Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2012, 10:19   #1
joycelle
Erfahrener Benutzer
 
joycelle
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 218
Standard Kitten miaut die ganze Zeit!

Hallo ihr Lieben,
ich hab mal wieder ein Problem, was immer nerviger wird.
Ich habe zwei Kitten im Alter von 20 Wochen.
Einer von den beiden ist seit 2-3 Wochen nur am miauen und total anhänglich.
Er hat es schon von Anfang an gemacht, aber jetzt ist es noch schlimmer geworden.
Er miaut andauernd, in allen möglichen Situationen.
Vor und nach dem Essen. Wenn er aufs Klo geht. Ich kann noch nicht mal auf Toilette gehen ohne das er vor der Tür sitzt und miaut. Jetzt hab ich angefangen ihm einen Spalt offen zu lasen, wenn ich duschen gehe. Die Nachbarn bekommen es mit wenn er da am miauen ist, weil die Tür direkt gegenüber der Eingangstür ist. Er kommt rein setzt sich vor mich hin und miaut trotzdem.
Wenn wir in unserem Raucherzimmer sind dürfen die beiden nicht mit rein, weil hier auch ein Fenster immer offen ist und sie den Qualm nicht einatmen sollen.
Krank kann er nicht sein, wir waren letzte Woche beim TA und alles ist in Ordnung.
Er wird ruhiger wenn ich in auf den Arm habe und ihn kraule, aber ich kann ihn nicht nur im Arm haben und kraulen.
Ich weiß im Moment nicht weiter.
Er will 24 Std am Tag nur bei mir sein und am besten auf den Arm/Schoss.
Sein Bruder ist das genaue Gegenteil, ruhig aber auch etwas anhänglich.
Ich habe schon versucht das Miauen zu ignorieren, aber langsam geht es ziemlich an die Nerven.
Hat jemand einen Rat wie man so etwas reduzieren kann?
__________________
"Es ist eine einfache Wahrheit,
dass wir mit unseren Fernsehgeräten und Düsenflugzeugen
weiter vom wirklichen Leben entfernt sind,
als die Eingeborenen im afrikanischen Busch."
Alexander. S. Neill

"Ich kann mich nicht länger beherrschen,
ich muss dich einfach küssen.
Zur Antwort streckst du mir deine Pfote entgegen,
ach, es ist so schön, mit einer Katze zu leben. "

Senne
joycelle ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.10.2012, 10:44   #2
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 29
Beiträge: 5.397
Standard

Huhu

Ist er schon kastriert?

Wenn ja kann es auch einfach sein, dass du einen redseligen Kater und einen weniger redseligen hast.

Ich hab hier auch eine Quaselstrippe, die alles kommentieren muss und mit der man sich wunderbar unterhalten kann (sie gibt auch antwort ) und eine Meckerliese, die sich gerne hinter dich anschleicht, am Besten möglichst nah ans Ohr ran, um dann kräftig reinzuschreien
Ich kann auch keine Türen geschlossen lassen, da wird auch direkt gemerkert. Bin es mittlerweile schon gewöhnt auch im Bad die Tür immer offen oder zumindest auf Spalt offen zu lassen.

Wenn die Meckerliese wieder richtig loslegt ignoriere ich meistens auch, sie kann sich da nämlich sonst wunderbar reinsteigern
Aber ich hab sie trotzdem Beide lieb, auch mit ihren "Ticks"
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 10:53   #3
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 5.118
Standard

Da hilft nur konsequentes ignorieren, meist wird es mit der Zeit weniger.

Mein Felix, der als letztes zu mir kam im Alter von knapp 5 Monaten, war auch extrem anhänglich, aufdringlich und zuneigungsbedürftig. Wenn es nach ihm gegangen wäre, dann hätte er rund um die Uhr meine ganze Aufmerksamkeit haben wollen und auch auf meinen Schoß tagsüber geschlafen, nachts lag er sowieso bei mir im Bett ganz fest an mich gekuschelt.

Er ist mir wenn ich nachmittags mal am Computer saß, auch 30 mal auf den Schoß gesprungen, habe es dann auf 10 mal reduziert. Er hat natürlich auch pausenlos gemaunzt und ist mir ständig vor die Füße gelaufen und wenn er sich zuwenig beachtet gefühlt hat und ich z.B. gerade am Herd stand, ist er immer an meinen Beinen hochgeklettert und hing dann vorne bei mir am Bauch und hat mich angeschaut und natürlich gemaunzt, dass ist ja mit Jeans ganz nett aber mit einer dünnen Jogginghose dann nicht mehr so angenehm.

Ich habe sein Mauzen also konsequenz ignoriert und meiner Klette mit viel Geduld beigebracht, dass ich nicht ständig für ihn Zeit habe. Inzwischen ist er 1 1/2 Jahre und keine Nervensäge mehr.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix
Simpat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 11:38   #4
joycelle
Erfahrener Benutzer
 
joycelle
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 218
Standard

Zitat:
Zitat von Simpat Beitrag anzeigen
Da hilft nur konsequentes ignorieren, meist wird es mit der Zeit weniger.

Mein Felix, der als letztes zu mir kam im Alter von knapp 5 Monaten, war auch extrem anhänglich, aufdringlich und zuneigungsbedürftig. Wenn es nach ihm gegangen wäre, dann hätte er rund um die Uhr meine ganze Aufmerksamkeit haben wollen und auch auf meinen Schoß tagsüber geschlafen, nachts lag er sowieso bei mir im Bett ganz fest an mich gekuschelt.

Er ist mir wenn ich nachmittags mal am Computer saß, auch 30 mal auf den Schoß gesprungen, habe es dann auf 10 mal reduziert. Er hat natürlich auch pausenlos gemaunzt und ist mir ständig vor die Füße gelaufen und wenn er sich zuwenig beachtet gefühlt hat und ich z.B. gerade am Herd stand, ist er immer an meinen Beinen hochgeklettert und hing dann vorne bei mir am Bauch und hat mich angeschaut und natürlich gemaunzt, dass ist ja mit Jeans ganz nett aber mit einer dünnen Jogginghose dann nicht mehr so angenehm.

Ich habe sein Mauzen also konsequenz ignoriert und meiner Klette mit viel Geduld beigebracht, dass ich nicht ständig für ihn Zeit habe. Inzwischen ist er 1 1/2 Jahre und keine Nervensäge mehr.
Meiner ist mir auch schon ein Paar mal meine Hose hoch geklettert.
Zum Glück macht er das auch nicht mehr

Man muss aber sehr viele Nerven habe um das ertragen zu können, Tag für Tag.
Ich versuche es Momentan auch durch zu ziehen, weil ich keine andere Lösung weiß und hoffe das ich das selbe Ergebnis haben werde wie du=)
Danke!
__________________
"Es ist eine einfache Wahrheit,
dass wir mit unseren Fernsehgeräten und Düsenflugzeugen
weiter vom wirklichen Leben entfernt sind,
als die Eingeborenen im afrikanischen Busch."
Alexander. S. Neill

"Ich kann mich nicht länger beherrschen,
ich muss dich einfach küssen.
Zur Antwort streckst du mir deine Pfote entgegen,
ach, es ist so schön, mit einer Katze zu leben. "

Senne
joycelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 11:43   #5
joycelle
Erfahrener Benutzer
 
joycelle
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 218
Standard

Zitat:
Zitat von FiAma Beitrag anzeigen
Huhu

Ist er schon kastriert?

Wenn ja kann es auch einfach sein, dass du einen redseligen Kater und einen weniger redseligen hast.

Ich hab hier auch eine Quaselstrippe, die alles kommentieren muss und mit der man sich wunderbar unterhalten kann (sie gibt auch antwort ) und eine Meckerliese, die sich gerne hinter dich anschleicht, am Besten möglichst nah ans Ohr ran, um dann kräftig reinzuschreien
Ich kann auch keine Türen geschlossen lassen, da wird auch direkt gemerkert. Bin es mittlerweile schon gewöhnt auch im Bad die Tür immer offen oder zumindest auf Spalt offen zu lassen.

Wenn die Meckerliese wieder richtig loslegt ignoriere ich meistens auch, sie kann sich da nämlich sonst wunderbar reinsteigern
Aber ich hab sie trotzdem Beide lieb, auch mit ihren "Ticks"
Nein sie sind noch nicht kastriert. Lex hat von ersten Tag an viel miaut. Glaube nicht das es daran liegt.
Das hört sich doch sehr nach meiner Quasselstrippe an
Ich habe meine beiden auch über alles lieb. Oft stört mich das miauen nicht, aber in manchen Situationen kann man es einfach schlecht ertragen.
__________________
"Es ist eine einfache Wahrheit,
dass wir mit unseren Fernsehgeräten und Düsenflugzeugen
weiter vom wirklichen Leben entfernt sind,
als die Eingeborenen im afrikanischen Busch."
Alexander. S. Neill

"Ich kann mich nicht länger beherrschen,
ich muss dich einfach küssen.
Zur Antwort streckst du mir deine Pfote entgegen,
ach, es ist so schön, mit einer Katze zu leben. "

Senne
joycelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 11:49   #6
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 5.118
Standard

Kitten sind halt teilweise wie kleine Kinder. So süß meine auch als Kitten waren und zum Glück wie es sich für Briten gehört eigentlich sehr brav, nachdem was ich von anderen immer gehört habe, bin ich jetzt doch froh, dass sie aus dem Alter raus sind.

Ich rate Anfängern auch eher ab von Kitten inzwischen, weil die wenigsten sich dessen bewußt sind, was da auf sie zukommt.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix
Simpat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 12:26   #7
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 29
Beiträge: 5.397
Standard

Zitat:
Zitat von joycelle Beitrag anzeigen
Nein sie sind noch nicht kastriert. Lex hat von ersten Tag an viel miaut. Glaube nicht das es daran liegt.
Das hört sich doch sehr nach meiner Quasselstrippe an
Ich habe meine beiden auch über alles lieb. Oft stört mich das miauen nicht, aber in manchen Situationen kann man es einfach schlecht ertragen.
Ich kenn das.
Wenn man eh schon einen miesen Tag hinter sich hat braucht man nicht mehr unbedingt auch noch eine Mieze, die mauzent und jammernd hinter einem herstalkt. Ich atme dann ein paar Mal tief durch, sag Fiona dann auch, dass meine Laune nicht die Beste ist und sie das möglichst lassen soll... Ich red mir dann ein, dass sie es versteht und etwas weniger nervt

Und wie gesagt: Ignorieren, ignorieren und nochmal ignorieren...

Kastra würde ich aber auch nicht aus dem Auge verlieren. Mit 5 Monaten kann er schon geschlechtsreif sein. Da kommt es auch öfters mal vor, dass dann nach willigen Kanditatinnen geschrien wird... Also SchnippSchnapp und eventuell ist er dann nicht mehr so nervig in manchen Momenten, sondern einfach nur noch redselig.
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!!Meine Katze miaut die ganze Zeit! Jacky Chiquita Die Anfänger 5 16.06.2013 21:41
Babykatze miaut fast die ganze Zeit freshchica Verhalten und Erziehung 6 04.05.2012 11:35
Katze miaut die ganze Zeit Skorpionchris Verhalten und Erziehung 5 30.01.2011 02:21
Bitte dringend um Hilfe!!!Meine Katze miaut die ganze Zeit und ist aggressiv Vanilla85 Wohnungskatzen 3 08.12.2010 22:18
Meine 12 Wochen alten Kitten niesen die ganze Zeit monel Innere Krankheiten 14 08.08.2008 21:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:41 Uhr.