Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Katzen Sonstiges (https://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/)
-   -   Katzenbiß 30.01.2011 - 27.03.2011 (https://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/91489-katzenbiss-30012011-27032011-a.html)

Moopshi 29.03.2011 11:58

Boah ... das klingt ja wirklich heftig ... gute Besseung dir auf jeden Fall!!!

Von Jasper hatte ich zum Glück noch nie solche verletzungen, aber er beißt auch nur beim spielen vorsichtig zu, auch wenn es manchmal doch blutet :o
Charly hat mich am Mittelfinger erwischt ... es hat gepuckert, war rot und etwas geeitert aber zum Glück ist es schon wieder gut inzwischen ...

Heftig heftig was auch einem einzigen Biss so werden kann, wirklich ...:eek:

Jaqueca 30.03.2011 07:00

Ich denke es kommt beim Verlauf eier Bißverletzung auf viele Faktoren an, ob der Verlauf langwierig ist oder nicht.

Bei mir sind mehrere Dinge halt ungünstig verlaufen:

- in den Finger + tiefer Biß
- Erstbehandlung mit Fehlern
- Phlegmoie
- Bakterien " exotisch" und resistent
- lange Ruhigstellung und dadurch Sehnenverkürzung, Muskelabbau und
Gelenke steifer

30.03.2011:

Wenn die Krankenkasse dem Wiedereingliederungsplan meines Arztes zustimmt,
darf ich ab Montag zwei Stunden pro Tag arbeiten. Danach wird jede Woche die Stundezahl erhöht, bis ich wieder Vollzeit arbeiten kann.

Wer hat schon Erfahrungen positiv/negativ mit Rivanol gemacht ?

LG Silke

Enya und Emie 01.04.2011 09:31

Rivanol...
 
Hallo!
Rivanol ist ein wirklich gutes Zeug, leider in einer wirklich schlimmen Farbe. Da kann man sich schon einiges an Kleidunggsstücken ruinieren...
Aufgrund der abschreckenden Farbe habe ich bei meinen kleinen Patienten immer Lavanid eingesetzt. Das wirkt ähnlich gut und ist glasklar.

Jaqueca 07.04.2011 07:55

Danke für den Tip mit dem Lavanid. Werde es bei Gelegenheit ausproieren. Aber nicht an mir ; )

Fiö 07.04.2011 10:02

Hallo,
mir hat mein Kater beim Tierarzt mal einmal durch den Daumen gebissen, zum Glück am Knochen vorbei. :aetschbaetsch2: Neben dem Nagel rein und auf der Unterseite in der Mitte wieder raus.

Mein Hausarzt hatte das erst auf die leichte Schulter genommen und am nächsten Tag musste ich ins Krankenhaus. Dort wurde mir dann unter Vollnarkose so eine Art Gummiläppchen durch den Biss geschoben, einmal durch den Finger durch. Weiß nicht, wie man so etwas nennt, ist auch schon eine Weile her. Danach ist alles recht glimpflich abgelaufen. Schlimm war nur, als sie das Läppchen wieder herausgezogen haben (ohne Betäubung).

Ich habe heute noch eine tolle Narbe am Daumen, aber böse war ich meinem Kater natürlich auch nie, er hatte ja einfach nur Angst.

Miameuschen 29.04.2011 15:05

Na da habe ich ja richtig Glück gehabt mit meinem Biss in den Daumen. Erst wurde es dick und am nächsten Morgen hat ich eine richtige Eiterblase, da es Sonntag war bin ich in die Klinik.

Die haben dann ohne richtige Betäubung, nur mit Eisspray kurz betäubt, die Entzündung richtig rausgeschnitten. Und ich habe eine Tetanusspritze bekommen und bin mit AB versorgt worden. Es ist dann ganz schnell geheilt, ohne Komplikationen.

Jetzt weiß ich erst, dass die das dann ohne Betäubung ja richtig gemacht haben. Ich dachte bisher immer, dass die Entzündung vielleicht zu klein war für eine richtige Betäubung.

Jaqueca 01.05.2011 13:21

Ich finde es spannend, wie unterschiedlich so ein Biss verlaufen kann.
Hopp oder Topp !

Bei mir geht es mit Geduld und Spucke voran. Mit immer noch 3 x die Woche Krankengymnastik, werden die Figer immer kräftiger und beweglicher. Die Schwellung ist fast ganz verschwunden. Nach immerhin 90 Tagen. Nur an den heißeren Tagen und bei großer Belastung schwillt die Hand noch an.
Leider hat der Nerv einen kleinen Knacks nur leitet noch ab und an die Schmerzen in den Ellenbogen weiter. Dadurch wachsen an der Hand die Haare stärker und die Fingernägel sind leicht gewellt. Was solls solange die Option besteht, dass die Hand wieder voll funktionieren wird.
Ab morgen geht es zum ersten mal für 8 Stunde auf die Arbeit.

PS: Ich finde es spannend was alles im Haushalt vorhanden und zum trainieren geeignet ist: Trockenerbsen, Schwämme, Lappen, Haargummis usw.


LG Silke

Juik 01.05.2011 14:00

Zitat:

Zitat von Enya und Emie (Beitrag 1994716)
Hallo!
Rivanol ist ein wirklich gutes Zeug, leider in einer wirklich schlimmen Farbe. Da kann man sich schon einiges an Kleidunggsstücken ruinieren...
Aufgrund der abschreckenden Farbe habe ich bei meinen kleinen Patienten immer Lavanid eingesetzt. Das wirkt ähnlich gut und ist glasklar.

Rivanol ist letztes Jahrhundert, Lavanid Neuzeit ^^.

Nicht registriert 01.05.2011 14:29

Danke für Deinen Bericht! Dir erstmal gute Besserung!

Unser Kater hat mich auch vor ein paar Wochen wegen Umzugshausarrest-Stress gebissen. Unsere Firmenkrankenschwester (die wollte ich eigentlich nur bitten, die kleinen Löchelchen zu desinfizieren) hat mich dann direkt zum Unfallarzt geschickt. Der hat ne Salbe drauf gemacht und damit hatte es sich dann bei mir GsD. Nix entzündet, also alles gut. Aber ich wollte mal hören was es mit der Tetanus Impfung auf sich hat. Ist es so, dass die gegen die meisten Erreger hilft aber bei manchen resistenten Biestern versagt? Oder hat das eine gar nix mit dem anderen zu tun? Meine Impfung war noch "gültig" und ich habe dann vergessen nach dem Zusammenhang zu fragen.

Jo_Frly! 01.05.2011 17:38

Auch ich wurde letztes Jahr im November in der Tierklinik von meiner Kätzing gebissen, weil sie eine Infusion gebraucht hatte und die Tierärztin sich nicht wirklich getraut hat, sie festzuhalten :mad: also musste ich diese kranke, verängstigte Katze im Nacken packen :( Natürlich hat sie mich in den Daumen gebissen.

Bin am nächsten Tag zur Hausärztin gegangen. Das Löchlein hat über Nacht gepocht und war sehr druckempfindlich, rot und geschwollen. Ärztin hat AB-Salbe draufgegeben, meine Impfung aufgefrischt und mir prophylaktisch AB verschrieben.

Zum Glück ist nichts weiter passiert.

Ich wünsche dir gute Besserung und dass es weiter bergauf geht!

Queen 01.05.2011 17:58

Gute Besserung!

LG Sabine

Kolibri 03.05.2011 15:37

@Jaqueca:
Hab mir eben deinen gesamten Beitrag durchgelesen und bin richtig schockiert!:eek: Wie lange du mit diesem Katzenbiss ansitzt...!
Wie konntest du mit deiner Hand denn diesen langen Text schreiben?

Da hatte ich ja letztens echt Glück! Wurde vor einer Woche auch von meiner Diva Bailey gebissen. Und es hat auch geblutet. Nächsten Tag tat die Hand auch immer noch weh und schreiben war echt schwierig.
Da hatte ich auch Angst dass ich da irgendwas ausbrüte, aber nächsten Tag war´s wieder gut.:)

Mondkatze 03.05.2011 15:59

Gute Besserung weiterhin! Weiah.... ich bin mal von unserem Nachbarskater gebissen worden, so richtig schön "happs" in den Daumenballen der rechten hand. Sieht man immer noch, aber ich hatte nicht so lange was davon. Es gab eine Tetanusspritze beim Doc und Penicillin, und bis auf ein bisschen Sch***erei vom Antibiotikum gings mir gut. der Biss hat allerdings hundeweh getan.

Jaqueca 08.05.2011 08:28

@ Kolibri

Ich kann die Hand dank viel Physiotherapie bereits für vieles ganz gut nutzen.
Nur die Feinheiten machen noch Probleme. Ab und an gibt es noch leichte Schwellungen und Gelenkschmerzen. Der Finger ist nur noch abends etwas wärmer.

Üben, üben, üben - dan wird es bald wieder ok sein.

@ montifrau

Tetanusimpfung:

Sie macht Sinn, da das Tetanus-Bakterium häufig bei solchen Verletzungen in die Wunde gelangt. Das Tetanus-Bakterium sondert ein Gift ab, daß die Nerven beeinträchtigt und somit zu Muskellähmungen führt und die Atmung ausschaltet. 50 % der Infizierten können daran sterben.
Tetanusimpfungen sind auch angebracht bei anderen kleineren Verletzungen, z.B. im Garten, bei Stürzen etc.
In der Regel wird bei der Bißverletzung zusätzlich ein Breitband AB oder Penicillin+AB eingesetzt.


Ein Freund vo mir wollte verhindern, daß seine Katze die offene Treppe hinabstürzt und wurde dabei heftig in beide Hände gebissen. Er hat stark geblutet, da eine wichtige Ader getroffen wurde. Er wurde genäht, bekam einen Verband und ein AB. Das wars. Er hat jetzt nach ca. 4 Wochen noch eine taube Fingerkuppe, aber ansonsten keinerlei motorischen Probleme.

LG Silke

Meli' 10.05.2011 07:26

Meine Güte... Irgendwie hab ich jetzt ein bisschen Angst vor meinen Miezen.

Ich spiele Querflöte und muss im Beruf 10-Finger-System beherrschen. Scherzhaft sage ich immer: "Den einzigen Finger, den ich für beides nicht brauche, ist der rechte Daumen. Nur dumm, dass ich Rechtshänderin bin."
Haha... jetzt find ich das nicht mehr lustig. :( Weil, es kann auch dumm laufen und der Finger ist nicht mehr zu retten... :eek:

Ich wünsche dir alles Gute und eine schnelle Genesung!

Dein Bekannter hatte vielleicht gerade deswegen Glück mit seinen Bissen, weil sie so stark geblutet haben. Da wurden alle Erreger und Keime ausgeschwemmt. Das ist ja eigentlich das gefährliche: Dadurch, dass die Katzenzähne einen so kleinen Wundkanal schaffen, kann der Eiter/die Keime nicht abfließen, bleiben im Gewebe und machen es kaputt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:44 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung