Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Katzenrassen

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2011, 17:16
  #5521
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 51
Beiträge: 23.644
Standard

Hach, Coonies sind einfach zuuuuuu schön anzuschauen und ich merke, dass mir die Silber - Varianten immer besser gefallen

Zitat:
Zitat von Rayve Beitrag anzeigen
@ Harlekin
Schöne Fotos mal wieder von dir. Xanthos sieht jetzt fellmäßig echt super aus.
danke Nur der Schweif ist noch mager, aber auch das wird mit der Zeit werden.
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 31.08.2011, 17:24
  #5522
Katzenpack
Forenprofi
 
Katzenpack
 
Registriert seit: 2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 6.010
Standard

Zitat:
Zitat von Dani 3 Beitrag anzeigen
An alle erfahrenen Maine Coon Halter,

ich habe drei Maine Coons.
Meine Baileys, 9 Mon noch nicht kastriert, ist groß und wiegt 2950g.
War schon in der TK und 2 Ärzte haben nichts gefunden.
Sie macht keinen kranken Eindruck, frißt ( allerdings zu wenig ) und spielt auch.
Aber sie ist wie ein Skelett...Klapperdürr.
Alles was der Handel an Futter bietet habe ich schon gekauft.
Sie frißt nur das ungesunde RC ( vom Züchter schon gewohnt ) und etwas
NF. Mit Bierhefe, Rekonvalens und Nutrigel. Keine Chance...mag sie alles nicht.
Wenn sie mal probiert hat ....Durchfall.
Ich bin total am Ende.
Mein Kater 3 Mon frißt locker das doppelte.
Ich weiß nicht weiter. So dünn kastrieren ...hab ich Angst...dass sie noch
dünner wird. Danke und liebe Grüße Dani 3
Wurde die Schilddrüse bei Ihr untersucht? Oder auf Futtermittelallergien getestet? Hat sie so denn Appetit?

Keine 3 kg für einen Coon erscheint mir schon arg wenig. Und dann auch noch TroFu, nicht dass sie Dir noch dehydriert! Gibst Du ihr das TroFU so oder weichst Du es auf?

Der Durchfall kann auch vom - für sie - ungewohnten Futter kommen. Man kann sie daran gewöhnen, in dem man das Futter miteinander mischt, also erst ganz kleine Dosen, dann immer mehr. Allerdings ist das ja ziemlich riskant, wenn sie von fremden Futter Durchfall bekommt. Das sie noch dünner wird, würde ich nicht riskieren... schwierige Sache das.
__________________
Liebe Grüße von Anja und dem Chaostrupp


Rettet den Apostroph!
Katzenpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 17:26
  #5523
SugarIslands
Forenprofi
 
SugarIslands
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.299
Standard

Zitat:
Zitat von Dani 3 Beitrag anzeigen
An alle erfahrenen Maine Coon Halter,

ich habe drei Maine Coons.
Meine Baileys, 9 Mon noch nicht kastriert, ist groß und wiegt 2950g.
War schon in der TK und 2 Ärzte haben nichts gefunden.
Sie macht keinen kranken Eindruck, frißt ( allerdings zu wenig ) und spielt auch.
Aber sie ist wie ein Skelett...Klapperdürr.
Alles was der Handel an Futter bietet habe ich schon gekauft.
Sie frißt nur das ungesunde RC ( vom Züchter schon gewohnt ) und etwas
NF. Mit Bierhefe, Rekonvalens und Nutrigel. Keine Chance...mag sie alles nicht.
Wenn sie mal probiert hat ....Durchfall.
Ich bin total am Ende.
Mein Kater 3 Mon frißt locker das doppelte.
Ich weiß nicht weiter. So dünn kastrieren ...hab ich Angst...dass sie noch
dünner wird. Danke und liebe Grüße Dani 3
Hallo,

ich würde davon ausgehen, daß sie gerade DURCH die Kastration zulegt. Das ist in der Regel so und vermutlich ist sie bereits rollig gewesen, was unheimlich am Körper zehrt. Und die Produktion der Sexualhormone schluckt eben Unmengen an Energie. Daher mein Rat: Lass sie unverzüglich kastrieren. Wenn die Tierärzte keine Erkrankung feststellen konnten und keine Einwände gegen eine Kastration haben, dann sollte das umgehend gemacht werden.

Hast du denn schon eine Rolligkeit mitbekommen? Leben bei dir potente Kater?
Zeig doch mal Bilder von deiner Maus, damit wir sehen können wie mager sie tatsächlich ist.

LG,
Constanze
SugarIslands ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 17:35
  #5524
Katzenpack
Forenprofi
 
Katzenpack
 
Registriert seit: 2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 6.010
Standard

Echt? Rolligkeit bzw. ungedeckte Rolligkeit (hoffe ich doch) kann eine Katze so abmagern lassen?
Die armen Tiere.
Katzenpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 21:15
  #5525
Kimber
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 2.481
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenpack Beitrag anzeigen
Echt? Rolligkeit bzw. ungedeckte Rolligkeit (hoffe ich doch) kann eine Katze so abmagern lassen?
Die armen Tiere.
Wenn Du mal beim Züchter schaust, sind die potenten Tiere dort, auch die Kater, meist deutlich schlanker als die kastrierten. Wie SugarIslands sagte, zehrt die Potenz doch stark an der Substanz. Wenn die Tiere kastriert werden, legen sie meist zu (das ist nicht zu verwechseln mit fett werden) und bekommen häufig auch mehr Fell.
Ich dachte früher auch immer, dass potente Tiere die kräftigeren sind, um den Partner durch ihre Statur zu beeindrucken - ist aber nicht so.
__________________
Viele Grüße von Kimber mit Nikita, Romeo, Kennedy und Jack Sparrow
Kimber ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 21:34
  #5526
Krüümel
die Zottelmaus
 
Krüümel
 
Registriert seit: 2010
Ort: Schnatterinchen
Alter: 31
Beiträge: 5.820
Standard

jetzt verstehe ich, warum nala so abgemagert war als sie zu mir kam. sie war ja dauerrollig
__________________
Liebe Grüße von Krüümel und den Zottelmäusen ♥

"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden (meistens jedenfalls ;-)
und Katzen nehmen es zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück"

Krüümel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 21:49
  #5527
Zora84
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.617
Standard

Zitat:
Zitat von TinTin Beitrag anzeigen
Boahhhh - is der hübsch!!!!
Zitat:
Zitat von Katzenpack Beitrag anzeigen
Einen sehr hübschen Coon hast Du da! Der Kontrast im Fell sieht sehr schön aus.
Vielen Dank euch beiden!

Zitat:
Zitat von Katzenpack Beitrag anzeigen
Birdie plappert auch immer vor sich hin. Ich frage mich manchmal, ob er Selbstgespräche führt oder gar nicht merkt, dass er mauzt...
Ja, ich hab manchmal auch das Gefühl, Lexi merkt es die meiste Zeit nicht wenn er maunzt. Das scheinen ja doch sehr viele Coonies zu machen. Wobei mein EKH Kater es auch macht


Zitat:
Zitat von Isbl90 Beitrag anzeigen
Lexi wäre wohl auch meine Wahl aus dem berühmten wurf gewesen.
denn obwohl ich eigentlich nicht so auf Silber stehe, finde ich gerade diesen extremen Kontrast bei ihm so toll.

Trotzdem würde ich mir glaube nie nen jungen silberling holen, aus Angst er hellt noch auf
wie lange ändert sich denn das silber noch? und bleibt das dann irgendwann so oder ändert sich das ständig?

Möchtest du denn, dass er so dunkel bleibt oder noch bissl heller wird?
davon abgesehen, dass du das ja nicht beeinflsusen kannst
Also ehrlich gesagt habe ich darüber noch nie nachgedacht, ob Lexi noch aufhellen könnte. Es ist mir eigentlich egal
Es ist mir auch egal, dass er braune Stellen im Fell hat. Das sehen manche ja nicht so gern. Aber ich liebe das gerade an ihm, das macht ihn für mich besonders. Er hat einen braunen "Ring" unter dem Hals und an der Schnute färbt er sich auch leicht, so ein ganz helles beige-braun oder so *grübel*

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Mein Gott, so ein Hübscher!
Zora84 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:25
  #5528
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 45
Beiträge: 1.343
Standard

Zitat:
Zitat von Bofi Beitrag anzeigen
Wir haben einen ca. 2 Jahre alten Bombay-Mischling und einen fast 1 Jahr alten EHK.
Ich hab folgendes bemerkt.
Der Coonie ist nicht dominant, zieht sich, falls es Stunk gibt, sofort zurück und überläßt das "Schlachtfeld" den beiden anderen.
Beim anfänglichen (vielleicht hat es 1 Stunde gedauert) anfauchen vom ältesten Kater ihm gegenüber, hat er sich sofort zurückgezogen, war aber nicht unterwürfig, hat mir trotzdem einen selbstbewußten Eindruck gemacht.
Er hat immer wieder gewartet, die Wohnung alleine durchstreift und danach wieder den Kontakt gesucht. Nach einem halben Tag hat alles gepasst.
Luzifer, der älteste Kater ist froh dass er von Ramses endlich mehr Ruhe hat, denn der stürzt sich jetzt mit Freude auf den Coonie. Luzifer rauft und lauft nur mehr mit wenn er es will. Ramses ist zwar fast ein Jahr alt aber halb so groß wie der Coonie und der ist 3 Monate. Aber alles kein Problem. Ramses stürzt sich auf ihn, verhaut ihn und wenn es dem Coonie zu viel wird, stößt er Ramses vorsichtig mit der die Vorderpfote weg. Gaudig, wir haben jetzt nicht nur Fernsehen sondern ständig Kino - und des kost nicht mal was ;-). Ich denke, dass sie nicht umsonst "sanfte Riesen" genannt werden.
Er beschäftigt sich auch sehr viel alleine und schläft sehr sehr viel, ist im Gegensatz zu den beiden anderern Katerleins nicht eifersüchtig sondern holt sich zwischendurch seine Streicheleinheiten, aber dann ganz ganz lange!
Eine tolle Rasse - wirklich!
Ich hoffe ja nur, dass eine Coonie die Kuscheleinheiten von Katzen nicht vermisst, da unsere EKH lieber allein schläft und sich nicht von Artgenossen putzen lässt.

Gemeinsames Spielen und Nachlaufen - JA.
Kuscheln mit anderen Katzen - NEIN.

Das ist das ganze Problem und ich will ja nicht, dass eine Coonie so sehr anhänglich ist, dass sie am Ende was vermisst.

Was meint Ihr?
__________________
Liebe Grüße,
Nadine mit Kimbi & Energy

CatSiMo Katzenshop
Schönes für Katze & Mensch -
in liebevoller Handarbeit gefertigt.
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:37
  #5529
SugarIslands
Forenprofi
 
SugarIslands
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.299
Standard

Zitat:
Zitat von Moonlightpaws Beitrag anzeigen
Ich hoffe ja nur, dass eine Coonie die Kuscheleinheiten von Katzen nicht vermisst, da unsere EKH lieber allein schläft und sich nicht von Artgenossen putzen lässt.

Gemeinsames Spielen und Nachlaufen - JA.
Kuscheln mit anderen Katzen - NEIN.

Das ist das ganze Problem und ich will ja nicht, dass eine Coonie so sehr anhänglich ist, dass sie am Ende was vermisst.

Was meint Ihr?
Vielleicht ändert sich deine Katze aber auch durch einen sanften Coonie an ihrer Seite?!
Bei uns sieht man es eher selten, daß zwei Katzen aufeinander liegen, kuscheln und sich gegenseitig putzen. Das wird mal kurz für 2 Minuten gemacht, aber das war es dann auch schon. Manche liegen mal nebeneinander in einem Körbchen, aber nicht eng umschlungen. Ich denke nicht, daß der Coonie bei deiner Hauskatze was vermissen würde. Du solltest bei der Auswahl deines Coonies auch eher auf den Charakter achten als auf die Farbe. Teile deine Bedenken dem Züchter mit. Er wird dir dann schon das charakterlich passende Tier dazu empfehlen.
SugarIslands ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 31.08.2011, 22:39
  #5530
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 45
Beiträge: 1.343
Standard

Zitat:
Zitat von SugarIslands Beitrag anzeigen
Vielleicht ändert sich deine Katze aber auch durch einen sanften Coonie an ihrer Seite?!
Bei uns sieht man es eher selten, daß zwei Katzen aufeinander liegen, kuscheln und sich gegenseitig putzen. Das wird mal kurz für 2 Minuten gemacht, aber das war es dann auch schon. Manche liegen mal nebeneinander in einem Körbchen, aber nicht eng umschlungen. Ich denke nicht, daß der Coonie bei deiner Hauskatze was vermissen würde. Du solltest bei der Auswahl deines Coonies auch eher auf den Charakter achten als auf die Farbe. Teile deine Bedenken dem Züchter mit. Er wird dir dann schon das charakterlich passende Tier dazu empfehlen.
Danke Dir. Wie kann man denn vor Ort den tatsächlichen Charakter ersehen? Ich meine, eigentlich sieht man den ja erst, wenn der Neuankömmling im neuen Zuhause ist.

Worauf sollte ich achten?
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:42
  #5531
SugarIslands
Forenprofi
 
SugarIslands
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.299
Standard

Zitat:
Zitat von Kimber Beitrag anzeigen
Wenn Du mal beim Züchter schaust, sind die potenten Tiere dort, auch die Kater, meist deutlich schlanker als die kastrierten. Wie SugarIslands sagte, zehrt die Potenz doch stark an der Substanz. Wenn die Tiere kastriert werden, legen sie meist zu (das ist nicht zu verwechseln mit fett werden) und bekommen häufig auch mehr Fell.
Ich dachte früher auch immer, dass potente Tiere die kräftigeren sind, um den Partner durch ihre Statur zu beeindrucken - ist aber nicht so.
Wobei man dazu aber auch noch sagen muß, daß die Zuchtkatzen bei Züchtern nicht ausgemergelt, ausgezehrt und dürr sind. Züchter vermeiden ja in der Regel Rolligkeiten durch die Pille. Eine Kätzin, die gut auf die Pille eingestellt ist, ist keineswegs dürr, sondern in 'guter Kondition'. Aber dennoch schlanker als Kastraten.
SugarIslands ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:45
  #5532
SugarIslands
Forenprofi
 
SugarIslands
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.299
Standard

Zitat:
Zitat von Moonlightpaws Beitrag anzeigen
Danke Dir. Wie kann man denn vor Ort den tatsächlichen Charakter ersehen? Ich meine, eigentlich sieht man den ja erst, wenn der Neuankömmling im neuen Zuhause ist.

Worauf sollte ich achten?
Wie gesagt, der Züchter kennt seine Kätzchen in der Regel und sollte dir genau sagen können, welche Charakterzüge welches Kätzchen hat. Natürlich kann sich einiges später noch ändern, aber grobe Züge erkennt man schon sehr früh.

Ich fragte ja zuvor schonmal....wie würdest du den Charakter deiner Katze beschreiben? Ist sie dominant? Schreckhaft? Kennt sie überhaupt andere Katzen? Wie alt ist sie und wie lange lebt sie schon alleine?
SugarIslands ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:53
  #5533
Moonlightpaws
Forenprofi
 
Moonlightpaws
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hinter den 7 Bergen...
Alter: 45
Beiträge: 1.343
Standard

Zitat:
Zitat von SugarIslands Beitrag anzeigen
Wie gesagt, der Züchter kennt seine Kätzchen in der Regel und sollte dir genau sagen können, welche Charakterzüge welches Kätzchen hat. Natürlich kann sich einiges später noch ändern, aber grobe Züge erkennt man schon sehr früh.

Ich fragte ja zuvor schonmal....wie würdest du den Charakter deiner Katze beschreiben? Ist sie dominant? Schreckhaft? Kennt sie überhaupt andere Katzen? Wie alt ist sie und wie lange lebt sie schon alleine?
Unsere Katze kennt andere Katzen, wir mussten uns ja nach 8-monatigem "Kampf" von unserer Selly trennen, sie stammte aus Ungarn. Hier die Geschichte.

Allein ist Kimbi seit fast 3 Wochen und seither ist sie total anders:
sie maunzt und weint den ganzen Tag, will nur Beschäftigung, frisst nicht mehr viel, schläft ganz wenig. Man merkt, wie sehr langweilig ihr ist.

Kimbi ist nicht dominant, als Selly einzog, hat sie sich erstmal 1 Tag auf dem Schrank verschanzt und hatte Angst. Ebenso nachdem Selly von den OPs kam, Kimbi erkannte sie nicht mehr und hatte erneut Panik.

Nach 1 Tag war das aber gegessen, auch nach Sellys Einzug. Am nächsten Morgen haben die Beiden schon nebeneinander gefrühstückt.

Kimbi ist keine Schmusekatze. Sie hängt aber dennoch sehr an uns und bekommt jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Deswegen sollte der Neuankömmling auch nicht soooo sehr aufdringlich uns gegenüber sein, dann würde Kimbi nämlich den Kürzeren ziehen und würde auf Dauer zu kurz kommen.

Denke mal, es soll auf jeden Fall ein Tier in ihrem Alter sein. Ein Kitten wäre für sie zu stressig. Sie spielt zwar noch supergerne, hat sie auch mit Selly gemacht, aber aus den "Flegeljahren" ist sie ja lange raus. Sie ist jetzt 4 Jahre alt.

Geändert von Moonlightpaws (01.09.2011 um 11:10 Uhr)
Moonlightpaws ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 09:21
  #5534
Katzenpack
Forenprofi
 
Katzenpack
 
Registriert seit: 2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 6.010
Standard

Zitat:
Zitat von Kimber Beitrag anzeigen
Wenn Du mal beim Züchter schaust, sind die potenten Tiere dort, auch die Kater, meist deutlich schlanker als die kastrierten. Wie SugarIslands sagte, zehrt die Potenz doch stark an der Substanz. Wenn die Tiere kastriert werden, legen sie meist zu (das ist nicht zu verwechseln mit fett werden) und bekommen häufig auch mehr Fell.
Ich dachte früher auch immer, dass potente Tiere die kräftigeren sind, um den Partner durch ihre Statur zu beeindrucken - ist aber nicht so.
Hm, stimmt, wenn Du es so sagst, ich erinnere mich, das Birdies Mama schon recht schlank war, als wir bei der Züchterin waren... Allerdings muss ich sagen, dass ich zu der Zeit an eine sehr dünne Figur durch meine nieren- und herzkranke Sternenkatze gewöhnt war. Sie hatte in den letzten Wochen ihres Lebens so stark abgebaut, dass sie kaum noch 2,5 kg hatte (gut, sie war auch sehr zierlich) und durch ihren schlechten Appetit... naja, jedenfalls hab ich da dann zum ersten Mal Coons live gesehen, und war total beeindruckt von den beiden Zuchtkatern (und wurde von 6 Kitten und dem Kater belagert). Birdies Papa ist auch ein toller Kater . Aber so im Rückblick waren die wirklich schmaler, wenn ich mir Birdie so angucke. Wieder was gelernt
Katzenpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 16:14
  #5535
Katzenpack
Forenprofi
 
Katzenpack
 
Registriert seit: 2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 6.010
Standard

Zitat:
Zitat von djurmel Beitrag anzeigen
So von mir mal Neues von den Engeln.

Falli "Lino"


Angel "Mäuschen"



Mal ne Frage an die Experten: Meine beiden wurden vor genau einem Monat kastriert.
Falli hatte da ja schon längst nen ziemlichen Fettschwanz.
Wie lange dauert es bis der verschwunden ist? Ich kämme ihn alle paar Tage mal ganz vorsichtig mit ner Naturhaarbürste um das Fett zu verteilen, ich will es nicht auswaschen denn im Prinzip störts ja keinen, hab nur Angst, dass es verfilzen könnte, er putzt sich da auch nicht sonderlich gründlich.

Jemand Erfahrung damit?
Falli und Angel machen sich ja auch ganz toll. Falli wird bestimmt einen tollen, großen Katerkopf kriegen! Wobei Angel auch schon etwas mehr Schnauze bekommen hat...

Was den Schwanz angeht, wir hatten noch eine ganze Weile mit dem Fettschwanz zu tun, ein halbes Jahr bestimmt. Allerdings habe ich bei Birdies Schwanz auch nicht richtig aufgepasst und es wäre zum Auskämmen fast zu spät gewesen (weil mir mal jemand gesagt hat "Kämm bloß den Schwanz nicht!" ). Glücklicherweise war's doch noch rechtzeitig und er hat keinen Schwanz mit Löwenpuschel gekriegt . Ich hab dann von meiner TÄ ein extra Shampoo bekommen, dadurch ist der Schwanz echt besser geworden, man musste es allerdings mehrmals anwenden. Der Rest ging mit dem Bürsten raus. Jemand hier im Forum hatte mir mal das "Mauzi Wauzi Kräuter Puder" empfohlen, damit geht's bestimmt auch gut. Das Shampoo hat aber auch bloß ein paar Euronen gekostet... Jetzt hat Birdielein nur noch seine fettige Halskrause...

Zitat:
Zitat von Altani Beitrag anzeigen
Aber selbstverständlich! Ist doch schon ihr Markenzeichen.
Birdie verliert seine schon wieder... *neid*
Willst Du eigentlich auch mal zu einer Ausstellung fahren?
Katzenpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 16:19
  #5536
Isbl90
Forenprofi
 
Isbl90
 
Registriert seit: 2011
Ort: Jena
Beiträge: 5.091
Standard

Zitat:
Zitat von djurmel Beitrag anzeigen

Oh das ist soooooo toll

aber bei deiner Frage kann ich leider nicht helfen.
aber nochmal: soooooooooooooo hübsch
__________________
Stolze Patin von Franzi´s Fluffy-Bär und der süßen Gilly

Liebe Grüße von Isabel
und den Katern Linux, Firefox und Pixel
Isbl90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 18:15
  #5537
Merlin2411
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 498
Standard

wie schon gesagt wurde, Mauzi Wauzi Kräuterpuder ist ein Wundermittel was fettiges Fell angeht, hier klappt es super damit! Man macht es hin und wieder mal, meine gehen da auch selber garnicht ran, und Shampoo lass es lieber, das hatte hier anfangs alles schlimmer gemacht bis ich zu besagtem Puder kam.
__________________
Liebe Grüße Merlin
Merlin2411 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 19:57
  #5538
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 51
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von djurmel Beitrag anzeigen
Also geht der Fettschwanz nicht von alleine weg mit der Zeit??
Jein, bei potenten Tieren "ja", wenn sie kastriert werden, denn der Fettschwanz ist da öfters der Fall

Selber habe ich da beste Erfahrungen mit einfacher Kartoffelstärke gemacht
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 20:39
  #5539
SugarIslands
Forenprofi
 
SugarIslands
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.299
Standard

Zitat:
Zitat von djurmel Beitrag anzeigen
Hm naja hat es i-end einen richtigen Sinn das Fett da i-wie raus zu waschen? Ich hoff bloß dass es net verfilzt, er ist halt etwas putzfaul an der Stelle. Kastriert wurde er vor einem Monat, auf den Tag genau
Nimm das Mauzi und Wauzi Kräuterpuder und pudere den Schwanz damit dick ein, indem du Strähne für Strähne abteilst und das Puder direkt auf die Strähne und die Haut schüttest. Etwas einmassieren und einkämmen. Einwirken lassen und am nächsten Tag ausbürsten. Das löst das Fett auf. Sollte es noch immer fettig sein, Prozedur wiederholen. Sollte er nochmal nachfetten, puderst du einfach wöchentlich.

Shampoo macht es nur schlimmer!!!!

Dieses Puder verwende ich übrigens auch zur regelmäßigen Fellpflege meiner Coonies. Knoten lassen sich so wunderbar vermeiden.
SugarIslands ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 20:57
  #5540
Kimber
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 2.481
Standard

Zitat:
Zitat von djurmel Beitrag anzeigen
Danke aber nochmal: Ist der Fettschwanz i-wie schlimm und ist es überlebensnotwendig, dass man das rauskämmt und verfilzt es wirklich wenn mans nicht macht?
Soweit ich weiß, nein. Einer von meinen Jungs hatte das auch, es ging nach der Kastra von ganz alleine weg. Dauerte aber eine Weile.
Man hat mir auch zu dem Puder geraten, ich hab's aber nie angewendet. Gebürstet habe ich den Schwanz auch nie, soll man ja nicht, weil die Haare da wohl sehr lange zum Nachwachsen brauchen (so wurde es mir gesagt).
Kimber ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

coon, coonie, katzenhaarallergie, maine, maine coon

« Vorheriges Thema: Britisch Kurzhaar (BKH) | Nächstes Thema: Eure Glückskatzen! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maine Coon Mix Nicnac79 Die Anfänger 41 29.10.2014 14:34
Maine coon Coonie123 Die Anfänger 6 31.07.2012 22:31
Maine Coon Pierre Katzenrassen 31 21.03.2012 11:12
Maine Coon, 24 Wo, 2,8 kg ??? Cooncat Katzen Sonstiges 3 24.06.2011 14:54
BKH und Maine Coon? Edward&Bella Katzenrassen 19 28.06.2010 09:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.