Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Katzenrassen

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2011, 18:10
  #391
joel+bobby
Erfahrener Benutzer
 
joel+bobby
 
Registriert seit: 2010
Ort: Saarbrücken
Alter: 32
Beiträge: 173
Standard

Hallo an alle
Darf ich vorstellen: Bobby. Uns wurde er als Maine-Coon Mix verkauft, was er eindeutig nicht ist Nach langen Diskussionen auch hier im Forum, bin ich seit dem Bericht bei Hund Katz Maus (hat den Jemand gesehen???) der Meinung Bobby muss zumindest teils Perser sein
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
Foto am 27-01-2011 um 16.30.jpg (79,0 KB, 46x aufgerufen)
__________________
liebe Grüße Julia
mit Bobby und Joel
joel+bobby ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.08.2011, 10:45
  #392
BaNa
Benutzer
 
BaNa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Köln
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Zitat von Habbie Beitrag anzeigen
So

Noch eine Frage an die anderen Perserdosis hier: Wie macht ihr das mit dem Kämmen an sensiblen Stellen? Uns wurde das ja nie richtig gezeigt Wuschel bekommt zwischen den Hinterbeinen ziemlich direkt am Popo gerade eine nette Filzplatte Aber sie würde uns da auch nie bürsten lassen. Hab mir schon überlegt, ob ich die beiden einfach an den Stellen ab und zu scheren lassen soll. Oder ist das blöd?

Und wie macht ihr das im Frühjahr? Einmal komplett im späten Frühjahr scheren? Oder nur kürzen? Oder gar nichts? Als es bei uns so warm war, haben die beiden total gelitten. Wir haben ihnen die Haare um den Bauchbereich ein bisschen gekürzt. Sieht lustig aus, hat aber wohl doch geholfen. Die meiste Zeit vom Sommer war ja ok dieses Jahr. Aber wenn es vielleicht mal länger heiß ist, geht das ja gar nicht mit dem Fell...
Also ich hab zum Glück kein Problem bei meinem Perser mit sensiblen Stellen. Der dreht sich sogar auf den Rücken um unter dem Bauch gekämmt zu werden Diese Popostelle scheint wirklich ziemlich anfällig für Filzplatten zu sein. Ich würde diese Filzstelle erst mal mit der Schere kürzen (Vorsichtig! ggf. zu zweit und mit Leckerchen ablenken) und dann bleib beständig und kämm vorsichtig jeden Tag mal an dieser Stelle die Haare. Irgendwann wird er merken das es ja garnicht so schlimm ist dort gekämmt zu werden, wenn nix ziept. Scheren oder Fell kürzen tue ich nur wenn es mit dem Filz wirklich unerträglich wird. Wie z.B. letzten Winter. Aber wenn man täglich kämmt ist es eigentlich kein Problem mit dem Filz. Wenn die Katze es sich gefallen lässt, kämm sie mit einem breitzackigen Kamm einmal gegen die Wuchsrichtung, dann kann man schön beginnende Verfilzungen aufspüren... Und immer beständig bleiben beim Kämmen und nicht vergessen... Du beendest die Kämmaktion, nicht die Katze Und hinterher immer schön loben und sagen wie schön sie doch jetzt aussieht und nen Leckerchen geben
__________________
BaNa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 11:22
  #393
Habbie
Forenprofi
 
Habbie
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Alter: 33
Beiträge: 2.282
Standard

Zitat:
Zitat von BaNa Beitrag anzeigen
Also ich hab zum Glück kein Problem bei meinem Perser mit sensiblen Stellen. Der dreht sich sogar auf den Rücken um unter dem Bauch gekämmt zu werden Diese Popostelle scheint wirklich ziemlich anfällig für Filzplatten zu sein. Ich würde diese Filzstelle erst mal mit der Schere kürzen (Vorsichtig! ggf. zu zweit und mit Leckerchen ablenken) und dann bleib beständig und kämm vorsichtig jeden Tag mal an dieser Stelle die Haare. Irgendwann wird er merken das es ja garnicht so schlimm ist dort gekämmt zu werden, wenn nix ziept. Scheren oder Fell kürzen tue ich nur wenn es mit dem Filz wirklich unerträglich wird. Wie z.B. letzten Winter. Aber wenn man täglich kämmt ist es eigentlich kein Problem mit dem Filz. Wenn die Katze es sich gefallen lässt, kämm sie mit einem breitzackigen Kamm einmal gegen die Wuchsrichtung, dann kann man schön beginnende Verfilzungen aufspüren... Und immer beständig bleiben beim Kämmen und nicht vergessen... Du beendest die Kämmaktion, nicht die Katze Und hinterher immer schön loben und sagen wie schön sie doch jetzt aussieht und nen Leckerchen geben
Ok, das werde ich mal versuchen Sie hasst es wirklich an bestimmten Stellen gebürstet/gekämmt zu werden und legt sich auch immer sofort so hin, dass man da nur nicht dran kommt Dann werd ich sie mal so halten wie neulich beim Fell stutzen und mein Freund darf dann bürsten.
Ist einfach ein bisschen blöd, dass uns das niemand gezeigt hat. Ich hatte die Vorbesitzerin ja gefragt, ob sie uns das nochmal zeigen kann, aber die wollte nicht. Wobei die beiden auch total verfilzt waren als wir sie bekamen. Ich weiß aber nicht, ob das nur vom Fellwechsel kam oder ob die zu wenig gebürstet haben. Man kann da zwar selbst Erfahrung sammeln, aber dann passiert eben mal sowas wie eine Filzplatte zwischen den Beinen.

Der Gedanke mit dem Fell kürzen kam mir vor allem auch wegen diesem furchtbaren Wetter neulich. Wir haben einfach mal den Kamm und die Schere genommen und den beiden in der Bauchgegend das Fell gekürzt. Noch am gleichen Tag sind sie wieder quitschfidel rumgesprungen, trotz des heißen Wetters.
Wahrscheinlich werde ich das im Sommer nächstes Jahr auf jeden Fall machen. Ganz scheren wahrscheinlich eher nicht, aber ein bisschen Fell kürzen kann nicht schaden. Die müssen bei 30° ja nicht mit ihrem Megapelz hier rumlaufen.
__________________
Viele Grüße Katja mit Luna, Wuschel, Chilli.
Sternchen Minni (2007-18.1.14), Sternchen Mimi (April 1996 bis 24.02.2010) und Sternchen Marco (unbekanntes Geburtsdatum bis September 2007) für immer im Herzen

Geändert von Habbie (29.08.2011 um 11:25 Uhr)
Habbie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 16:43
  #394
BaNa
Benutzer
 
BaNa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Köln
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Zitat von Habbie Beitrag anzeigen
Ok, das werde ich mal versuchen Sie hasst es wirklich an bestimmten Stellen gebürstet/gekämmt zu werden und legt sich auch immer sofort so hin, dass man da nur nicht dran kommt Dann werd ich sie mal so halten wie neulich beim Fell stutzen und mein Freund darf dann bürsten.
Ist einfach ein bisschen blöd, dass uns das niemand gezeigt hat. Ich hatte die Vorbesitzerin ja gefragt, ob sie uns das nochmal zeigen kann, aber die wollte nicht. Wobei die beiden auch total verfilzt waren als wir sie bekamen. Ich weiß aber nicht, ob das nur vom Fellwechsel kam oder ob die zu wenig gebürstet haben. Man kann da zwar selbst Erfahrung sammeln, aber dann passiert eben mal sowas wie eine Filzplatte zwischen den Beinen.

Der Gedanke mit dem Fell kürzen kam mir vor allem auch wegen diesem furchtbaren Wetter neulich. Wir haben einfach mal den Kamm und die Schere genommen und den beiden in der Bauchgegend das Fell gekürzt. Noch am gleichen Tag sind sie wieder quitschfidel rumgesprungen, trotz des heißen Wetters.
Wahrscheinlich werde ich das im Sommer nächstes Jahr auf jeden Fall machen. Ganz scheren wahrscheinlich eher nicht, aber ein bisschen Fell kürzen kann nicht schaden. Die müssen bei 30° ja nicht mit ihrem Megapelz hier rumlaufen.
Bestimmt wurden sie zu wenig gebürstet. Perserfell ist schon sehr pflegeintensiv. Wahrscheinlich ziept ihr das zu doll und deshalb versucht sie euch von ihrem Fellpopo abzulenken
Gut bewährt hat sich auch, wenn sich mein Kater hinlegt, einfach mal an der Schwanzwurzel oben zu kraulen. Das findet er total toll und streckt mir sofort seinen Popo entgegen Am Bestem einer krault kräftig oben an der Schwanzwurzel und der andere entwirrt schnell die Filzplatte.
Außerdem, wenn du merkst die Unterwolle nimmt wieder zu, kämm mal mit so einem Entfilzungskamm mit diesen Klingen (sorry, ich weiß nicht wie die Dinger richtig heißen). Das geht auch immer ganz gut um überschüssige Unterwolle zu entfernen. Man muss das nur regelmäßig machen. Besonders im Herbst und Winter am besten täglich. Dann dürftet ihr kein Problem mehr mit Filz haben. Ich hab auch lange experimentiert um das Filzproblem zu lösen. Inzwischen weiß mein Kater schon das kämmen ihn von seiner Wolle befreit und lässt es geduldig über sich ergehen :-) Viel Glück!
BaNa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 18:38
  #395
kimba22209
Erfahrener Benutzer
 
kimba22209
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 101
Standard

Hallöchen,
ich muss mich jetzt auch mal hier einklinken.
Also,ich habe super Erfahrungen mit dem Furminator gemacht.Der holt wirklich Unterwolle oooohne Ende raus und wenn sich leichte Verfilzungen anfangen zu bilden,dann nehme ich einen Kamm wo sich die Zinken noch drehen.Ich weiß leider nicht wie das Teil richtig heißt,aber der ist super.Allerdings habe ich bei meinem Fellmonsterchen überhaupt keine Probleme was Verfilzungen angeht.Höchstens im Winter so ganz kleine Knöterchen.Kämmen tu ich ihn eigentlich überhaupt nicht.Wie gesagt,höchstens im Winter.Ich habe nämlich festgestellt,das hört sich jetzt vielleicht blöd an,aber je mehr ich ihn kämme,desto mehr Filzknoten bekommt er.Jetzt habe ich Kimba bestimmt schon 3 Monate nicht mehr gekämmt und er hat bis jetzt nicht einen Knoten.
Allerdings ist er auch ein Europäischer Perser bei dem die Türkisch Angora eingekreuzt wurde,wegen dem Näschen.Daher hat er wahrscheinlich viel TUA Fell.
kimba22209 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 19:01
  #396
BaNa
Benutzer
 
BaNa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Köln
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Zitat von kimba22209 Beitrag anzeigen
Hallöchen,
ich muss mich jetzt auch mal hier einklinken.
Also,ich habe super Erfahrungen mit dem Furminator gemacht.Der holt wirklich Unterwolle oooohne Ende raus und wenn sich leichte Verfilzungen anfangen zu bilden,dann nehme ich einen Kamm wo sich die Zinken noch drehen.Ich weiß leider nicht wie das Teil richtig heißt,aber der ist super.Allerdings habe ich bei meinem Fellmonsterchen überhaupt keine Probleme was Verfilzungen angeht.Höchstens im Winter so ganz kleine Knöterchen.Kämmen tu ich ihn eigentlich überhaupt nicht.Wie gesagt,höchstens im Winter.Ich habe nämlich festgestellt,das hört sich jetzt vielleicht blöd an,aber je mehr ich ihn kämme,desto mehr Filzknoten bekommt er.Jetzt habe ich Kimba bestimmt schon 3 Monate nicht mehr gekämmt und er hat bis jetzt nicht einen Knoten.
Allerdings ist er auch ein Europäischer Perser bei dem die Türkisch Angora eingekreuzt wurde,wegen dem Näschen.Daher hat er wahrscheinlich viel TUA Fell.
Aha, diese Kämme mit "Klingen" heißen Furminator?!
Ja, dass bei dieser Kreuzung Verfilzungen weniger sind kann gut sein. Bei meinem ehemaligen Kater, auch eine Perserkreuzung, hatte ich in 17 Jahren nie ein Filzproblem.
BaNa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 19:11
  #397
Habbie
Forenprofi
 
Habbie
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Alter: 33
Beiträge: 2.282
Standard

Furminator habe ich schon einen Der wird auch einmal die Woche benutzt. Ich muss da in der Bauch- und Beingegend glaube ich einfach resoluter sein mit Festhalten und so

Sonst helfe ich auch gern mit Lachsöl ein bisschen nach. Das hilft dem Fell auf die Sprünge und sie bekommen nicht so viele Knoten. Es geht eigentlich auch wirklich. Nur die eine Stelle macht uns noch ein bisschen zu schaffen. Aber das kriegen wir auch noch hin

Ich habe auch das Gefühl, dass einige Katzen genau wissen, dass es ihnen hilft. Habe im TH mal einen Perserkater entfilzt soweit es ging. Der war immer total brav und ich durfte zupfen und machen. Kaum hatte ich ihn nach viel Arbeit und vielen Tagen fast filzfrei, wollte er nicht mehr so sehr und war nicht mehr so brav Aber ich muss ehrlich sagen gegen den sind meine noch pflegeleicht vom Fell her.
Habbie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 19:17
  #398
kimba22209
Erfahrener Benutzer
 
kimba22209
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 101
Standard

Das ist der Furminator

Und das sind die zwei Kämme wo sich die Zinken drehen

Zitat:
Zitat von Habbie Beitrag anzeigen
Furminator habe ich schon einen Der wird auch einmal die Woche benutzt. Ich muss da in der Bauch- und Beingegend glaube ich einfach resoluter sein mit Festhalten und so

Sonst helfe ich auch gern mit Lachsöl ein bisschen nach. Das hilft dem Fell auf die Sprünge und sie bekommen nicht so viele Knoten. Es geht eigentlich auch wirklich. Nur die eine Stelle macht uns noch ein bisschen zu schaffen. Aber das kriegen wir auch noch hin

Ich habe auch das Gefühl, dass einige Katzen genau wissen, dass es ihnen hilft. Habe im TH mal einen Perserkater entfilzt soweit es ging. Der war immer total brav und ich durfte zupfen und machen. Kaum hatte ich ihn nach viel Arbeit und vielen Tagen fast filzfrei, wollte er nicht mehr so sehr und war nicht mehr so brav Aber ich muss ehrlich sagen gegen den sind meine noch pflegeleicht vom Fell her.
Leider nimmt meiner kein Lachsöl.Habe ich schon probiert.Selbst wenn ich es ins Futter mische,dann verweigert er das Futter.Der ist sowieso total wählerisch.
kimba22209 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 06:24
  #399
janicka
Forenprofi
 
janicka
 
Registriert seit: 2010
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.637
Standard

Morgen.
Ich habe auch ein Bild von meinem Gismo, ich habe nur die Schublade aufgemacht

__________________
Gruß aus Regensburg
janicka ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.09.2011, 06:43
  #400
Habbie
Forenprofi
 
Habbie
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Alter: 33
Beiträge: 2.282
Standard

Zitat:
Zitat von kimba22209 Beitrag anzeigen
Leider nimmt meiner kein Lachsöl.Habe ich schon probiert.Selbst wenn ich es ins Futter mische,dann verweigert er das Futter.Der ist sowieso total wählerisch.
Es gibt wohl auch Katzinis von Whiskas. Die enthalten Omega 3 und Omega 6. Angeblich sollen die auch helfen. Finde ich aber ein bisschen teuer. 1,45 pro Packung und 15 Leckerlies am Tag. Vielleicht gibts auch noch Leckerlies in der Richtung von anderen Marken?
Habbie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 08:48
  #401
kimba22209
Erfahrener Benutzer
 
kimba22209
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 101
Standard

Wow,das ist dann aber wirklich teuer!Naja,muss ich mal ausschau halten.Vielleicht finde ich ja andere Leckerlis.Danke für den Tipp!
kimba22209 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 16:47
  #402
Freundin
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 19
Standard

Hallo
ich bin auf der Suche nach einer Perserkatzen- Zuchtlinie, die meiner verstorbenen Katze gleichen.

Sie war ein aussergewöhnlich schönes Tier. Ich habe mich mal umgesehen, verschiedene Fotos angesehen, aber ich finde fast keine Perserkatzen die ihr gleichen.
Vor allem bin ich erschreckt über die Perserkatzen mit den eingedrückten Nasen und hängenden Wangen. Wie kann man so schöne Tiere, wie Katzen es sind, so entstellen?

Meine Katze war ganz schwarz mit gelben Augen. Sie hatte keine weissen Haare, sogar im Maul am Gaumen hatte sie schwarze Flecken. Der Körperbau war kräftig und gedrungen, mit einem eher kurzen, buschigen Schwanz.

Das Fell war sehr lang und üppig, auch im Sommer. Im Sommer sah sie kaum anders aus als im Winter. Hat im Frühjahr nur etwas Unterwolle abgeworfen, aber das Fell blieb lang auch im Sommer.

Zwischen den Zehen hatte sie starke Fellbüschel.
Der Kopf war kräftig und breit, mit kleinen Ohren. Die Augen groß und weit auseinanderstehend. Das Profil ganz flach, und trotzdem eine kleine gerade Nase, ohne Knick.

Sie hatte keine hängenden Gesichtspartien und auch kein irgendwie eingedrückt wirkendes Gesicht. Ihre Augen tränten nicht, sie hatte keine Atembeschwerden und hat auch nicht gesabbert.

Meine Frage ist, wer züchtet solche Katzen?
Ich habe sie aus dem Tierheim. Sie war schon sterilisiert, so dass ich keine Jungen von ihr haben konnte. Angeblich wurde sie als streunende Katze aufgegriffen.

Ich habe mich immer gefragt, wie kann es sein dass ein so schönes Tier ausgesetzt wurde oder nicht vermisst wird?



Wer züchtet Perserkatzen mit solchen Merkmalen?
Vor allem würden mich Züchter im Raum Lübeck interessieren, denn dort wurde sie aufgefunden 2001.

Viele Grüße
Freundin
Freundin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 16:50
  #403
taggecko
Forenprofi
 
taggecko
 
Registriert seit: 2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.178
Standard

guckst Du da
http://www.kuschelperser.de/interessengemeinschaft/
das ist eine Züchter IG für Perser mit Nase.
__________________
Grüße von Eva

C:\Users\evamhoffmann\Downloads\trioinfernale1hbd.  jpg
taggecko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 16:53
  #404
Habbie
Forenprofi
 
Habbie
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Alter: 33
Beiträge: 2.282
Standard

Zitat:
Zitat von Freundin Beitrag anzeigen
Ich habe sie aus dem Tierheim. Sie war schon sterilisiert, so dass ich keine Jungen von ihr haben konnte.
Aber wenn sie es nicht gewesen wäre, hättest du mit ihr vermehrt, weil sie ach so toll aussah?

Wieso willst du denn wieder eine, die genauso aussieht? Gibt doch auch andere schöne (Perser-)Katzen mit sehr schönen Nasen
Habbie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 16:56
  #405
Fiachna
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 128
Standard

Vielleicht könnte Dir Nicky von den Tierfreunden Münster gefallen?
http://www.tierfreunde-ms.de/tierDetails.php?id=138


__________________
www.kaninchenschutz.de
Fiachna ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

groß, perser

« Vorheriges Thema: Russisch Blau | Nächstes Thema: Werden (Rasse)Katzen tatsächlich geklaut??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BKH + Perser = Mali Katzenrassen 23 10.03.2012 13:03
Perser - BKH - Mix agnyte3 Katzenrassen 1 04.09.2011 13:34
Perser in Not tazi Glückspilze 8 08.11.2010 13:01
Perser-Mix? Was bin ich? Mozart Katzenrassen 7 01.03.2009 15:53
1 Perser grau weiss und 1 Perser-Ragdollmix suchen schon so lange gemeinsam! Sylvia & Bande Glückspilze 52 23.11.2008 18:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:44 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.