Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Kitten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2019, 14:43
  #16
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.801
Standard

>>Ich hatte eine Frage zu unserem Neuzugang und auf Tipps gehofft, nicht auf bissige Kommentare. <<

Wenn man sich nicht vorher gescheit informiert und auf sehr berechtigte Kritik auch noch beleidigt reagiert,dem ist eh nicht zu raten.....dann lass es eben hier sein und lass das arme Kitten weiter leiden.An DAS denkst du wohl am Wenigsten wenn du weitere Tipps gar nicht annimmst. Nicht zu glauben sowas
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.07.2019, 21:07
  #17
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.091
Standard

Zitat:
Zitat von Lucy90 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Vor ca. 5 Wochen ist unsere Lucy, ein Maincoonmix zu uns und unseren Wohnungstigern gezogen. Unsere Tiger, 11 und 12 Jahre, waren am ersten Tag nicht sehr begeistert haben die Kleine aber bereits am 2ten akzeptiert. An sich gäbe es von den beiden großen auch kein Probleme, wäre Lucy nicht so ein kleines Teufelchen. Das interessanteste Spielzeug wird Nebensache sobald Luna oder Helios um die Ecke kommen. Dann wird drauf losgesprungen und gebalgt. Leider finden die es nicht so lustig und es wird geknurrt und gefaucht was das Zeug hält. Luna schmiert der kleinen des öfteren eine und versucht ebenso wie Helios wegzulaufen. Bringt leider nur nix weil unser kleines Biest nicht aufgibt und die beiden großen immer weiter triezt. Klar will sie spielen, und das tun mein Mann und ich zur genüge mit ihr. Leider nur scheint für sie die beiden anderen zu ärgern interessanter zu sein. Die Großen hatten wir auch bereits als Kitten, waren aber bei weiten nicht so aktiv und wild wie unsere Lucy. Gott sei Dank sind sie trotz allem, noch über alle Maßen entspannt und lieb bis sie eben wieder attackiert werden. Sie tun der kleinen auch nichts, alle drei fressen sogar nebeneinander.

Meine Frage wäre, ob es sich bei diesen Rangeleien evtl. um beidseitiges spielen handeln könnte? Aber mit dem gefauche und geknurre kann das wohl nicht sein. Manchmal sieht (und hört) es richtig böse aus, obwohl keinem etwas passiert. Vorallem gibt die kleine, trotz Watschen von den Dicken, einfach keine Ruhe. Das Kätzchen hat mehr Spielzeug und bespaßung wie so manches Kind und scheint trotzdem Energie für 10 zu haben. Was kann ich tun das sie nicht immer auf die großen losgeht? Oder soll ich sie lassen?

Lg und einen schönen Abend
Zitat:
Zitat von Lucy90 Beitrag anzeigen
Verzeiht meine scheinbar schlechte Rechtschreibung. Eine freilaufende, einfache Hauskatze wird von einem MAIN COON-Kater aus der Nachbarschaft gedeckt und herauskommt ein Mix. Scheinbar sind wir wirklich schlechte Katzenhalter, ebenso wie unser Bekannter der uns das Kätzchen aus dem Wurf geschenkt hat. Wir lieben unsere Tiere wie Kinder und kümmern uns ebenso um diese. Unser großer Kater ist ein Persermix von einem Züchter, dessen Kätzin versehentlich von einem Freigänger gedeckt wurde. Er erfreut sich, laut Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt, bester Gesundheit und ist flink und agil wie ein Wiesel. Unser altes Mädchen ist allerdings eine normale Hauskatze, ohne Rassehintergrund und hat, erblich bedingt, Zahnprobleme. Die Großen sind weder gestresst noch aggressiv. Sie fressen gemeinsam mit unserem Kitten, teilen sich alle drei Katzenklos und liegen nebeneinander, wenn die Kleine nicht gerade auf sie drauf springt. Ich hatte eine Frage zu unserem Neuzugang und auf Tipps gehofft, nicht auf bissige Kommentare.
Zitat:
Zitat von Lucy90 Beitrag anzeigen
Ja, dem Züchter wurde der Wurf versaut und die Kätzin wurde danach auch nicht mehr zum züchten verwendet. Was sollte eurer Meinung nach denn mit diesen "Promenade Mischungen" welche durch Unfälle oder zufällig entstehen, passieren? Hätte der ruiniert Wurf in die Tonne sollen? Darf man die Würmchen nicht aufnehmen weil sie "unseriös“ sind? Wir haben keine Hinterhofzüchtungen mit 100 Erbkrankheiten welche seit ihrer Geburt daran leiden! Wären unsere Tiere aus dem Tierheim und hätten wir dort gefragt ob diese aus seriöser Quelle stammen, hätten die wahrscheinlich einen Lachkrampf bekommen. Jede Katze wurde, und wird, regelmäßig beim Tierarzt untersucht und allen dreien geht es prächtig. Das war jetzt definitiv mein letzter Kommentar, da dieses hin und hergeschreibe über die" korrekte Herkunft einer Katze“ vollkommen vom Thema abweicht.

Ich konnte sehr gute Antworten lesen, nur gehst du mit deinem Denken sofort in die falsche Richtung und fühlst ich angegriffen - wegen Feststellungen aus dem Forum.

Deshalb halte ich mich heraus.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 11:33
  #18
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 7.404
Standard

Ahso, eine freilaufende HAUSkatze wird von einem unkastrierten und ziemlich sicher ebenfalls unseriös vermehrten LANGHAARKater gedeckt und die FeldWaldUndWiesen Kätzin wird danach aus der Zucht genommen...... FINDE DEN FEHLER!

Was Du getan hast TE ist einen gewissenlosen Vermehrer unterstützt, dem entweder Wohl und Gesundheit seiner Tiere am Ar.... vorbeigehen oder der buchstäblich zu blöd ist um zu lesen und seine Katze zu kastrieren.

Wie ist es sonst zu erklären, dass diese Type eine UNKASTREIRTE Kätzin in den Freilauf lässt?

Dass Du hier deswegen keine Blumensträusse und Jubelrefen erhälst, sollte klar sein.
Und ja Du hättest die Kleine darob eben NICHT nehmen sollen mit den passenden Worten an diesen Horst.

Nur wenn solche Leute auf ihren vermehrten Tieren buchstäblich sitzen bleiben gibt es halbwegs ne Chance das Elend einzudämmen.

RICHTIG wäre es gewesen, ins Tierheim zu gehen oder aber die 600€ ++ dranzuhängen und eine seriös gezüchtete durch entsprechende Papiere belegte REINRASSIGE Maine Coon zu nehmen.

In jedem Fall sollte aber eine Katze gleichen Alters dazu, idealerweise auch mit ähnlichem Charakter.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.
Quiky ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 11:43
  #19
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.746
Standard

Um es mal vereinfacht auszudrücken, deine älteren Katze sind -würde man es in Menschenjahre umrechnen- aktuell in ihren 60igern, das kleine Kätzchen so ca. 3 Jahre.
Das kann man sich wie den Besuch von Enkelkindern vorstellen, schön, wenn sie da sind, umso schöner, wenn sie wieder weg sind und der Alltag inklusive Ruhe einkehrt.
Kurzum, das kleine Kätzchen braucht altersgleiche Gesellschaft. Zumal man bedenken muss, deine werden mit den nächsten Jahren immer weiter an Aktivität verlieren, das Ruhebedürfnis und vielleicht auch die Krankheiten steigen. Hingehen das junge Tier wird immer aktiver und auch ruppiger werden.
__________________

Geändert von doppelpack (23.07.2019 um 11:45 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 12:23
  #20
biveli john
Erfahrener Benutzer
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 515
Standard

Erstens braucht man für die Zusammenführung viel mehr Zeit und es wäre vielleicht im besten Fall so, dass die Älteren die Kleine erziehen. Die Kleine wird auch bald erwachsen und der Zeitfaktor spielt hier eine große Rolle.
Natürlich bin ich gegen Vermehrer, für mich zählen Rassekatzenzüchter auch dazu, ich will mich jetzt dogmatisch nicht auseinandersetzen. Sofort kommt auch: gib die Katze ab-du verstehst nichts davon-wie kann man nur so blöd sein, so kommts bei mir auch an. Habt ihr schon einmal überlegt, was man dem Kätzchen antut mit immer wechselnden Besitzern. Die TE hängt auch schon sehr am Kätzchen und muß sich hier beständig rechtfertigen. Ich weiß nicht ob die Ratschläge hier gutgemeint sind, für mich sind das eher Schläge und ein wenig Geduld liebe Leute und nicht gleich mit Weggeben etc. raten. Das kann sich von Woche zu Woche ändern und es bilden sich Seilschaften, das geht nicht von heute auf morgen. Biveli
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 12:34
  #21
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Anfangs habe ich die neuen User auch immer mit Samthandschuhen angepackt.
Mittlerweile verliere ich langsam die Lust immer weiter lieb und nett zu schreiben und bin dazu übergegangen direkt zu sagen, was ich meinen Augen falsch lief - natürlich sachlich und ohne dabei auf eine persönlich verletzende Schiene zu geraten.
Quiky (also falls du sie meinst mit "draufhauen") ist dafür bekannt, dass sie sehr direkt ist von Anfang an und nicht um den heißen Brei redet. Manchmal beneide ich sie dafür, denn gerade wenn es um Tierwohl geht muss jemand Partei ergreifen für die Katze und klar sagen, was Sache ist.
Dieses ständige Kompromisse finden, empathisch auf den Halter eingehen (egal was der für Fehler gemacht hat und weiterhin macht, Ansichten hat usw)... Da gibt es ja genug User, die immer sehr auf den Menschen hinter dem Bildschirm eingehen und ich bin froh darüber dass es sie hier beide gibt - die Leute, die das Tier im Vordergrund sehen und die, die auf den Menschen mehr eingehen.
So hat der User die Möglichkeit, sich geschützt zu fühlen (aufgrund von Empathie sowie Anonymität des Internets) und andererseits auch zu hinterfragen warum einige User ihn so kritisieren und ob da vllt etwas dran ist an dem, was sie sagen.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 12:38
  #22
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 781
Standard

Ich finde es einerseits schon sehr wichtig , dass über die Vermehrer -Misere aufgeklärt wird, denn vielen ist das leider überhaupt nicht bewusst.

Aber vielleicht reicht es , wenn das in einem Thread 1 oder 2 tun, um die Botschaft zu vermitteln und nicht jeder auch noch "drauf haut " und im Prinzip das schreibt, was schon 5 oder 6 andere vor ihm bereits geschrieben haben. Auch wenn es inhaltlich noch so richtig ist. Damit verschreckt man die Leute doch eher (die TE meldet sich ja auch schon nicht mehr).

Und ich fürchte, dass Informationen, die ebenso wichtig sind, nämlich möglichst ein gleichaltriges Kätzchen dazu zu holen , dann untergehen, weil die Leute von vornherein dicht machen. Und das ist doch auch nicht zielführend.

Der TE möchte ich ans Herz legen, die Kommentare (denen ich inhaltlich wie gesagt vollkommen folge) nicht als persönlichen Angriff zu nehmen, sondern einmal tief durch zu atmen und in sich zu gehen und sich im Interesse der Katzen zu überlegen, ob die Einwände nicht doch berechtigt sind und z. B.der Rat mit dem 2. Kätzchen gut und richtig. Immerhin wollen hier alle das Beste für die Katzen ....
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen



Geändert von Vitellia (23.07.2019 um 12:43 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 12:49
  #23
biveli john
Erfahrener Benutzer
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 515
Standard

Ich hab nicht direkt Quiky gemeint, das habe ich erst jetzt gelesen. Ich meinte das irgendwie anders, weil man in dieser Tonart nichts erreicht. Die Userin ist weg und das fruchtet nicht. Man könnte so formulieren: Vielleicht kannst du deinem Bekannten mit gutem Zureden beibringen, die Katze zu kastrieren, um nicht wieder zur Vermehrung beizutragen? Es ist halt so gekommen, dass sich die TE
die Katze genommen hat. Beim nächsten Mal wird sie sich das überlegen, ich bin ja da vollkommen eurer Meinung. Nur mit Vorwürfen wird man nichts erreichen, das ist für mich nicht lösungsorientiert. Was ich alles zusammengewürfelt habe, aus der Not heraus, und ist auch halbwegs gegangen. Hat sicher 2 Jahre gedauert. Ist mein Erfahrungswert.LG Biveli
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:02
  #24
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist der Threaderstellerin Lucy90 die Bemerkung, dass ihre Katze aus keiner seriösen Stelle zu kommen scheint, sauer aufgestoßen.
Danach kam von ihr die Frage was an der Katze selbst denn nicht seriös sei und ab da wirkte es auf mich so, als ob sie nicht mehr aufnahmefähig dafür war, was alle hier geschrieben haben.
Sie beschwerte sich über bissige Kommentare und verabschiedete sich von uns, obwohl bis dahin wirklich keine schlimme Kritik an ihr ausgeübt, rauf gehauen oder sonst was wurde.
Gerade in diesem Thread finde ich die Tonlage wirklich noch sehr freundlich, da habe ich schon andere Threads gesehen...
Nachdem ein User weg ist, kann man natürlich immer in die Runde fragen ob das wirklich alles so richtig war und ob der Fehler bei uns lag.
Aber in diesem Fall glaube ich eher, dass der Fehler an der absoluten Kritikunfähigkeit von Lucy90 liegt, weshalb sie uns verlassen hat und nicht an unserer Tonlage.

Grundsätzlich gebe ich dir natürlich Recht, dass man erstmal versuchen sollte auf eine freundliche Art und Weise auf Fehler hinzuweisen und nicht mit dem Hammer um die Ecke zu kommen.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.07.2019, 13:03
  #25
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 781
Standard

Ich hab mich mit meinem Posting auch auf kein bestimmtes Posting bezogen.

Und ich finde auch, dass man die Dinge direkt benennen darf. Und natürlich ist es wünschenswert, wenn sich die Leute vor der Anschaffung eines Tieres informieren würden. Zumal das im Internet -Zeitalter nun echt kein Problem mehr ist. Und ich finde es auch schade , wenn Leute auf gut gemeinte Ratschläge hin pampig reagieren. Und auch ich hege, nachdem ich mich etwas eingelesen habe, keinerlei Sympathien für Vermehrer.


Nur löst es das Problem mE auch nicht, wenn sich der/die Betreffende dann so dermaßen in die Ecke gedrängt wird , dass er / sie gar nichts mehr annimmt.

Wobei ich natürlich auch zugeben muss, dass es besonders empfindliche Individuen gibt, die sich auch bei eindeutig wohlmeinender Kritik auf den Schlips getreten fühlen. Da gebe ich Winterqueen recht, der Tonfall hier war anfangs schon in Ordnung. Ist dann auch schwierig, wenn die Leute absolut nicht mit Kritik umgehen können.

Ich kann da also beide Standpunkte irgendwo verstehen.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen



Geändert von Vitellia (23.07.2019 um 13:07 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:08
  #26
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Zitat:
Zitat von Vitellia Beitrag anzeigen

Wobei ich natürlich auch zugeben muss, dass es besonders empfindliche Individuen gibt, die sich auch bei eindeutig wohlmeinender Kritik auf den Schlips getreten fühlen. Auch schwierig ....
Genau, in diesem Fall empfinde ich die Threaderstllerin als ein Individuum dieser Sorte und das konnte ja keiner vorher wissen.
Also hätte Irmi beispielsweise das Thema seriöse Quelle und Vermehrer so als Wörter gar nicht schreiben dürfen, aber woher sollte sie wissen, dass Lucy90 da so heftig drauf reagiert?
Dann müssten wir wieder zu den Samthandschuhen kommen und uns bei jedem Thema vorsichtig antasten und alles erfragen, bevor wir eine Bemerkung, Vermutung oder Kritik äußern um sicher zu gehen, dass der neue User sich bloß nicht angegriffen fühlt.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:16
  #27
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 781
Standard

Ich hab gerade nicht mehr im Kopf wie das hier gelaufen ist (bin nur per Handy on), aber ich würde immer zuerst auf die konkrete Fragestellung eingehen. Hier wäre es mir am wichtigsten gewesen, dass das Kätzchen eine gleichaltrige Freundin bekommt und dann hätte ich auf die Vermehrer - Problematik hingewiesen, weil mir das auch wichtig ist und um zu vermeiden, dass so etwas in Zukunft wieder passiert. Vielleicht kommt man so eher an die Leute ran?
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:25
  #28
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.267
Standard

Vitella, genau so haben wir angefangen.
Zuerst die Problemlösungsempfehlung gereicht (zweites Kätzchen) und danach erklärt, warum es bessere Quellen für Katzen gibt.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:31
  #29
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 781
Standard

Ah ok

Ja, dann weiß ich leider auch nicht, wie man speziell in diesem Fall durchgedrungen wäre.....
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:45
  #30
biveli john
Erfahrener Benutzer
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 515
Standard

Das Wort seriös stößt mir auch ein wenig sauer auf. Wenn ich einen Streuner oder eine ausgesetzte Katze nehme, was ist da noch seriös? Auch nicht alle Züchter sind seriös, man weiß auch nicht was sich da alles im Hintergrund abspielt. Ich finde auch den Rat einer zweiten Katze betreffend, nicht zwingend notwendig, aber wahrscheinlich optimal. Vielleicht hat sie nicht soviel Platz oder darf nicht soviele Tiere halten, man kennt die Umstände nicht. Ich würde jetzt das Beste drausmachen und dem Ganzen Zeit geben. LG Biveli
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fremde Katze jagt unsere Kleinen Marie008 Freigänger 6 19.06.2018 13:16
Unsere neue Freigängerin jagt Altkater und blockiert Rückweg Paula13 Eine Katze zieht ein 17 04.07.2017 20:32
Streunender Kater jagt unsere Katze LillyMera Die Anfänger 18 04.03.2016 19:06
Hilfe-Katze Jagt unsere Meerschweinchen Jennyx3 Verhalten und Erziehung 16 17.10.2013 09:01
(kränkelndes) Kätzchen jagt Baby Reg Die Anfänger 15 08.11.2010 23:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.