Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.12.2008, 17:23   #1
shining4711
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Alter: 43
Beiträge: 10
Rotes Gesicht Haarausfall bei main coon Kater

Hallo,
mein 2 Jahre alter Main Coon Kater "Puma" verliert seit einiger Zeit die Haare-vorwiegend am Schwanz.
Es ist nicht so, daß ich die Haare büschelweise auffinden würde, aber sie sind einfach nicht mehr da. Das übrige Fell ist schön glänzend und wirkt gesund- und auch Puma selbst wirkt im Allgemeinen fit und munter- also gibt es für mich keinen Grund anzunehmen, daß er krank sei. Bischen gelangweilt ist er manchmal- aber das war er schon immer- deswegen bekommt er jetzt auch einen Kameraden (nebenbei erwähnt)
Hinzu kommt aber, daß er mal wieder sehr dünn wirkt- denke er ist wieder ein bißchen gewachsen- dann wirkt er immer sehr dünn- trinkt und frisst aber ganz normal- und auch Würmer kann ich keine endecken- er ist ein reiner Hauskater- und bisher gibt es noch keine zweite Katze im Haushalt.
Als Futter steht ihm den ganzen Tag Trockenfutter zur Verfügung- und er bekommt zusätzlich 1/2 Dose Nassfutter pro Tag.(reicht das?)
Woran könnte es liegen, dass er sein Fell verliert? Habe schon bei einigen Züchtern mal angefragt- die meisten kennen das Problem von ihren Katzen nicht und zwei - drei meinen, es könnte ein Fellwechsel sein- aber jetzt im Winter?
Ich weiß, daß Hauskatzen nicht unbedingt Jahreszeitenabhängig reagieren, was den Fellwechsl betrifft, aber diese Phase sollte doch dann auch irgendwie wieder rum gehen-oder?
Und er hat das jetzt schon einige Zeit.
Dann gab es ncoh von einer Züchterin die Idee, daß das Fell fettig sein könnte und ich ihn kalken kann- aber fettig ist es nicht- es ist nicht da das Fell am Schwanz- vorwiegend an der Schwanzwurzel.
Wer kann mir Tips geben was ich für den typischen Coonie Schwanz- der doch das Aussehen dieser Tiere ausmacht- machen kann- und gibt es eine Möglichkeit, daß er ein bsichen zunimmt, ohne fett zu werden?
Also, ich will ihn nicht mästen- aber er ist wirklich sehr dünn.
Vielen Dank

Geändert von shining4711 (20.12.2008 um 17:27 Uhr)
shining4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.12.2008, 18:40   #2
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Bürstest du ihn am Schwanz? Ich habe in Zusammenhang mit Norwegern gehört, daß man sie auf keinen Fall am Schwanz kämmen soll, weil man da leicht Haare rausreißt, die bis zu 3 Jahre brauchen, um wieder nachzuwachsen. Möglicherweise gilt das für Maine Coon auch. Mein Perserkater hatte auch mal lange Zeit weniger Haare am Schwanz, als ich ihn da noch kämmte.
__________________

Man kann ohne Katzen leben, aber es lohnt sich nicht!

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca

Meine Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Bitte gesetzliche Bestimmungen beachten, danke!
Alannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 21:43   #3
Raupenmama
Gesperrt
 
Registriert seit: 2007
Ort: Zuhause
Beiträge: 7.007
Standard

Füttere deinen kater vernünftig,hochwertig und ausreichend,dann werden auch seine Fellprobleme verschwinden...
Trockenfutter ( womöglich noch so ein Billigkram wie RC, Sanabelle oder Hills - Billig im Bezug auf die Qualität- nciht auf den Preis) ist in den allermeisten Fällen getreidehaltig,und damit keineswegs artgerecht für eine katze...
Stell ihn auf hochwertiges Nass- oder Rohfutter mit ausreichend Taurin um, und gib ihmdavon , soviel er braucht und fressen mag...
Innerhalt kürzester zeit wird sich sein Fellzustand verändern und das Haaren relativieren
Raupenmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 22:15   #4
shining4711
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Alter: 43
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Alannah Beitrag anzeigen
Bürstest du ihn am Schwanz? Ich habe in Zusammenhang mit Norwegern gehört, daß man sie auf keinen Fall am Schwanz kämmen soll, weil man da leicht Haare rausreißt, die bis zu 3 Jahre brauchen, um wieder nachzuwachsen. Möglicherweise gilt das für Maine Coon auch. Mein Perserkater hatte auch mal lange Zeit weniger Haare am Schwanz, als ich ihn da noch kämmte.
Also ich kämme ihn allgemein eher wenig- weil er es auch nicht so gerne mitmacht und es auch nicht so sehr braucht- unterm Bauch kämme ich ihn häufiger- aber am Schwanz eher nicht- wüßte auch nciht unbedingt, dass man dies bei den Coonies nicht machen soll- aber da werd ich mich trotzdem mal schlau machen- danke
shining4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 22:17   #5
shining4711
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Alter: 43
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Raupenmama Beitrag anzeigen
Füttere deinen kater vernünftig,hochwertig und ausreichend,dann werden auch seine Fellprobleme verschwinden...
Trockenfutter ( womöglich noch so ein Billigkram wie RC, Sanabelle oder Hills - Billig im Bezug auf die Qualität- nciht auf den Preis) ist in den allermeisten Fällen getreidehaltig,und damit keineswegs artgerecht für eine katze...
Stell ihn auf hochwertiges Nass- oder Rohfutter mit ausreichend Taurin um, und gib ihmdavon , soviel er braucht und fressen mag...
Innerhalt kürzester zeit wird sich sein Fellzustand verändern und das Haaren relativieren

Mh Billigfutter?
Ich habe spezielles Main Coon Futter, dachte das sollte reichen- aber scheinbar dann doch nicht- meinst Du ich soll ihn ganz auf Nassfutter umstellen???
Kein Trockenfutter mehr?
shining4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 22:30   #6
Katzenmiez
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 36
Beiträge: 6.601
Standard

Im Allgemeinen stellt Trockenfutter KEINE artgerechte Ernährung für Katzen dar, weil diese FLEISCHFRESSER sind. Trockenfutter enthält in den allermeisten Fällen viel zu viel Getreide und dadurch, dass das Futter trocken ist, nehmen die Katzen viel zu wenig Flüssigkeit auf bzw. das, was sie aufnehmen, wird dem Körper sofort wieder entzogen, weil das Trofu zum Aufquellen im Verdauungstrakt Wasser benötigt.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Problem des Haarens bzw. des schlechten Fells das einzige ist, wo ich der überwiegenden Trofu-Fütterung nachtrauere. Nie wieder war das Fell meiner Katzen so klasse wie unter Fütterung von "Royal Canin Maine Coon 31". Davon sind sogar Emmas Schuppen weggegangen. Seitdem ich nur noch Nassfutter füttere, ist das Fell meiner Zwei nicht optimal und sie haaren auch permanent wie irre - daran konnten auch Lupoderm, Taurin, Bierhefe und Borretschöl nichts ändern.

Ach ja: Ich kenne es auch so, dass man den Schwanz von Coonies nur ganz vorsichtig bürsten darf, weil sonst die Haare ausfallen. Generell heißt es wohl, man soll den Schwanz lieber nur "ausschütteln".
__________________
Liebe Grüße vom Katzenmiez und den drei Senior-Katztraten!
Katzenmiez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 23:59   #7
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenmiez Beitrag anzeigen
Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Problem des Haarens bzw. des schlechten Fells das einzige ist, wo ich der überwiegenden Trofu-Fütterung nachtrauere. Nie wieder war das Fell meiner Katzen so klasse wie unter Fütterung von "Royal Canin Maine Coon 31".
Komisch, wie das kommt? Dann müssen dort doch Stoffe drin sein, die dem Nafu fehlen.
__________________

Man kann ohne Katzen leben, aber es lohnt sich nicht!

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca

Meine Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Bitte gesetzliche Bestimmungen beachten, danke!
Alannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2008, 00:22   #8
Raupenmama
Gesperrt
 
Registriert seit: 2007
Ort: Zuhause
Beiträge: 7.007
Standard

Zitat:
Zitat von shining4711 Beitrag anzeigen
Mh Billigfutter?
Ich habe spezielles Main Coon Futter, dachte das sollte reichen- aber scheinbar dann doch nicht- meinst Du ich soll ihn ganz auf Nassfutter umstellen???
Kein Trockenfutter mehr?

ja,.genau das meine ich... ich vermute ,du fütterst das RC 31

wenn du dir die Zusammensetzung anschaust, erkennst du schnell,was ich mit billig meine

Zitat:
Geflügelmehl, Reis, Geflügelfett, Mais, Geflügelleber getrocknet, Mineralstoffe, Zuckerrübentrockenschnitzel, Maisglutenfutter, Fischöl, Pflanzenöl (u.a. Borretschöl), Fructo-Oligosaccharide, DL-Methionin, Ei getrocknet, Spurenelemente, Glucosaminchlorid, Chondroitinsulfat, Hefe (reich an Mannan-Oligosacchariden), Taurin, Polyphenole (aus grünem Tee und Trauben), L-Carnitin, Vitamine
das kursiv gedruckten macht nur maximal 5 % der Gesammtmenge aus-
In der Hauptsache besteht dieses Futter aus Getreide ( wobei Reis im Getreideanteil immernoch an erster stelle steht) und minderwertiges GeflügelMEHL- ( dieses darf Füsse,Federn, Schnäbel und Exkremete/ Darminhalt beinhalten,da das Geflügel VOLLSTÄNDIG zermahlen wird)
-
hochwertiges Futter erkensnt du daran, dass kein oder kaum Getreide und vor allen Dingen GeflügelFLEISCHmehl oder Geflügeltrockenfleisch verwendet wird.

Auch musst du bei RC davon ausgehen,dass die Bestandteile "so wie sie sind" in ihrer natürlichen beschaffenheit gewogen werden- das Getreide also trocken, ohne gespeicherte Flüssigkeit,und der Fleischanteil mit seiner natürlichen Feuchte... Würde der Anteil tierischer bestandteile ebenso dehydriert,wie das Getreide, so würde er auf etwa 1/7-1/3 (je nach dem,was verwendet wurde) zusammenschrumpfen...und in der Zusammensetzung ganz weit nach hinten rutschen...


mal ganz abgesehen davon ist dir doch beim Spazierengehen bestimmt noch nie eine Trockenmaus begegnet. oder?... was macht dich da glauben, dass trockene Getreidekriketten mit ein bisschen Fleischaroma gesund für deinen kater seinen?
Raupenmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2008, 05:40   #9
mio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.904
Standard

ich sehe da grad die beigabe methionin.

für menschen hat man das eine weile auch exzessiv als quecksilber und chemikalienentgiftendes nahrunsgergänzungsmittel angeboten,mit dem erfolg,dass eigenartige,nicht einordenbare hautsymptome oder muskelschwächen auftraten.

das mag daran liegen,dass methionin zu einem mehrverbrauch an selen führt,und wenn es nicht gleich mit aufgenommen wird,nun die syptome eines mangels entstanden.so ging das immer weiter fort,ersetzte man eins,hätte es wieder von etwas auch mehr gebraucht.
es war das gleichgewicht durch einseitige ausbesserungsversuche nicht wiederzufinden.

versuche dir einfach eine natürliche katze in ihrer umgebung vorzustellen,und ihr das als futter anzubieten,was dem fressen draussen in der natur noch am ähnlichsten ist,sowohl von den inhaltsstoffen,als auch von der originalität.

es ist eben nicht dasselbe,ob ich fleisch anbiete,oder eine ähnliches mengenverhältnis an fett,kohlenhydraten,eiweiss in trockenform.

denn die originalität von frischem getreide ist eine andere als die von einem lebenden tier.

mio
mio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2008, 10:17   #10
shining4711
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Alter: 43
Beiträge: 10
Standard

Jo klar fütter ich RC 31- dachte ja auch- da würde ich meinem Kater was ganz Besonders Gutes tun
Naja man lernt nie aus muß ich gaerade feststellen- und stimmt: Ne Trockenmaus habe ich noch nie gesehen- das ist ein super Beispiel- da raffen es sogar Dummes
Naja, ich hatte schon ganz am Anfang mal Nassfutter gegeben, da hat der arme Kerl Durchfall drauf bekommen, und die Zchterin erzählte mir dann, daß in den meisten Lactose drin ist- für Coonies ja "ganz ideal" ich meine die wenigsten Katzen werden Milchzucker vertragen- frag mich nur, warum die das dann da rein tun- die blöden Hersteller- und genauso frag ich mich, was das soll ein Main Coon Futter herzustellen, dasß 15 Euro kostet und was so minderwertig ist?????
Naja, ich kanns ja noch ändern jetzt- gut, daß ich mir mal ein paar andere Meinungen anhöre- aber echt die Züchter sind dann auch nciht immer so ganz clever unterwegs- die können einem sowas doch auch mal sagen?
Hab mich echt so sehr beschäftigt mit den Coonies ehe wir eine bekamen- bisher hatte ich zwar immer Katzen- aber so aufm Bauernhof eben und das war schon was ganz Anderes- die waren ja schliesslich zum Mäusefangen da- wo wir wieder bei der Fleich Ernährung wären....
Naja gut, dann versuche ich das mal so und hoffe, daß der Herr bald wieder einen shönen Coonie Schwanz bekommt- weil so sieht er echt übel aus....
shining4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 09:08   #11
Aladina
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1
Standard

Hallo, ich habe das gleiche Problem mit meinem kleinen Ragdollkater. Und das obwohl er fast ausschließlich und von Anfang an hochwertiges Nassfutter bekommt. Bislang konnte auch mir noch keiner was zur Ursache sagen. Wenn du da Erfolge hast, wäre ich auch sehr interessiert. LG
Aladina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Schuppen oder wie? | Nächstes Thema: Neue Katze?? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freigang für unkastrierten Main-Coon-Kater HundundKatz Freigänger 18 07.06.2012 23:21
Geschlechtsreife bei Main Coon Kater? Bofi Sexualität 6 27.09.2011 07:24
Main Coon Kater IreneF. Katzenrassen 12 08.05.2011 09:42
Main coon kater mit Grünenstar tussi Augen, Ohren, Zähne... 2 15.10.2009 16:11
Ein Liebesbrief von Main Coon Katze an Main Coon oder Norweger Kater aus Köln Elferion Züchterbereich 21 01.02.2009 22:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.