Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Katzenrassen

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2011, 18:42
  #5386
Isbl90
Forenprofi
 
Isbl90
 
Registriert seit: 2011
Ort: Jena
Beiträge: 5.091
Standard

Ich danke dir Ju.
Mit ihren 5 Monaten sind sie schon ganz schön groß geworden
__________________
Stolze Patin von Franzi´s Fluffy-Bär und der süßen Gilly

Liebe Grüße von Isabel
und den Katern Linux, Firefox und Pixel
Isbl90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.08.2011, 18:51
  #5387
Coonboys
Forenprofi
 
Coonboys
 
Registriert seit: 2009
Ort: Raum Ludwigsburg
Beiträge: 2.251
Standard

Das letzte Foto von Linux ist toll. Er genießt die Sonne Ich wäre happy wenn ich was für meine zwei einzäunen könnte, aber das kann/darf ich leider nicht
__________________
Es grüßen Judith mit Terrorfellchen Aramis und Bandit

>> Ich hab kein ADS, es ist nur so dass... HUI, GUCK MAL EIN EICHHÖRNCHEN! <<
Coonboys ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 20:27
  #5388
Muffin11
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 31
Standard

@Isbl ... deine beiden sind ja wirklich hübsche Kerle geworden vor allem Linux hats mir angetan ... der würde sich hier ganz wunderbar an Muffins Seite machen
Muffin11 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 21:17
  #5389
Isbl90
Forenprofi
 
Isbl90
 
Registriert seit: 2011
Ort: Jena
Beiträge: 5.091
Standard

Zitat:
Zitat von Ju2804 Beitrag anzeigen
Das letzte Foto von Linux ist toll. Er genießt die Sonne Ich wäre happy wenn ich was für meine zwei einzäunen könnte, aber das kann/darf ich leider nicht
Ohja, da ist ihm auch grade der Wind um die Nase geblasen

Zitat:
Zitat von Muffin11 Beitrag anzeigen
@Isbl ... deine beiden sind ja wirklich hübsche Kerle geworden vor allem Linux hats mir angetan ... der würde sich hier ganz wunderbar an Muffins Seite machen
Danke dir. Aber der kleine süße bleibt hier bei mir. Er passt nämlich auch ganz super zu firefox
Isbl90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 16:26
  #5390
brinchen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Beiträge: 480
Standard

@ Hörnchen 77

Na das sieht ja schon super aus, beide zusammen im Zelt


Leonardo wäre aus dem Wurf auch mein absoluter Favorit
brinchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 19:23
  #5391
ChinatsuAsanuma
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schwerin
Alter: 30
Beiträge: 23
Standard

Ich habe einen Maine Coon und er ist einfach klasse <3
Sowohl vom aussehen als auch vom Verhalten her, es ist einfach nur eine Wunderbare Rasse <3
ChinatsuAsanuma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 08:48
  #5392
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 44
Beiträge: 1.343
Standard

Hallo Ihr Lieben,

nachdem unsere Kimbi ja nun allein ist, werden wir für sie über kurz oder lang wieder eine Partnerin dazuholen.
Dachten dabei vielleicht sogar an eine Maine Coon Kastratin, da uns diese Rasse schon seit Langem fasziniert.
Nun wollte ich mal in die Runde fragen, ob der Ein oder Andere daheim auch "normale Hauskatzen" schon mit Coonies vergesellschaftet hat?
Könnte das denn überhaupt passen oder sind Coonies sehr viel lebhafter?
__________________
Liebe Grüße,
Nadine mit Kimbi & Energy

CatSiMo Katzenshop
Schönes für Katze & Mensch -
in liebevoller Handarbeit gefertigt.
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 08:53
  #5393
Rayve
Forenprofi
 
Rayve
 
Registriert seit: 2010
Ort: Leipzig
Alter: 31
Beiträge: 5.967
Standard

@ moonlightpaws
Ich habe hier zwei Hauskater und zwei Coonie-Damen und natürlich passt das. Die Charaktere von Hauskatzen sind ja äußerst variabel, ebenso haben Coonies eine breite Spektrum an Charakteren. Es gibt nicht den lebhaften Coon und die ruhige Hauskatze. Was ich sagen möchte: Du musst auf den Charakter deiner Katze zu Hause achten und dann den passenden Partner suchen, wie bei jeder anderen Zuwachsplanung auch.
Ich habe hier sehr lebhafte Kater und sehr lebhafte Coonies. Das passt super, selbst mit dem Größenunterschied. Ich habe auch keine andere herangehensweise bei der Zusammenführung gemacht. Es hat eben gepasst.
Die Kater waren hier auch vor den Coonie-Damen da und ich hätte zum Beispiel nie ein ruhiges oder reserviertes Tier hier reingesetzt. Das wäre gar nicht gegangen, den oder die hätten sie untergebuttert.
__________________
Liebe Grüße von Beatrice mit den Terrorkrümeln

Thalia für immer im Herzen. (27.3.10 - 3.10.18)
Rayve ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 09:04
  #5394
Krüümel
die Zottelmaus
 
Krüümel
 
Registriert seit: 2010
Ort: Schnatterinchen
Alter: 30
Beiträge: 5.820
Standard

huhu,

da gebe ich rayve recht. ich habe bei mir zuhause ein coonie, eine türkische angora und eine "normale" hauskatze.
meine hauskatze sunny ist vom wesen her schon sehr, sehr ruhig und ängstlich und meine cooniemaus nala ist so das mittelding von sunny. nala akzeptiert keine schwächeren, deswegen können sie sich nicht unbedingt leiden. was ich aber damit sagen möchte ist, dass man eher auf den chrackter achten sollte. das ist ganz, ganz wichtig.

viel spaß beim suchen
__________________
Liebe Grüße von Krüümel und den Zottelmäusen ♥

"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden (meistens jedenfalls ;-)
und Katzen nehmen es zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück"

Krüümel ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.08.2011, 11:12
  #5395
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 44
Beiträge: 1.343
Standard

Ihr Lieben,

ich wollte ja eigentlich wieder einem Notfellchen aus dem Ausland ein Zuhause geben, jedoch habe ich ehrlich gesagt etwas "Angst", dass dieses dann wieder nach draußen drängt (so wie es bei Selly war, die wir ja zu einer Freundin geben mussten). Selly war alle 14 Tage dauerrollig trotz 3 OPs und braucht unbedingt Freigang.

Coonies faszinieren mich schon seit Langem und deswegen habe ich nun diese Rasse in der engeren Auswahl.
Wenn, dann soll es eine Kastratin sein, gerne ab einem Alter von 2-4 Jahren. Ich denke, dass das zumindest altersmäßig passen sollte, unsere Kimbi ist ja nun 4 geworden.

Dieses Mal möchte ich einfach alles richtig machen, aber im Endeffekt sehe ich es ja erst, wenn das Tier hier wäre. Im alten Zuhause werde ich ja sicherlich schlecht erkennen, ob die Katze nun lebhaft oder eher ruhig ist. Habt Ihr da ein paar Tipps für mich? Selly hatte (wäre da nicht ihre Dauerrolligkeit gewesen) ein Traum von Charakter. Und das, obwohl sie eine "normale" Hauskatze ist.
Unsere Kimbi ist eigentlich auch nicht so lebhaft. Gut, sie spielt gerne mal aber am Liebsten beobachtet sie die Vögel und alles Andere, was um unseren Balkon herum passiert. So in etwa sollte auch der Charakter des Neuankömmlings sein.
Was mir auch zu bedenken gibt: Sind Coonies sehr aufdringlich? Unsere Kimbi ist ja ein kleiner "Schisser". Ich kann mir vorstellen, wenn ich nun eine Katze holen würde, die ständig nur an uns klebt, dass Kimbi dann gar nicht mehr "zum Zug" käme. Sie ist nun nicht die große Kuschelkatze, auf den Schoß käme sie nie, es sei denn, es gibt Leckerli. Aber ich merke jetzt, wo sie allein ist, dass sie abends vorm schlafengehen auch mal kurz ins Bett kommt, kurz tretelt, aber dann auch wieder verschwunden ist. Als Selly da war, ist Kimbi gar nicht mehr gekommen, sie hat ihr den "Vortritt" überlassen.
Andernfalls kann ich mir aber auch vorstellen, ginge der Neuankömmling auf sie zu, dass sie sogar mal daneben liegen bleiben würde. Mit Selly hat sie ja nie gekuschelt, lag wohl an deren innerlichen Unruhe aufgrund der Dauerrolligkeit.
Habe Coonies bereits untereinander erlebt und weiß, dass sie sehr soziale Katzen sind. Aber wie sich das nun mit unserem Schatz verhalten würde, weiß ich ja nicht. Ein Kitten soll es keinesfalls sein, dass würde Kimbi nur stressen.
Da ich gelesen habe, dass Coonies erst mit 5 ausgewachsen sind, kann man denn sagen, dass sie mit 3 Jahren noch (was das Wesen betrifft) noch wie Kitten sind?
Achja, gibt es irgendwo ein Bewertungsportal, in dem man sehen kann, welche Züchter "gut" sind?
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 11:50
  #5396
Dani1
Erfahrener Benutzer
 
Dani1
 
Registriert seit: 2009
Ort: in der Nähe von Kiel
Beiträge: 356
Standard

Coonies und normale Hauskatzen verstehen sich sehr gut. Ich denke nicht, dass es auf die Rasse ankommt, sondern auf Alter und Persönlichkeit der Katzen.

Als unsere Kescha mit fast 18 Jahren eingeschläfert werden musste, blieb Sunny (EKH) 11 Jahre alt übrig. Er wäre auch gerne alleine geblieben, aber mein Mann erfüllte sich einen großen Wunsch und Maine Coon Kitten Nosy zog mit 14 Wochen ein. Sunny wollte von Nosy nichts wissen und fauchte bzw. knurrte ihn nur an und Nosy guckte immer den Nachbarskatzen hinterher und beschnupperte sie durch den Zaun, was mir in der Seele weht tat.

Also zog 1 Woche nach Nosys Einzug das 8 Wochen alte Kitten Diego (EKH) von einer Tierhilfe ein. 3 Monate hatten die beiden eine glückliche Kindheit, bis Diego sich unterdrückt fühlte von Nosy und den Nachbarskatzen und unsere Wohnung samt Einrichtung trotz Kastration markierte. Es war nicht auszuhalten und so bekam Diego ein neues Zuhause. Mittlerweile waren Nosy und Sunny gute Freunde geworden, aber Nosy langweilte sich mit Sunny, weil der entweder Zuhause schlief oder draußen war. Sunny ist Freigänger.

Da mir die Trennung von Diego noch in den Knochen steckte und dieses Mal nichts schief laufen sollte, zog ein 3/4 Jahr später Maine Coon Kitten Felli ein. Nosy und Felli sind zwar gute Freude, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass der aufgeweckte Felli (morgen 2 Jahre alt) sich mit Nosy (3,5 Jahre alt), der das Temperament einer Schlaftablette hat, langweilt. Nun sind wir auch am überlegen, ob vielleicht noch eine 4. Katze als Spielkamerad für Felli einziehen soll.

Maine Coons sind nach 3-4 Jahren ausgewachsen. Sie sind aber schon mit ca. 2 Jahren nicht mehr kindlich, sondern benehmen sich wie normale erwachsene Katzen. Wenn du einem Notfall etwas Gutes tun möchtest, dann guck doch mal hier http://www.maine-coon-hilfe.de/html/zuchtauflosung.html
__________________
http://www.scharsee-coonies.de



Für immer in meinem Herzen Micky, Kescha, Sunny und Diego, der aus Verhaltensgründen umziehen musste!
Dani1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 11:56
  #5397
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 44
Beiträge: 1.343
Standard

Zitat:
Zitat von Dani1 Beitrag anzeigen
Coonies und normale Hauskatzen verstehen sich sehr gut. Ich denke nicht, dass es auf die Rasse ankommt, sondern auf Alter und Persönlichkeit der Katzen.

Als unsere Kescha mit fast 18 Jahren eingeschläfert werden musste, blieb Sunny (EKH) 11 Jahre alt übrig. Er wäre auch gerne alleine geblieben, aber mein Mann erfüllte sich einen großen Wunsch und Maine Coon Kitten Nosy zog mit 14 Wochen ein. Sunny wollte von Nosy nichts wissen und fauchte bzw. knurrte ihn nur an und Nosy guckte immer den Nachbarskatzen hinterher und beschnupperte sie durch den Zaun, was mir in der Seele weht tat.

Also zog 1 Woche nach Nosys Einzug das 8 Wochen alte Kitten Diego (EKH) von einer Tierhilfe ein. 3 Monate hatten die beiden eine glückliche Kindheit, bis Diego sich unterdrückt fühlte von Nosy und den Nachbarskatzen und unsere Wohnung samt Einrichtung trotz Kastration markierte. Es war nicht auszuhalten und so bekam Diego ein neues Zuhause. Mittlerweile waren Nosy und Sunny gute Freunde geworden, aber Nosy langweilte sich mit Sunny, weil der entweder Zuhause schlief oder draußen war. Sunny ist Freigänger.

Da mir die Trennung von Diego noch in den Knochen steckte und dieses Mal nichts schief laufen sollte, zog ein 3/4 Jahr später Maine Coon Kitten Felli ein. Nosy und Felli sind zwar gute Freude, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass der aufgeweckte Felli (morgen 2 Jahre alt) sich mit Nosy (3,5 Jahre alt), der das Temperament einer Schlaftablette hat, langweilt. Nun sind wir auch am überlegen, ob vielleicht noch eine 4. Katze als Spielkamerad für Felli einziehen soll.

Maine Coons sind nach 3-4 Jahren ausgewachsen. Sie sind aber schon mit ca. 2 Jahren nicht mehr kindlich, sondern benehmen sich wie normale erwachsene Katzen. Wenn du einem Notfall etwas Gutes tun möchtest, dann guck doch mal hier http://www.maine-coon-hilfe.de/html/zuchtauflosung.html
Ich habe mit der MCH Kontakt gehabt, leider sind die PS viel zu weit von uns weg, ein Weg ca. 400 km. Desweiteren möchte ich halt schon sehr gerne den Charakter des Neuankömmlings wissen, denn ich möchte nicht wieder vor so einer Entscheidung stehen, wie mit Selly. Kimbi ist seitdem furchtbar traurig, möchte am Liebsten rund um die Uhr bespielt werden und das, obwohl die Beiden nach außen hin nicht unbedingt aneinander "klebten".
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 12:02
  #5398
Cooncat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.046
Standard

Kleiner Tipp : vielleicht machst du zu diesem Thema einen extra Thread auf? Hier werden eigentlich überwiegend Fotos gezeigt (oder liege ich da falsch )
Cooncat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 12:07
  #5399
Rayve
Forenprofi
 
Rayve
 
Registriert seit: 2010
Ort: Leipzig
Alter: 31
Beiträge: 5.967
Standard

Zitat:
Zitat von Cooncat Beitrag anzeigen
Kleiner Tipp : vielleicht machst du zu diesem Thema einen extra Thread auf? Hier werden eigentlich überwiegend Fotos gezeigt
Ich finde es nicht schlimm, wenn solche Fragen auch hier geklärt werden. Es geht ja nicht nur um Fotos, sondern um regen Austausch mit und um die Rasse und die bekommt sie hier am besten, vor allem, da viele das Thema abonniert haben.

Leider gibt es kein Rating für Coonie-Züchter, was wirklich wünschenswert wäre. Aber auf viele andere Bewertungen im Internet kann man sich eh nicht verlassen, da jeder andere Dinge wertschätzt. Du suchst am besten eine Zucht aus, die die gängigen Tests durchführt (HCM, PKD, HD). Ich denke mal, dass wenn du einen Kastraten suchst, die Züchter als vorherige Besitze schon einiges über den Charakter sagen können und wie sich die Katze wahrscheinlich verhalten wird. Ich würde aber da eher zu einer Zucht tendieren, die nicht im großen Format züchtet, sehr viele Zuchtkatzen hat und seine Kastraten "abschiebt", weil ich fürchte, dass sie sich nicht genug mit den einzelnen Katzen auseinander setzen können.
Rayve ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 12:19
  #5400
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 44
Beiträge: 1.343
Standard

Oh, ich dachte, es sei ein allgemeiner Coonie-Thread?
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

coon, coonie, katzenhaarallergie, maine, maine coon

« Vorheriges Thema: Eure Glückskatzen! | Nächstes Thema: Zeigt her eure Türkischen Angora »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maine Coon Mix Nicnac79 Die Anfänger 41 29.10.2014 13:34
Maine coon Coonie123 Die Anfänger 6 31.07.2012 21:31
Maine Coon Pierre Katzenrassen 31 21.03.2012 10:12
Maine Coon, 24 Wo, 2,8 kg ??? Cooncat Katzen Sonstiges 3 24.06.2011 13:54
BKH und Maine Coon? Edward&Bella Katzenrassen 19 28.06.2010 08:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.