Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Kratzmöbel und Co.

Kratzmöbel und Co. Katzbäume, Bretter und Katzenpfade...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2018, 06:18   #1
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard Regal in Kratzbaum Combo verwandeln

Hallo Zusammen,

Da meine beiden Miezen ihren großen Kratzbaum (Ortswechsel des Baumes hat da auch nix gebracht) kaum benutzt haben, und ich argen Platzmangel für meine Bücher hätte, dachte ich, ich kombiniere es.

Jack hat vorher abends hin und wieder im Kratzbaum ganz oben geschlafen und ansonsten wurde er nur als Aufstieg benutzt um auf den neben stehenden Kleiderschrank zu gelangen.
Den alten Kratzbaum hab ich quasi ausgeschlachtet,
Und zwei der Kratz Säulen im untersten Regal angebracht, dann das Bettchen auf dem obersten. Eine Leiter für Katzen hatte ich noch übrig, die hab ich so angebracht, dass sie auch bis ganz nach oben Klettern können.
Jack ist vorher bei den Versuchen nach ganz oben shhon ein paar Mal runter gefallen (wirklich nicht der Geschickteste).

Oben soll noch ne Kratzmatte an die Wand und ganz unten eine Höhle aus Filz, aber die sind natürlich noch nicht angekommen.

Hat von euch vielleicht einer noch ne Idee, wie man das ganze für die beiden noch ein bisschen schöner gestalten könnte?
Von den Kratzäulen sind noch welche da, glaub aber wie mögen zum kratzen eher gerade Flächen.

Danke schon mal im voraus,
Gruß Chrissi

P. S. Jack hat mich fast in den Wahnsinn getrieben, nachdem der Kratzbaum abgebaut war, saß er in der Ecke und miaute kläglich gefühlt stundenlang und immer wieder, aber mit dem Regal scheint er sich jetzt schon angefreundet zu haben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _20181030_061706.JPG (39,9 KB, 115x aufgerufen)
Dateityp: jpg _20181030_061613.JPG (76,5 KB, 112x aufgerufen)
Dateityp: jpg _20181030_061551.JPG (113,8 KB, 126x aufgerufen)
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.10.2018, 10:56   #2
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 11.665
Standard

So eine Hühnerleiter ersetzt in meinen Augen keine Kratz- und Klettermöglichkeit, wie sie ein Kratzbaum bietet und wo die Katze sich zum Kratzmarkieren richtig langstrecken kann.

Bei uns dient eine Hühnerleiter ebenfalls zum Aufstieg auf Regale (im Schlafzimmer, vom Fensterbrett aus), aber daneben haben wir für unsere drei Orientalen in der Wohnung noch drei Kratzsäulen, vier Tonnen und fünf große Kratzbäume stehen, die auch alle fleißig genutzt werden.

Katzen wollen ihre Kratzmöglichkeiten dort haben, wo es interessant ist und wo die Katzenpfade der Wohnung sich kreuzen. Denn auch dort, wo sie keine Fremdlinge zu befürchten haben, wollen sie mit Kratzen Nachrichten hinterlassen und ihr Revier markieren. Sozusagen für den Fall aller Fälle. Das Kratzen ist ein Instinkt und gehört zu den Dingen, den eine Katze ausleben können muss, um sich wohlzufühlen und artgerecht leben zu können.

Auch ein Kratzteppich kann das nicht ersetzen, wenn er sich oberhalb des Regals befindet, das nun (so verstehe ich es) an der Stelle des Kratzbaums steht (oder daneben?).

Wenn Jack den Kratzbaum nicht angenommen hatte, dann kann es verschiedene Gründe dafür geben: es war nicht der richtige Platz; der Kratzbaum war ihm zu wackelig (z. B. wenn es ein richtiges Plüschübel war) oder zu verbaut; der Geruch oder das Material hat Jack nicht behagt.

Mit der Hühnerleiter allein nimmst du Jack letztlich auch Bewegungsmöglichkeiten, die ein Kratzbaum bietet: das Springen rauf und runter. Auch das zählt zu wichtigen Elementen der reinen Wohnungshaltung, also dass die Katzen sich artgerecht bewegen können. Eine Hühnerleiter und eine Kratzmatte am Boden ersetzen das nicht.

Reine Wohnungskatzen leben ohnehin in einer sehr reizarmen Umgebung. Und wenn du deinen Katzen keine Klettermöglichkeit mehr anbietest, schränkst du ihre Umweltreize noch weiter ein. Kein Wunder, dass Jack so geweint hat.

Bitte stell deinen Katzen wieder eine angemessene Klettermöglichkeit zur Verfügung!

Wenn du wenig Platz in der Wohnung zur Verfügung hast, kannst du ihnen z. B. einen schmalen Kratzbaum wie Catherine von Zooplus/Bitiba (wenn es schon ein Plüschübel sein muss!) hinstellen oder die Kratzsäule von Natural Paradise (auch von Z+/Bitiba). Beide Kratzmöbel benötigen vergleichsweise wenig Platz, sind relativ stabil und werden von den meisten Katzen gern angenommen. Und beide sind für den eher schmalen Geldbeutel geeignet.

Die kurzen Kratzstämme in der hintersten Ecke des untersten Regalbretts sind übrigens total für die Katz! Wenn ich eine Katze wäre, würde ich dagegen pinkeln, statt zu kratzen, sry.
Wie, bitte, soll sich ein Katz daran strecken und vernünftig kratzen?
Besser, du hättest deine Bücher dorthin gestapelt und nicht die Kratzstämmchen dort versteckt!
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 11:20   #3
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Okay, hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen. Der Kratzbaum war nicht die einzige Möglichkeit der beiden zu kratzen und klettern.
Sie haben noch 2 Kratzzstämme, (1 m und glaub 1,3. Müsste ich noch mal nachmessen). Dann noch 2 Kratztonnen (ca. 1 m und die andere 1,6 m), 1 großen Rattankorb auf dem Balkon als auch verschiedene Kratzbretter an Stellen, wo Sally gerne sonst an der Tapete gekratzt hat. Die Bretter nutzt sie jetzt auch ausgiebig.
Der Kratzbaum war kein wirkliches Plüschmonster, aber auch nicht der beste was Länge der Kratzzstämme anging. Ortswechsel, wie schon geschrieben, hat nix gebracht. Stabil ist er eigentlich schon, war unten sehr breit aufgebaut und vom Geruch her, hat es ihn glaub ich nicht gestört. In dem Bettchen, was jetzt ja im Regal liegt, hat er vorher immer mal abends geschlafen.
So miaut hat er auch nur einen Abend lang, am nächsten Tag wurde das Regal aufgebaut und er hat nicht mehr weiter miaut, sondern zusammen mit Sally saß Regal inspiziert.
Die Leiter war eigentlich als Aufstieg für einen anderen Schrank gedacht, aber da krieg ich die nicht vernünftig befestigt, daher hab ich sie nun hier mit integriert. An dem anderen Schrank haben sie dafür ein Eckregal auf passender Höhe bekommen, dass sie hoch hopsen können.

Mit den Kratzzstämmen hab ich mir auch schon gedacht, dass die zu winzig sind, und mit dem Strecken klar, zu niedrig, aber sie waren halt übrig. Und ausprobieren schadet nicht. Dachte ich.

Die Kratzmatte, ja dachte ich, oben auf dem Regal, so dass sie vom dem obersten Brett aus kratzen können.
Vom Regal aus, können Sie auch auf den Kleiderschrank als auch darüber hinaus auf den Hängeschrank Schreibtisch.
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 12:50   #4
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 11.665
Standard

Oke, das hört sich schon ganz anders an, danke für deine Erläuterungen!

Was ich aber auf jeden Fall machen würde: die Hühnerleiter oben auf die Länge des obersten Regalbretts kürzen, denn mit dem überstehenden Teil ist es für deine Katzen schwieriger, für den Abstieg auf die Hühnerleiter zu kommen.
Unsere Hühnerleiter endet beispielsweise knapp 20 cm unterhalb der Oberkante der Regale, und das Volk kommt auf diese Weise sehr gut hoch und runter. Ich hatte seinerzeit ein normales schmales Regalbrett schräg an der Wand befestigt, so dass es auf der Fensterbank aufstößt, und quer Viertelstäbe angenagelt (ähnlich wie deine Leisten auf der Terrassendiele).
Hätte das Regalbrett über die Höhe der Regale hinausgeragt, hätten meine Katzen nur eine schmale Lücke von vielleicht 10 cm neben dem Brett gehabt, um auf die Hühnerleiter zu steigen. Gerade für die wilden fünf Minuten wäre mir das zu knapp und damit zu unfallträchtig gewesen.

Aber was du schreibst an Kletter- und Sprungmöglichkeiten, hört sich für mich dennoch nach ziemlich wenig an für zwei Katzen. Besteht denn nicht die Möglichkeit, noch einen Catwalk in deine Wohnung zu integrieren, wo sie springen und klettern können? Auch sowas geht ja für kleines Geld, wenn man im Baumarkt normale Regalbretter kauft und (für die bessere Haftung der Krallen) mit Teppichboden (Sisal oder Nadelfilz) beklebt.
Hier im Forum findest du viele Anregungen für Catwalks, sowohl zum DIY als auch zum Kaufen.

Dass deine beiden zwei Kratzstämme mit einer guten Länge haben, finde ich gut; wie gesagt, Kratzen ist ein essentielles Bedürfnis für Katzen, und gerade diese sehr kurzen Stämme wie die, die du im Regal untergebracht hast, bieten da keine sinnvolle Möglichkeit. Aber die Kratzstämme beinhalten eben keine gesonderten Kletter- und Sprungmöglichkeiten. Daher sollte aus meiner Sicht doch noch mehr her als die Hühnerleiter und das Eckregal oder den Schreibtisch. Dazu kommt, dass sie weder am Regal noch am Schreibtisch kratzen können (unterstelle ich mal).
Denn Katzen möchten natürlich auch gern dort kratzen, wo sie chillen, lauern oder schlafen.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 13:56   #5
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Das Kürzen der Leiter hatte ich auch vor, aber natürlich ist mir beim ersten Sägeschnitt der Pin vom Sägeblatt abgebrochen und jetzt es nicht mehr. Naja, war sowieso schon ziemlich stumpf und auch nicht für Holz gedacht. Muss also noch zum Baumarkt. Spätestens Freitag oder Samstag steht das an, heute schaff ich es auf keinen Fall, Arzttermin, aber vielleicht morgen.

Schau immer wieder mal nach Kratzbaum und Co. weil ich eigentlich noch gerne in der Küche auch was für die beiden hätte. Jack nutzt da zwar auch gerne die Hängeschränke mit, aber zum Kratzen ist das ja nicht. Und Sally versucht Sprünge die so "hoch" sind glaub ich gar nicht erst. Zumindest hab ich es noch nie gesehen.
Liebeläugel momentan mit dem XXL Pietro von Trixie.

(nebenbei versteh ich nicht wie manche Firmen ihr Kratzbäume XXL nennen können und dann sind die gerade mal nen Meter hoch)

Ach, CatWalk steht seit längerem auf der To-Do Liste, (genauso wie die Fenstersicherung fürs Schlafzimmer). Stöber immer mal wieder hier im Forum und auch sonst im Netz nach Ideen, und hab auch schon mal voller Tatendrang zumindest Sisalteppich gekauft. Ein Teil des Teppichs musste für die Abstellkammer herhalten, aber die Reste liegen alle im Keller und müssten glaub ich noch ausreichen.
Bisher ist der CatWalk noch eine halbfertige Idee, wo ich mir mit der Umsetzung noch nicht ganz schlüssig bin. Werd das mal als Anlass nehmen mich am langen Wochenende damit noch mal auseinander zu setzten

Dankeschön
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 14:06   #6
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Achse noch ne Frage,
Sally kratzt gerne an Sisal und Co. und auch ausgiebig. Jack eher weniger, kratzen tut er meist in der Kratztonne sitzen am Plüschstoff der Seitenwand. Hab auch Kratzpappen und Möbel angeboten, aber darauf schläft er zwar gerne, aber Kratzen eher weniger.
Seit dem Wochenende kratzt er zumindest auf der Sisalplatte auf der Höhle vom alten Kratzbaum immer wieder.

Das was man direkt zu kaufen kriegt für Katzen ist ja immer Sisal oder Pappe. Gibt es vielleicht da noch Alternativen die man ihm anbeten kann? Würde für sowas vielleicht Kork gehen? (hab da glaub ich schon mal was gelesen)?
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 14:52   #7
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 11.665
Standard

Hast du schon einmal einen normalen Abtreter versucht als Kratzmatte? Diese Kokosabtreter z. B. mögen viele Katzen gern als Kratzgelegenheit.

Oder du probierst es mit einer Matte an der Regalwand. Also entweder aufgeklebter Nadelfilzteppichboden (wie z. B. auch vorgeschlagen für einen selbstgebauten Catwalk) oder eben Sisalteppich.

Kork denke ich weniger. Nach meiner Erfahrung mögen Katzen lieber rauhe Untergründe zum Kratzen. So hat beispielsweise mein Sternchenkater Nero (ein einmalig begnadeter Innenarchitekt ) die funierten Billy-Regale von Ikea gar nicht bekratzt, obwohl die wunderbar in Reichweite und auch strategisch günstig standen, sondern lieber die Raufasertapete direkt daneben.
Und eine massive Fichtenholzvitrine, die im Landhausstil gearbeitet ist (also mit Schnörkeln und so). Nero liebte auch einen Korbstuhl über die Maßen. Den hat er richtig zerhackt mit seinen Krallen und sich daran abgearbeitet. Auch senkrecht. ^^
Dagegen hatte er am Sisal der Kratzbäume (damals noch überwiegend Plüschübel, aber auch der erste Petfun) null Interesse.
Massives Weichholz, Raufasertapete (nebst dem darunterliegenden Wandputz *heul*) und Korb beflügelte Neros Kreativität.
Nach dem Korbsessel warf ich ihm dann einen Lindenholzstuhl zum Fraß vor; bei dem kratzte er die Hälfte des Holzes weg an der massiven Rückenlehne.

Heute haben wir nur noch einen echten und wahrhaftigen "Nero"; die besagte Fichtenholzvitrine. Da sind die Türrahmen bis auf fast einen Meter Höhe großflächig verkratzt. Teilweise sind richtige Riefen drin. Aber es ist eben ein echter Nero!

Wie man an Nero sieht, ist für Katzen das Kratzen ein ernsthaftes und mit Bedacht betriebenes Geschäft! Also opfere den kreativen Geistern dein Bestes!
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 15:18   #8
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 821
Standard

Fussabtreter..also diese Kokosteile, findet meine Fibi sehr, sehr klasse.
Fibi geöhrt zu den Katzen, die lieber an was liegendem Kratzen, als an Stämmen. Die nutzt sie zwar auch, aber sie mag unseren Fussabtreter lieber ...und den Teppich im Flur.
Ich bin ihr dankbar für die Hilfe, den Teppich im Flur zu zerlegen, den hatte meine bessere Hälfte angeschleppt und ich finde den wirklich gruselig.

Pappe wird hier auch geliebt, ich habe von Cat On zwei Pappbänke und die werden stark befleddert. Ich bin ganz überrascht, wie stabil und langlebig die sind..da haben se noch eine Weile zu tun dran.

Desweiteren stehen sie auch auf Birkenstämme..ick wes gar nicht wo die her sind, aber die Stämme sind das liebste Krallenwetzwerkzeug.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 15:58   #9
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Fussabtreter... Das ist so einfach, dass ich da nicht selber drauf gekommen bin.
Werd ich auf jeden Fall nach schauen.

@ Nicker : Zerkratzte Möbel mit Furchen haben auch ihren ganz eigenen Charme.

Meine Couch hat etliche Spuren von den beiden, nicht vom Kratzen, aber vom Fangenspielen. Freunde versuchen mir immer Tipps zu geben, wie ich sie davon abhalte die Couch zu vermacken, aber ich finde es nicht weiter schlimm. Vor allem da es eine Ledercouch vom Antikhändler aus den 70ern ist. Die ist älter als ich, die dürfen sie ruhig verschandln, gibt der Couch nur mehr Charme.

Birkenstämme, davon hab ich sogar 3 Stück auf dem Balkon (manchmal sieht man die einfachsten Möglichkeiten nicht). Auf dem Balkon werden die Birkenstämme nicht benutzt, aber ist auch klar, das Taubennetz im Efeu am Haus schräg gegenüber
Als auch die Nachbarskinder die im Hinterhof mit dem Hund spielen, sind einfach viel zu Interessant um dann noch irgendwas zu bekratzen.
Die Stämme sind jetzt wahrscheinlich vom Regen nass, aber die werde ich heute abend mal reinholen.

Dankeschön für die Tipps.
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 19:03   #10
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 11.665
Standard

Pappe lebt bei uns nicht lange - egal ob Billigheimer oder Cat-on.
Aber es ist schon richtig; die durchschnittliche Lebensspanne der Cat-ons ist etwas länger als die der Billigheimer.
Trotzdem werde ich dem Volk nicht andauernd die Nobelhobel zum Fraß vorwerfen; dazu sind sie zu sehr Banausen und gucken weniger auf das Label (oke, Ihre Pfotigkeit vielleicht schon) als auf die Fleddereignung.

Brücken und Teppiche sind bei uns auch sehr beliebt, nicht nur Sisalflächen. Ob Billigteppich, Schurwollteil oder Flickerlbaumwolle: alles wird bekratzt (und leider auch vollgereihert). Trotzdem kratzt das Volk insgesamt eher vertikal als horizontal. Besonders an den Lieblingsbettchen werden die benachbarten Kratzstämme bekratzt, aber auch strategisch wichtige Stellen wie die Katzenpfadkreuzungen in Ruritanien.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 10:27   #11
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 821
Standard

Als die Kratzpappmöbel in Mode kamen, dachte ich mir sowiso erst: So ein Schmarrn! Wieder reiner Marketingkrempel! Ein bisserl billige Pappe, nett mit was Niedlichen beklebt und schwubs zahlen doofe Katzenmamas ziemlich viel Geld für einen Haufen Altpapier.

Ich habe deshalb, lange Zeit die Pappmöbel abgelehnt. Irgendwann bekam ich eine billige kleine Pappbank geschenkt..und mein dummer alter Kater, hat das Ding geliebt. Somit bin ich dann zur doofen Pappe kaufenden Katzenmama mutiert

Als meine Sternenkatzen einzogen, war ich sowieso auf dem Stand, dass diese Raubtiere sind und kein rosa puschel-wuschel Spielzeug brauchen. Lieber viel Natürliches, was auch draussen in freier Wildbahn vorkommt und zudem wenig kostet, als der ganze, viel zu überteuerte , plastik-plüsch Krempel made in Kinderarbeit in Fern-weit-weg.

Über die Jahre bin ich immer milder geworden und mittlerweile stapelt sich hier jede Menge bunter Flitterkram...*argl*
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 10:59   #12
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.049
Standard

Vielleicht kann man ja auch irgendwo etwas gebrauchtes, aber gut erhaltenes bekommen, um verschiedene Materialien zu testen, bevor man alles kauft und die Katzen gehen an nichts.
Meine Katzen kratzen nur an Sisal und ihren Pappmöbeln, weder am Teppich der Bodenplatte des KBs, sie gingen auch nicht an einen sehr feinen Sisalteppich, den ich mal hatte, genau so wenig an die Kokosmatte auf der Terrasse, Rattanstühle usw.

Kann jetzt aber nicht sagen, dass ich darüber unglücklich bin, dass meine nicht an Möbel gehen.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html

Geändert von doppelpack (01.11.2018 um 11:01 Uhr)
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 07:42   #13
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Kratzpappen in verschiedenen Formen hab ich schon ausprobiert, sind hier sehr beliebt zum drauf schlafen, aber kratzen eher weniger.

Irgendwo im Keller hab ich noch ne Kokosmatte, nur finden muss ich die noch.

Werde noch mal mit einer Freundin sprechen, die nicht weit weg wohnt, quasi ausleihen und testen. Die meisten Sachen kosten zwar nicht die Welt aber ärgerlich es wirklich wenn es dann alles nicht genutzt wird.


Danke noch mal für die ganzen Tipps und Ideen
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 06:23   #14
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Ein Update,
Die Kokosmatte wurde zum Kratzen direkt hergenommem, und als wäre damit die Erkenntnis gekommen, "ich kann kratzen", kratzt Jack jetzt auch an einigen anderen Stellen, (z. B. Die Sisalplatten am Bett), die er vorher mit dem Popo nicht angeguckt hat.

... Versteh einer die Katzen.
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 17.11.2018, 09:46   #15
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 11.665
Standard

Na, geht doch!


Ich freue mich, dass die beiden jetzt die Matte für sich entdeckt haben und andere Stellen in Ruhe lassen!
Manchmal reicht ein kleiner Schubs, offensichtlich.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kratzbaum selber bauen, kratzregal

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regal in Kratzbaum integrieren? Was meint ihr? Mylo Kratzmöbel und Co. 8 15.04.2013 18:36
Fragen zu Frontline Combo kichwa Parasiten 8 09.01.2012 17:22
Frontline Combo - nix geholfen Percy100811 Parasiten 19 20.12.2011 22:28
Frontline Combo glückskatzen Parasiten 0 28.04.2011 14:34
Frage zu Frontline Combo Pinschi Parasiten 0 29.05.2009 18:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:23 Uhr.