Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Kitten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2019, 23:21
  #1
Lucy90
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard Kätzchen, 14 Wochen, jagt unsere Großen

Hallo zusammen,

Vor ca. 5 Wochen ist unsere Lucy, ein Maincoonmix zu uns und unseren Wohnungstigern gezogen. Unsere Tiger, 11 und 12 Jahre, waren am ersten Tag nicht sehr begeistert haben die Kleine aber bereits am 2ten akzeptiert. An sich gäbe es von den beiden großen auch kein Probleme, wäre Lucy nicht so ein kleines Teufelchen. Das interessanteste Spielzeug wird Nebensache sobald Luna oder Helios um die Ecke kommen. Dann wird drauf losgesprungen und gebalgt. Leider finden die es nicht so lustig und es wird geknurrt und gefaucht was das Zeug hält. Luna schmiert der kleinen des öfteren eine und versucht ebenso wie Helios wegzulaufen. Bringt leider nur nix weil unser kleines Biest nicht aufgibt und die beiden großen immer weiter triezt. Klar will sie spielen, und das tun mein Mann und ich zur genüge mit ihr. Leider nur scheint für sie die beiden anderen zu ärgern interessanter zu sein. Die Großen hatten wir auch bereits als Kitten, waren aber bei weiten nicht so aktiv und wild wie unsere Lucy. Gott sei Dank sind sie trotz allem, noch über alle Maßen entspannt und lieb bis sie eben wieder attackiert werden. Sie tun der kleinen auch nichts, alle drei fressen sogar nebeneinander.

Meine Frage wäre, ob es sich bei diesen Rangeleien evtl. um beidseitiges spielen handeln könnte? Aber mit dem gefauche und geknurre kann das wohl nicht sein. Manchmal sieht (und hört) es richtig böse aus, obwohl keinem etwas passiert. Vorallem gibt die kleine, trotz Watschen von den Dicken, einfach keine Ruhe. Das Kätzchen hat mehr Spielzeug und bespaßung wie so manches Kind und scheint trotzdem Energie für 10 zu haben. Was kann ich tun das sie nicht immer auf die großen losgeht? Oder soll ich sie lassen?

Lg und einen schönen Abend
Lucy90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.07.2019, 23:23
  #2
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.163
Standard

Am besten wäre es, ein zweites Kitten im selben Alter aus seriöser Quelle zu holen.
Das Alter passt hinten und vorne nicht...der Abstand ist viel zu groß und die Kleine unter -und die Großen überfordert.
Freewolf ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:33
  #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.802
Standard

Was Du tun kannst und sollst ist ihr eine gleichaltrige Freundin zu suchen. So bald wie möglich.

Ich finde das ganz normal, dass die Kleine lieber mit Artgenossen spielt als mit Dingen. Ist doch bei Menschenkindern das selbe.

Wenn das zweite Kätzchen diesmal aus einer seriösen Quelle kommen würde, würde es mich sehr freuen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:50
  #4
Lucy90
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Warum ist unsere Lucy unseriös?
Lucy90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 00:04
  #5
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.163
Standard

Zitat:
Zitat von Lucy90 Beitrag anzeigen
Warum ist unsere Lucy unseriös?
Ich vermute das, weil erstens:
MIX (es heißt auch übrigens Maine Coon und nicht Main Coon ) und zweitens, keine seriöse Quelle würde ein KITTEN zu zwei Senioren vermitteln/verkaufen...
Und das dritte: Sie wurde viel zu früh ihrer Mama entrissen!
Wenn sie jetzt 14 Wochen sit und du sie seit 5 Wochen hast....dann war sie ja erst 9 Wochen alt? Und kein seriöser Züchter bzw keine seriöse Stelle gibt Kitten unter 12 Wochen ab!
Freewolf ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 00:14
  #6
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.802
Standard

Lucy ist eine Katze. Somit ist sie weder seriös noch unseriös aus meiner Sicht der Dinge.

Aber sie ist ein sog. Rassemix. Rassemixe werden so gut wie ausschließlich von sog. Vermehrern erzeugt. Diese Leute nehmen zuallermeist sehr viel weniger der für die jeweilige Rasse notwendigen Gesundheitschecks vor als seriöser Züchter das tun würden.

Bei Maine Coon spuckt mir Google bei einer Suche unter anderen Herzkrankheiten und PKD (eine Nierenerkrankung) aus. Auf alle in der Rasse häufig vorkommenden Krankheiten sollten die Elterntiere gecheckt werden. Spart man sich das, kann man die jungen natürlich billiger verkaufen.
Eventuell stellt sich dann aber später heraus, dass das produzierte Tier chronisch krank ist und z.B. sein Leben lang täglich Tabletten nehmen muss oder eines verfrühten Todes stirbt.

Ist nur ein Elternteil reinrassig, spart man sich natürlich auch die Kosten für ein zweites Rassetier.

Oftmals handeln diese Vermehrer sehr gewinnorientiert, bemühen sich gleichzeitig, den Käufer hinters Licht zu führen und erzählen die tollsten Geschichten.

Und noch etwas: Eine seriöse Quelle hätte Euch nicht ein einzelnes Kitten zu sehr viel älteren Katzen vermittelt. Bei diese Konstellation ist Ärger vorprogrammiert.

Wenn man dann noch mit bekommt, wie sehr jedes Jahr die Tierheime und Auffangstationen mit Kitten überschwemmt werden, so kann man an diesen Vermehrern nicht mehr viel gutes erkennen.

Geändert von Irmi_ (20.07.2019 um 00:17 Uhr)
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 00:38
  #7
Lucy90
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Verzeiht meine scheinbar schlechte Rechtschreibung. Eine freilaufende, einfache Hauskatze wird von einem MAIN COON-Kater aus der Nachbarschaft gedeckt und herauskommt ein Mix. Scheinbar sind wir wirklich schlechte Katzenhalter, ebenso wie unser Bekannter der uns das Kätzchen aus dem Wurf geschenkt hat. Wir lieben unsere Tiere wie Kinder und kümmern uns ebenso um diese. Unser großer Kater ist ein Persermix von einem Züchter, dessen Kätzin versehentlich von einem Freigänger gedeckt wurde. Er erfreut sich, laut Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt, bester Gesundheit und ist flink und agil wie ein Wiesel. Unser altes Mädchen ist allerdings eine normale Hauskatze, ohne Rassehintergrund und hat, erblich bedingt, Zahnprobleme. Die Großen sind weder gestresst noch aggressiv. Sie fressen gemeinsam mit unserem Kitten, teilen sich alle drei Katzenklos und liegen nebeneinander, wenn die Kleine nicht gerade auf sie drauf springt. Ich hatte eine Frage zu unserem Neuzugang und auf Tipps gehofft, nicht auf bissige Kommentare.
Lucy90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 01:29
  #8
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Ich lese keinen einzigen bissigen Kommentar an dich.
Sehr schade, dass du nicht verstehst worum es den anderen Usern geht wenn sie sich darauf hinweisen woher du dein Tier hast.
Wie kannst du verlangen dass hier nur stumpf auf deine Frage geantwortet wird, ohne auf andere Dinge einzugehen und aufzuklären, die eindeutig besser gemacht werden können - und zwar nicht mehr solche Tiere anzuschaffen, die aus diesen Quellen kommen.

Sry aber ich glaube nicht, dass eine echte Züchter-Katze von einem fremden Freigänger gedeckt wurde. Für einen seriösen Züchter wäre das eine Katastrophe.
Das ist eine typische Erzählung von Vermehrern...
Und ganz egal ob geschenkt oder für kleines Geld abgegeben - es gibt zu viele Katzen in Tierheimen und auf der Straße. Wenn jemand zwei Katzen verpaaren sollte, dann eben nur ein seriöser Züchter, da dieser ein Zuchtziel einer bestimmten Rasse verfolgt wodurch die Vermehrung "gerechtfertigt" ist um es mal so auszudrücken...
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 07:48
  #9
Lucy90
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Ja, dem Züchter wurde der Wurf versaut und die Kätzin wurde danach auch nicht mehr zum züchten verwendet. Was sollte eurer Meinung nach denn mit diesen "Promenade Mischungen" welche durch Unfälle oder zufällig entstehen, passieren? Hätte der ruiniert Wurf in die Tonne sollen? Darf man die Würmchen nicht aufnehmen weil sie "unseriös“ sind? Wir haben keine Hinterhofzüchtungen mit 100 Erbkrankheiten welche seit ihrer Geburt daran leiden! Wären unsere Tiere aus dem Tierheim und hätten wir dort gefragt ob diese aus seriöser Quelle stammen, hätten die wahrscheinlich einen Lachkrampf bekommen. Jede Katze wurde, und wird, regelmäßig beim Tierarzt untersucht und allen dreien geht es prächtig. Das war jetzt definitiv mein letzter Kommentar, da dieses hin und hergeschreibe über die" korrekte Herkunft einer Katze“ vollkommen vom Thema abweicht.
Lucy90 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.07.2019, 08:57
  #10
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.802
Standard

Lucy90, es geht bei dieser Diskussion nicht darum, ob Du Deine Katzen gut behandelst, sondern dass jemand seine Katzen schlecht versorgt hat um Deine Katzen zu produzieren. Da sind wir dagegen.

Das ist es was ich meine: Man denkt sich eine hübsche Geschichte aus weshalb man günstige Beinahe-Rassekätzchen produziert hat und kann die dann sogar noch mit Gewinn verscherbeln. Darum geht es uns: Wenn diese Leute es schaffen ihre Kätzchen an den Mann zu bringen, hören sie nie damit auf.

Gute Züchter achten enorm streng darauf, dass solche "Promenadenmischungen" nicht zustande kommen. Zuchtkater werden nicht unkastriert draußen herumlaufen lassen. Klar passiert gelegentlich doch etwas, aber hier schlagen dermaßen viele Leute mit Rassemixen auf, dass nur ein kleiner Bruchteil der Tiere tatsächlich unbeabsichtigt sein können.
Und diese Rassemixe sind halt die Tiere, die überproportional oft eine Erbkrankheiten haben.

Die Herkunft Eurer Lucy finde ich insofern beunruhigend, als dass da jemand Katzen hält, der wenig Ahnung von den Tieren hat oder sehr veraltete Vorstellungen. Auch da bin ich dafür, das man versucht die Menschen davon zu überzeugen, dass auch kastrierte Katzen Mäuse fangen und dass eine Katzen nicht einmal werfen muss vor der Kastration.
Und ein zu frühes Abgabealter ist problematisch und grausam für die Kleinen. Würdest Du einer Mutter ihren Säugling entreißen wollen? Daraus können im späteren Leben ganz ordentliche Verhaltensstörungen entstehen (ja, auch Wildpinkeln ist drin).
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 09:31
  #11
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.405
Standard

So oder so wäre es jetzt für alle drei Katzen und v.a. für das Kleine das Beste, Ihr würdet noch ein weiteres Kitten dazu setzen, vielleicht sogar ein Geschwisterchen?

Ihm fehlt eindeutig in gleichaltriger Spielpartner.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 13:22
  #12
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.032
Standard

Zitat:
Zitat von Lucy90 Beitrag anzeigen
Verzeiht meine scheinbar schlechte Rechtschreibung. Eine freilaufende, einfache Hauskatze wird von einem MAIN COON-Kater aus der Nachbarschaft gedeckt und herauskommt ein Mix. Scheinbar sind wir wirklich schlechte Katzenhalter, ebenso wie unser Bekannter der uns das Kätzchen aus dem Wurf geschenkt hat. Wir lieben unsere Tiere wie Kinder und kümmern uns ebenso um diese. Unser großer Kater ist ein Persermix von einem Züchter, dessen Kätzin versehentlich von einem Freigänger gedeckt wurde. Er erfreut sich, laut Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt, bester Gesundheit und ist flink und agil wie ein Wiesel. Unser altes Mädchen ist allerdings eine normale Hauskatze, ohne Rassehintergrund und hat, erblich bedingt, Zahnprobleme. Die Großen sind weder gestresst noch aggressiv. Sie fressen gemeinsam mit unserem Kitten, teilen sich alle drei Katzenklos und liegen nebeneinander, wenn die Kleine nicht gerade auf sie drauf springt. Ich hatte eine Frage zu unserem Neuzugang und auf Tipps gehofft, nicht auf bissige Kommentare.

Man lässt halt keine kastrierten Katzen in den Freigang, egal, ob Rassekatze, oder "einfache" Hauskatze.

Und nein, ich möchte jetzt nicht lesen, dass sie ja kurz vor den Kastra-Termin abgehauen ist...

Ich würde auch zu einem zweiten Kleinteil raten.
"Kindern" macht es halt mehr Spaß, mit ihresgleichen zu spielen, als mit Senioren.
So ist das Kleine ausgelastet und die "alten" können sich aussuchen, ob sie sich am Spiel beteiligen, oder die Kleinen machen lassen.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 13:45
  #13
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.645
Standard

Die Konstellation ist doch von vornherein zum Scheitern verurteilt.
Gebt sie zurück oder holt ihr schnellstmöglich ein gleichaltes Kitten dazu.
__________________
Liebe Grüße von Katja mit den Zwillingen Leeno, Poncha & Neuzugang Tarhana

Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 13:53
  #14
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.184
Standard

Um die gestellte Frage nochmals konkret zu beantworten:

Das Spielen ist nicht beidseitig. Das erkennt man am Knurren und fauchen.
Da kann man nix machen außer eins:
Ein zweites Kitten holen. Gleiches Alter, gleiches Geschlecht.
Das wäre das vernünftigste um die zwei Senioren zu entlasten.

Das schafft ihr zwei nicht alleine, das kleine möchte einen Spielkameraden!
Nimsa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 14:26
  #15
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.979
Standard

Überlege mal ganz logisch: warum setzt du ein Baby zu 2 Senioren noch dazu alleine? Das kann doch nichts werden. Die kleine ist kein Teufelchen, die ist einfach ein normales Kitten.
Kleinteil schnellstens zu einer gleichaltend Freundin vermitteln oder umgehend ein zweites Mädel aus dem Tierheim dazu holen.
Margitsina ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

alte, kater, katze, kitten, ärgert

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fremde Katze jagt unsere Kleinen Marie008 Freigänger 6 19.06.2018 13:16
Unsere neue Freigängerin jagt Altkater und blockiert Rückweg Paula13 Eine Katze zieht ein 17 04.07.2017 20:32
Streunender Kater jagt unsere Katze LillyMera Die Anfänger 18 04.03.2016 19:06
Hilfe-Katze Jagt unsere Meerschweinchen Jennyx3 Verhalten und Erziehung 16 17.10.2013 09:01
(kränkelndes) Kätzchen jagt Baby Reg Die Anfänger 15 08.11.2010 23:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.