Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2019, 22:26
  #1
bootsmann67
Erfahrener Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 52
Beiträge: 536
Standard TS-Katzen, Namen: umbenannt oder nicht?

Guten Abend!
Ich verfolge ja gerade voller Spass und Freude den Thread der "Jenaer Neuzugaenge".

In diesem Thread sind ja auch die Namen und moegliche Umbenennungen zu Sprache gekommen, wo ich gerne nochmal nachhaken moechte und gleichzeitig lieber einen neuen Thread zu eroeffne, um auch andere mit ins Boot zu nehmen...

Viele User hier im Forum haben ja Katzen aus dem Tierschutz oder Tierheim (wie wir auch). Diese Fellnasen bringen ja auch ihren Namen mit...

Wie habt ihr es gehandhabt? Habt ihr euren Katzen neue Namen gegeben oder die alten Namen belassen?

Als wir seinerzeit Luna & Maja von unseren Nachbarn uebernommen haben, war fuer uns klar das es weiterhin Luna & Maja sind.
Luna und Maja sind vor 2 Jahren dann ueber die Regenbogenbruecke gegangen...

Im Tierheim fanden wir dann Chelsea und Paul. Das waren ihre Namen.
Meine Frau wollte erst Chelsea umbenennen, aber haben es dann doch nicht gemacht. Es war ihr Name, sie hoerte darauf... und letztendlich ist es irgendwie "ihr" Name.

Als dann im Januar Baloo noch zu uns kam, war es keine Frage das es BALOO ist und BLEIBT.

Wie habt ihr es mit euren gehalten?

Olaf
bootsmann67 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.12.2019, 22:45
  #2
Sasheera
Erfahrener Benutzer
 
Sasheera
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 370
Standard

Meine drei Fellnasen sind alle Streetcats aus Istanbul.
Hänsel und Gretel haben ihren Namen behalten.
Der Kobold ist als Murzik eingewandert und antwortet nun (oder auch nicht) auf den Namen Neo, bzw. Neo-NEIN
Sasheera ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 22:53
  #3
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 5.048
Standard

Meine drei Straßen-/TS-Katzen haben alle ihre ursprünglichen Namen behalten.
Bei Malika und Irmi aus Überzeugung, weil die Namen einfach wunderbar zu den Mädchen passen.

Charles, der ja eigentlich Charlie heißt, wollte ich eigentlich dringend umbenennen, weil ich das einen grauenhaften Namen finde. Ich mag einfach individuelle Namen. Möglichst mit Geschichte dahinter.
Und Charlie... so heißt nun mal gefühlt jeder zweite Kater. Das is nix für mich.

Aber als er 2017 zu uns zog, hab ich schon zwei Namen überlegen müssen. Für die beiden TH-Kater, die jeweils nur drei Monate bei uns leben durften, bis die Straße sie uns geraubt hat. Anoki (Schauspieler, weil er uns so getäuscht hat ) und Bärchen (weil er einfach riesig war).
Da war meine Phantasie dann etwas erlahmt.

Und seien wir doch ehrlich: Namen machen sich hübsch im Impfpass, aber am besten hören sie doch auf das Rascheln der Leckerlie-Tütchen
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 22:58
  #4
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.285
Standard

Wir haben oft Leute, die ihren Tiere, die sie bei uns geholt haben, einen anderen Namen gegeben haben
Oft ist doch mal was dabei, was den Leuten nicht so gefällt und das ist ja auch in Ordnung
Den Katzen selbst ist es ja völlig egal
__________________
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 22:58
  #5
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.583
Standard

Mein erster Kater hieß Tiger im Tierheim, dabei blieb es. Dann kam Lili dazu. Siehe meinen Nick. Socke und Schutz waren eigentlich nur Übergangsnamen, dann blieb es auch dabei. Carlos kam als Kitten aus Portugal, den Namen hab ich ihm gegeben. seeehr einfallsreich. Passt aber. Simon hieß unser damaliger Pflegekater. Sah aus wie ein Panzerknacker. Schatzi sagte „Mütze“, ist ja auch nur ein Pflegekater... er blieb und der Name auch.
Niki war ursprünglich Nikita. Ankor kam aus Spanien und brachte den Namen mit. Unser türkisches Sonnenkind Luna blieb Luna, Lunchen, Schätzelein.
die Fundkatze sah so fusselig aus. Schatzi sagt „Fluse“, geht eh bald wieder... denkste.

Du siehst, wir sind unglaublich einfallsreich....
__________________
Gabi mit
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


StreetCats Website
Gabi@streetcats.info
Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 23:09
  #6
Carla64
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Ganz im Norden
Beiträge: 123
Standard

Ich habe nur ein Tier umbenannt, das aus dem Tierschutz zu mir kam - und das ist meine Marisa - sie ist eine ganz besondere Katze und bekam im Tierheim den Allerweltsnamen Lucy...

Mit dem konnte ich mich schon vom ersten Moment an nicht gewöhnen - und ich wusste sofort, das ist eine Marisa. Sie musste noch 2 Wochen in der Quarantäne-Station bleiben, aber mit meiner Entscheidung, dass sie zu uns kommen würde, war sie auch den Mitarbeiterinnen die Marisa.

Eine besondere Katze braucht einen besonderen Namen.

Camembert behielt seinen Namen, den er vom Torre Argentina bekam. Jaguar hab ich selbst benannt, Suza auch - beide kannte ich als Kitten.

Dorle - den Namen wusste ich, als ich die kleine sah... Wiebeke - für den Namen haben wir etwas länger gebraucht, denn es waren eigentlich zwei. Und eine Freundin schlug Wolke und Wiebke vor. Wolke starb in der nächsten Nacht an Parvo und Wiebke blieb... Nur läßt sich Wiebke schlecht rufen, deshalb Wiebeke...

Punto - okay, er hat einen Punkt auf dem Kragen (Punto ital. Punkt), seine Schwester ist gestreift, okay getigert - da war der Name Linea denn logisch. Diesen Namen hatte mein Liebster ausgesucht, Italiener halt..

Die Hunde, die ich aus dem Tierschutz bekam, behielten ihren Namen, Shelly, Sani, Queenie, Amber, Hanno. Dann kam mein erster Welpe - ich brauchte einen Namen mit P - Paddington. Als drei Jahre danach ein Fundhund, den ein Freund meines Liebsten gefunden hatte, einzog, wollte ich einen Namen aus der Geschichte vom Paddington Bär haben. So wurde es eine Millicent...
Carla64 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 23:22
  #7
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 5.048
Standard

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Wir haben oft Leute, die ihren Tiere, die sie bei uns geholt haben, einen anderen Namen gegeben haben
Ha, da gehör ich net dazu!
Er heißt immer noch so wie damals als Du ihn mir eingetütet hast

Zitat:
Zitat von tigerlili Beitrag anzeigen
Du siehst, wir sind unglaublich einfallsreich....
Keine Panik, es geht schlimmer: eine Schildkröte namens „Schildi“

Zitat:
Zitat von Carla64 Beitrag anzeigen
Eine besondere Katze braucht einen besonderen Namen
Also jede Katze!
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 23:41
  #8
mucki 1
Forenprofi
 
mucki 1
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 20.446
Standard

Unsere Katzen sind ja alle TS Tiere. Aber nur Lilly hat ihren Namen aus dem alten Zuhause behalten. Der passt einfach perfekt zu ihr.

Gina hieß auf ihrer PS Missy. Das klang für mich aber zu sehr nach meinem Sternchen Lissy. Also wurde sie in Gina umbenannt.

Sally wurde in dem Labor, aus dem sie stammt nur mit einer Nummer geführt.
Auf der Pflegestelle, von der wir sie haben, wurde sie Luisa genannt. Der Name gefiel Menne aber nicht, so haben wir sie in Sally umbenannt.

Rocky hieß in Spanien Scart. Unser Kater hat sich hier aber ganz schnell an seinen neuen Namen gewöhnt.
__________________

Henry, Mütze, Simba, Willi und Luna:
ihr kamt auf leisen Pfoten in unsere Herzen geschlichen um dort für immer zu bleiben.
mucki 1 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 01:15
  #9
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 297
Standard

Als ich mir vor 12 Jahren zwei dreijährige Scheidungsopfer Ragdolls holte, wurden mir "Püppchen" und "Bällchen" mitgegeben. Die hießen so, weil Bällchen gerne mit Bällen spielte und Püppchen gerne an einer Puppe schlief. Aus Bällchen habe ich Bella gemacht (was auch viel passender war), aber zu Püppchen ist mir nichts ähnlich klingendes eingefallen, und so blieb sie das Püppchen. Laut Impfausweis hießen sie übrigens Oisira und Tara - nur wussten sie das nicht.
Bei meinen TS Katzen habe ich die Namen übernommen.
Tom ist außerdem der "Räuber", Jerry mein "Nuckelchen" und Merlino "das Männlein" oder "mein Klöpschen".
Five ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 07.12.2019, 01:34
  #10
Shnyfa
Erfahrener Benutzer
 
Shnyfa
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 186
Standard

Meine beiden wurden damals auf der Pflegestelle Georgy und Barney getauft, aber letzterer gefiel uns für den kleinen Kerl nicht.
So wurde er Louis (gesprochen ohne s ) und hört wunderbar auf den Namen, wenn er will
Georgy wird auch öfter mal Schorsch genannt
__________________
Shnyfa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 01:45
  #11
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.962
Standard

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Wir haben oft Leute, die ihren Tiere, die sie bei uns geholt haben, einen anderen Namen gegeben haben
Oft ist doch mal was dabei, was den Leuten nicht so gefällt und das ist ja auch in Ordnung
Den Katzen selbst ist es ja völlig egal
Dachte ich mir auch. Nur hört Ari so gut auf Ari, dass ich ihn eigentlich nicht unbenennen kann ;O
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 04:16
  #12
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 288
Standard

Also meine ersten zwei waren namenlose Kitten aus dem TS. Da stellte sich nicht die Frage Und sie bekamen die Namen Sam und Jule.

Momo wurde umgetauft. Gleich als ich das Wurffoto auf der Webseite der Pflegestelle sah war mir klar "das ist ein Momo" Er hieß Dominik. Hörte mit seinen 16 Wochen aber da noch nicht wirklich zuverlässig drauf. Also tauften wir ihn zu Hause um. Mir gefiel der Name auch nicht für einen Kater.

Ian hieß schon Ian im Tierheim. Er hörte da so klasse drauf,das wir ihn nicht umbenannten und dabei beließen (er war Schlag 1 Jahr als er bei uns einzog) Auch wenn wir den Namen erst etwas gewöhnungsbedürftig fanden,er passte irgendwie zu ihm.
Was wir machten,er bekam den Beinamen Pumpkin (wegen der Fellzeichnung/farbe) auf den er auch super hörte ^^

Merle war auch namenlos auf der Pflegestelle. Sie war noch Winzkitten und der passende Name war ziemlich schnell gefunden als sie bei uns im Wohnzimmer saß Sie wird oft Tiny gerufen,weil sie ziemlich klein geblieben ist.

Samu und Rufus haben wir tatsächlich umbenannt,auch wenn sie schon 1 1/2 waren. Aber sie hörten halt gar nicht und fühlten sich nicht angesprochen. Sie hießen zuvor Peppito und Carlito auf der Pflegestelle. Das gefiel uns selber auch nicht so ganz und fanden die Namen auch nicht passend für die zwei.
Nach ein paar Tagen beobachten und etwas kennenlernen hatten sie dann ihre jetzigen Namen und hören auch wunderbar drauf Selbst Samu der öfters beide Ohren auf Durchzug hat
Rufus nennen wir gerne Fuzzel oder Fuzz und Samu "Monkey" weil er -wenn er erzählt- Geräusche macht wie ein kleiner Affe Oo
__________________
Liebe Grüße


Sternchen Sam (29.04.2001 - 05.12.2012) Jule (05.05.2002-26.04.2014) und Ian (15.06.2012-09.10.2018)
Flederviech ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 05:35
  #13
Osterkatzen
Erfahrener Benutzer
 
Osterkatzen
 
Registriert seit: 2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 660
Standard

Annie und Bonny habe ich als Kitten aus der Wurf-Pflegefamilie übernommen. Sie hatten eigentlich keine Namen, aber Bonny nannten sie beiläufig Luna. Da gefühlt jedes 3. Haustier Luna heißt, war das nix für mich.

Mojo lebte vorher bei einer Freundin, deren Wohnung für so ein Energiebündel nicht genügend Platz bot, mit dem Namen habe ich ihn kennen und lieben gelernt. Selbstverständlich bleibt er Mojo. Ganz abgesehen davon, dass der Name einfach zu ihm passt.
__________________
Osterkatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 05:43
  #14
TiKa
Benutzer
 
TiKa
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 63
Standard

unsere beiden Kater kamen vor 2 Jahren aus dem Tierschutz, mit ungefähr 8 Jahren zu uns und hießen Tim und Karlson. Wir fanden die Namen toll aber gehört hat keiner darauf, worauf wir sie Timmy und Karlie gerufen haben, was ihnen anscheinend gefällt, denn darauf hören sie (meistens)
TiKa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 06:46
  #15
Osterkatzen
Erfahrener Benutzer
 
Osterkatzen
 
Registriert seit: 2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von STVNVLZ Beitrag anzeigen
Hey Olaf,

die damals "kleine" Garfield oder Garfi, ist wie der Titel vermuten lässt eigentlich ein Mädchen. Lange Geschichte, ich hoffe ich sprenge nicht den Rahmen damit, ich bin kein sonderlich guter Geschichtenerzähler. :/


Sie ist mir auf dem Dorf "zugelaufen", weil sie auf dem Bauernhof nebenan nichts zu fressen bekam und die Mutter verstorben war (laut Bauern). Ich begann also ihr Futter zu kaufen und hinzustellen. Das bekam meine Mutter sehr lange nicht mal mit (damals Vollzeit Angestellte). Garfi blieb allerdings immer auf Sicherheitsabstand zu mir und war recht schreckhaft. Aber ich hab das Ganze auch nicht gemacht um sie irgendwie zu zähmen, streicheln oder zu meinem Haustier zu machen. Einfach, weil es mir Leid tat, dass sie so abgemagert ist und der Bauer so ein "Aloch" (damals in meiner Vorstellung zumindest, natürlich ist das komlizierter).

Nach einiger Zeit, ich schätze mal so zwei Monate, kam sie durch die offen stehende Tür hinein, da ließ sie sich das erste Mal von mir streicheln und ich schloss sie dann auch plötzlich richtig ins Herz. Ich beschloss also ihr einen Namen zu geben und hatte zu dem Zeitpunkt (kein Scherz) Lasagne im Ofen gehabt und dachte, dass ich sie so angelockt habe. Garfi hat natürlich ein wunderschönes orange/rotes Fell, die Entscheidung zum passenden Namen, fiel mir damals also leicht. Ich hatte vorher nicht über einen Namen nachgedacht und auch nicht den Bauern gefragt. Also Garfield.

Zu dem Zeitpunkt kannte ich Ihr Geschlecht nicht, erst als sie irgendwann immer länger geblieben ist und der Bauer sich einverstanden erklärte, dass ich sie chippen, entwurmen und allgemein behandeln lasse, stolperte ich darüber und blieb dabei, bis heute. Einfach für so eine Situation, mit dem Namen verband und verbinde ich auch diese kitschige Geschichte und eine treue Begleiterin seit dem mehr in meinem Leben. Nun ist sie 14 Jahre bei mir. ich vermute mal ich habe in der Phase meines Lebens, nie wieder eine so gute, reife und uneigennützige Entscheidung getroffen.


PS: Theoretisch gingen sogar die Tierarztkosten damals auf mein Taschengeld, welches ich angespart hatte für eine Mofa. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch in der Schule und das Paradebeispiel eines pubertierenden Jungen. Meine Mutter besorgte mir allerdings eine Mofa, als sie bemerkte wofür ist das Geld benutzt hatte.

PPS: Entschuldigt ggf. die lang geratene Antwort, aber mir fiel es schwer etwas rauszukürzen o.ä.. Bin neu hier und wollte das daher gern mit euch teilen und vermute das sich niemand dran stört.


Hallo, ich bin übrigens Steven und meine Zeichensetzung ist leider nur Gefühlssache, also nicht wundern bitte. Ich bemühe mich momentan das aufzufrischen.
Hi Steven und Garfi,
herzlich willkommen im Katzenforum!
So eine schöne Geschichte liest man doch immer gerne!
Osterkatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzen-Steckbriefe | Nächstes Thema: Zweifelhafte "Influencer" »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen ohne Namen xRaphaela Verhalten und Erziehung 4 12.10.2013 13:33
Ich bin mir noch nicht sicher, Katzen oder nicht Nelly 1 Die Anfänger 38 04.01.2012 13:56
Katze hört nicht auf ihren Namen Nikraut Verhalten und Erziehung 17 26.04.2011 10:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:09 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.