Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2018, 21:17   #1
Balisto94
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 149
Standard Zu "kurzer" Unterkiefer bei 5 Wochen altem Kitten?

Huhu liebe Foris,

Nach dem im Winter zum glück Pause war, sind nun bereits die neuen Pflegi's eingetrudelt.

Die Bande ist jetzt 5 Wochen alt, seit 1 Woche futterfest und das kleinste hat erstmal eine dicke Blasenentzündung ausgefasst und bekommt AB.

Eben um das kleine geht es auch jetzt. Irgendwas anderes ist mit dem sowieso, ich kann es nicht beschreiben, also es hat einen etwas eigenen gang, weshalb ich eine ganz, ganz leichte Ataxie vermute. (kann aber mit der Blasenentzündung auch zusammen hängen)

Jetzt hatte es über die letzten 2-3 Tage etwas aufgeholt, da es etwas hinterher ist von der Entwicklung/Wachstum.

Heut hab ich eher mehr durch Zufall, weil es so am Rücken geschlafen hat und den Kopf nachhinten außerdem gesehen, dass es eben einen Vorbiss/zu kurzen Unterkiefer hat. Das kam jetzt die letzten Tage, die Wurfgeschwister (insgesamt sind es 4) haben es nicht, es gibt ein Mutantenbaby, das hat mit 5 Wochen knappe 800g Gewicht, sonst sind sie total normal für das alter.

Hier mal 2 Bilder von der kleinen:
Seitlich

Vom Bauch aus

Wir sind am Donnerstag zur Kontrolle wegen der Blase, dann würde ich es dem TA zeigen, ich rufe morgen mal an und frag nach, aber machen könnte man in dem alter denke ich eh nicht viel...

Meine Frage ist, denk ihr verwächst sich das noch? Bzw. hat wer damit Erfahrung und wie sieht's dann in Zukunft aus mit ihr? Was für "folgen" sind zu erwarten?

Leider habe ich bei all den Katzen die wir hier hatten so etwas noch nie gesehen. Einer unserer Hunde hat einen leichten Vorbiss, das hat man als Welpe auch schon gesehen, sah aber nicht so extrem aus wie bei ihr.



Vielen Dank euch allen!
Balisto94 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.05.2018, 22:35   #2
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.501
Standard

So sah es auch bei Naseweis aus. Mit dem Wachstum wurde es besser.




Als er kleiner war sah es ähnlich aus - von unten aufgenommen.




Wenn er müde ist gibt es keine schwarze Unterlippe sondern die rosa Zunge in dem Spalt. Das blieb bis heute.
__________________
Ela und Glücksschmied

als Wohnungsgeber für
Wurschd, Chouchou, Sheila-Stupsi, Carla
den Clowns Naseweis und Harlekin,
Schachtelteufeline Tamara
sowie Vermisster Balu,

Weltreisende Frau KATZ ist ausgezogen dafür glücklich
____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.

Geändert von Ladyhexe (13.05.2018 um 22:41 Uhr)
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:13   #3
Balisto94
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 149
Standard

Standen bei ihm die Eckzähne auch parallel?

Mir macht nur sorgen, dass die Zähne bereits druckstellen/Löcher im Oberkiefer verursacht haben... wegen Entzündungen mein ich?

Ihre unteren Fänge stehen am Gaumen an, hab heut mit dem TA telefoniert, wir sollen bei der Blasenkontrolle am Do, mal das Kiefer zeigen...

Lg & Danke!
Balisto94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 16:29   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.206
Standard

Wir hatten sowas mal bei einem Hund, da wurde dann so eine Platte eingesetzt, damit sich das ganze im Wachstum eben verwachsen bzw. richtig wachsen kann (was auch gut geklappt hat).
Aber ich denke, dafür müsste sich das ein Spezialist angucken, wie "schlimm" es ist und was bei der konkreten Fehlstellung Sinn macht, da gibt es ja ganz unterschiedliche Therapiemöglichkeiten.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 21:07   #5
Balisto94
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 149
Standard

Ich danke euch!

Ich habs mittlerweile wegen des gebisses vorgestellt. Er meinte aufjedenfall mal bis zur 8. woche warten wie es sich noch entwickelt. Dann so wies aktuell aussieht ist es notwendig dass die unteren fänge gekürzt werden, weil sie bereits jetzt in den Gaumen stechen um entzündungen zu vermeiden...

Aktuell wiegt die kleine 640g, das schwerste ist bei 920g.

Lg & Danke!
Balisto94 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten ca 11 Wochen trinkt extrem viel, Niere bei US "verändert" Balisto94 Innere Krankheiten 13 16.04.2018 12:12
8 Wochen altes Kitten zieht zu Freigängerkatze, beides "Problemkinder" - Bitte Hilfe Pfotentaps Eine Katze zieht ein 22 21.01.2013 18:43
(PLZ 21) 3-4 Wochen altes Kitten - Amme/gleichaltrigen Wurf zum "unterschlüpfen" Tierhilfe Stade Tierschutz - Allgemein 3 17.08.2012 15:55
Kitten nun nach 3 Wochen "Hausarrest" nun im Ausgang. Mauselm Die Anfänger 15 07.08.2011 19:55
Kitten "klickt" mit Unterkiefer Sternenkatze Ungewöhnliche Beobachtungen 2 30.06.2010 12:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:45 Uhr.