Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Katzenrassen

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2010, 16:12
  #1
NataschaM
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 72
Standard OKH und Main Coon?

Hallo zusammen! Ich bin neu in diesem Forum und möchte mich ersteinmal vorstellen: Mein Name ist Natascha 27 Jahre aus NRW. Ich bin stolze Besitzerin von 2OKH, 1 Siam und 1 EKH. Nun zu meiner Frage: ich würde mir sehr gerne eine Main Coon Dame zulegen ( Dame, da ich 3 Kater und 1 Katze habe), ich mir jedoch nicht sicher bin ob dies gut gehen kann das OKH und Siam doch sehr eigen sind. Sie lieben die Nähe von Artgenossen, können jedoch genauso zickig sein. Mein EKH Kater komtm damit gut zurecht. Hin und wieder gibts mal Streitereien, das jedoch normal.

Vielelicht könnte mir jemand helfen bei seinen Erfahrungen.

Liebe Grüße
Natascha
NataschaM ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.05.2010, 17:27
  #2
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Hmmm .... wir haben hier eher negaive Erfahrungen in der Kombi gemacht, denn unser Shakiro (Siammix) wurde als kleinerer Kater gemobbt, die Kominukation war sehr verschieden

Dabei war erst Shakiro da , dann die Coonies .... 4 Jahre versuchten wir das gut hinzubekommen, es scheiterte je grüßer die Coonies wurden.

Shakiro wurde unsauber, war gekränkt im Selbstbewustsein ...

Auch Täubchen Vivaldi (Siam oder OKh Mix) harmoniert nun auch nicht sooo perfekt mit unseren Coonies und ICH würde eher abraten .........

Wenn Coonies älter werden, sind sie teils von den lebhaften Siam , OKHś genervt, denn sie ruhen meist eher in sich und es harmoniert im Laufe der Jahre immer weniger .....

Mc - Zicke Selena zb mobbt nun gerne Vivaldi , während sie zB unsere beiden Coonie - Pflegis nicht beachtet ..........

Shakiro fühlte sich mit den MCś unwohl und lebte jetzt glücklich bei meinen Sohn und den EKHś und Täubchen Vivaldi such noch ein Traumzuhause
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 18:00
  #3
Nizzre
Erfahrener Benutzer
 
Nizzre
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 450
Standard

Huhu

Wir haben einen "PersiCoon" (Riesenlappen-Fundkater, der irgendein obskurer Mix mit mutmaßlich Perser- und Waldkatzen- oder/und MainCoon oder irgendwas das ähnliche "Ergebnisse" macht ist) und eine British Shorthair.

Einerseits ist Anton ein "Sozialarbeiter", der enorm positiv auf alles was lebt zugeht und deshalb die eher reservierte BKH "weichgeknuddelt" hat.

Andererseits ist er natürlich körperlich schon ein ganz anderes Kaliber, aber auch recht tapsig - was dazu führt, dass bei Raufereien das Ganze wieder ausgeglichen ist, weil die Katze zwar nur halb so groß, aber ein bullterrierartiges Muskelpaket ist.

... und wenn's ihr gar zu dumm wird, dann faucht sie ihn einmal kräftig an und schon lässt er los und geht mit hängendem Schwanz und richtigem "Mennooo....-Gesicht" davon.

Aber ich glaub, Siam und OKHs sind auch wieder ganz anders vom Temperament - die BKH ist schon sehr "robust" und halt son richtiger freundlicher Hüpfer, der sich aber gut durchsetzen kann, wenn ihr einer dumm kommt.
Und Anton ist ja auch kein "richtiger" Coonie, sondern nur son Schlawuppi

Grüßlis
Nizzre
__________________
Das Problem an Wahrheit ist: Die eigene Meinung kommt einem immer am logischsten vor.
Nizzre ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 18:38
  #4
NataschaM
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 72
Standard

danke für eure antworten! ich hatte sowas schon vermutet also das siam und coonis nicht gut zusammen passen, da sie doch grundverschieden sind. die frage ist dann, welche rasse passen würde, außer die orientalischen rassen. ragdoll finde ich auch sehr schön, jedoch kenn ich niemanden der solch eine katze hat. könntet ihr mir einen tipp geben evtl? ich meine genau kann man das nie sagen, aber vllt so eine tendenz. bkh finde ich auch sehr schön...hach, das ist so schwierig
NataschaM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 19:13
  #5
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

.. ich finde das da zB Bengalen eher passen oder zb Somalis , Abessiner

Auch BKH usw eher nicht .
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 19:28
  #6
NataschaM
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 72
Standard

wir haben uns jetzt wohl für eine heilige birman entschieden. sind kontaktfreudig, menschenbezogen, liegen zusammen mit artgenossen..hört sich ganz gut an und das sie was ruhiger sind sollte wohl kein problem darstellen. das ist unser ekh auch...
NataschaM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 19:56
  #7
Wilkenid
Erfahrener Benutzer
 
Wilkenid
 
Registriert seit: 2010
Ort: Mannheim
Alter: 36
Beiträge: 440
Standard

Ansonsten hätte ich noch Türkisch Angora vorgeschlagen.
Eine Bekannte von mir hat zwei Türken und zwei Balinesen, das zusammen funktioniert sehr gut. EKH und Türke geht wohl auch nach persönlicher Erfahrung.
Mit OKH kenne ich mich leider nicht so gut aus, aber die Türken haben auch ganz schön Temperament
__________________
Grüße von Leonard, Sheldon und Yasmin
Wilkenid ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 20:01
  #8
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von NataschaM Beitrag anzeigen
wir haben uns jetzt wohl für eine heilige birman entschieden. sind kontaktfreudig, menschenbezogen, liegen zusammen mit artgenossen..hört sich ganz gut an und das sie was ruhiger sind sollte wohl kein problem darstellen. das ist unser ekh auch...
.. sie sind aber der krasse im Gegensatz zu OKH, eher "Schlaftabletten" Ich sehe da keine gute Wahl drin

Auch wenn ich Birmchen toll finde ...
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 20:18
  #9
NataschaM
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 72
Standard

naja, wir haben ja hier auch eine schlaftablette, den ekh. ich denke das nicht nur die rasse entscheident ist. auch unter okh gibts welche die ruhiger sind, sowie es unter birmchen vllt etwas wildere gibt. die züchterin sagte mir, das birmchen gerne mit artgenossen zusammen liegen und das ist hier eigentlich oberstes gebot, denn dabei gibts den meistens stress. was ruhigeres finde ich persönlich schon ganz gut, da die 3 einen ganz schön auf trapp halten. ich hab bisher immer gute erfahrungen bei zusammenführungen gemacht, auch wenn es mal länger dauert...im endefekt ist jedes tier ja individuell denke ich
NataschaM ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.05.2010, 20:46
  #10
NataschaM
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 72
Standard

als ausgleich für die birman habe ich den ekh der ja auch ruhig ist. die okh haben sich zum spielen was sie auch tun. sie lassen den ekh mehr oder wenige rin ruhe. hin und wieder versuchen sie ihr glück, jedoch meist ohne erfolg da er zu faul ist zum spielen...die züchterin sagte auch, das ich wenn es nicht klappen sollte, sie mir hilt ein neues zu hause für die birman zu suchen. nicht das ich es darau ankommen lassen will, ich erfrage sowas einfach zur sicherheit da sowas immer passieren kann.
NataschaM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 21:14
  #11
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von NataschaM Beitrag anzeigen
ich hab bisher immer gute erfahrungen bei zusammenführungen gemacht, auch wenn es mal länger dauert...im endefekt ist jedes tier ja individuell denke ich
.. stimmt hier laufen gerade 11 Katzen umher

8 Eigene, 1 TSV - Pflegi und 2 Urlaubspflegis
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 05:54
  #12
carloS
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.554
Standard

Wir haben eine gemischte 4er Gruppe aus Orientalen und Hauskatzen.
Die Kommunikationsschwierigkeiten sind teilweise enorm. Oris sind in der Hinsicht komplett anders gestrickt als andere Katzen. Wenn es bisher mit der EHK gut gegangen ist, würde ich eher nicht mit dem Feuer spielen und das Gleichgewicht in der Gruppe riskieren. Die Birma unserer Nachbarn und unsere Oris sind wie Feuer und Wasser, ich weiss nicht, wo man da eine Ähnlichkeit herleiten könnte.

LG
Marion
__________________
seamos realistas y hagamos lo imposible
ernesto rafael guevara de la serna
carloS ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 06:26
  #13
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von carloS Beitrag anzeigen
Die Kommunikationsschwierigkeiten sind teilweise enorm. Oris sind in der Hinsicht komplett anders gestrickt als andere Katzen.
Marion, ich danke Dir für die Zeilen, denn oft fühle ich mich nicht ernst genommen, wenn ich versuche unsere Probs zB zwischen Orientalen & Coonie zu erklären, denn es ist nicht die Größe das vorrangige Problem, sondern die Kommunikation, der Charakter - das ganze Verhalten an sich ...

Es passt einfach nicht und wir hoffen auch deshalb ein Traumzuhause für unseren Orientalen (Siammix) Pflegi Vivaldi zu finden , denn es ist nur eine Übergangslösung , aber kein ideal

http://www.hundenothilfefrankreich.d...=663&Itemid=79

Wir sind selber keine Orientalen - Menschen - sondern mögen lieber das ruhigere ausgeglichende Wesen der Coonies oder auch EKHś, da sind wir selbstkritisch genug.

Wir haben nun zum 2. Mal ein Siam - Coonie Problem dieser Art und es kann kein Zufall sein ....

Klar sind wir froh die PS anbieten zu können,machen das auch gerne, denn er hatte ja nun Einiges durch,sollte zur Ruhe kommen, aber da Vivaldi dazu noch tauber Orientale ist,wird es noch schwieriger, denn zb Coonie Selena führt eine offene Fehde mit gelegentlichen Waffenstillstand ...

Sie scheint "genervt" und so geht es den meisten unserer Katzen. Sie tollerieren Vivaldi - als Gast , welcher echt ein Aussenseiter ist

Da er dazu keine Mädls schätzt, findet selbst unsere Prisca (auch Spanierin) keinen Draht zu Ihm

@NataschaM
ich würde Deinen Wunsch nochmal überlegen denn EKH harmonieren oft sehr gut mit den Oris , aber Birmchen dazu sind echt ne falsche Wahl ....

In der Kittenzeit mag es traumhaft gut klappen, aber dauerhaft könnte es schwierig werden, denn Oris sind zb im Alter noch sehr Temperamentvoll , EKHs auch - aber Birmchen, wie Perser, BKH , Coonies - eher NICHT, denn je älter je ruhiger und das "stresst" dann teils gegenseitig
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 07:40
  #14
NataschaM
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 72
Standard

ich kenne meine oris und meinen siam und weiß wie sie sind. sie suchen immer aufmerksamkeit, spielen miteinander und lassen den ekh da ziemlich raus, da sie genau wissen das er darauf keine lust hast. ich erwarte auch nicht das nachher alle zusammen liegen und sich lieb haben. wenn sowas passiert grenzt es schon fast an ein wunder. im grunde wollen wir einach was "langhaariges" haben, aber leider gibts in dieser form wenig was zu okh passt..es gibt generell nicht viel was zu den oris passt, sie sind eben ne ganz eigene rasse..
NataschaM ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 07:51
  #15
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

naja, deshalb dachte ich zb an Somali



Hach, ich finde diese Katzen traumhaft
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

maine coon, okh

« Vorheriges Thema: Was könnte der Vater sein? | Nächstes Thema: EHK vs. EKH - was ist richtig? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Main coon mix Drachenauge21 Die Anfänger 182 10.06.2014 11:17
Rat - Main Coon Biebs Verhalten und Erziehung 20 15.10.2010 17:24
Main Coon/BKH mix Xeria Katzenrassen 7 26.10.2009 17:51
Ein Liebesbrief von Main Coon Katze an Main Coon oder Norweger Kater aus Köln Elferion Züchterbereich 21 01.02.2009 22:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:05 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.