Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2019, 21:55
  #16
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.561
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Falsch interpretiert oder gehyped, kommt dann der grösste Mist bei 'raus.
War mal in einem Reitkurs, an dem 3-4 Geschädigte eines solchen Gurus teilnahmen. Die konnte nicht mal geradeaus an der Wand lang eiern, sprich, ihre Pferde in keiner Weise steuern. Was es heißt, sich zu 5 oder 6 mit sowas eine Reithalle teilen zu müssen, könnt Ihr Euch das vorstellen?
Dass man mit falschem Reiten nicht nur oft direkt grob ist und Schmerzen verursacht, sondern dass auf lange Sicht dem Pferd der gesamte Bewegungsapparat verspannt und vermurkst wird, brauche ich hier nicht weiter auszuführen.
Aus diesem Grund, so erinnere ich es, war die Reitstunde anfänglich ewig langweilig, weil wir da mit übergeschlagenen Steigbügeln immer geradeaus trotteten auf den Ponies und lernten, erstmal gerade zu sitzen und das Pferd solange auf dem Hufschlag laufen zu lassen, immer an der Bande lang. Immer im Kreis und mit korrektem Abstand zum Vordermann, bis auch der leichte Trab ohne Bügel klappte. Schönen Gruß von der Oberschenkelmuskulatur!
Und wir waren da meiner Erinnerung nach nie weniger als zehn Kinder (und entsprechend Ponies) in der Gruppe....

Die Motivation war damals bei uns so hoch, dass wir uns gewissermaßen darum prügelten, die Lederpflege machen zu dürfen (die Hohe Schule, jedenfalls im Vergleich zum Misten und Pferdestriegeln ^^). Auch das Putzen der Pferde vor und nach der Stunde war heiß umkämpft; so waren wir kleinen Mädchen seinerzeit aufgestellt.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.12.2019, 09:24
  #17
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.810
Standard

Ich hab mit verbundenen Augen reiten gelernt - ohne Sattel und Zügel.
Und vorher gabs wochenlang Gleichgewichtsunterricht auf einer rutschigen Decke auf der obersten rumden Stange eines Fenzzauns sittzend.

Btw, wenn Pferdli nimmer barfuss laufen kann, sollte man sowohl Zucht als auch Haltung überdenken. Da stimmt da dann gewaltig was nicht.

Meine Pferdlis liefen immer barfuss und nur mein Araber hatte bisweilen unter bestimmten Umständen die Vexiereisen an.

Mein FreeRange war zeitlebens barfuss - auf jedem Gelände und jeder Strecke und das hat seinen Füssen null ausgemacht. Aber die Freeranges sind halt keine überzüchteten verhätschelten Kuschelpferdchen, die nur den Weg von der Box zur Reithalle uns zurück kennen ... das sind knochenharte Pferde, gesund und sauber im Charakter und absolute Verlasstiere in jedem Geläuf.
__________________
Viele Grüße,
Jorun (Stolze Patin von Tigerlillis Haldir)


Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 10:50
  #18
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.614
Standard

Kleine Korrektur, vor vielen Jahren mal einen Vortrag von einem Typ aus dieser HUf- und Klauenpfleger-Riege gehört. Contra Strasser-Schule damals. Der sagte, von 10 Pferden können etwa 6 problemlos auf Barfussgehen umgestellt werden, bei 2 wirds SEHR lange dauern und mühsam sein, und bei 2 wird und wird es nicht gehen. Er sagte auch, Fuss-Aua und Lahmheiten ziehen ein Fluchttier über Wochen psychisch 'runter.
Also wenns nicht geht, gehts nicht.
In den letzten 10 Jahren mindestens waren wir in einer Gegend mit ganz wenig SChotterwegen, Rest Wiesen- und Waldwege. Oder Asphalt. Alles kein Ding, und es ist toll, das Gesch*** mit Hufeisen hinter sich zu lassen. Aber wenn man halt nur derbe Schotterwege hat, um überhaupt da drauf ins Gelände zu kommen, und das Pferd in Form halten will, macht man halt zumindest vorn Eisen drunter. Wenns nimmer laufen MAG!!!!! - pfeife ich auf die Barfuss-Religion, das geht so einfach nicht. Wir haben einfach keine freie Steppe mehr.

Und zu den "Influencern" - nein, wir brauchen keine neuen Haustierarten! Die Tierheime sind schon voll mit denen, die wir haben... man muss auch diese Igelchen nicht noch zusätzlich züchten. NEIN.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 11:48
  #19
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.810
Standard

OMalley genau für sowas gibt's Vexiereisen.
Sobald man im Gelände ist, kommen die wieder runter und gut is.

Und wie schon gesagt, Tiere mit gesunden Hufen, die weder überzüchtet noch falsch gehalten sind, stecken auch gelegentlich Schotter weg.
Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 13:29
  #20
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.614
Standard

Ja, mei, Jorun, wenns bei Dir nur Schwarz oder Weiß gibt - wie für viele andere Pferdeleute auch (mit ein Grund, sich keinen Nachwuchs mehr zu holen... ich bins echt leid geworden über viele Jahre...) Pferd ist 28 und in Pension, mit GESUNDEN Gräten... also so viel verkehrt gemacht haben wir wohl nicht.
Vexiereisen? Nie gehört/gelesen. Hufschuhe? Waren uns unsymbadsch. Klebebeschlag? Hab nie wen gefunden, ders gemacht hätte. Hufpflegerin: Hat noch viel "Empfindlichkeit" weg bekommen über die Zeit.
(und warum verteidige ich mich schon wieder??? Hate it!)

Fakt war, dass der Typ in dem Vortrag damals sehr plausibel gesprochen hat. Hat man nun mal ein empfindliches "überzüchtetes" Pony, muss man sich halt drauf einstellen, so oder so...
OMalley2 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 15:46
  #21
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.810
Standard

OMalley mir ist es vollkommen wurscht was Andere mit ihrem Pferd tun oder nicht.
Fakt ist, wer barhuf will und Pferd nur auf bestimmtem Geläuf Probs hat, der kann Vexiereisen nehmen, wenn so Geläuf zwischen Stall und eigentlichem Gelände ist.
Wer zu faul ist jedesmal abzusteigen und die Eisen an- bzw abzuschrauben ... jo meine der soll halt beschlagen sich aber ned beschweren dass es nix für empfindlichere Barhufer gibt.

Btw. Es gibt heutzutage nur noch wenige Hufschmiede, die ihr Handwerk wirklich verstehen. Wie kaputt Pferde durch falschen Beschlag gemacht werden .... Da grausts einem und das wird leider immer mehr.
Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 15:58
  #22
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.614
Standard

stimmt, der aktuelle SChmied meinte auch, nur mit Eisen könnte man den einen, steilen Vorderhuf mit den eingezogenen Trachten beeinflussen. Das ist Käse, ich habs früher bei der Hufpflegerin GESEHEN, dass es komplett anderst geht und auch die Fühligkeit sukzessive nachlässt. Und dieses Pferd hatte den schiefen Huf seit ichs kenne, das sind jetzt bald 27 Jahre!!!

Und zurück zu den "Influencern", erinnere da mal so eine Pferdeflüsterer-Serie im Fernsehen, hab die erst später in Youtube kennengelernt. Da rollen sich die Zehennägel auf, echt. Bin selber ja eine echte Sonntagsreiterin und mit mir und dem Möchtegernhengst, das klappte auch nur, weil er ein gutmütiges Naturell hat, dazu den arterhaltenden Hang zum Energiesparen des echten russischen Naturburschen und weil die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln haben (miraufdieschulterklopf)... aber was die DA für teuer Geld abgeliefert haben, schlägt dem Fass den Boden ins Gesucht. Und dann machen das zig Tausend Reitersleute nach, weil die sind ja im Fernsehen, die müssens ja wissen. Gottohgottohgott.....

Tierschutzrelevant und lebensgefährlich - das volle Paket...
OMalley2 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 16:14
  #23
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 937
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Und zu den "Influencern" - nein, wir brauchen keine neuen Haustierarten! Die Tierheime sind schon voll mit denen, die wir haben... man muss auch diese Igelchen nicht noch zusätzlich züchten. NEIN.
Ja, leider gibts viel zu viele besitzerlose Tiere... Aber solange Exoten kaum je im Tierheim landen (und wenn, dann sehr schnell vermittelt werden können), wäre es mir lieber, wenn die Leute statt der hunderttausendsten Katze lieber ein paar Exoten züchten würden.

Hinzu kommt, dass (zumindest in Österreich) die gesetzlichen Haltungsvorschriften für Exoten/Wildtiere sehr viel besser sind. So muss man z.B. einem Igel 6m² zur Verfügung stellen, während man einen Goldhamster auf 60x30cm halten darf (obwohl letzterer vermutlich den größeren Bewegungsdrang hat).
__________________
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 20:37
  #24
Lola&Leo
Benutzer
 
Lola&Leo
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 32
Standard

Irre, die reist echt mit dem armen Igel durch die Welt......Man war die Welt vor den Influencern schön
Lola&Leo ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.12.2019, 21:00
  #25
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.614
Standard

Naja, gibt auch Wohnmobilisten mit Katzen etc. - da kann man nun drüber streiten, wenn man mag (letztlich entscheidet die Katz' ob sie da mitspielen mag oder nicht....) - aber den Hype draus machen? Damit jeder Depp das nachmacht?
Nun gut, muss jeder selbst entscheiden.
OMalley2 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 21:59
  #26
Aleteia
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 60
Standard

Ich find vor allem schlimm, dass die Katze alleine ist und das so jung.

Und ja, es ist ein Weißbauchigel, aber auch für den ist ein Hotelzimmer nach dem anderen ja nicht artgetecht.
Ich wünsche mir, dass sowas irgendwann aufhört und die Leute einfach wieder im Büro arbeiten müssen, statt ihre verlorenen Lebensträume an wehrlosen Lebewesen ausleben müssen.
Aleteia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 10:31
  #27
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.614
Standard

Ein weiterer Trend sind ja extra gezüchtete Füchse als Haustiere u.s.w.
Ohne Worte...
OMalley2 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 11:35
  #28
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Ein weiterer Trend sind ja extra gezüchtete Füchse als Haustiere u.s.w.
Ohne Worte...
Ich hätte so wahnsinnig gerne einen Fuchs Natürlcih weiß ich, dass das nicht geht und überhaupt...aber meine innere 6 Jährige hätte gerne einen Fuchs
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 11:40
  #29
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.614
Standard

Ja, die sind ja auch tolle Tiere! In Youtube findet man Filme von einem Briten, der welche hält und sagt, sie wären einfach super. ABER er hält sie allein im Zwinger... zwar freuen die sich die Pfote ab, wenn er kommt, aber ... hm... noch Fragen?
Ich hätte es immer gehasst, wenn mein Pferd mich mit Wiehern begrüßt, weil es 23 h am Tag in einer Box steht. Das hat nix mit Flicka- und Fury-Romantik zu tun, wenn man nur angeplärrt wird: Gut, dass wer kommt, lass mich hier RAUS sonst werde ich verrückt! Nein danke.
War zwar immer bissi unromantisch, wenn der Russe mich erkannt hat - er kam eigentlich IMMER zu mir, aber überwiegend gemächlich. Raus aus seiner Gruppe. Oder hinter mir drein, wenn er wusste, wir gehen Apfelbaum abernten oder ich hab was in der Tasche. Aber das ist nun mal Pferdeart. Punkt.
OMalley2 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 13:50
  #30
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 937
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Ja, die sind ja auch tolle Tiere! In Youtube findet man Filme von einem Briten, der welche hält und sagt, sie wären einfach super. ABER er hält sie allein im Zwinger... zwar freuen die sich die Pfote ab, wenn er kommt, aber ... hm... noch Fragen?
Natürlich bräuchte man keine Füchse als Haustiere. Aber besser ein Fuchs(-Pärchen? Keine Ahnung, wie gesellig Rotfüchse sind) in einem abwechslungsreich gestalteten 500m² Zwinger, als ein Pferd, das 23h am Tag in der Box steht, oder?

Ich habe übrigens Landschildkröten, auch so unnötige Wildtiere, aber irgendwie bezweifle ich, dass ihnen die Freiheit in ihrer kargen Heimat lieber wäre, als ihr Gehege hier in Mitteleuropa, wo sie von Frühling bis Herbst saftiges Grünzeug und fette Nacktschnecken finden können.
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: TS-Katzen, Namen: umbenannt oder nicht? | Nächstes Thema: Der blanke Horror »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 16:31
Deutschland Dringend-"Oldie" Moritz (11J.), eher "Einzelkater" (M) sucht Zuhause oder PS,München tiedsche Glückspilze 14 29.06.2014 17:00
Sind die "heutigen" Katzen wirklich "sensibler" oder machen wir einfach zu viel? chrissie Katzen Sonstiges 70 27.11.2013 10:35
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 09:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.