Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2011, 12:07   #1
Syvell
Forenprofi
 
Syvell
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 1.064
Standard Welches ist denn nun das beste Naßfutter??

Das beste in Hinsicht auf Qualität UND Akzeptanz bei den meisten Katzen?

Ich habe inzwischen schon soviel gelesen, dass ich schon ganz verwirrt bin.

Ich persönlich bevorzuge auch kleine 100 g Schälchen/Beutel/Dosen. Das finde ich am praktischten.

Ich hatte jetzt z.b. gerade ein paar Proben von Mac's: das Feinschmecker Menü mit Rind und Kaninchen mochte meine, das Rind mit Reis nicht.

Was wäre denn noch empfehlenswert aus eurer Erfahrung?
Syvell ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.11.2011, 12:16   #2
Eloign
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 4.609
Standard

Das beste Nafu gibt es nicht.
Normalerweise verhält es sich auch so, dass Nafu, das qualitativ am höchsten liegt, auch oftmals das ist, was von vielen Katzen nicht akzeptiert wird. Die Geschmäcker der Katzen variieren darüber hinaus, was eine einheitliche Empfehlung unmöglich macht.
Mac's ist ziemlich gut. Auch Real Nature aus dem Fressnapf oder GranataPet, petnatur o. catz finefood von Sandras Tieroase sind empfehlenswert. Vielleicht auch Ropocat.

Bevor du dich aber ausschließlich an Markenempfehlungen orientierst, wäre es sinnvoll, wenn du dich damit auseinandersetzt, was ein gutes Futter ausmacht.


Das sind z.B. meine (Ideal-)kritierien für Nafu:

- hoher und genau deklarierter Fleischanteil (nicht "min. 4% Känguru")
- keine pflanzlichen Eiweißextrakte
- keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse
- geringer und genau deklarierter Getreideanteil (nicht schlicht "Getreide", sondern z.B. "5% Quinoa")
- Sortenreinheit ist wünschenswert, aber nicht unbedingt erforderlich
- keine nicht näher genannten "Öle und Fette"
- genaue Deklaration generell
- kein Zucker/Karamell bzw. Inulin
- keine EG-Zusatzstoffe


- Rohprotein über 10%
- Rohfett bei oder über 5%

(Eventuell ebenfalls in Betracht zu ziehen sind:
- Rohasche unter 2,0%-2,5%
- Rohfaser unter 2,0%)
__________________
Spektable
spanische Schönheiten suchen Schutz.

Melusina und Primar -
wunderschöne Fellchen auf Suche.

Geändert von Eloign (04.11.2011 um 12:19 Uhr)
Eloign ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 12:20   #3
EagleEye
Forenprofi
 
EagleEye
 
Registriert seit: 2011
Ort: In einem Hessestädsche
Alter: 54
Beiträge: 4.424
Standard

DAS beste Futter gibt es nicht.
Nicht umsonst wird genau aus dem Grund zur Abwechslung geraten.

Wichtig ist:

Hoher Fleischanteil, am besten deklariert mit x% Fleisch von y und x% Innereien (welche?),
Gemüse, Gerteide oder anderes Grünzeug bis 5%,
Kein Zucker,
Keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse,
Keine ominösen Öle und Fette.

Wenn ich was vergessen habe, fügt es hinzu...

Richtig gutes Futter gibt es nicht in Soße oder Gelee, es ist immer Paté, oder kein Alleinfutter.
Richtig gutes Futter gibt es nicht für 35,-Ct/ 200g. Gutes Futter fängt bei 1.-€/200g erst an.

Zitat:
Das beste Nafu gibt es nicht.
Normalerweise verhält es sich auch so, dass Nafu, das qualitativ am höchsten liegt, auch oftmals das ist, was von vielen Katzen nicht akzeptiert wird. Die Geschmäcker der Katzen variieren darüber hinaus, was eine einheitliche Empfehlung unmöglich macht.
Mac's ist ziemlich gut. Auch Real Nature aus dem Fressnapf oder GranataPet, petnatur o. catz finefood von Sandras Tieroase sind empfehlenswert. Vielleicht auch Ropocat.

Bevor du dich aber ausschließlich an Markenempfehlungen orientierst, wäre es sinnvoll, wenn du dich damit auseinandersetzt, was ein gutes Futter ausmacht.


Das sind z.B. meine (Ideal-)kritierien für Nafu:

- hoher und genau deklarierter Fleischanteil (nicht "min. 4% Känguru")
- keine pflanzlichen Eiweißextrakte
- keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse
- geringer und genau deklarierter Getreideanteil (nicht schlicht "Getreide", sondern z.B. "5% Quinoa")
- Sortenreinheit ist wünschenswert, aber nicht unbedingt erforderlich
- keine nicht näher genannten "Öle und Fette"
- genaue Deklaration generell
- kein Zucker/Karamell bzw. Inulin
- keine EG-Zusatzstoffe


- Rohprotein über 10%
- Rohfett bei oder über 5%

(Eventuell ebenfalls in Betracht zu ziehen sind:
- Rohasche unter 2,0%-2,5%
- Rohfaser unter 2,0%)
Ich wußte, daß es jemand noch besser erklären kann...
__________________
Gruß, Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

SIGPIC]http://www.abload.de/img/mobile.81ynuyy.jpg


Es heißt:
Supplemente und
Diabetes!
EagleEye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 12:27   #4
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Hallo,

DAS beste Futter gibt es nicht. Schon gar nicht, was die Akzeptanz angeht.

Am ehesten einigen können sich Katzen wahrscheinlich noch über Futter mit Lockstoffen, stinkige Supermarktqualität, aber das ist ja von der Zusammensetzung her grade kein empfehlenswertes Futter. (Bei Menschen(kindern) ist es ja kaum anders - die beliebtesten Nahrungsmittel sind meistens Fett- und/oder Zuckerbomben )

Aber davon abgesehen findet man zu jeder beliebigen Futtersorte genug Katzen, die sie mögen, und genug Katzen, die sie links liegenlassen. Das kommt auch daher, dass Katzen im allgemeinen das bevorzugen, was sie gewöhnt sind.
Zudem hängt die Akzeptanz auch sehr von der Einstellung des Besitzers ab. Wenn der Besitzer von einem neuen Futter selber nicht überzeugt ist, dann ist er auch eher geneigt, dem Sturkopf der verweigernden Katzen nachzugeben und doch lieber wieder das alte Futter hinzustellen.

Futtermarken, die fast universal nicht akzeptiert werden, scheinen laut Rundfragen im Forum Herrmanns Biofutter und Terra Felis zu sein. Aber das wolltest du ja nicht wissen

Meine Katzen haben hochwertiges Futter bisher zum Glück immer problemlos akzeptiert, die beiden o.g. Marken hab ich allerdings noch nicht probiert und werd's wohl auch in Zukunft nicht tun.

Auch bei der Zusammensetzung gibt es für mich keine klaren Favoriten. Die Kriterien, die man da anlegen könnte, sind nicht wirklich absolut und objektiv bewertbar.
Will man z.B. möglichst wenig tierische Nebenerzeugnisse (z.B. weniger als 30%), egal was es für welche sind? Oder nimmt man einen höheren Anteil in Kauf (z.B. 40%), wenn es sich um hochwertige Nebenerzeugnisse handelt? Ist es einem egal, was für pflanzliche Zutaten im Futter sind, Hauptsache der Anteil ist gering? Oder klammert man da auch bestimmte Sachen aus, wie pflanzliche Nebenerzeugnisse oder Weizen/Mais/Gerste ...? Ist ein Anteil von 8% Karotten noch OK, weil's ja kein Getreide oder sonstiger Abfall ist, oder doch zuviel? Legt man Wert auf Sortenreinheit? Oder auf BIO? Dann ist die Auswahl nochmal stark eingeschränkt. Oder reicht Volldeklariertheit, also dass wenigstens alle verwendeten Tierarten angegeben sind und nicht nur "mind. 4% Geflügel"? Muss ein bestimmter Taurinanteil sein, oder füttert man das sowieso zu? Braucht man Futter mit wenig Phosphor, sind andere Mineralstoff- oder Vitaminzugaben ein Problem ...?

Was ich mir unter einem guten Futter vorstelle, hat Eloign schon gut beschrieben Für mich hat im Moment Catzfinefood ziemlich die Nase vorn, aber die haben bei den 400-Gramm-Dosen so wenig Auswahl, und die brauch ich für meine beiden verfressenen Katernasen schon, ich hab nicht gern so viel Abfall.
Ich würd dir auch größere Dosen empfehlen, wenn du nicht grad nur eine einzelne 2-Kilo-Katze hast, außer du hast Geld übrig. Beutel, Schälchen und Minidosen sind meistens unverhältnismäßig teuer.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 21:07   #5
Mon_ty
Erfahrener Benutzer
 
Mon_ty
 
Registriert seit: 2011
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 315
Standard

Zitat:
Zitat von EagleEye Beitrag anzeigen
Richtig gutes Futter gibt es nicht für 35,-Ct/ 200g. Gutes Futter fängt bei 1.-€/200g erst an.
Wer sagt das? Sicherlich ist manches Futter das teurer ist Quallitativ auch besser,aber das lässt sich so nicht pauschalisieren.
Nicht alles was teuer ist ist auch gleichzeitig besser als Dinge die günstiger sind

Ich denke wenn man darauf achtet das viel Fleischanteil enthalten ist ( nicht diese 4% Matsche ) und kein Zucker und die Getreideanteile sehr gering sind, liegt man schon ganz richtig.
Jeder sagt sowieso immer etwas anderes welches Futter für seine Samtpfoten das beste ist.
Und wie gesagt, nur weil etwas teuer ist, muss es nicht das beste sein.
Mon_ty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 21:18   #6
EagleEye
Forenprofi
 
EagleEye
 
Registriert seit: 2011
Ort: In einem Hessestädsche
Alter: 54
Beiträge: 4.424
Standard

Zitat:
Zitat von Mon_ty Beitrag anzeigen
Wer sagt das? Sicherlich ist manches Futter das teurer ist Quallitativ auch besser,aber das lässt sich so nicht pauschalisieren.
Nicht alles was teuer ist ist auch gleichzeitig besser als Dinge die günstiger sind

Ich denke wenn man darauf achtet das viel Fleischanteil enthalten ist ( nicht diese 4% Matsche ) und kein Zucker und die Getreideanteile sehr gering sind, liegt man schon ganz richtig.
Jeder sagt sowieso immer etwas anderes welches Futter für seine Samtpfoten das beste ist.
Und wie gesagt, nur weil etwas teuer ist, muss es nicht das beste sein.
Ich habe nicht gesagt, daß teures Futter gut ist, ich habe gesagt, daß gutes Futter nicht für einen Spottpreis zu bekommen ist. Das ist ein großer Unterschied.
Außerdem, rein logisch betrachtet, wie kann der Hersteller noch etwas verdienen, wenn er hochwertige (alleine das Wort sagt schon, daß das nicht billig sein kann) Zutaten in ein Futter packt und dafür nur ein paar Cent abnimmt?

Qualität hat ihren Preis. Nicht mehr und nicht weniger habe ich damit sagen wollen. Bisher ist mir noch kein wirklich gutes Futter untergekommen, daß unter 1,-€ zu kaufen ist.
ZB ist Aldifutter akzeptabel, gut ist aber etwas anderes.
__________________
Gruß, Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

SIGPIC]http://www.abload.de/img/mobile.81ynuyy.jpg


Es heißt:
Supplemente und
Diabetes!
EagleEye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 21:24   #7
asrei
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 137
Standard

Zitat:
Zitat von EagleEye Beitrag anzeigen
Qualität hat ihren Preis. Nicht mehr und nicht weniger habe ich damit sagen wollen. Bisher ist mir noch kein wirklich gutes Futter untergekommen, daß unter 1,-€ zu kaufen ist.
ZB ist Aldifutter akzeptabel, gut ist aber etwas anderes.
Macs? Scheint hier ja sehr beliebt zu sein...
meine haben heut die erste Dose verputzt - scheint geschmeckt zu haben...
__________________
Viele Grüße von asrei mit Katz und Kater
asrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 21:36   #8
Mon_ty
Erfahrener Benutzer
 
Mon_ty
 
Registriert seit: 2011
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 315
Standard

Zitat:
Zitat von asrei Beitrag anzeigen
Macs? Scheint hier ja sehr beliebt zu sein...
meine haben heut die erste Dose verputzt - scheint geschmeckt zu haben...
In Macs wird Reis verarbeitet....ist ja auch nicht wirklich ein Futter für Katzen.Reis sorgt nur dafür das sie schnell satt werden ( Kohlenhydrate ). Ist sowas " Hochwertiges Futter " ??
Mon_ty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 21:42   #9
asrei
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 137
Standard

Zitat:
Zitat von Mon_ty Beitrag anzeigen
In Macs wird Reis verarbeitet....ist ja auch nicht wirklich ein Futter für Katzen.Reis sorgt nur dafür das sie schnell satt werden ( Kohlenhydrate ). Ist sowas " Hochwertiges Futter " ??
ich hab nur gefragt Macs ist hier im Forum imho die häufigste Antwort, wenn jemand nach hochwertig fragt...
Gibt´s ja auch in den Sensitiv-Sorten ohne Reis. Auch für unter 1Euro pro 200g.
__________________
Viele Grüße von asrei mit Katz und Kater
asrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 21:51   #10
EagleEye
Forenprofi
 
EagleEye
 
Registriert seit: 2011
Ort: In einem Hessestädsche
Alter: 54
Beiträge: 4.424
Standard

Zitat:
Zitat von Mon_ty Beitrag anzeigen
In Macs wird Reis verarbeitet....ist ja auch nicht wirklich ein Futter für Katzen.Reis sorgt nur dafür das sie schnell satt werden ( Kohlenhydrate ). Ist sowas " Hochwertiges Futter " ??
Ja, ist es.

Erstens gibt es Mac's ohne Reisanteil und zweitens ist ein Prozentsatz von bis zu 5% an Reis, Getreide, Gemüse völlig ok, denn ungefähr diese Menge hat evtl auch eine Maus oder ein Vogel im Magen. Das hat mit sattmachen erst mal gar nichts zu tun. Es wird als Ballaststoff eingesetzt. Ob er zwingend benötigt wird ist strittig, aber auch beim Barfen wird ein Anteil dazugetan, ob nun als Möhre, Tomate oder sonstwas ist egal.

Nur ominöse pflanzliche Nebenerzeugnisse, von denen man nicht weiß welche es sind und vor allem wieviel davon haben im Futter nichts verloren.

Setzt euch mal etwas mehr mit den verschiedenen Deklarationen auseinander.
Es gibt auch unzählige Threads dazu.
Einfach nur zu sagen Reis oder Getreide ist schlecht, ist schlicht falsch, bzw eine Halbwahrheit.

Ja, richtig, Mac's gibt es für 95ct . Legt doch nicht jeden Cent auf die Goldwaage. Ich spreche vom Vergleich zwischen 35,-Ct und von mir aus 95,-Ct.
Ob das nun 95,-Ct oder 1,-€ sind ist doch was die Aussage betrifft gehüpft wie gesprungen.
__________________
Gruß, Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

SIGPIC]http://www.abload.de/img/mobile.81ynuyy.jpg


Es heißt:
Supplemente und
Diabetes!

Geändert von EagleEye (04.11.2011 um 21:56 Uhr)
EagleEye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 22:16   #11
January54
Forenprofi
 
January54
 
Registriert seit: 2010
Alter: 63
Beiträge: 7.465
Standard

Zitat:
Zitat von EagleEye Beitrag anzeigen
Ja, ist es.

Erstens gibt es Mac's ohne Reisanteil und zweitens ist ein Prozentsatz von bis zu 5% an Reis, Getreide, Gemüse völlig ok, denn ungefähr diese Menge hat evtl auch eine Maus oder ein Vogel im Magen. Das hat mit sattmachen erst mal gar nichts zu tun. Es wird als Ballaststoff eingesetzt. Ob er zwingend benötigt wird ist strittig, aber auch beim Barfen wird ein Anteil dazugetan, ob nun als Möhre, Tomate oder sonstwas ist egal.

Nur ominöse pflanzliche Nebenerzeugnisse, von denen man nicht weiß welche es sind und vor allem wieviel davon haben im Futter nichts verloren.

Setzt euch mal etwas mehr mit den verschiedenen Deklarationen auseinander.
Es gibt auch unzählige Threads dazu.
Einfach nur zu sagen Reis oder Getreide ist schlecht, ist schlicht falsch, bzw eine Halbwahrheit.

Ja, richtig, Mac's gibt es für 95ct . Legt doch nicht jeden Cent auf die Goldwaage. Ich spreche vom Vergleich zwischen 35,-Ct und von mir aus 95,-Ct.
Ob das nun 95,-Ct oder 1,-€ sind ist doch was die Aussage betrifft gehüpft wie gesprungen.
Das macs ohne Reisanteil und ohne Gemüse im 100gr.Beutel ist aber wesentlich teurer!!
Beim Kilopreis ein nicht unerheblicher Unterschied.Ersteres Kg.preis 9 Euro50 -gegenüber c.3 Euro47 pro Kg. fuer die 400gr. Dose mit Reis oder Gemüseanteil.
DIESE Diskrepanz im Vergleich ist schon sehr bedenklich..
__________________
Miauuo - ich bin der *Miro*
January54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 22:21   #12
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Zitat:
Zitat von January54 Beitrag anzeigen
Das macs ohne Reisanteil und ohne Gemüse im 100gr.Beutel ist aber wesentlich teurer!!
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...uhn-400gr.html
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...ute-400gr.html
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...ten-400gr.html
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...ten-400gr.html

in der 400-Gramm-Dose jeweils für 40 Cent je 100 Gramm, also genauso teuer wie der Rest (Preise sind grad leider für alle Sorten erhöht worden).
OK, in den beiden Karottensorten ist auch etwas Hirse enthalten, aber zumindest die beiden oberen sind komplett ohne pflanzliche Zutaten.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 22:32   #13
January54
Forenprofi
 
January54
 
Registriert seit: 2010
Alter: 63
Beiträge: 7.465
Standard

Zitat:
Zitat von Nonsequitur Beitrag anzeigen
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...uhn-400gr.html
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...ute-400gr.html
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...ten-400gr.html
http://www.sandras-tieroase.de/Katze...ten-400gr.html

in der 400-Gramm-Dose jeweils für 40 Cent je 100 Gramm, also genauso teuer wie der Rest (Preise sind grad leider für alle Sorten erhöht worden).
OK, in den beiden Karottensorten ist auch etwas Hirse enthalten, aber zumindest die beiden oberen sind komplett ohne pflanzliche Zutaten.
HIER kostet die 100gr. Dose 95 cent.

Woher kommt der Unterschied????Das ist doch nicht normal...allein die Dosengrösse kann das nicht erklären...-bei catzfinfood macht der Unterschied zw. der 200gr. Dose und der 400gr. Dose einen Euro aus pro kg. Da ist bei macs was faul ....
http://www.futterplatz.de/productlis...name/Mac_s_Cat
__________________
Miauuo - ich bin der *Miro*

Geändert von January54 (04.11.2011 um 22:46 Uhr)
January54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2011, 22:39   #14
Amali
Neuling
 
Amali
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 14
Standard

Dazu habe ich mal ne' Frage:
Ich habe jetzt schön öfters gehört, dass das Lidl-Nassfutter (das billigste, für 99 Cent oder so) mit Sägespänen gestreckt ist.

Auf der Packung kann ich aber nichts genaueres rauslesen-weiß jemand ob das stimmt?
Amali ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 04.11.2011, 22:47   #15
January54
Forenprofi
 
January54
 
Registriert seit: 2010
Alter: 63
Beiträge: 7.465
Standard

Zitat:
Zitat von Amali Beitrag anzeigen
Dazu habe ich mal ne' Frage:
Ich habe jetzt schön öfters gehört, dass das Lidl-Nassfutter (das billigste, für 99 Cent oder so) mit Sägespänen gestreckt ist.

Auf der Packung kann ich aber nichts genaueres rauslesen-weiß jemand ob das stimmt?
Purer Quatsch!
__________________
Miauuo - ich bin der *Miro*
January54 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wie lange aufbewahren?! | Nächstes Thema: hab ich was gelernt bei Euch? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Sortenreine Naßfutter Theatralic Nassfutter 15 11.09.2013 18:58
Welches ist das beste Nassfutter? Pery Nassfutter 5 28.08.2011 13:01
Welches Nafu ist denn nun das beste? Parmesan Nassfutter 6 15.04.2011 10:16
Trocken oder Naßfutter - was ist denn nun richtig ? hallodiemoge Die Anfänger 9 22.01.2009 07:57
Welches Naßfutter empfehlt Ihr ? / Allergie SILKCHEN Nassfutter 8 15.05.2008 21:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:39 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.