Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Katzenrassen

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2019, 11:45
  #31
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.068
Standard

Individuell unterschiedlich ist evt. auch das: Manche Katzen sind schnell "überstimuliert", wenn man sie krault, wie z. B. mein Sam. Erst leckt er einem intensiv die Hand, dann entzieht er sich - auf dem Schoß sitzen? Ist ihm zu nahe! Er reagiert schon mit einem Schauer übers Fell, wenn sich die Hand nur nähert, manchmal. Selbst die halbe Exstase beim Öhrchenkraulen kann er nur kurz genießen...
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.04.2019, 12:01
  #32
saurier
Forenprofi
 
saurier
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.276
Standard

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
[...] auch die Mixe haben sicherlich Eigenschaften im Verhalten von den Rassen, die mit dabei waren [...]
Und genau HIER muss ich vehement aufschreiben und "Nein, nein, NEIN!" in die Runde brüllen . Nur, weil man irgendwelchen Tieren irgendwelche angeblichen Rassemerkmale andichtet, kann man mitnichten sagen, dass sie Eigenschaften einer bestimmten Rasse beinhalten. Warum sollte ein Pointtier automatisch anhänglich. kuschelbedürftig und gesprächig sein? Das ist doch keine Eigenschaft, die an ein GEN gekoppelt ist - aber nichts anderes ist die Pointfärbung!.

Dass z.B. viele Hauskatzen aus dem spanischen TS dennoch sozial sind, hat nichts mit dem Gen und dem Aussehen, sondern der Lebensart (Kolonien) vor Ort zu tun!

Und warum, sollte ein Tier, das ggf. noch nie einen Siamesen gesehen haben, dessen Rasseeigenschaften in sich tragen?

Orientalen werden auch als "Hunde unter den Katzen bezeichnet" (so viel zu "Rasse"eigenschaften ), weil sie sehr menschenbezogen sind und sich auch namentlich abrufen lassen. Ich kann das zwar bestätigen, weiß aber auch von der Katze meiner Freundin aus dem TS, die sicher nie einen Orientalen oder Maine Coon gesehen hat, dass sie genauso reagiert .

Von daher: Natürlich gibt es gewisse Eigenschaften, die ein Großteil der Rasse mehr oder weniger zeigen, aber weder sind alle Tiere so, noch sind solche Eigenschaften nur auf diese eine Rasse beschränkt.
__________________


und Dosenöffner saurier (aller Rechtschreibung zum Trotz kleingeschrieben) .
Alle von mir eingestellten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie die hierzu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, vielen Dank.
saurier ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 12:34
  #33
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Und genau HIER muss ich vehement aufschreiben und "Nein, nein, NEIN!" in die Runde brüllen . Nur, weil man irgendwelchen Tieren irgendwelche angeblichen Rassemerkmale andichtet, kann man mitnichten sagen, dass sie Eigenschaften einer bestimmten Rasse beinhalten.
Du brauchst nicht herumbrüllen.

Wenn man von der gleichen Sozialisierung ausgeht, so werden Perserkatzen aus einer guten, seriösen Zucht genauso artgenossenfreundlich sein, wie Orientalen, aber nur wenige werden das Stapelliegen, sondern eine tiefe Freundschaft mit Kontaktliegen oder Distanz-Anwesenheit bevorzugen.
Ich persönlich keine/kaum Fotos von Stapel-Perserkatzen wie von Stapel-Orientalen.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 12:59
  #34
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 450
Standard

naja, ich bin überzeugt, dass best. Verhalten (natürlich nicht jedes Verhalten..vieles wird auch durch die Umwelt beeinflusst) genetische Grundlagen hat

und deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass bei Mixen "sicherlich" Verhalten auftreten, die den Originalrassen zugeschrieben werden

wie weit das Verhalten, was den Rassen zugeschrieben wird, tatsächlich STIMMT und nicht auch gerne nur "angenommen" wird, kann ich auch nicht sagen, weiß ich auch nicht

nicht umsonst gibt es die Verhaltensgenetik
(Begriffserklärung):
https://de.wikipedia.org/wiki/Verhaltensgenetik

und wieso jetzt die Mutation eines einzigen Gens in zwei Formen, dem Burmafaktor und den Siamfaktor wie beim Point nun von dir herangezogen wird um nun daran abzulesen, dass bestimmtes Verhalten also wohl nicht auf diesem Gen liegt?
es gibt aber sicher genügend Gene und Genmischungen die bestimmtes Verhalten wahrscheinlich machen (mein Verständnis von Verhaltensgeneitik)

nach meinem Verständnis z.B. gehört zu Burma, Birma, Siam, Ragdoll, Burma, sibirische Katze die alle Pont sind, doch noch mehr dazu als die Mutation eines einzigen Gens um sie eben als eigenständige "Rassen" zu bezeichnen? ..und die anderen Gene können dann nicht das Verhalten beeinflussen, wenn diese Katzen das dominante C-Allel nicht tragen?

naja, ist auch egal
ich kenne mich da wirklich nicht aus, wie weit tatsächlich welche Gene welche Verhalten provozieren können und welche nicht

finde es aber eben nicht abwegig, dass Rassen auch rassespezifisches Verhalten vermehrt aufweisen KÖNNEN (und Mixe dann evtl. eben auch)

aber wieso Rassekassen nicht kuscheln (Threadtitel) sollten, ist mir auch nicht klar, wird doch etlichen Rassen gerade Kuscheln nachgesagt
wie Birma, Balinesen usw...komischerweise gerade den Pointkatzen , aber auch z.B. den BKH
__________________

Frikka und Odin

Geändert von Neris (15.04.2019 um 13:19 Uhr)
Neris ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 13:24
  #35
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.068
Standard

Es ist überhaupt interessant, wie viel Verhalten ist genetisch fixiert und wie viel ist "angelernt"?
Hab das bei dem Züchter meines Pferdes in der Gruppe (1 Althengst, 2 Zuchtstute, Nachwuchs von beiden wie die Orgelpfeifen) beobachtet.
Vieles haben sich die Fohlen von Muttern und voneinander abgeschaut, ganz eindeutig. Manches sagt man dieser Pferderasse allgemein nach, scheint also genetisch bedingt zu sein, egal, ob sie nu direkt aus Russland importiert oder hier gezüchtet waren. Und dann spielt natürlich Erfahrung mit. Wobei die Genetik? festzulegen scheint, wie jeweils mit Erfahrungen umgegangen wird. Ob die nachtragenderweise fest gespeichert werden oder löschbar sind, beispielsweise.

So ähnlich wirds bei Katzen sein: Grund-Tendenzen - wie das Gesellige und das Stapelliegen bei den Orientalen vermutlich? plus die individuelle Erfahrung und wie die verarbeitet wird.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 14:01
  #36
saurier
Forenprofi
 
saurier
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.276
Standard

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
naja, ich bin überzeugt, dass best. Verhalten (natürlich nicht jedes Verhalten..vieles wird auch durch die Umwelt beeinflusst) genetische Grundlagen hat [...]
Dem widerspreche ich nicht grundsätzlich, sonst wäre 'rassetypisches Verhalten' ja auch Unsinn , aber:

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
[...] und deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass bei Mixen "sicherlich" Verhalten auftreten, die den Originalrassen zugeschrieben werden [...]
WENN es sich denn um Rasse-Mixe handelt. Das wollte ich mit dem Beispiel der Pointkatzen aus dem spanischen TS sagen: NUR, weil die Katzen ein cs /cb-Gen besitzen, müssen da noch lange seit Generationen keine "Siamesen" mehr beteiligt gewesen. Trotzdem liest mal alle naselang, das seien "Siam-Mixe" und DAS finde ich so gefährlich, denn das suggeriert potenziellen Neubesitzern (egal, ob im TS oder beim Vermehrer), dass sie sich "in etwa so wie eine Siamkatze" verhalten wird und genau diese Erwartungshaltung wird den Tieren oft zum Verhängnis, weil sie leider viel zu oft, wenn sie sich eben nicht gesprächig, kuschelig und sozial zeigen, wieder abgeschafft werden.

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
[...] und wieso jetzt die Mutation eines einzigen Gens in zwei Formen, dem Burmafaktor und den Siamfaktor wie beim Point nun von dir herangezogen wird um nun daran abzulesen, dass bestimmtes Verhalten also wohl nicht auf diesem Gen liegt? [...]
Wenn dem so wäre, müssten ja nicht pointerbige OKH diese Verhaltensweisen nicht zeigen - tun sie aber - was wiederum entweder dafür spricht, dass das Ganze nichts mit dem Gen zu tun hat oder eben eine Kombination aus vielen Aspekten ist - daher nochmal: Nur, weil ein Tier als "Siam-Mix" angepriesen wird, hat es noch lange nichts von den Eigenschaften eines Siamesen in sich - außer vielleicht eben der genetischen Aspekte.

Ich will nicht behaupten, dass es nicht vielleicht einige Tiere gibt, die eben genau das erwartete Verhalten an den Tag legen, ABER ich finde es eben sehr, sehr wichtig, klar zu machen, dass irgendwelche Äußerlichkeiten (und nichts anderes sind nun mal Fellmerkmale) nicht automatisch Verhalten bedingen.

Mag sein, dass ich dich missverstanden habe, ich lese das nur leider so oft (vor allem von Katzenneulingen), dass sie sich für die oder die Katze entschieden haben, weil da ja "Maine Coon" oder "BKH" etc. drinsteckt und sie deshalb "ruhig", "verspielt" oder oder sind.

Vor diesem Trugschluss wollte ich warnen!

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
[...] nach meinem Verständnis z.B. gehört zu Burma, Birma, Siam, Ragdoll, Burma, sibirische Katze die alle Pont sind, doch noch mehr dazu als die Mutation eines einzigen Gens um sie eben als eigenständige "Rassen" zu bezeichnen? ..und die anderen Gene können dann nicht das Verhalten beeinflussen, wenn diese Katzen das dominante C-Allel nicht tragen? [...]
Ich habe den Abschnitt jetzt mehrfach gelesen, aber - tut mir leid - ich verstehe ihn nicht

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
[...] finde es aber eben nicht abwegig, dass Rassen auch rassespezifisches Verhalten vermehrt aufweisen KÖNNEN (und Mixe dann evtl. eben auch) [...]
Aber oft werden Katzen eben als "Rassemixe" bezeichnet, nur, weil sie "so aussehen als ob" und genau darin liegt, in meinen Augen, eben die Gefahr: Ein Rassemix bedingt ja, dass mindestens ein Elternteil nachweislich einer Rasse angehört hat. Das ist aber eben bei vielen angeblichen Rassemixen nicht so, weil sie eben seit Generationen keine Rasse mehr in sich tragen.

Ich hoffe, ich konnte noch einmal verständlicher machen, was ich meinte, vielleicht habe ich mich blöd ausgedrückt.

Zitat:
Zitat von Neris Beitrag anzeigen
[...]aber wieso Rassekassen nicht kuscheln (Threadtitel) sollten, ist mir auch nicht klar, wird doch etlichen Rassen gerade Kuscheln nachgesagt
wie Birma, Balinesen usw...komischerweise gerade den Pointkatzen , aber auch z.B. den BKH
Interessant - gerade von den Briten haben ich genau Gegenteiliges gehört - die sollen definitiv keine Schoßkatzen sein (da ich aber keine kenne, kann ich hier nur wiedergeben, was ich vom Hören-Sagen weiß).

Ich finde das Thema an sich echt spannend .
__________________


und Dosenöffner saurier (aller Rechtschreibung zum Trotz kleingeschrieben) .
Alle von mir eingestellten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie die hierzu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, vielen Dank.

Geändert von saurier (15.04.2019 um 14:05 Uhr)
saurier ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 14:58
  #37
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.068
Standard

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Interessant - gerade von den Briten haben ich genau Gegenteiliges gehört - die sollen definitiv keine Schoßkatzen sein (da ich aber keine kenne, kann ich hier nur wiedergeben, was ich vom Hören-Sagen weiß)..
Versuche seit Jahren, rauszukriegen, was die "typischen Briten" vom Wesen her auszeichnen soll, nachdem ich ja nun einen älteren Herrn, Lookalike oder whatever, habe.
Er ist grummelig, eher kontaktscheu, und hat lang gebraucht, Vertrauen zu fassen. Dafür hab ich jetzt aber fast Narrenfreiheit, darf ihn sogar tragen, bürsten, Zecken entfernen, ohne dass er mir eine langt. Nur: Ein Schoßkater wird er nimmermehr. Er sucht meine Nähe, aber eben keinen dauerhaften Körperkontakt.
Das höchste der Gefühle: Miau und Anpatschen mit dem Pfötchen, wenn er was möchte.

Hat er Schwierigkeiten, nicht die Nummer 1 im Haushalt zu sein?

Manchmal traurig: Er geht gezielt auf die Terrasse der Nachbarin und sitzt da wohl länger in friedlicher, distanzierter Zwiesprache mit dem FIP-Findlingszwerg und dem Coonie-Opi, ohne zu Fauchen und zu Knurren. Was er bei Simba leider häufig tut.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:09
  #38
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 3.845
Standard

Ob ne Katze kuschelig is, kommt auch auf ihren Menschen an:
Ich hatte nen roten Lastrami von klein auf. Alles gut mit ihm, nie was schlimmes passiert, katzengesellschaft hatte er auch, mit vier durfte er Freigänger werden.
Aber bei mir war er nie ne Schoßkatze. Ich durfte ihm in den Ohren puhlen, ins Mäulchen schauen, Tabletten geben - alles kein Thema. Aber er mochte eben nicht auf den Schoß.

Dann zogen wir mit meinem Mann zusammen
Und der Kater brauchte kein Bettchen mehr, keine Decken, keinen Kratzbaum, nichts! Der schlief ausschließlich auf meinem Mann und wurde bei dem zum absoluten Schoßkater - und nur bei dem

Nein, nein, das kommt falsch rüber, wenn sich das so liest, als hätte mich das in irgendeiner Form gekränkt...

Was soll’s. Hauptsache mein Kater war glücklich mit seinem Menschen...
__________________
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:14
  #39
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

@saurier

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Interessant - gerade von den Briten haben ich genau Gegenteiliges gehört - die sollen definitiv keine Schoßkatzen sein (da ich aber keine kenne, kann ich hier nur wiedergeben, was ich vom Hören-Sagen weiß).
aber widerspricht das nicht dieser Aussage:


Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Nur, weil man irgendwelchen Tieren irgendwelche angeblichen Rassemerkmale andichtet, kann man mitnichten sagen, dass sie Eigenschaften einer bestimmten Rasse beinhalten.

kann man nun gewisse Eigenschaften und Charakterausprägungen einer Rasse zuordnen oder nicht?
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.04.2019, 15:31
  #40
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.718
Standard

Ob eine Katze kuschelt oder nicht hängt von vielen Faktoren ab, aber nicht von der Rasse.
Tendenziell gibt es Rassen die eher als kuschliger beschrieben werden. Aber ob die Katze vom Züchter dann wirklich ein Kampfschmuser wird, steht wieder auf einem anderen Blatt..


Eine Katze ist und bleibt ein Raubtier..wer was garantiert Kuscheliges will, sollte deshalb nicht unbedingt auf Katze setzten

Und zickige Katzen, egal ob Rasse oder nicht..kenne ich in dem Sinn auch nicht.

Wenn sie sich in menschlichen Augen schwierig verhalten, liegt da meist keine "Zickigkeit" zugrunde sondern eher, Angst, Krankheit, Unsicherheit, Einsamkeit, Missverständnisse, Hunger etc...

Also auf die Frage, ob Rassekatzen weniger kuschelig und zickiger sind, ist meine Antwort: Nö!!
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:37
  #41
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.068
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen

Und zickige Katzen, egal ob Rasse oder nicht..kenne ich in dem Sinn auch nicht.

Wenn sie sich in menschlichen Augen schwierig verhalten, liegt da meist keine "Zickigkeit" zugrunde sondern eher, Angst, Krankheit, Unsicherheit, Einsamkeit, Missverständnisse, Hunger etc...
*unterschreib*
Außerdem ist der Titel irreführend.
"Die Rassekatze" an sich gibts ja auch nicht, sondern eine große Vielfalt an Rassen und!!! individuellen Charakteren. Also innerhalb des "charakterlichen Idealbildes" der jeweiligen Rasse dann eben auch nochmal Variationen...
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:46
  #42
saurier
Forenprofi
 
saurier
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.276
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
[...] kann man nun gewisse Eigenschaften und Charakterausprägungen einer Rasse zuordnen oder nicht?
Einer Rasse(-katze) vielleicht, einem angeblichen Mix ("irgendwelchen Tieren") eben nicht, genau darum ging es doch. Nur, weil ein Tier vielleicht aussieht "wie", bedeutet das noch lange nicht, dass es sich auch so verhält. Klar, es kann (kann es ja immer), aber die Wahrscheinlichkeit ist eben einfach geringer, weil der Phänotyp eben nicht zwingend Rückschlüsse auf das Verhalten zulässt. Ich weiß, dass man z.B. auch Törtchen nachsagt, "zickiger" (wobei ich das mit dem zickig wie oben beschrieben sehe)/quirliger etc. zu sein, keinen einige, auf die das zutrifft, kenne einige, auf die das nicht zutrifft. Trotzdem hält sich die Aussage. Ich denke, man sollte sich halt bewusst sein, dass es sich im Individuen handelt: Alles kann, nichts muss .
__________________


und Dosenöffner saurier (aller Rechtschreibung zum Trotz kleingeschrieben) .
Alle von mir eingestellten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie die hierzu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, vielen Dank.
saurier ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:52
  #43
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Zitat:
Zitat von Katzen Engel Beitrag anzeigen
Ich habe mal öfter gehört, dass rassekatzen nicht kuscheln?
Oder zickig sind ?
In der Ausgangsfrage steht nicht, ob es nun um das Kuscheln mit dem Menschen oder mit Artgenossen geht.
Und was ist mit "zickig" gemeint? "Zickig" oder doch eher Katzentypischer Eigensinn?


@Lirumlarum

Zitat:
Zitat von Lirumlarum
Eine Katze ist und bleibt ein Raubtier..wer was garantiert Kuscheliges will, sollte deshalb nicht unbedingt auf Katze setzten
...oder der Mensch wählt Katzensenioren, die mögen oft menschliche Zuneigung und Kuschelei.
Naja...und dann gibt es Katzensenioren, die es nicht wollen.

Es gibt so viele Möglichkeiten
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:54
  #44
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.351
Standard

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Einer Rasse(-katze) vielleicht, einem angeblichen Mix ("irgendwelchen Tieren") eben nicht, genau darum ging es doch.
Dir geht es darum. In der Ausgangsfrage steht "Rassekatze" und dann gehe ich auch von einer "Rassekatze" aus.
Aber "Rassekatze" bedeutet nicht automatisch leicht händelbar und umgänglich, schon garnicht, wenn sie das gleiche Schicksal erleiden müssen wie viele Nicht-Rassekatzen, wenn sie weitergereicht, abgeschoben oder ausgesetzt werden.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 16:00
  #45
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.068
Standard

Im Tierheim hatte ich die ganze Palette - grad als ich anfing, zu testen, ob meine Anti-Allergietherapie klappt.
Manche Scheuchen - andere wieder begierig auf Streicheleinheiten, Kuscheln etc.

Einige warteten nur drauf, dass ich mich mal hinsetzte, um auf den Schoß zu kriechen oder zu hoppsen, sich da niederzulassen und zu schnurren wie doof.

Wer Kuschler will, sollte halt evt. auch beim Züchter gucken, wie da miteinander umgegangen wird.

Hach, und während ich das alles schreibe, sitzt der Grummelbrite neben mir am Keyboard und möchte bittesehr beachtet, bekrault, betüddelt werden.

Köpfchen gibt er nicht, anders als Simba. Er guckt verlegen weg, wenn mein Gesicht ihm zu nahe kommt. LOL.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Welche Rasse ist diese Katze? | Nächstes Thema: Norwegische Waldkatze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater will nicht mehr kuscheln sabi1234 Verhalten und Erziehung 7 16.10.2015 01:48
Katze will kuscheln - Kater nicht Ena1208 Verhalten und Erziehung 1 24.10.2013 16:25
Rassekatzen schlechtes Gewissen oder auch nicht Cats maid Katzenrassen 55 05.12.2012 11:17
Kuscheln oder nicht? Mamamia Verhalten und Erziehung 4 16.11.2010 11:58
Warum Rassekatzen nicht rauslassen? Ajna Züchterbereich 106 29.10.2008 14:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:17 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.