Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Krebs & Tumore

Krebs & Tumore Gutartige und bösartige Tumorerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2019, 21:19   #1
s.munker
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Tumor nach Behandlung mit Advantage?

Hallo,
ich habe meinem Kater Cosimo vor ca. 4 Wochen Advantage zwischen die Schultern gegeben. Eine Woche später hatte er eine Schwellung; jetzt wurde ein Fibrosarkom diagnostiziert. Es hat sich so schnell vergrößert, dass nichts mehr gemacht werden kann. Morgen soll er eingeschläfert werden. Seit gestern isst und trinkt er nicht mehr.
Kann das Advantage die Ursache sein?
Mein Kater ist erst 11 Jahre alt. Ich wollte noch so viel mit ihm zusammen erleben.
Ich bin völlig am Ende,
Hat jemand auch so etwas erlebt? Oder ist es nur ein Zufall?
Bitte antwortet mir.

Susanne
s.munker ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.03.2019, 22:23   #2
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.485
Standard

ich glaube nicht, dass Advantage SOOOO schnell einen Tumor auslöst... eher eine Injektion, die vor einigen jahren mal zwischen dei Schulterblätter gegeben wurde
Faulaffenschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 22:30   #3
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.353
Standard

Hallo,
tut mir leid, dass ihr so eine schlimme Diagnose bekommen habt.

An dem Advantage kann es eigentlich nicht liegen...schon gar nicht so schnell.

Wie groß ist das Sarkom?
Wie wurde es untersucht und diagnostiziert?
Kann es auch andere Gründe geben, dass dein Cosimo nicht mehr frisst?
Wie ist denn der sonstige Allgemeinzustand?

Ein Fibrosarkom wächst zwar schnell, aber ehe eine Katze bei der Diagnose nicht mehr frisst, muss das Sarkom schon Metastasen gebildet haben, was wiederum sehr lange dauert bei einem Fibro.
Sooo schnell würde ich mein Tier nicht einschläfern lassen...

Geändert von Usambara (20.03.2019 um 22:32 Uhr)
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 22:38   #4
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.864
Standard

Zitat:
Zitat von s.munker Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe meinem Kater Cosimo vor ca. 4 Wochen Advantage zwischen die Schultern gegeben. Eine Woche später hatte er eine Schwellung; jetzt wurde ein Fibrosarkom diagnostiziert.
Ich glaube kaum, dass Advantage dies hervorgerufen hat.

Wie wurde der Fibrosarkom diagnostiziert? TA oder Onkologen?

Ich wurde auch nicht so schnell aufgeben. Versuche ihn mit Reconvales Tonicum aufzupäppeln mindestens in der Zeit wo er nicht frisst. Er muss Nahrung zu sich nehmen, denn sein Immunsystem muss aufrecht erhalten werden. Falls es ein Sarkom sein sollte, dann braucht er Energie und was für sein Immunsystem.

PS: wo wurde er immer geimpft, Schulterblatt ?. Wenn geimpft, was wurde geimpft?

Geändert von little-cat (20.03.2019 um 22:43 Uhr)
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 23:30   #5
Poldi
Erfahrener Benutzer
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 964
Standard

Ich kann mir auch nicht vorstellen das ein Sarkom so schnell wächst.
Mein Kater Felix hatte vor einigen Jahren ein Geschächs am Schulterblatt, obwohl er dort nie geimpft wurde.
Das Gewächs wuchs auch sehr schnell, als es Walnuss groß war, wurde es großflächig entfernt und histologisch untersucht.
Bei uns war es ein Lipom/Fettgeschwulst.
Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 08:06   #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.821
Standard

Innerhalb von 4 Wochen dürfte da nichts passieren.

Welche Impfungen hat denn der Kater bekommen, und in welchem Alter?
Und wurden die ins Bein oder zwischen die Schulterblätter gegeben?

Advantage haben immer die Streuner bei der Kastra mit bekommen, wo ich früher half, zu einigen Tausenden jedes Jahr, da ist nie so etwas aufgefallen. Das sollte auch eins der besser verträglichen Spot-ons sein.
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 16:04   #7
s.munker
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Danke für die vielen Zuschriften.
meinem lieben Cosimo ging es gestern Nachmittag so schlecht, er weinte vor Schmerzen; der Tumor war Nach der Zellentnahme letzten Donnerstag wieder weiter gewachsen. Eine geplante CT zur Vorbereitung einer OP konnte nicht mehr stattfinden. Ich habe nach einem schlimmen Impferlebnis mit einem ganz lieben Glückskätzchen vor 10 Jahren (bekam nach der Impfung einen Lungentumor...ging auch recht schnell) meine zwei anderen Katzen nicht mehr impfen lassen. Also damit kann es nichts zu tun haben. Mein Kater Moritz war vor 5 Jahren nach einer Schilddrüsenerkrankung gestorben..war auch furchtbar. Und jetzt dies.
Am Mittwoch vor drei Wochen hatte ich die Geschwulst am Hals neben seinem Halsband zum ersten Mal bemerkt...wir sind am nächsten Tag zum Arzt, wo er mit Antibiotika wegen eines vermuteten eitrigen Bisses behandelt wurde. Als ich nach einer Woche zum Nachsehen kam (gestern vor zwei Wochen) hatte die andere Ärztin dort den Verdacht auf Tumor und schickte mich mit Cosi in die Tierklinik Nbg Nordring. Dort war er auch schon immer mal Patient, da er Prilium nehmen muss (Herz). Das war aber völlig ohne Probleme.
Dort wurden mit der Nadel zellen aus der angeblichen Speicheldrüsenschwellung entnommen; danach blutete er sehr und von da ab gings bergab. Die beobachteten Zellen waren bösartig, wie uns die Ärztin mitteilte.
Es sollte dann heute !! ein CT zur genauen Lokalisation des Tumors gemacht werden. Aber seit Sonntag ging es mit ihm rapide abwärts; er weinte plötzlich - wohl vor Schmerzen - sodass ich gestern früh als Nothfall in die Klinik ging. Die Chefärztin, die ihn persönlich wegen der Herzsache kannte, meinte, der Tumor sei dermaßen groß geworden (mandarinengroß), dass man nicht mehr operieren könnte. Am Tag zuvor hatte er schon zu fressen aufgehört. Wir wollten ihn nun am Freitag zu Hause einschläfern lassen, ich nahm ihn also nochmal mit nach Hause. Dort legte er sich nur noch hin; er konnte auch nicht mehr richtig gehen. Nachdem sein Befinden gestern Nachmittag trotz Schmerzmittels (viel zu schwach bei Krebs, denke ich) immer schlimmer wurde, mussten wir um 10 Uhr abends den Notdienst in der Klinik anrufen.
Ich weiß wirklich nicht, wie lange dieser Tumor schon in seinem Körper war, bis wir ihn zum ersten mal sehen konnten.
Cosi trägt seitdem er bei uns ist ein Abhörband mit Batterien (da wir zwei Katzen durch " Verschwinden" verloren haben); zuletzt trug er das Abhör- Tracking band von "Miaufinder". Ob die Batterien Krebs auslösen können?
Ich weiß es nicht; es wird abgestritten.
Er ist um 22.4 Uhr gestern Abend dann ganz ruhig dort in unseren Armen eingeschlafen. er hat so geweint vor Schmerzen; ich denke, er wollte nur noch davon erlöst werden. Jetzt liegt er noch hier; ich habe gerade bei Anubis einen kleinen Sarg gekauft; dann wird er im Garten neben Moritz !") und Flecki (5) -beide aus einem Tierheim begraben.
Vielen Dank für Eure Anteilnahme und Hilfestellung. Ich werde mich weiter mit der traurigen Thematik befassen. Wir haben jetzt noch ein Schildpattkätzchen (11); das wohnt aber im Nachbarhaus bei meinem Sohn, weil die beiden immer Streit miteinander hatten.
Es wird sehr schwer für mich ohne meinen lieben -im jahr 2010 bei mins 10 Grad zugelaufenen - Schatz; nach Moritz Tod hatte er dessen Platz immer mehr eingenommen. Das wird jetzt schwer ohne ihn, der mir auf Schritt und Tritt gefolgt ist. Er war aber Freigänger - auch immer gerne mit mir draußen. Ich bin mit allen Katzen spazieren gegangen; alle hinter mir her. Jeden Tag.

s.munker@t-online.deDanke nochmals!
Susanne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Am Schreibtisch.jpg (201,7 KB, 41x aufgerufen)

Geändert von s.munker (21.03.2019 um 16:07 Uhr)
s.munker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 16:25   #8
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.864
Standard

Liebe Susanne,
es tut mir unendlich Leid. Gute Reise Cosmo.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 18:23   #9
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.821
Standard

Das tut mir sehr leid, Susanne.

Bei einem Floh-Halsband hätte ich noch einen Zusammenhang sehen können, aber Batterien? Glaube ich nicht.

Dir viel Kraft, daß Du den Verlust verarbeiten kannst.
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.03.2019, 18:27   #10
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.353
Standard

Das tut mir so leid, dass euch so wenig Zeit des Abschieds geblieben ist.
Komm gut rüber, kleiner Cosimo...jetzt bist du frei von Schmerz und Pein und grüß mir meinen Manni, der vor wenigen Wochen auch dem Scheiß Krebs erlegen ist...
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 18:52   #11
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 36
Beiträge: 507
Standard

Es tut mir sehr leid, dass ihr Cosimo gehen lassen musstet. Komm gut rüber.😢
Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Ich weiß auch wie schwer das ist, haben wir vor kurzen selber auch erst unsere Mia gehen lassen müssen.😢

Wir haben auch so ein ähnliches Problem. Unser Kater ist auch unheilbar erkrankt und bei ihm sitzt der Mist so blöd, dass man ihn nicht entfernen kann. Ihn geht es zum Glück noch ganz gut, aber der Tag wird kommen wo wir ihn gehen lassen müssen.

Ich denk an dich.

Liebe Grüße
Fanny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 18:28   #12
s.munker
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Danke!

Herzlichen Dank für euer Mitgefühl. Wir haben ihn heute im Garten begraben neben seinem Freund Moritz (2002-2014) und der kleinen Flecki (2003-2008).
Es ist noch immer unvorstellbar, wie schnell dies alles ging. Warum konnte ich vorher nichts merken?
s.munker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 21:44   #13
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.353
Standard

Mach dir keine Vorwürfe, Fibrosarkome sind z.T. leider sehr aggressiv und schnell wachsend.
Wer weiß, was ein CT zu Tage gebracht hätte...
Ich denke, da hat sich im Körper schon etwas abgespielt, Schmerzen bereitet ein FS normalerweise nicht, es sei denn es drückt wo dagegen.

Wie auch immer, du hast alles richtig gemacht, ich hätte euch von Herzen etwas ehr Zeit zum Abschied nehmen gewünscht.

Ich wünsche dir viel Kraft und das euch Cosimo ein Zeichen schickt, dass es ihm jetzt wieder gut geht...
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 17:36   #14
s.munker
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Fibrosarkom bei Cosimo

Danke für all die lieben Zuschriften. Jetzt ist es schon 1 1/2 Wochen her, dass wir Cosimo so völlig unerwartet gehen lassen mussten.
Ich habe einfach keine Anzeichen bemerkt vorher. Leider hatte ich wegen ständiger anderer Probleme(Sturmschaden, Wasserschaden) ...und noch mehr den eigentlich für Herbst geplanten Check up bei Cosi immer wieder verschoben.
Gestern haben er und Moritzlein (2014) ganz neue Gräblein im Garten bekommen. Der Gärtner war extra da. Nächste Woche bin ich mit der noch bei uns lebenden Schildpattkatze (auch ca. 12 Jahre ) Flecki beim Arzt zum Komplettuntersuchung.
Sie bekommt wegen der Zecken jetzt ein spezielles Öl, von der Tierheilpraktikerin zur Prophylaxe empfohlen.
Ich vermisse meinen Kleinen schrecklich. Flecki lebt im Nebenhaus bei meinem Sohn; kommt jetzt aber wieder häufig in den Garten (die beiden mochten sich leider nicht sehr).
Der Frühling war immer so schon mit euch beiden! Spielt schon im RBL, Moritz und Cosi. Ihr seid immer in meinem Herzen.
Jetzt bist Du verreist, mein Schatz!
Susanne
s.munker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: neurologische Ausfälle bei unserem Maxi | Nächstes Thema: Krebs bei Sarina »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Capstar/Program nach Advantage? Ceddi Parasiten 10 03.02.2017 14:00
Advantage nach Frontline und generelle Fragen Kuschki Parasiten 1 29.10.2016 16:59
Tumor im Unterkiefer!Keine Diagnose/Behandlung? miaunala Augen, Ohren, Zähne... 3 01.10.2013 12:54
Tumor an der Hüfte, Behandlung mit Metacam - irgendwelche Erfahrungen? Nicht registriert Innere Krankheiten 8 21.07.2011 21:30
Offener Tumor - Ansteckungsgefahr und Behandlung mit Horvi? Fairway Innere Krankheiten 13 22.07.2009 10:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.