordnen.

Aber, wie schon geschrieben, auch mir wäre es für die Gegenleistung, die ich bekomme, einfach zu teuer.
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 12:05
  #9
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von Labahn Beitrag anzeigen
Die pflanzl. NE sind mit Sicherheit lediglich Inulin, da sie mengenmäßig noch hinter den Mineralstoffen auftauchen. Brauchen tut man es natürlich nicht, aber als schädlich würde ich es auch nicht unbedingt einordnen.

Aber, wie schon geschrieben, auch mir wäre es für die Gegenleistung, die ich bekomme, einfach zu teuer.
Ah okay, das war mir nicht aufgefallen. Inulin ist für mich aber auch eher abschreckend, denn das wird doch gerne mal eingesetzt, um das Futter besser verdaulich zu machen, oder?
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.08.2013, 12:09
  #10
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Das ist eher für die Textur zuständig, verdauen können Katzen das meines Wissens gar nicht.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 12:33
  #11
DosGatos
Erfahrener Benutzer
 
DosGatos
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von DanielaToasty Beitrag anzeigen
Also ich schreib jetzt einfach mal auf was da hinten draufsteht.

Vorne steht übrigens 60% Fleisch de Viandes. Was auch immer das genau heißen mag.
Bist du sicher, daß da wirklich "Fleisch de Viandes" steht?
"Viande" ist französisch und heißt ganz einfach "Fleisch"
"de Viandes" kann so eigentlich nicht stimmen, hiesse dann "von Fleisch"

Schau doch einfach mal, ob du andere gute Nassfutter findest, die deine Katze mag außer Carny oder den Schrottfuttern.
Gibt doch hier im Forum tausend Tipps.
__________________
Eva & Gulliver - und Sternenkater Gustavo im Herzen
DosGatos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 12:53
  #12
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Das ist eher für die Textur zuständig, verdauen können Katzen das meines Wissens gar nicht.
Sicher? Ich meine, hier irgendwo mal gelesen zu haben, dass es die Verdauung unterstützen soll, aber kann natürlich auch sein, dass ich das falsch im Hinterkopf abgespeichert habe.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 13:04
  #13
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Zitat:
Zitat von DanielaToasty Beitrag anzeigen
(ua mind 65% huhn, mind 4% Hühnerleber)
Steht da wirklich "ua."?

Geändert von Gwion (04.08.2013 um 13:50 Uhr)
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 13:13
  #14
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.935
Standard

Was ich mich frage: Carny kostet unter 30Cent/100g, das ist ja nicht teuer.
Wie viel kostet dieses Whiskas denn? Ich kaufe das nicht, nehme es aber immer als sehr teuer wahr, sodass man für das Geld definitiv besseres kriegen würde. Was zahlst du denn pro 100g?
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 13:46
  #15
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Sicher? Ich meine, hier irgendwo mal gelesen zu haben, dass es die Verdauung unterstützen soll, aber kann natürlich auch sein, dass ich das falsch im Hinterkopf abgespeichert habe.
Evtl., indem es als Ballaststoff funktioniert. Bei Menschen ist das auch ein Präbiotikum, aber ich weiß nicht, ob die Winzmengen, die im Katzenfutter sind, dafür ausreichen.

Geändert von JFA (04.08.2013 um 14:25 Uhr) Grund: "prä-", nicht "pro"
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

whiskas

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur Streit :-( ZweiFellnasen Verhalten und Erziehung 34 14.09.2014 20:37
Plötzlicher Streit Pauli Wohnungskatzen 6 08.06.2014 18:13
Zusammenführung: 6Monate alte Katze bekommt 2,5 Jahre alte Spielgefährtin.Tips? Kate* Die Anfänger 5 26.11.2012 12:09
Alte Katze - alte Knochen!!! Maggie Sonstige Krankheiten 21 30.10.2007 13:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:04 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.