Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Kitten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2018, 15:44   #1
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 79
Standard Grundimmunisierung

Hallo zusammen,

unsere beiden Kitten aus dem Tierschutz hatten mit ca. 12 Wochen beim Abholen die erste Impfung der Grundimmunisierung bekommen.

Wir sollten dann ca. 4 Wochen später zur 2. Impfung nochmal hin.
Leider haben wir ja 2 absolute Scheuchen - die ersten 2 Wochen hat man komplett hinter dem Schrank gelebt, an Anfassen war lange gar nicht zu denken.
Um die 4 Wochen Grenze herum haben wir ca. 3 Wochen lang vehement versucht, die beiden zum Tierarzt zu schaffen - keine Chance.

Dann war die Frist eh verstrichen und der Scheuere der beiden fing vor 2 Wochen langsam an aufzutauen.

Nun sind wir so weit uns einen weiteren Versuch zuzutrauen. Die beiden sind jetzt ca. 20 Wochen alt und die erste Impfung ist 12 Wochen her.

Kurz vorab: wenn wir die Grundimmunisierung nochmal komplett machen müssten, wäre das auch ok - schließlich ist es ja unsere Schuld.

Ich habe aber gelesen, dass die Impfungen gar nicht aufeinander aufbauen, sondern dass man deshalb mehrmals impft, weil die Impfung erst wirkt, wenn gewisse Schutzstoffe aus der Muttermilch weg sind - und nachdem man nicht genau weiß, wann das ist, impft man eben vorsichtshalber 2x.

Muss man dann überhaupt nochmal impfen?
Schließlich haben sie die erste erst mit 12 Wochen und damit schon relativ spät bekommen...

Ehrlich gesagt ärgere ich mich im Nachhinein etwas, dass der Tierschutz die Kleinen nicht gleich nach dem Einfangen mit 8 Wochen und dann bei der Abgabe mit 12 Wochen geimpft hat... Meine Bekannte hatte dasselbe Problem auch - die extrem scheuen Bauernhofkätzchen ließen sich nicht zum Tierarzt schaffen.

LG, Daniela
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.12.2018, 16:44   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.161
Standard

Ja, das mit den Impfungen ist so eine Sache, gefühlt ändern sich die Empfehlungen ständig. Bis Mitte des Jahres hatte auch zB die LMU München bei Katzen über 20 Wochen die Impfempfehlung für Seuche und Schnupfen noch auf einmal + einmal im Folgejahr als ausreichend. Seit Oktober haben sie nun die Empfehlung bei FCV wieder auf zweimal hochgesetzt,, bei FHV-1 und FPV ist sie bei einmal geblieben. Da man so einfach an die einzelnen Impstoffe (isoliert) gar nicht kommt, würde das in den meisten Fällen wieder bedeuten, dass man alles zweimal impft.

Letztlich ist das ein wenig Glaubensfrage, ich persönlich hätte an deiner Stelle und aufgrund der Empfehlung bis vor wenigen Wochen kein schlechtes Gewissen, die Katzen jetzt nur noch einmal und einmal im Folgejahr impfen zu lassen.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html

Geändert von doppelpack (10.12.2018 um 16:47 Uhr)
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2018, 16:52   #3
BFLKiel
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Kiel
Alter: 27
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von DaniiM Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

unsere beiden Kitten aus dem Tierschutz hatten mit ca. 12 Wochen beim Abholen die erste Impfung der Grundimmunisierung bekommen.

Wir sollten dann ca. 4 Wochen später zur 2. Impfung nochmal hin.
Leider haben wir ja 2 absolute Scheuchen - die ersten 2 Wochen hat man komplett hinter dem Schrank gelebt, an Anfassen war lange gar nicht zu denken.
Um die 4 Wochen Grenze herum haben wir ca. 3 Wochen lang vehement versucht, die beiden zum Tierarzt zu schaffen - keine Chance.

Dann war die Frist eh verstrichen und der Scheuere der beiden fing vor 2 Wochen langsam an aufzutauen.

Nun sind wir so weit uns einen weiteren Versuch zuzutrauen. Die beiden sind jetzt ca. 20 Wochen alt und die erste Impfung ist 12 Wochen her.

Kurz vorab: wenn wir die Grundimmunisierung nochmal komplett machen müssten, wäre das auch ok - schließlich ist es ja unsere Schuld.

Ich habe aber gelesen, dass die Impfungen gar nicht aufeinander aufbauen, sondern dass man deshalb mehrmals impft, weil die Impfung erst wirkt, wenn gewisse Schutzstoffe aus der Muttermilch weg sind - und nachdem man nicht genau weiß, wann das ist, impft man eben vorsichtshalber 2x.

Muss man dann überhaupt nochmal impfen?
Schließlich haben sie die erste erst mit 12 Wochen und damit schon relativ spät bekommen...

Ehrlich gesagt ärgere ich mich im Nachhinein etwas, dass der Tierschutz die Kleinen nicht gleich nach dem Einfangen mit 8 Wochen und dann bei der Abgabe mit 12 Wochen geimpft hat... Meine Bekannte hatte dasselbe Problem auch - die extrem scheuen Bauernhofkätzchen ließen sich nicht zum Tierarzt schaffen.

LG, Daniela
Hallo,

Ich habe eine vergleichbare Situation hier. Meine Luna kommt aus dem Tierheim und konnte dort nur die erste Impfung erhalten. Zum Zeitpunkt für die Folgeimpfung war bzw ist sie leider noch mit ihren Giardien beschäftigt, sodass wir die Impfung zum derzeitigen Moment noch schieben müssen. Voraussichtlich kann es übernächste Woche dann zusammen mit meiner Frida zum Tierarzt gehen, dass beide ihre zweite Impfung bekommen.
Letztenendes wird der Tierarzt entscheiden müssen, ob er die Grundimmunisierung komplett neu beginnt oder nicht.

Und zu deinem letzten Absatz. Man darf nie vergessen, dass nur gesunde Tiere geimpft werden. Und gerade bei ggf aus gesetzten Tieren weiß man nie, was sie so abschleppen und was ggf durch eine direkte Impfung verursacht wird. Deswegen impfen viele erst nach eine Quarantänezeit, wenn sie wirklich sicher sein können, dass sie gesund sind. So zb war es bei Luna. Die war die ersten Tage im TH fit und agil, danach brach sie ein etc... Hätte man ihr schon in den ersten Tagen die Impfung verpasst, wäre sie vermutlich verstorben, weil das für ihr Immunsystem einfach zu viel auf mal gewesen wäre.
__________________
Es grüßt Annie mit Omi Bonny, Jungspund Frida und Nesthäkchen Luna
BFLKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2018, 17:58   #4
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 79
Standard

Hallo,

danke schon mal für die Antworten.

Stimmt, an die Erkrankungen hatte ich gar nicht gedacht - so weit ich weiß hatten die Kleinen nach dem Einfangen fast alle mit Katzenschnupfen und Würmern zu kämpfen - da konnte der Tierschutz natürlich nicht impfen.

Ich hab gerade auch mal beim Tierarzt angerufen - er schaut sie sich an, meint aber, wahrscheinlich würde er sie lieber nochmal 2x impfen.

Zum TA hin müssen wir eh 2x - es steht nämlich auch die Kastra an und auch da möchte er die Kater vorher sehen und prüfen, ob kastiert werden kann - also ob sie fit und gesund sind, ob die Hoden gut ausgebildet sind, etc.

Wir werden also wohl zwei Termine machen:
1. Termin: Vorab-Gespräch Kastra + 1. Impfung
und 4 Wochen später
2. Termin: Kastra + 2. Impfung

Lt. ihm ist es kein Problem, Kastra und Impfung zusammen zu legen - oder hat da jemand andere Erfahrungen?
Unsere beiden sind kräftige, gesunde Kerle, die so leicht nichts umhaut. Zumindest kann ich mir das aktuell nicht vorstellen
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2018, 18:05   #5
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.161
Standard

Puh, schwierig.
Also meine einen Katzen haben die Kastra super weggesteckt, der andere Kater hing mir danach total durch (gesund waren sie alle, der Kater auch schon recht groß und kräftig für sein Alter). Bei ihm hätte ich dann z.B. nicht noch eine Impfung draufpacken wollen.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2018, 19:47   #6
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 875
Standard

Bitte nicht kastrieren plus impfen, das ist viel zu viel...würde ich niemals machen, egal wie fit die Tiere zu sein scheinen.
Niemand weiß, wie gut/schlecht sie die Narkose vertragen etc.
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 12:01   #7
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 79
Standard

Oh man - danke für die Warnung!

Das hatte sich beim Tierarzt so angehört als sei das überhaupt kein Problem, dass ich das jetzt gar nicht wirklich hinterfragt hätte.

Naja gut. Dann muss ich sie eben 3x zum Tierarzt schleppen.
Wenn ich erst beide Impfungen machen lasse - wann würdet ihr dann frühestens die Kastra machen lassen? 4 Wochen später?
Aktuell markieren die beiden noch nicht und dürfen auch noch nicht raus - aber auf ersteres muss ich jetzt nicht unbedingt warten und zweiteres würde ich ihnen gerne so bald wie möglich ermöglichen.
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2018, 14:21   #8
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 875
Standard

Ich schiebe die Kastration manchmal zwischen den beiden Impfungen.
Also mindestens eine Woche nach der ersten Impfung, besser 1 1/2 bis 2 Wochen, dann Kastra, dann die 2. Impfung.
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Eine scheue Katze eingewöhnen | Nächstes Thema: Kitten 12 Wochen Futterempfehlung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impfen - Grundimmunisierung ponhnd Impfungen 15 22.10.2015 14:40
Grundimmunisierung Tollwut vanitas02 Impfungen 19 25.09.2014 11:54
Frage zur Grundimmunisierung Krüümel Wohnungskatzen 10 26.09.2011 21:54
Grundimmunisierung Kandis Sonstige Krankheiten 4 22.10.2010 08:11
Grundimmunisierung Mafi Katzen Sonstiges 13 05.12.2008 19:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:23 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.