Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2013, 21:19   #1
DonCat25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erstbestellung und total verwirrt

Hallo ihr ,

ich möchte gerne ein bisschen Futter für meine baldige Mitbewohnerin bestellen und bin aber echt total verwirrt aufgrund der 100 und mehr Sorten die es nun gibt

Manche sagen sie Füttern nur das "gute" Futter manche nen Mix aus Gut und auch vom Aldi/Netto usw.

Auch das durchlesen der ganzen Threads hier hilft mir nicht viel weiter leider...

Es ginge um Eva eine 2,5 Jährige Kastrierte Katzendame.
Welches Futter sie jetzt frisst kann ich noch nicht sagen da ich erst in 1-2 Wochen zu besuch vorbei schauen kann.

Habt ihr vieleicht eine Empfehlung für mich?
Und macht es Sinn jetzt schon nen bisschen was einzukaufen oder sollte ich erstmal klären was Sie zurzeit bekommt?

Gruss DonCat
  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.06.2013, 21:48   #2
pepita
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.654
Standard

Du könntest ja mal anrufen und nach dem bisherigen Futter fragen. Gerade für den Anfang würde ich das da haben, was sie kennt. Wenn das Futter Mist ist, würde ich nach 1-2 Wochen mit der Umstellung anfangen, wenn sie sich eingelebt hat. Ggf. das alte "Mistfutter" mit dem neuen mischen, wenn sie es nicht gleich mag.

Trockenfutter nur als Lekkerlie.

Grundsätzlich sollte das Futter zuckerfrei sein und möglichst getreidefrei.

Super Futter z.B. ist Macs, Catz Finefood, Granatapet, Ropocat, Cat&Clean.
__________________
LG von Pepita


Katzen sind wie Erdnussflips - man kann unmöglich nur eins wollen...
pepita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 21:48   #3
BlackCats
Forenprofi
 
BlackCats
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hohenstein-Ernstthal
Beiträge: 2.405
Standard

Hallo,

der Gedanke, herauszufinden was sie derzeit frisst, ist nicht verkehrt. Denn, wenn du vorhast ihr gutes Futter zu geben, sollte eine Umstellung (insofern sie nicht schon gute Sorten bekommt) langsam erfolgen.

Viele hier füttern einen Mix aus hochwertigen Sorten wie z.B. Grau und Mittelklassefutter: Animonda Carny, Miamor etc.

Ich füttere hier auch zur Hälfte Lux. Zum einen, weil es gern gefressen wird, zum anderen um den Geldbeutel zu entlasten.
Was deine Eva am Ende mag, kannst du nur durch probieren herausfinden.
Hier wird gern Macs, Animonda, Grau und Miamor gefressen.
Von Bozita bekommen meine Durchfall, davon abgesehen, der Fettgehalt viel zu niedrig ist.

Wichtig ist vorallem, kein Trofu (zumindest nicht als Hauptnahrung) sowie keine Getreide und Zucker im Futter. Das sind auf alle Fälle die drei Faktoren, die du dir merken solltest, bei der Qual der Wahl
__________________
LG von Einäuglein Nya und Kekskrümel Oreo
Sternchen Sunny, Henry, Tommy 'Ohnezahn', Captain Jack & Princesa catalana Noa immer im Herzen
BlackCats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 21:52   #4
DonCat25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hey ,

danke euch das war in Ungefähr was ich durchs durchlesen auch schon so geahnt hatte.

Nur das Miamor auch nicht ganz so schlecht ist hatte ich noch nicht rausgefunden , was aber sehr praktisch ist da ich im Baumarkt arbeite und wir das auch vor Ort dahätten Sonst leider nur extreme Viel Trocken und die Üblichen Verdächtigen Felix usw.

Wundert mich immer das es an Trockenfutter mehr auswahl gibt als Nass obwohl es so viel schlechter ist

Taugt denn Herrmanns Bio-Menü was? Hab das bei ZooPlus gesehen http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...s_menue/222921 sieht mir nach fast reinem Fleisch aus

Geändert von DonCat25 (22.06.2013 um 21:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 21:55   #5
BlackCats
Forenprofi
 
BlackCats
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hohenstein-Ernstthal
Beiträge: 2.405
Standard

An Nassfutter gibt ebenfalls viel Auswahl, nur bekommst du das selten irgendwo im Laden.
Die meisten bestellen alle im Internet.

Bspw Leonardo (Dehner) sowie das Real Nature (Fressnapf) sind ebenfalls gut vertretbare Sorten.

Ein weiterer Punkt ist das die hochwertigen Sorten natürlich ihren Preis haben und kaum beworben werden, deshalb kenne es die Leute kaum und kaufen es nicht. Also bekommt man nur das was eben in der Werbung rauf und runter läuft. Überteuerter 'Zamkehrisch' wie man hier sagen würde
__________________
LG von Einäuglein Nya und Kekskrümel Oreo
Sternchen Sunny, Henry, Tommy 'Ohnezahn', Captain Jack & Princesa catalana Noa immer im Herzen
BlackCats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 21:59   #6
BlackCats
Forenprofi
 
BlackCats
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hohenstein-Ernstthal
Beiträge: 2.405
Standard

Zitat:
Zitat von DonCat25 Beitrag anzeigen
Taugt denn Herrmanns Bio-Menü was? Hab das bei ZooPlus gesehen http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...s_menue/222921 sieht mir nach fast reinem Fleisch aus
Vom Fleischgehalt top. Allerdings frage ich mich, weshalb Kamut, Quinoa und Äpfel und Birnen sowie Spätzle (WTF?) im Katzenfutter zu suchen haben, aber sie werden nicht daran sterben, wenn sie es bekommen.

Zu Almo und Porta muß man noch sagen, dass das nur Ergänzungsfuttermittel sind. D.h. sie sind nicht für die alleinige Ernährung gedacht, auch wenn es gutes Futter ist.
__________________
LG von Einäuglein Nya und Kekskrümel Oreo
Sternchen Sunny, Henry, Tommy 'Ohnezahn', Captain Jack & Princesa catalana Noa immer im Herzen
BlackCats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 22:09   #7
DonCat25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hast recht das hatte ich garnicht gesehn , hab nur auf das viele Fleisch geachtet

Da ich ne bestellung bei Zooplus mache hab ich nun einfach mal das Grau Testpaket http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...rpakete/219157 geordert
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 22:21   #8
pepita
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.654
Standard

das hermanns bio ist natürlich super, aber mit schnickschnack.
Catz finefood, heißt hier CFF, hat auch 95 % Fleisch und ist günstiger.

Das Trockenfutter wird halt gern gekauft, weil oft billiger, wird in der hitze nicht schlecht, keine fliegen ...

gut wäre 1 x die woche rohes fleisch, allerdings kein schwein. das rohfleisch reinigt gut die zähne.
__________________
LG von Pepita


Katzen sind wie Erdnussflips - man kann unmöglich nur eins wollen...
pepita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 22:58   #9
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Du wirst dich vermutlich ohnehin durchprobieren müssen .. bzw. die Katze.

Du kannst ein Futter noch so toll finden, es nützt dir nichts, wenn es nicht gefressen wird.

Kauf also erstmal querbeet kleine Mengen, schau was gut geht, was gar nicht, biete letzteres durchaus mit Abstand nochmal an und stell vor allem langsam um.
Auch gelegentlich Rohfleisch schadet nicht.

Statt dir für jedes Futter den Segen von Fremden zu holen, hier ein paar Links, damit du dich selbst besser auskennst:

Ernährung (savannahcats)

Futterbewertung (kretakatzen)

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Fertigfutter (Hauptsache-Tierschutz.de)

Erklärung Tierfutteretiketten (miau.de; erklärt hier auch "Das 4% Märchen")

Dosen- oder Trockenfutter - was ist wirklich besser für Katzen? (erklärt die Bedeutung von Kohlenhydraten und das Problem eines KH Überschuß)

Wichtig: "Kein Zucker, kein Getreide?" oder "So einfach ist das nicht."
"Kein Zucker, kein Getreide?" oder "So einfach ist das nicht."

Die Wahrheit über Trockenfutter (tatzenladen.de)

Trockenfutter (hauspuma.de)

Wenn du mehr zu Rohfleischfütterung wissen möchtest:
Rohfleisch-FAQ für Barf-Einsteiger und Gelegenheitsrohfütterer

Zitat:
Zitat Nonsequitur
Supermarktfutter hat generell das Problem, dass es von den großen Lebensmittelkonzernen hergestellt wird, die damit nur gewinnbringend ihren Produktionsabfall entsorgen - nur die haben die Vertriebswege und die Produktionsmengen, um Supermärkte bundesweit beliefern zu können. Dementsprechend minderwertig ist das Zeug von da.

Allgemein ist Rohfleisch keine schlechte Idee, es ist die hochwertigste natürliche Katzennahrung, es reinigt die Zähne wesentlich besser als Trockenfutter und schmeckt den meisten Katzen auch. Bis zu 20% der wöchentlichen Futtermenge kann man unsupplementiertes Rohfleisch geben (nur eher kein Schwein, das kann in seltenen Fällen die tödliche Pseudotollwut übertragen). Bei mehr als 20% müsstet ihr bestimmte, genau dosierte Zusätze hinzufügen, z.B. Calcium, Eisen, Vitamin E ..., da wärt ihr dann beim Barfen (siehe Unterforum "Barfen").
Eine einfache und schnelle Zusammenfassung findest du auch hier:
http://www.mietzmietz.de/ernaehrung-...-katzenfutter/

Zur Umstellung:
Zitat:
Zitat von Nonsequitur Beitrag anzeigen
Der Geschmackssinn bei Menschen wie bei Katzen bevorzugt im allgemeinen das, was er gewöhnt ist. Wer weiß, wenn du ein Jahr lang statt Kartoffelchips rohe Gemüsesticks essen würdest, dann würden die dir nach dieser Zeit womöglich auch schmecken? Und wenn du nach dieser Zeit wieder mal Chips probieren würdest, dann wären die dir auf einmal viel zu salzig und fettig, weil dein Gaumen inzwischen feinere Nuancen gewöhnt ist?

Und ja, entweder du stellst konsequent um oder gar nicht. Katzen spüren es, wenn du nur halbherzig dabei bist, weil du den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Futter im Grunde gar nicht recht verstehst, und/oder weil du Mitleid mit den armen Katzis hast, weil du ihnen statt leckeren Kohlenhydratbomben gesundes Labberfleisch vorsetzt. Und dann nutzen die das auch aus und setzen auf deine Nachgiebigkeit, indem sie das gesunde Zeug so lange verweigern, bis sie wieder ihr Junkfood kriegen. Wenn du sie umstellen willst, brauchst du den größeren Sturschädel im Haushalt, und den kriegst du nur, wenn du innerlich auch wirklich dahinterstehst.

Das heißt jetzt nicht, dass du sie tagelang vor dem vollen Napf hungern lassen solltest. Sondern ich würd versuchen, das bisher gewohnte Futter allmählich aber konsequent auszuschleichen, und stattdessen immer mehr hochwertiges Nassfutter geben. Irgendwann bei entsprechendem Magenknurren werden sie auch merken, dass da nicht nur die Soße lecker ist.
Taurin
http://www.diekatzenbarfbarpage.de/13950.html
Zu beachten ist hier noch, daß im Fertigfutter weniger Taurin als angegeben wirksam wird, da durch das Erhitzen viel davon verloren geht.

Wird sie allein bei dir sein?
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 22.06.2013, 23:21   #10
DonCat25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gwion ,

vielen Dank für die Ausführliche Hilfe werde mir das alles genau durchlesen.

Zu der letzen Frage:

Ja Eva wird vorerst allein sein da Sie vom Tierschutz nur in eine Einzelhaltung abgegeben wird da Sie wohl mit anderen Katzen ziemliche Probleme hat.
Ich möchte das aber auch selbst mal austesten da meine Nachbarn auch ein Katzengeschwisterchen bekommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 08:34   #11
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.228
Standard

Hallo DonCat,

Zitat:
Zitat von DonCat25 Beitrag anzeigen
Ja Eva wird vorerst allein sein da Sie vom Tierschutz nur in eine Einzelhaltung abgegeben wird da Sie wohl mit anderen Katzen ziemliche Probleme hat.
Ich möchte das aber auch selbst mal austesten da meine Nachbarn auch ein Katzengeschwisterchen bekommen.

"austesten" ist bei Katzen oft eine doofe Idee

Haben Deine Nachbarn bereits Katzen oder bekommen die auch eine potenzielle Einzelkatze?

Wenn Eva als Einzelkatze vermittelt wurde, würde ich von Katzenbekanntschaften in den ersten Wochen Abstand nehmen.
Lernt Euch in Ruhe kennen, schau wie sie sich entwickelt, welchen Charakter sie hat, ob sie offener oder zurückhaltender ist etc.

Und erst, wenn Du sie gut einschätzen kannst, dann würde ich über eine mögliche Zusammenführung (und dann die langsame Variante mit Gittertür) nachdenken.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 11:16   #12
DonCat25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Claudia ,

ja klar damit warte ich auch noch ne ganze Zeit , da die Nachbarn zwei geschwister Kitten bekomen.

Wollte vieleicht erst in einem Jahr mal einen Versuch starten aber natürlich warte ich erstmal wie sich alles entwickelt
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 11:49   #13
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Wenn du dort zu Besuch bist, stell möglichst viele Fragen - ob sie schon mal Junge hatte, wann sie kastriert wurde (wie lange sie also potent dort gelebt hat), wenn sie nicht immer dort war, wo sie herkommt, wer noch dort lebt (Katzen), ob die ebenfalls kastriert sind, mit wem sie besonders Probleme hatte, wie diese Probleme aussahen, ob bekannt ist, wann sie von der Mutter wegkam und ob sie dann allein war, ob sie jemals Freigang hatte ..

Das kann dir später bei der Entscheidung helfen.

Sie ist ncoh recht jung und es wäre schade, wenn sie als Einzelgänger abgestempelt würde, obwohl sie es vielleicht nicht wirklich ist.
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Neue (hochwertige?) Whiskas Schalen? | Nächstes Thema: Futter in Gelee »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin total verwirrt mit dem ganzen Nassfutter!! Janinex3 Nassfutter 34 11.04.2012 16:52
Impfungen-total verwirrt muffinkeks Katzen Sonstiges 7 03.05.2011 12:32
Welches Futter den nun? Bin total verwirrt... Highlight88 Nassfutter 10 21.04.2011 12:53
Total verwirrt...?! Kasia Die Anfänger 10 20.11.2008 11:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:30 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.