Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2020, 16:24
  #21
Duna
Forenprofi
 
Duna
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.094
Standard

Vielleicht findest Du über Aushänge (zB beim Tierarzt) oder über eine örtliche Facebookgruppe jemanden, der auch Katzen hat, und wo man dann auf Gegenseitigkeit die Katzen betreut. Dann kann man sich vorher mal kennenlernen.
Ich mache das so mit den Nachbarn, die selbst auch einen Kater haben. Darüber sind wir jetzt sogar Freunde geworden.
Wenn sie länger verreisen, bringen sie ihren Kater allerdings in eine Katzenpension, damit er nicht den ganzen Tag allein ist (er ist Freigänger, allerdings ohne Katzenklappe, was die Versorgung bei Abwesenheit etwas aufwändiger macht). Die letzten beiden Male ist er allerdings krank wieder gekommen.
__________________
____________________
Duna ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.05.2020, 16:32
  #22
Duna
Forenprofi
 
Duna
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.094
Standard

Ach und zum Thema Schleuse: ich war mit meinen Katzen mal ein paar Wochen bei meinen Eltern im Haus. Dort haben wir auch eine Schleuse gebaut, da meine auch schneller durch die Tür sind, als man schauen kann.
Wir haben dazu quasi ein U gebaut aus Holzlatten, das genauso breit war wie der Flur und dadurch so zwischen die Wände geklemmt werden konnte, dass es stabil war. Die untere Latte hatte noch zwei Querlatten als Füße, zur zusätzlichen Stabilität. Dazwischen haben wir ein Katzennetz getackert. Das Ganze war 1,40 hoch. Wichtig war, dass oben keine Latte quer angebracht war, so dass die Katzen nicht aufsetzen können.
Das Ganze hat super funktioniert, die Katzen sind nicht einmal drüber gesprungen (natürlich haben wir sie trotzdem nicht unbeaufsichtigt bei offener Tür gelassen). Man musste halt beim Rausgehen immer dran denken, die Schleuse zuzumachen.
Duna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2020, 18:00
  #23
Markus1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Wien
Beiträge: 199
Standard

Wir haben bei Urlauben auch immer eine Katzensitterin für EUR 15 pro Tag für unsere zwei Kater. Funktioniert super.

Die richtige Person zu finden, ist sicher nicht immer einfach. Es ist halt ähnlich wie mit einer Reinigungskraft, der man/frau auch den Hausschlüssel gibt.

Die Kopie eines Ausweises zu fotografieren zahlt sich aber sicher in jedem Fall aus.
Markus1977 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2020, 18:09
  #24
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.339
Standard

Wäre ein Versuch wert https://katzenfreunde.de
Schau bitte nach ob sie auch in Deiner Nähe sind.

Ich bin Mitglied dort und hatte immer jemanden, es ist gegenseitiges aufpassen und man weiss die Katzen sind in guten Händen und zuhause. Momentan brauche ich keine Catsitterin mehr aber bleibe Mitglied da man nie weiss.
__________________
Ich habe ganz sicher einen Stalker, oder sind es zwei, gar drei.
little-cat ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 13:43
  #25
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 27.119
Standard

Als wir vor Jahren nur die Prissy hatten und zwingend plötzlich nach D fliegen mußten, haben wir Prissy zu unserer TÄ-in gegeben, die eine TK und Pension hat. Das war für uns DIE Lösung, weil Prissy da auch fast 6 Jahre lang lebte und medizinisch betreut wurde; sie war ja übel chronisch krank.

Dann hatten wir mal hier in unserer Umgebung eine richtig gute Pension empfohlen bekommen, Dorf, mit viel Platz, riesige Gehege, also auch für eine 5-er Gruppe wie unsere damalige optimal. Preis war lächerlich gering, die Leute machen das mit wahrer Hingabe.
Letztendlich hatte aber meine Mutti unsere Wohnung solange mit Katzen übernommen.

Pension würde ich nicht von vornherein verdammen, es ist nur verdammt schwer, was wirklich Gutes zu finden.

Es gibt so Austauschkreise, betreust du mein Tier, nehme ich deins, das kann man auch in Erwägung ziehen. Prinzipiell auf Urlaub verzichten, weil man Tiere hat, muß nicht zwingend sein. Und es gibt mitunter eben auch richtig doll zwingende Gründe, warum man mal weg muß von Zuhause, und da ist es gut, wenn man einen Notfallplan hat.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 16:53
  #26
cyber-cat
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 140
Standard

Bei mir macht es normalerweise eine liebe Nachbarin auf Gegenseitigkeit.

Ich hatte einmal für längere Zeit eine professionelle Katzensitterin (über betreut.de), weil die Nachbarin verhindert war, ich trotzdem auf Dienstreise musste. Sie kam zweimal am Tag für ca. 1 Std. zum Füttern, Toilettenreinigung und Bespaßung. Hat super geklappt, sie hat mir auch regelmäßig eine sms geschickt, das alles ok ist.

Es ist natürlich Vertrauenssache, sie war zum Kennenlernen bei uns, da konnte ich einen Eindruck gewinnen, wie sie mit den Katzen umgeht. Sie hat viele Fragen gestellt und sich alles notiert - auch manches, woran ich gar nicht gedacht hätte. Hat mir auch von sich und ihren Katzen erzählt, man merkte ihr die Erfahrung an.

Vielleicht suchst Du Dir jemanden und falls er/sie Dir sympathisch ist, machst Du einen Testtag / Wochenende?

Pension wäre für mich persönlich die schlechteste Lösung , da ich zwei Freigänger habe und alle 3 eine schwierige Vorgeschichte haben; ich denke, sie sind nicht „pensionsgeeignet“.

Geändert von cyber-cat (26.05.2020 um 16:57 Uhr)
cyber-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 18:25
  #27
mirri
Erfahrener Benutzer
 
mirri
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 231
Standard

Ich habe auch immer in meiner Nachbarschaft gesucht. Dann hatte ich ein paar Mal Urlaubsgäste, die hier Urlaub machen wollten, lief über Facebook (Urlaub gegen Hand und Hilfe). Das hat immer super funktioniert, aber ist ne Vertrauenssache, die schwer ist.

Einen Back-Up-Plan zu haben (was mache ich, wenn ich heute ins Krankenhaus muss?) ist immer gut.

Bei Nachbarn hat man den Vorteil von sozialer Kontrolle und dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass was passiert. Ich finde solche Jobs ja immer ganz gut für ältere Teenager - vorrausgesetzt, die Eltern sind mit von der Partie, so dass das nicht "vergessen" wird. Teenies haben ja auch mal ganz gerne Ruhe vor den Eltern, und geniessen es, irgendwo ne Wohnung zu haben, wo man mit der besten Freundin zusammen Fernseh schauen oder kochen kann, da gibt es also das Potenzial, dass jemand sich mehr in der Wohnung aufhält. Die Gefahr ist allerdings, dass es zu ner Party ausarten kann - da muss man halt schauen.

Aber Teenies sind mit kleinerem Geld zufrieden, sind aus der Nachbarschaft und die Eltern haben ein Auge drauf, und wenn es freies Wlan gibt, sind sie vermutlich sogar gewillt, auf dem Sofa viele Stunden zu chillen.
mirri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 20:28
  #28
Motzfussel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 171
Standard

Wir haben auch überlegt, wie wir das wohl anstellen, wenn wir Mal verreisen. Denn aus dem gewohnten Umfeld wollen wir sie nicht herausholen. Toby würde das wahrscheinlich besser hinbekommen als Nora, die ist einfach doch eher schüchtern und etwas unsicher.

Was für uns ganz sympathisch klingt, sind - wie nennt sich das? - gewerbliche Katzensitter? Eine völlig fremde Privatperson würde ich auch sehr ungerne in die Wohnung lassen, aber bei dem Modell mache ich mir keine Sorgen, auch, weil die Rezensionen sehr gut aussehen und der ganze Ablauf professionell wirkt.

Ist nicht ganz günstig, aber wenn ich mir Urlaub leisten kann, kann ich mir auch eine vernünftige Katzenbetreuung leisten, denk ich mir.

Schau, das sind die in unserer Region, vielleicht gibt's sowas auch in deiner Nähe?

https://www.katzenbetreuung-kiel-samtpfoten.de/
Motzfussel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 21:43
  #29
Cheers
Benutzer
 
Cheers
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 68
Standard

Naja am Geld sollte es bei der Betreuung nicht scheitern. Wenn man sich nicht sicher ist dass es den fellnasen gut geht dann bringt der beste Urlaub nichts... ich hatte gesehen dass ein Tierheim hier in der Nähe auch pensionsgäste aufnimmt aber die Katzen dann zusammen steckt..
Meine beiden kennen nur sich gegenseitig...
hat da jemand Erfahrung wie Katzen reagieren wenn sie für ein paar Tage zu fremden Mitbewohnern kommen??
Ich lese hier sehr oft Themen zu vergesellschaftung und wie schwierig es teilweise ist deshalb kann ich mir nicht vorstellen dass sowas gut geht.
Auf der anderen Seite ist es ein Tierheim was das anbietet und die sollten sich ja eigentlich auskennen?!
Cheers ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.06.2020, 10:35
  #30
thingeebob
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 4
Standard

Hier gibt es das im Tierheim auch, aber lt. deren Aussage werden Pensionsgäste von Tierheimtieren getrennt gehalten. Die Preise gehen hier von 5 Euro bis 12 Euro pro Katze/Tag sowohl im Tierheim als auch in privaten Katzenpensionen.
thingeebob ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ängstlichen Kater im Urlaub in Katzenpension oder Zuhause lassen? Merlina11 Freigänger 11 28.06.2019 10:53
Urlaub / Katzenpension: Klo's vorher komplett reinigen oder nicht? Neol Das stille Örtchen 1 25.07.2018 14:44
Katzenpension weil Frauchen im Urlaub ist... FräuleinWunder Katzen Sonstiges 13 28.11.2014 18:41
Ehemaligem Tierheimkater im Urlaub in Katzenpension geben? a-m Freigänger 20 08.06.2013 17:09
Wann nach Einzug junger Katzen ist Urlaub möglich? Fin. Vorbereitungen 15 06.06.2011 11:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.