Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Kratzmöbel und Co.

Kratzmöbel und Co. Kratzbäume, Bretter und Katzenpfade...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2019, 14:51
  #1
Neol
Forenprofi
 
Neol
 
Registriert seit: 2007
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 48
Beiträge: 1.090
Standard Zerkratzte Wand schützen ....

Hallo zusammen,

hier hat sich einer meiner Kater angewöhnt, an einer Stelle an der Wand die dünne, elendige Öko-Tapete weg zu kratzen.

Was kann ich da noch einmal für einige Zeit drauf machen, damit sie es sich wieder abgewöhnt? Alufolie?
Und war da noch was mit Zitrone drauf als Duft, damit es nicht mehr reizvoll ist?

Danke euch
__________________
.

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca (1304 - 1374), italienischer Humanist, Lyriker und Dichter
Neol ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.11.2019, 15:53
  #2
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.384
Standard

Habt ihr kratzpappe? So was wie cat-on?

Manche Katzen mögen das Gefühl der Tapete, dass ist Pappe sehr ähnlich. Ich würde da ein großes Cat On-Teil da hinstellen und schauen ob das hilft.

Ansonsten würde ich versuchen mit schwach klebendem doppelseitigem Klebeband zu arbeiten, wobei ich nicht weiß ob das der Tapete mehr schadet als hilft...

Wenn alles nicht hilft, dann würde ich nen Plastikteil dranschauben bis es aufhört und dann ohne die Plastikfolie testen.
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 19:29
  #3
Cheers
Benutzer
 
Cheers
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 50
Standard

Keine alufolie!
Ich hab das auch mal ausprobiert mit dem Ergebnis das Charlie an der alufolie weiter gekratzt hat und daraus ganz viele tolle alufolie-Schnipsel gemacht hat...
Wenn das gefressen wird ist es deutlich gefährlicher als tapetenschnipsel.

Kannst du vielleicht mit ein kratzbrett an die Stelle schrauben?

Von feliway gibt’s auch Spray was gegen kratzen an Möbeln helfen soll. Aber ob das funktioniert
Cheers ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 19:37
  #4
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.246
Standard

Versuche gar keinen Duft, nachher führt Zitrone noch zu Unsauberkeit.

Ich fand für die Geschirrschränke ein durchsichtiges dickeres Silikondeckchen, das habe ich verwendet und mit Reißnägel befestigt.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 20:53
  #5
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.403
Standard

Katzen mögen häufig Flächen zum Kratzen sehr gern, die aufgeraut sind. Raufasertapete beispielsweise.

Mein Sternchen Nero, der begnadete (und gnadenlose) Innenarchitekt, kratzte seine Kunstwerke bevorzugt in Weichholz (Fichte, Kiefer etc.; meine schönen Massivholzmöbel ), Rattan (ein Sessel, den wir ihm zum Fraße vorwarfen), Linde (der Nachfolger des Rattansessels, ein Esszimmerstuhl), Raufaser und Rauputz (Hausaußenwand, am Balkon ) .
In der Diele der Wohnung kratzte Nero die Raufaser und den Innenputz bis auf den blanken Stein ab; auch am Sandsteinstein kratzte er noch voller Genuss.

Kratzmöbel für Katzen dagegen lehnte Nero verachtungsvoll als seiner Kunst nicht würdig ab.

Auch glatte Flächen waren unter Neros Würde. So ließ er von der Wand in der Diele ab, nachdem wir im gesamten Flur die Tapeten gegen glatten Feinputz ausgetauscht hatten. Eine nicht billige, aber im Ergebnis doch sparsame Investition, die sich heute noch auszahlt.
Von "Billy" gar nicht zu reden! Beschichtete Spanplatte war Nero genauso latte wie Funierholz, und deswegen ignorierte er meine Billyregale in weiß genauso wie die in Birkefunier.

Auch die glatten Türblätter waren absolut uninteressant und eines echten Neros nicht würdig; dafür bekratzen meine jetzigen Katzen, das Volk, ausdauernd und begeistert den fiesen Feind, die Kratzpappen!
Und die Wollteppiche.
Und - wenn ich nicht hingucke - auch das baumwollbezogene Sofa.
Und die Kratzmöbel, denn das Volk kratzt insgesamt gern und ausdauernd und hat sich im übrigen auch verbal ständig etwas mitzuteilen.

Am dauerhaftesten wirst du vermutlich Ruhe an der Wand haben, wenn du die Tapeten entfernst und für glatten Innenputz sorgst. Oder entsprechend richtig glatte Platten an den Kratzstellen anbringst.
Wenn die Tapete statt aus Raufaser aus glatterem Material besteht, kann es auch sein, dass die vergleichsweise "weiche" Konsistenz attraktiv für deinen Kater ist, weil sich unter der gegenwärtigen Tapete noch mehr Tapeten befinden? Denn "weich" (im Sinne von "nachgebend, wenn die Krallen einhakten") kann auch ein Attribut für eine attraktive Kratzfläche sein.

Die bekratzte Stelle als solche (unabhängig vom Untergrund) hat jedoch vor allem auch eine Mitteilungsfunktion. D. h. ringsherum gibt es vermutlich einen Kreuzungspunkt der Katzenpfade in der Wohnung. Oder eine wichtige Lauerstelle. Nero kratzte in der Diele bevorzugt an einer Ecke zwischen Wohnungseingangstür, Wohnzimmertür und Küchentür. Also: Reviergrenze (zum Treppenhaus hin: Feinde, unerklärliche Geräusche und Stimmen, fremde Gerüche etc.); Eingang zum Chillraum und weiter zum Katzenfernsehen (Wohnzimmer, Balkon); Eingang zum Fressraum (Küche).
Direkt gegenüber der Ecke stand damals schon Nines Teppichtonne, bevorzugter Lauerort des Volkes und von diesen ebenfalls regelmäßig bekratzt. Der Veloursteppich nimmt es glücklicherweise gelassen und sieht immer noch sehr gut aus.
Aber Nero hatte für die Tonne nichts als Verachtung, er kratzte einmal halbherzig und nur der Form halber ("schau her, ich habe an diesem komischen Katzending gekratzt") und dann nie wieder. Damit niemand ihm vorwerfen konnte, er sei ein ungebildeter Straßenkater und wisse nicht, wozu das ganze Gerümpel da sei!

Von daher: normalen Katzen (= die nicht auf so einem Künstlertrip sind wie Nero sintemalen ) kann man Alternativen am wichtigen Kratzort anbieten! Natürlich muss man ausprobieren, welche Art von Alternative die Katze annimmt. Kratzpappen bieten sich da durchaus an; sie sind leicht hin- und her verschiebbar, billig und können im Grunde immer wieder gut ausgetauscht werden. Ansonsten geht z. B. auch ein schnöder Abtreter, also so eine Fußmatte aus Kokosfaser o. ä., die zur Not auch vertikal an die Wand geschraubt werden könnte.
Sisalteppich (am Boden, z. B. ein Läufer, oder an der Wand) wird von vielen Katzen auch gern angenommen, ist allerdings nach meiner Erfahrung als Bodenbelag von Nachteil, wenn man Kotzkatzen hat. Flecken aus Sisalfaser zu entfernen, hat sich im Haushalt nicker als im Ergebnis unlösbares Problem erwiesen. Was daran liegen mag, dass die Teppiche stets Billigheimer waren oder dass die Unterzeichnerin zu ungebildet ist für den Beruf der properen Hausfrau. Allerdings auch gern ungebildet bleibt. ^^

Kratzmöglichkeiten an den wichtigen Kratz- und Lauerorten anzubieten, hat aus Dosinensicht vielfältige Vorteile (nicht nur als Schutz der Tapeten etc.); gern kann man die Kratzmöglichkeit in eine Lauermöglichkeit (z. B. Kratzbaum integrieren und insofern zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Kratzbretter an der Wand kann ich persönlich nicht wirklich empfehlen; weder das Volk noch seine Vorgänger mochten diese sisalbezogenen Teile und kratzten dann lieber daneben (nicht das Volk, die ignorierten sowas komplett, wohl aber der Innenarchitekt ).

Ich wünsche dir eine spannende und erfolgreiche Ursachenforschung und eine lange geruhsame tapetenschonende Kratzphase auf Kratzpappen und ähnlichen schon von Hause her für Katzen vorgesehenen Objekten!
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 08:57
  #6
Neol
Forenprofi
 
Neol
 
Registriert seit: 2007
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 48
Beiträge: 1.090
Standard

Danke euch sehr! Ach vielen DANK, ihr seid toll!


@nicker
Gibt es irgendwo Fotos von Nero? Ich würde gerne wissen wie "Leonero da Catinci" aussah ....

Geändert von Neol (23.11.2019 um 16:42 Uhr)
Neol ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: cat-on Kratzmöbel: Habt ihr auch welche? | Nächstes Thema: Katzen Tipi zum nachbauen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Blumentöpfe schützen saga Unsauberkeit 9 07.03.2016 10:18
Möbel schützen katzenpaule Verhalten und Erziehung 5 09.10.2013 22:24
Wie Tapeten schützen? Babyboubou Wohnungskatzen 3 21.07.2012 12:08
Humpelbein und zerkratze Nase Miezekater Freigänger 6 17.04.2012 13:12
Wie vor FIV schützen? Eispfote Infektionskrankheiten 1 29.07.2011 19:24

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.