Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Krebs & Tumore

Krebs & Tumore Gutartige und bösartige Tumorerkrankungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2018, 07:22   #1
Jake
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
Standard Bartolo hat Beule unter linkem Auge, zwei Diagnosen

Guten Morgen, Bartolo soll laut 2. Doc PEK haben. Der 1. sagte Abszess oder Tumor. Der 2. gab Loxicom, der 1. Rimadyl. Der 1. gab Hoffnung, dass evtl. OP. Ich solle demnächst in die Praxis kommen. Bartolo ist 18, da sind sie wohl vorsichtig. 2. sagt eh, inoperabel, da Kieferknochen angegriffen.
Wir wissen nicht, was wir tun sollen. Dem 2. vertrauen oder dem 1.?
Was würdet Ihr tun?
Kann man es echt vom Ansehen so diagnostizieren?
Grüßlies
Jake
PS: Mein Text war sehr lang, ist alles weg, da ausgeloggt wurde.
Jake ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.04.2018, 07:31   #2
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Hallo Jake,

wenn es ein PEK ist, dann hat TA Nr. 2 leider recht. Ein (bereits sichtbares) PEK ist in der Regel inoperabel. Jede Rumschnippelei am Kopf ist unnütze Quälerei für Bartolo.

Allerdings würde ich eine gute TK aufsuchen, um erst einmal eine gesicherte Diagnose zu erhalten. Wir gehen mit Krebsverdacht ja auch nicht in die Hausarztpraxis, um uns mal eben operieren zu lassen.

Ich wünsche euch sehr, dass es etwas harmloses ist!
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 07:56   #3
Jake
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
Standard

Und was ist mit dem Schmerzmittel? Kennt Ihr Rimadyl? Ich las auch einiges über homöopathische Behandlung. Kann man es nach Dr. Wolff versuchen? Kann der 1 Doc nicht auch die Diagnose sichern mit Röntgen?
Grüßlies
Jake
Jake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 08:30   #4
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von Jake Beitrag anzeigen
Und was ist mit dem Schmerzmittel?
Falls PEK durch eine Biopsie festgestellt wird, dann ist es sehr wichtig. Mit Metacam (mit Initialdosis!) begann ich, später kam Buprenovet hinzu.

Zitat:
Zitat von Jake Beitrag anzeigen
Ich las auch einiges über homöopathische Behandlung.
Ja, darüber ist viel zu lesen. Ich habe monatlich mehr als 300 Euro dafür bezahlt, die hätte ich besser dem Tierschutz gespendet.

Zitat:
Zitat von Jake Beitrag anzeigen
Kann der 1 Doc nicht auch die Diagnose sichern mit Röntgen?
Nein.

Nachtrag: Wenn der TA beim Röntgen sieht, dass die Kieferstruktur bereits in Auflösung begriffen ist, dann wird es ein bösartiger, inoperabler Tumor sein. In dem Fall kannst du Bartolo eine Narkose zur Biopsie wirklich ersparen. Dann aber auch bitte keinen experimentierfreudigen TA mehr operieren lassen! Du kannst dann mittels Schmerzmitteln versuchen, deinem Kater noch eine schmerzfreie letzte Lebensphase zu geben.

Geändert von Barbarossa (22.04.2018 um 09:01 Uhr)
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 09:25   #5
Jake
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
Standard

Danke. Ich werde ihn wohl vom 1.TA röntgen lassen, weil er ihn kennt und eine positive Ausstrahlung auf Katerchen hat. Er ist eigentlich nicht experimentierfreudig, eher sehr langsam, wahrscheinlich jahrelange Erfahrungen. Er ist in Fuhlsbüttel. Auf einige Recherchen bei Euch fiel mir auch Dr. Kotzian auf, der auch nicht so weit sitzt und evtl. besser als der Fuhlsbüttler ausgestattet.
Jake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 10:20   #6
Jake
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
Standard Inzwischen geröntgt

Hallo Ihr Lieben,
Bartolo wurde am 17.06.18 geröntgt, zum Glück hat er keine Metastasen. Er war an diesem Sonntag in einem unbeaufsichtigten Moment vom 3. Stock gefallen, ist vom Blumenkasten unten in die Büsche geplumpst. Klar, das dann auch noch!!! Er hatte Blut im Urin, ich zum Notdienst, dort wurde er geröntgt, Lunge, Knochen, Blase, alles sähe gut aus.
Er hat sich dann allmählich vom Schrecken erholt. Der Tumor am l. Oberkiefer wächst zum Glück nicht weiter, hat aber einen leichten Schorf von außen, er kratzt auch öfters dran. Er frißt weniger, ruht viel aus. Ich gebe ihm abends Metacam.
Kann ich nach Euren Erfahrungen sonst noch irgend etwas tun???
Liebe Grüße, Jake

P.S.: Ich holte mir zwischendurch noch AB vom Doc, ist aber wohl auf die Dauer eher ungünstig.
Jake ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
beule, diagnosen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beule unter d. Kastrationsnarbe Mimi_Lily Sexualität 4 17.01.2015 09:07
Beule unter dem Rippenbogen Bolla Innere Krankheiten 4 18.10.2013 20:47
Beule unter der Haut Mira20.07 Wohnungskatzen 12 03.05.2012 22:35
Beule unter der Kastrationsnaht Maggi_1 Sexualität 2 15.01.2011 17:52
Beule unter der Kastranarbe kitty0809 Sexualität 8 07.12.2010 16:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:25 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.